Jump to content
Sign in to follow this  
confusel

kh stationärer aufenthalt in ambulant wandeln

Recommended Posts

confusel

hallöle,

ich lieg zur zeit (seit montag) im krankenhaus wegen eines extremen schubes der pso. vom hals abwärts alles betroffen.

ich bin von meinem hautarzt als notfall hierher geschickt worden.

nun meine frage: kann ich diesen stationären aufenthalt hier in einen ambulanten wandeln lassen?

da ich zu hause eine frau hab die mich eincremen kann und zur bestrahlung würde ich dann dahin fahren wo das kh es gerne möchte! also auch hierher.

es ist nicht nur ein kostenfaktor (10 euronen am tag). es ist eher die langeweile und das zum nichts tun verdonnerte herrum liegen.wenn die mir die pillen und cremes mitgeben würden wäre das doch alles von zu hause möglich. bestimmte zeiten muss ich dafür ja noch nicht einhalten. bei mtx ist das was anderes, das weiß ich.

laut der info von hier liegt dass an der notaufnahme die bei mir vorliegt. ich kann wohl erst nach 21 tagen in ambulant gewandelt werden. weil sonst die krankenkasse das nicht übernimmt? brauche dringend infos.

danke schon mal.

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Filinchen

Moin confusel,

zwei Gedanken von mir: Weißt Du, wodurch der Schub ausgelöst wurde? Ich meine, vielleicht ist es ja auch ganz gut, wenn Du einfach mal nichts tust. Das ist am Anfang ganz schön frustrierend (ich kann mich aus meiner Studienzeit noch an die totale Leere und dieses was-mach-ich-jetzt-bloß-Gefühl erinnern, wenn die letzte Klausur geschrieben oder eine wichtige Hausarbeit abgegeben war), aber wenn z.B. Stress der (ein) Auslöser war, dann ist es doch eher positiv, wenn Du jetzt Gelegenheit hast, mal runterzukommen.

Und: Kannst Du nicht bei Deiner Kasse einfach mal anrufen? Die sollten das doch eigentlich wissen. Und denen sollte auch eher daran gelegen sein, den stationären Aufenthalt zu vermeiden, weil teuer.

Ich wünsch Dir gute Besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

huhu filinchen,

was es ausgelöst hat denk ich mal weiß ich. viel stress auf arbeit, die drohende arbeitslosigkeit, die seit heute dann doch eingetroffen ist :-(

aber bewerben mit den momentanen erscheinungen ist schwierig und vom kh nicht zu realisieren.

jedenfalls, bin ich jetzt oder besser heutesoweit ganz gut drauf und denk an die zukunft mit meiner frau und meinem sohn.

die beiden und auch meine freunde geben mir viel halt und zuspruch. daher will ich hier auch raus. es ist einfach zu wenig zu tun um die tatsache zu rechtfertigen, dass ich jemand anderen das bett im kh besetzt halte. mittlerweile kann ich auch ganz gut wieder laufen. es wird also von tag zu tag besser. aber ich möchte halt nicht die nächsten 18 tage hier rumhängen. zu hause kann ich wenigstens was machen, und wenn es nur der geschirrspüler ist den ich ein oder ausräume...

ich ruf auf jedenfall morgen mal bei der krankenversicherung an und frag mal, ob die nicht auch der meinung sind das man kosten sparen könnte wenn ich das ganze ambulant oder in der tagesklinik mache.

was meint du dazu? oder ihr?

bin für jede antwort dankbar oder vielleicht nen guten tip!

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, Oli,

ich würde mich in der Klinik erkundigen, ob man von stationär auf teilstationär wechseln kann. So wie es hier in Hannover ist, wird man in der Tagesklinik ausreichend mit Salbe, Creme und sogar mit Pflegeprodukten etc. versorgt, auch für das Wochenende bekommt man alles mit. Lichttherapie gibt es auch an Mo, Di, Do und Fr. Für die Tagesklinik musste ich nie die 10 Euronen pro Tag zahlen.

