Jump to content
Sign in to follow this  
Pusteblümchen

...*Was mir fehlt*...

Recommended Posts

Pusteblümchen

Was mir fehlt

an manchen Tagen...

nicht allen....

aber eben manchmal...

ist die Schulter...

an die ich meinen Kopf

einfach nur so...

ohne Worte

anlehnen kann.....

Etwas Warmes... welches mich

und das ich

berühre....

Was mir fehlt...

an manchen Tagen...

nicht allen...

aber eben manchmal...

ist jemand...

dem ich mitteilen kann...

was ich denke....

einfach nur so...

Worte

die ich mich sonst

nie getraue...

zu sagen.

Etwas Warmes... das zuhört

und wo ich sein darf.... wie ich bin.

Was mir fehlt....

an manchen Tagen... nicht allen...

aber eben manchmal....

ist eine Hand...

die mich begleitet...

die mich anfasst....

mich spüren lässt....

dass da jemand

zuverlässig

bei mir ist.....

Nicht um meine

Entscheidungen

zu treffen.

Nein....

nur etwas Warmes...

das mir vertraut

und dem ich

vertrauen kann.....

Was mir fehlt....

an manchen Tagen...

nicht allen....

aber eben manchmal...

ist inneres Verstehen

mit und ohne Worte...

Vertrauen....

so mich geborgen fühlen...

als säße ich

in einem kleinen Raum

und da wäre nichts....

als mein zweites

ICH... in das ich mich

und das sich in mich

Fallenlassen kann....

ohne Angst....

Ich könnte

wieder

nur

auf kalten

Stein prallen ......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lioness

Hi,

ohne Überheblichkeit, und noch mit Einschränkungen, denn auch ich benötigte noch Impulse.

Ein mir sehr wichtiger und nahe stehender und wahrer Freund hat mir einen Kalender geschenkt. Und da steht tatsächlich für heute u.a. drauf:

"Sei dir selbst eine Insel"

Um da hinzukommen, so denke ich, müssen wir uneingeschränkt alle lieben inkl. uns.

Dann fühlen wir uns nicht mehr einsam und unterliegen nicht mehr der Vorstellung, man benötige den Austausch, wie wir ihn für gewöhnlich kennen. Auch nicht mehr hin- und wieder, auch nicht manchmal. liebe Grüße.

Edited by Lioness

Share this post


Link to post
Share on other sites
irmi

Hi,

ohne Überheblichkeit, und noch mit Einschränkungen, denn auch ich benötigte noch Impulse.

Ein mir sehr wichtiger und nahe stehender und wahrer Freund hat mir einen Kalender geschenkt. Und da steht tatsächlich für heute u.a. drauf:

"Sei dir selbst eine Insel"

Um da hinzukommen, so denke ich, müssen wir uneingeschränkt alle lieben inkl. uns.

Dann fühlen wir uns nicht mehr einsam und unterliegen nicht mehr der Vorstellung, man benötige den Austausch, wie wir ihn für gewöhnlich kennen. Auch nicht mehr hin- und wieder, auch nicht manchmal. liebe Grüße.

@Liones

Das ist Freiheit

und die einzige Form

in der Liebe endlos gelebt werden kann

Liebe die geben und nehmen kann ohne daran kaputt zu gehen34854-gbpics.eu.gifhttp://www.gbpics.eu/

ein Wunschtraum

der mir manchmal eine kleine Weile gelingt

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Um da hinzukommen, so denke ich, müssen wir uneingeschränkt alle lieben inkl. uns.

Das denke ich nicht. Alle Menschen zu lieben, würde mich definitv überfordern. ;) Was man aber umsetzen kann, ist eine positive Grundeinstellung zu dem Gegenüber. Auch das gelingt mir nicht immer. Aber wenn es gelingt, erleichtert es ungemein die Kommunikation.;)

Und manchmal erachte ich es als hilfreich, einige Menschen nicht zu nah an mich "heranzulassen". Ganz einfach, weil sie mir nicht guttun. Ich plädiere für einen gesunden Egoismus, der auf Selbstvertrauen basiert (Und ja, dazu ist es Bedingung, dass man sich selbst liebt oder wertschätzt oder wie auch immer man dies nennen möchte.).

