Jump to content
Wurmli

Seid Ihr mit Eurem Hautarzt & Behandlung zufrieden?

Recommended Posts

Wurmli

Hallo Ihr lieben,

nachdem ich sehr viel gelesen habe hier, möchte ich gerne eine Umfrage starten.

Seid Ihr zufrieden mit eurem Hautarzt & Behandlung?

Freue mich viele Antworten zu bekommen und das wir uns Austauschen können.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andreas

Ja ich bin sehr zufrieden,mit meinem Hautarzt :) .

Bekomme alles was ich möchte :) .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der_Björn

Da es in meiner Gegend (meines erachtens) keine wirklich guten Niedergelassenen Hautärzte gibt, bin ich nur noch in der Uniklinik in Bonn in Behandlung.

Ich habe durchweg nur Positive Erfahrungen mit den Ärzten sowie dem Pflegepersonal gemacht.

Liebe Grüße

Björn

Edited by Der_Björn

Share this post


Link to post
Share on other sites
xelila

Mit niedergelassenen Hautärzten hab ich leider keine guten Erfahrungen gemacht, ignorant, uninteressiert und eher auf kosmetische (geldbringende) Behandlungen aus.

Sicher sind nicht alle so, aber die ich bisher hatte, waren es leider.

In der Hautklinik Erlangen bin ich dagegen zufrieden, bekomme eine Behandlung die hilft, und die Ärzte sind freundlich. Zwar habe ich dort nicht immer den gleichen Arzt, weil das auch ein Lehrkrankenhaus ist und daher die jungen Ärzte wechseln, aber das ist ok.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest bruno1234

Mit niedergelassenen Hautärzten hab ich leider keine guten Erfahrungen gemacht, ignorant, uninteressiert und eher auf kosmetische (geldbringende) Behandlungen aus.

Sicher sind nicht alle so, aber die ich bisher hatte, waren es leider.

mußt nicht unbedingt pauschalieren, hast ja eingeräumt, daß es auch andere gibt. Das ist eben Deine Erfahrung,

ich könnte oben gesagtes einigen (einige viele) Orthopäden zuordnen. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der_Björn

Mit niedergelassenen Hautärzten hab ich leider keine guten Erfahrungen gemacht, ignorant, uninteressiert und eher auf kosmetische (geldbringende) Behandlungen aus.

Sicher sind nicht alle so, aber die ich bisher hatte, waren es leider.

Dem kann ich (in meinem Fall) nur zustimmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
leihei

ich bin auch nicht zufrieden mit den Niedergelassenen. Sogar ziemlich unzufrieden.

Ich bin vor 6 Jahren ambulant in der Klinik untergekommen damit ich wenigstens die Medikamente bekomme die noch was bringen.

Die niedergelassenen allerdings zuckten nur mit den Schultern und wollten mich stationär abschieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Schönen Ostermontag euch Lieben,

Ist ja doch irgendwie erschreckend das doch einige nicht nur unzufrieden sind sondern auch noch keine richtige Behandlung bekommen.

Ich bin ja noch nicht all so lang hier im Forum, gibt es denn eine Liste mit guten Ärzten & Klinken die man einsehen kann?

Bisher hatte ich Glück mit meiner Hautärtzin.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Ich bin ja noch nicht all so lang hier im Forum, gibt es denn eine Liste mit guten Ärzten & Klinken die man einsehen kann?

Hallo

Ja die gibt es, und zwar hier >>>> http://www.psoriasis-netz.de/aerzte.html

Vielleicht hilft sie dir ja ein Wenig :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bellis

nein, ich bin leider nicht zufrieden...

das liegt nicht in erster linie an der medikation, sondern an mangelnder beratung/ begleitung in bezug auf die krankheitsbewältigung....als die psoriasis so heftig bei mir ausbrach anfang des jahres und dann noch das ganze gesicht betroffen war und ich weinend im sprechzimmer sass, weil ich von arbeit, körperpflege, zur bestrahlung fahren, zwei kinder alleine erziehen, mit mir und allem völlig überfordert war...da hätte ich mehr als einen mitleidigen blick und schulterzucken gebraucht.

meine hautärztin ist unter anderem in der psoriasis-sprechstunde an der uniklinik anzutreffen...eigentlich MÜSSTE sie doch wissen, wie psychisch belastend diese krankheit sein KANN.....