Vielleicht lässt sich die Klinik darauf ein.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

hallo barb,

an hand der schnell beantworteten post meinerseits, sieht man hoffentlich das ich sehr wenig zu tun hab. gut um die zeit ist es wohl auch klar.

leider hab ich da schon mal angefragt bei der ärztin vom dienst. aber ich frag morgen bei der visite nochmal. die haben wohl angst weil ihnen die krankenkasse aufs dach steigt. bin ja als notfall eingetroffen und ein notfall der am ende der ersten woche die klinik wieder verlässt ist scheinbar unglaublich :-D

aber ich fühl mich soweit ganz gut, die salben und cremes wirken gut un dich kann ganz gut wieder laufen.

na mal schauen was die tante von der visite morgen früh sagt!

ich bin bereit noch bis sonntag hier zu bleiben, aber spätestens montag würde ich schon gerne nach hause.

wäre schön wenn es so klappt wie bei dir! genau so hab ich mir das vorgestellt.

danke für die antwort.

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

Huhu zusammen,

guten morgen gewünscht. also auf nachfrage bei der ärztin die heute die visite geleitet hat, bekam ich die selbe antwort.

"Notfall Patient, sieht bei der Krankenkasse nicht so toll aus, wenn sie diese Woche wieder nach Hause gehen. Sie können sich auch selbst entlassen und dann in die Tagesklinik gehen. Dazwischen sollte aber ein Zeitraum von mindestens 14 Tagen liegen! Und ausserdem kostet die Tagesklinik ebenfalls 10 Euro am Tag!"

was haltet ihr von den aussagen? irgendwie kam sie rüber als suche sie nach ausreden! könnte natürlich nur so aussehen, aber sie machte schon nen merkwürdigen eindruck.

hatte heute übrigens PUVA ganze 13 sekunden lang. war länger mit an und ausziehen beschäftigt als mit der anwendung an sich.

mtx fängt wohl heute auch an.

ich berichte weiter........

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cornoir

hallo,

mal ne ganz dezente frage: was für ein Hautarzt war das, der dich als Notfallpatient in eine Klinik (welche eigentlich?) steckt.

Zumal man ja auch ziemlich viele Therapien ambulant machen kann. Du wirst auch bestimmt zu hause Zeit haben dich auszuruhen, oder? Vorausgesetzt dein Sohn geht in die Kita/Schule, falls nicht ist es halt schon ein bisschen stressiger. Aber das ist eine Form von Stress, mit der man leben muss als Mutter/Vater.

Was hatte dir den bei bisherigen Schüben geholfen?

lieben Gruß,

Cora

P.S. Ich selber bin Mutter von 3 Kindern, Studentin und habe Pso seit 12 Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

"Notfall Patient, sieht bei der Krankenkasse nicht so toll aus, wenn sie diese Woche wieder nach Hause gehen. Sie können sich auch selbst entlassen und dann in die Tagesklinik gehen. Dazwischen sollte aber ein Zeitraum von mindestens 14 Tagen liegen! Und ausserdem kostet die Tagesklinik ebenfalls 10 Euro am Tag!"

Hallo, Oli,

an deiner Stelle würde ich mich bei einem Sachbearbeiter/einer Sachbearbeiterin der Krankenkasse informieren, ob die Aussagen der Ärztin richtig sind. Für die teilstationäre Unterbringung habe ich nie Tagesgeld zahlen müssen.

mtx fängt wohl heute auch an.