Die Kunst dabei ist, sich selbst nicht zu überschätzen. Das richtige Maß zu finden.

Dann fühlen wir uns nicht mehr einsam und unterliegen nicht mehr der Vorstellung, man benötige den Austausch, wie wir ihn für gewöhnlich kennen. Auch nicht mehr hin- und wieder, auch nicht manchmal. liebe Grüße.

Naja, Lioness, ohne den Austausch wie du es nennst, wäre doch das Leben um vieles ärmer. Was ich allerdings bei mir beobachte, dass ich mir meine Gesprächspartner zunehmend bewusst aussuche. Menschen, mit denen man vertrauensvoll reden und lachen kann, aber auch Anteil an deren Leben nimmt.

Auf oberflächliche Kommunikation verzichte ich auch mal, wenn ich keine Muße habe. Weil sie mir einfach nichts sagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Hi,

ohne Überheblichkeit, und noch mit Einschränkungen, denn auch ich benötigte noch Impulse.

Ein mir sehr wichtiger und nahe stehender und wahrer Freund hat mir einen Kalender geschenkt. Und da steht tatsächlich für heute u.a. drauf:

"Sei dir selbst eine Insel"

Um da hinzukommen, so denke ich, müssen wir uneingeschränkt alle lieben inkl. uns.

Dann fühlen wir uns nicht mehr einsam und unterliegen nicht mehr der Vorstellung, man benötige den Austausch, wie wir ihn für gewöhnlich kennen. Auch nicht mehr hin- und wieder, auch nicht manchmal. liebe Grüße.

Liebe Lioness,

Der eine will hier hin der andere da hin.

Das einzige was wir alle irgendwann mal "uneingeschränkt ".....nicht mehr oder weniger,hin und wieder und auch nicht manchmal "müssen" ist sterben. ;-)

Liebe Grüße

Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lioness

Hallo ihr Beiden :),

klar, kann ich Euch aus Eurer Perspektive verstehen.

Da gibt es aus Eurer Sicht heraus auch gar nichts gegen zu argumentieren. Und so ganz fremd war mir das nun auch wieder nicht. :wub:;)

Ich stelle jetzt dennoch eine weitere Aussage. B) Fangen wir langsammmmmmm an uneingeschränkt JEDEN zu wertschätzen. So verändert sich unsere eigene Sichtweise so, dass wir uns niemals mehr einsam fühlen werden. Und eine innerliche Freude fängt an sich breit zu machen. :wub::wub::wub:

Ist es nicht so, dass je nachdem wie WIR drauf sind, WIR so auch anfangen die Leute zu sehen. Sind wir gut drauf, könnten wir die GANZE WELT umarmen. Sind wir schlecht drauf, so übersteigert sich UNSER Bild von SCHLECHT. Und es kann sogar sein, dass WIR sogar bei unseren besten Freunden und Partnern Fehler finden, sie kritisieren. Und das mitunter auf recht unschöne Art und Weise. Kannte ich alles.

Das ist nicht korrekt.

Keiner ist nur gut, und keiner ist nur schlecht. Jeder hat auch positive Eigenschaften (ok, manchmal muss man schon genauer hinsehen) und manchmal sind für uns die wahren Motivationen von denen gar nicht bekannt.

Die Freude und das Feuer liegt in Einem. Da braucht man dann keinen mehr zum anheizen, aufwärmen. Und wenn man wieder Vorstellungen nachhängt, dann tuts auch eine Heizdecke. :lol: :lol:;)

Und hat man einen Partner, so ist es glaube ich schon eine hohe Kunst, dass man liebt ohne dafür etwas zurück zu erwarten. Sie/ihn glücklich machen zu wollen. Keine Rechnung aufstellen: Wenn ich das jetzt für dich tue, tue du dann dies oder das für mich. Ich kann mir vorstellen, dass so etwas auch glücklich machen kann.

Blümchen, ich habe schon verstanden was du meinst und es ist auch ok so. ;)

Dann kann ich mir zudem vorstellen, dass das was ich hier so gerade schreibe, für einige noch nicht mal im Kleinen nachvollziehbar ist. Kann ich auch verstehen.