auf die reha hat mich erst der hausarzt gebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
peti08

ich bin auch nicht zufrieden, denn meine hautärztin hat zu mir gesagt, sie sind doch vom fach, sie wissen ja wie man ne akute pso pflegt...keine einfühlsamen worte....sie wissen, es ist nicht heilbar, damit müssen sie lernen zu leben...:blink:...

ich stand da...wenn sie mir eine geklebt hätte, des wäre die gleiche wirkung gewesen...letzte woche, habe ich dann versucht über eine therapie mit fumaderm zu reden....:o....ohne worte....mein entschluss ist gefasst....ich suche mir jetzt einen kompetenten arzt...oha...schwere aufgabe...

glg peti

Share this post


Link to post
Share on other sites
MathiasM

Da es in meiner Gegend (meines erachtens) keine wirklich guten Niedergelassenen Hautärzte gibt, bin ich nur noch in der Uniklinik in Bonn in Behandlung.

Ich habe durchweg nur Positive Erfahrungen mit den Ärzten sowie dem Pflegepersonal gemacht.

War bei mir so ähnlich. Zu meinen Studentenzeiten in Weimar hatte ich erst eine ziemlich gute niedergelassene Hautärztin. Aber die ging dann irgendwann in Pension. Mit deren Nachfolgerin und einer anderen Hautärztin war ich ziemlich unzufrieden. Also fuhr ich die 20km zur Uniklinik nach Jena. Und bin dann Jahre dort geblieben, stationär wie ambulant. Der Unterschied an Qualifikation und Interesse zu den niedergelassenen Docs war einfach zu deutlich. Auch wenn man an der Uniklinik nicht immer denselben Arzt hat. Meine Besuche in Jena endeten erst, als ich aus beruflichen Gründen in die Schweiz gezogen bin.

Mein Hautarzt und mein Rheumatologe in der Schweiz wußten beide, wo bei der Pso ihre Kragenweite zu Ende ist - und haben mich dann ins Uni-Spital nach Zürich geschickt.

Viele Grüße,

Mathias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans1000

Hallo,

meine Erfahrungen mit niedergelassenen Hautärzten sind schlecht, wenn es um die Behandlung der Psoriasis geht. Die letzte Erfahrung war, daß mein Hausarzt geraten hat, doch den Dermatologen(der hat auch nichts getaugt) zu wechseln. Ich fragte daraufhin nach einer Empfehlung und bin dieser auch gefolgt. Die Ernüchterung kam dann auch schnell, daß mir der Arzt vorgejammert hat, wie teuer die Medikamente sind und hat mir dankenswerter Weise eine Kortison-Salbe verschrieben (ich hatte da einen PASI von 20). Ich muß aber zugeben, daß er mir dankenswerterweise noch angeboten hat, mich für eine Dithranolbehandlung in die Klinik einzuweisen, was ich aus beruflichen Gründen aber abgelehnt habe.

Es ist schon interessant, wie diese Quacksalber auf ihren Homepages werben. Für Psoriasis werden die modernsten Therapien dort angeboten, aber wehe , Du willst diese bekommen. Anders sieht es aber bei den individuellen Gesundheitsleistungen, die der Patient privat bezahlen darf. Diese werden einem gerne offferiert.

Ich bin bei dem besagten Hautarzt noch in Behandlung, allerdings nur noch wegen "normaler" Beschwerden. Erlebnisse in dieser Praxis habe ich aber immer wieder, was den Umgang mit Patienten angeht. Letztesmal wollte eine Patientin die Praxisgebühr mit einem 50 Euro Schein bezahlen, woraufhin die Arzthelferin ihr entgegnete, daß leider kein Wechselgeld da wäre. Die Patientin möge doch in eine Bäckerei gehen und den Schein wechseln. Das nennt man Dienstleistung. Aber wie heißt es so schön : "Unter den Blinden ist der Einäugige König." Es gibt noch weitaus schlechtere Praxen.