Lass dir den Beipackzettel aushändigen, damit du gezielt nachfragen kannst, wenn dir etwas unklar ist. Bei mir wurde die Lichttherapie abgebrochen, bevor ich mit MTX begann. Im Metex-Beipackzettel steht: "Psoriatrische Läsionen können sich bei Bestrahlung mit UV-Licht und gleichzeitiger Gabe von Methotrexat verschlimmern." Außerdem wurde mir gesagt, dass die Haut unter Einnahme von MTX lichtempfindlicher wird. Aber das könnten deine Ärzte dort vielleicht auch anders sehen.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

hallo cornoir,

wie meinst du das, was für ein hautarzt? ein ganz normaler denk ich (hoffe ich). der sah mich komplett an und meinte klinik, geht nur noch stationär!

name: noack, hellersdorf

ich bin zur zeit im kh friedrichshain!

zu hause hab ich jetzt natürlich viel zeit, da ich seit gestern offiziell arbeitslos bin :-(

mein sohn wird 4 und geht bis 14 uhr (also bis nach dem mittagsschlaf) in die kita. meine frau ist zuhause.

bei bisherigen schüben hab ich soderm bekommen. hat mir immer ganz gut geholfen. nur so einen extremen schub wie jetzt hatte ich noch nie.

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cornoir

das mit dem hautarzt.... es gibt halt welche die gleich einweisungen schreiben, da sie sich mit der pso nicht so auskennen. ich war auch schon mal bei einer, die wollte mir neurodermitis andichten, obwohl eine biopsie pso ergeben hatte ;)

ich bin zur zeit im kh friedrichshain.... die haben auch eine dermatologische abteilung? hätte jetzt eher auf charité getippt oder helios klinikum buch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Claudia müsste sich da ganz gut auskennen, was Berliner Kliniken für Psoriatiker betrifft. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

das mit dem hautarzt.... es gibt halt welche die gleich einweisungen schreiben, da sie sich mit der pso nicht so auskennen. ich war auch schon mal bei einer, die wollte mir neurodermitis andichten, obwohl eine biopsie pso ergeben hatte ;)

ich bin zur zeit im kh friedrichshain.... die haben auch eine dermatologische abteilung? hätte jetzt eher auf charité getippt oder helios klinikum buch.

hiho,

ja die haben auch so eine abteilung.

habe mit der beraterin der kk gesprochen. sie hat davon noch nie etwas gehört!

"mir ist keine Regelung bekannt die eine zeitnahe Aufnahme in die teilstationäre Behandlung verhindert. Sie können theoretisch heute aus der vollstationären Behandlung entlassen werden und morgen mit der teilstationären Behandlung beginnen."

so mag ich das. werde mich also morgen früh entlassen lassen und dann ab montag teilstationär weitermachen.

MTX hab ich gerade bekommen. hab mir auch gleich nen doc schicken lassen, damit ich nicht lichttherapie und mtx zeitgleich bekomme. ich will eventuellen nebenwirkungen dann doch nicht ausgesetzt werden. "verschlechterung bei zeitgleicher anwendung"

eventuell bessert sich jetzt alles. hatte gerade nen anruf von einer firma wo ich mich beworben habe. die wollen ein telefon interview machen am nächsten mittwoch.

drückt mir die daumen, das alles so klappt.

bis später.

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Filinchen

Ach, das wäre ja super! Eine Sorge weniger für Dich. Das hilft der Haut.

Ich drück die Daumen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

habe mit der beraterin der kk gesprochen. sie hat davon noch nie etwas gehört!

"mir ist keine Regelung bekannt die eine zeitnahe Aufnahme in die teilstationäre Behandlung verhindert. Sie können theoretisch heute aus der vollstationären Behandlung entlassen werden und morgen mit der teilstationären Behandlung beginnen."

Geht doch. :daumenhoch: Aber es könnte dir passieren, dass sie von der Klinik sagen, dass zurzeit kein Platz frei ist. Vor allem, wenn sie "angesäuert" sind.

MTX hab ich gerade bekommen. hab mir auch gleich nen doc schicken lassen, damit ich nicht lichttherapie und mtx zeitgleich bekomme. ich will eventuellen nebenwirkungen dann doch nicht ausgesetzt werden. "verschlechterung bei zeitgleicher anwendung"

Hat er das eingesehen?

eventuell bessert sich jetzt alles. hatte gerade nen anruf von einer firma wo ich mich beworben habe. die wollen ein telefon interview machen am nächsten mittwoch.

drückt mir die daumen, das alles so klappt.