Soll sich doch keiner einsam und alleine fühlen. Auch nicht manchmal.

liebe Grüße

Edited by Lioness

Share this post


Link to post
Share on other sites
renyo11

@lioness

das glueck und die liebe stecken in jedem von uns. wir muessen nicht suchen, wir haben alles.

wenn du die stimme im kopf zum schweigen bringst bist du frei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lioness

@lioness

das glueck und die liebe stecken in jedem von uns. wir muessen nicht suchen, wir haben alles.

Hi renyo,

Na da versteht mich jemand. :)

Aber setze nicht voraus, dass das jeder so sieht, deshalb ist darüber nachdenken und reden - eben für Andere - auch mal angebracht. ;)

Edited by Lioness

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Hallo ihr Beiden :),

klar, kann ich Euch aus Eurer Perspektive verstehen.

Unsere Perspektive kannst Du nur vermuten ;-)

Da gibt es aus Eurer Sicht heraus auch gar nichts gegen zu argumentieren. Und so ganz fremd war mir das nun auch wieder nicht. :wub:;)

Es gibt nichts zu argumentieren und doch tust du es ;-)

Ich stelle jetzt dennoch eine weitere Aussage. B) Fangen wir langsammmmmmm an uneingeschränkt JEDEN zu wertschätzen. So verändert sich unsere eigene Sichtweise so, dass wir uns niemals mehr einsam fühlen werden. Und eine innerliche Freude fängt an sich breit zu machen. :wub::wub::wub:

Die Freude und das Feuer liegt in Einem.

Ich vermute mal das dies 100% der/die Leserinnen dies wissen .

Da braucht man dann keinen mehr zum anheizen, aufwärmen. Und wenn man wieder Vorstellungen nachhängt, dann tuts auch eine Heizdecke. :lol: :lol:;)

Da wären wir beim teilen,Freude machen.Ich teile selbst meine Vorstellungen zum anheizen und aufwärmen mit einer Heizdecke aus Fleisch & Blut.

Kein Fleisch&Blut vorhanden :Bin ich ganz gut in der Lage das Feuer in mir selbst zu löschen,ne Heizdecke würde mich daran hindern :D

Bei Stromausfall nützt die beste Heizdecke recht wenig :D

Und hat man einen Partner, so ist es glaube ich schon eine hohe Kunst, dass man liebt ohne dafür etwas zurück zu erwarten. Sie/ihn glücklich machen zu wollen.

Wer liebt ....der gibt....

Blümchen, ich habe schon verstanden was du meinst und es ist auch ok so. ;)

Du vermutes mich verstanden zu haben ;)

Lieben Gruß

Pusteblümchen

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

@lioness

das glueck und die liebe stecken in jedem von uns. wir muessen nicht suchen, wir haben alles.

wenn du die stimme im kopf zum schweigen bringst bist du frei.

:daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lioness

Hi Blümchen.

Du lieferst gerade nahezu das perfekte Beispiel eines eigenen Paradoxons.

Und das andere ist, zumindest ich habe versucht ggf. Verständnis/Toleranz für eine andere Meinung zu entwickeln. Tut nicht weh, kann man ruhig mal probieren PB. :D

Wie dem auch sei, ich wünsche dir alles Liebe. Stets in dir und somit auch um dich herum. ;)

ps.

Wenn Du jemanden zum kuscheln und quatschen suchst, hier gibt es glaube ich sogar so etwas wie eine Partnerbörse. (ohne Ironie!). Ist vielleicht angebrachter.

Edited by Lioness

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Hi Blümchen.

Du lieferst gerade nahezu das perfekte Beispiel eines eigenen Paradoxons.

Und das andere ist, zumindest ich habe versucht ggf. Verständnis/Toleranz für eine andere Meinung zu entwickeln. Tut nicht weh, kann man ruhig mal probieren PB. :D

Wie dem auch sei, ich wünsche dir alles Liebe. Stets in dir und somit auch um dich herum. ;)

ps.

Wenn Du jemanden zum kuscheln und quatschen suchst, hier gibt es glaube ich sogar so etwas wie eine Partnerbörse. (ohne Ironie!). Ist vielleicht angebrachter.

Liebe Lioness,

Wie ich feststelle bist du noch sehr weit davon entfernt dir selber eine Insel zu sein.

Wünsche dir recht viel durchhaltevermögen beim üben.

Lieben Gruß

Pusteblümchen

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.