Was die Psoriasis angeht, bin ich dann an die Uniklinik Heidelberg gewechselt und bin auch absolut zufrieden. Die haben eine eigene immunologische Ambulanz und ich bekam bei meinem ersten Besuch auch zur Überbrückung sofort die größten Tuben Salben verschrieben/wurde fotografiert und vorallem war Zeit für den Patienten da. Die Ärztin sagte mir auch, daß mir sämtliche Therapiformen offen stehen, auch Biologikas. Es wäre auch möglich an einer Studie teilzunehmen, wenn ich das möchte. Das habe ich auch getan.

Also meine Empfehlung lautet: Wenn jemand die Möglichkeit hat, an eine Klinik, insbesondere eine Uniklinik zu gehen, dann sollte er nicht zögern und das tun. Der einzigste Nachteil ist, daß die Ärzte nicht so lange da sind.

Gruß Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rosenfreak

Ich war auch in der Uni Klinik Heidelberg. 2 Wochen lang freiwillig. War alles gut, aber nach 4 - in Worten vier - Tagen zu Hause fing es wieder von vorne an. War also alles für die Katz. Mit der Lichttherapie hatte man mir noch die Brust verbrannt. Das wars dann. Und dann 2 Wochen ein Frass vorgesetzt bekommen der jeder Beschreibung spottet.

Nachdem ich es abgelehnt hatte an einer Studie teilzunehmen ( 100 km waren mir zu weit) hat sich keiner mehr für mich interessiert. So siehts aus.:angry::angry:

Edited by Rosenfreak

Share this post


Link to post
Share on other sites
nole

Hallo

Ja ich bin mit meinem Hautarzt zufrieden und das schon seid 12 Jahren.

Er war der einzige von 5 Ärzten der sich damals Zeit genommen hat und mit mir überlegt hat was wir machen können. Eine Zeitlang gings mit Salben und Lichtterapie und Reha zwischendurch war ich dann auch mal fast erscheinungsfrei. Aber mit den Jahren ist meine Pso immer schlimmer geworden und zu guter letzt kam noch die PSA dazu.Nehme seid 2 Wochen Humira . Bin ja mal gespannt meiner Haut gefällt es jedenfalls ist nicht mehr so entzündet.

Gruß Birthe

Share this post


Link to post
Share on other sites
dixie36

Hallo,

also ich bin mit meinem Haut-Doc mehr als zufrieden. Der nimmt sich Zeit zum reden, versucht auch mal andere sachen zu machen. Soll jetzt zb. die Bade-Licht therapie machen.

War erst gestern bei Ihm zum vierteljährlichen angucken. Er hat sich wieder Zeit genommen zum reden und hört sich auch meine Sorgen mit an. Hat mir auch geraten, in Widerspruch zugehen wegen des Kurortes bei mir.Die LVA hat bei mir nur nach PSO und PSA geschaut,die andere Krankengeschichte wurde außer acht gelassen.

Ich bin froh, diesen Hautarzt in Dresden zu haben.

Lg, Angela

Share this post


Link to post
Share on other sites
lena77

Hallo!

Ich bin NULL zufrieden und finde einfach keinen, der mir helfen kann.

Das Schlimmste: Es wird schlimmer und breitet sich so langsam aus.

Der aktuelle Hautarzt, der auch im Psoriasis HP als Arzt genannt wird, verschreibt mir eine Kortisoncreme nach der anderen.

Habe schon alles probiert: Untersuchung bei Zahnarzt, HNO und Lichttherapie. Nichts gefunden und die Lichttherapie NULL Wirkung gezeigt.

Im Sommer ist es ja meistens besser geworden, dass geht seit 2 Jahren auch nicht mehr,.

Wenn mir jemand einen Arzt in Ba-Wü vorschlagen würde, wäre ich dankbar!

Es ist schon sehr traurig.

Jemand Erfahrung mit Hautklinik Tübingen?

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Celly

Hallo!

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Hautartz! Er unterstütz mich und hilft mir. Nach meiner ersten Balneo-Bedatherapie wurden mir verschieden starke Cortisonsalben verschrieben. Bis er dann meinte "Schluss damit, zuviel Cortison ist nicht gut für die Haut". Er verschreibt keine unnötigen Rezepte bzw. versucht nicht mir irgendwelche Mittelchen aufzuschwätzen. Habe jetzt mit meiner 2. Badetherapie begonnen und sehe wieder ganz kleine Verbesserungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.