Wird gemacht. :)

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Hallo,

das mit der Lichttherapie und MTX kann ich jetzt nicht bestätigen. Ich hatte ja während der Reha auch Lichttherapie. Allerdings nur an den Ellenbogen(Armen). Bei mir hat es nicht geschadet.

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

hiho zusammen,

erst mal die info- ich bin zu hause!

@barb: ich habe das gefühl du hattest recht mit dem "Aber es könnte dir passieren, dass sie von der Klinik sagen, dass zurzeit kein Platz frei ist. Vor allem, wenn sie "angesäuert" sind."

ich denk mal genau das ist eingetreten. nächster termin am 13.09.

Als ich dem doc dann auch noch mitteilte das ich die strahlentherapie bei gleichzeitig MTX ablehne, ist ihm fast ein ausdruck rausgerutscht. hatte jedenfalls das gefühl, dass er das allseitsbeliebte exkremente wort sagen wollte.

nun muss ich also erst mal montag zu meinem home-doc und mir einen neuen einweisungsschein für die tagesklink holen. ist aber schon alles geklärt, liegt dann schon bereit. ich frag mich nur wie das mit MTX weitergeht. da ich gestern die erste tablette bekommen habe und die nächste soll ja in einer woche genommen werden. wer gibt mir die? ich hoffe mein hautarzt!? habt ihr da infos?

auf jedenfall war das kh friedrichshain ein erlebnis für sich!

in den "kurzen" tagen sind soviel seltsame dinge dort passiert: angefangen bei einem am 7.8.2011 abgelaufenen pudding zum nachtisch, bis hin zu ewig langen drauf wartenden blutergebniss für mtx. (ich weiß von einer freundin, dass die ergebnisse spätestens am nächsten tag vorliegen)

dann das absetzen von cortison in tabletten. (schwester kommt rein gerannt und nimmt mir gerade noch so die tabletten weg) nächsten tag sind die tabletten wieder dabei aber diesmal kommt keiner rein gerannt. dann die unerklärlichen trombose spritzen! 5 tage dort 4 x gefragt, Antwort "wir klären das" am 5 tag bin ich ja nach hause...

dann noch die arroganteste person der welt: pfleger dirk (sieht ganz gut aus und weiß das auch.) kann nicht mit menschen umgehen. einsalben von ihm war entweder --> hier haste, mach alleine! oder salbe raufgeklatscht, so das ich unter dem kh nachthemd hin und her geschlittert bin! :-)

trombose spritze von ihm war auch ein highlight. die armen tiere die er vor seiner karriere im kh behandelte tun mir wirklich leid.

normal hab ich noch nie schmerzen bei eien trombose spritze gehabt. nach seinem attentat schon!

soll erst mal genug für heute sein. bin zufrieden zu hause zu sein!

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

hallihallohallöle,

wollte mal kurz bericht erstatten, falls es noch wen interessiert!

bin ja nun seit 2 1/2 wochen wieder daheim und es hat sich viel verbessert. leider hab ich noch kein heilmittel gegen die pso gefunden. :-D aber ich hab ja noch zeit. habe meine mtx vom doc verschrieben bekommen und die nehme ich nun einmal die woche und die darauf folgenden beiden tage dann jeweils folsäure. bis dato hab ich noch keine nebenwirkungen. wie es im inneren aussieht wird der nächste blut test ergeben auf den ich noch warte.

ab morgen gehts dann mit der tagesklinik los. mal sehen was die so mit mir anstellen wollen. wie ich ja oben schon mitgeteilt habe, lehne ich die bestrahlung ja ab wegen mtx. in der "bedienungsanleitung" für mtx steht ja explizit drin das es durch bestrahlung und auch sonnenbaden zu verschlimmerungen kommen kann.

einen rückschlag in sachen arbeit gibt es. haben mich nicht genomen. war am telefon wohl doch ein wenig zu ehrlich! :-D naja, hätte eh nicht anfangen können, bin ja krank geschrieben. :-)

in sachen schmiermittel für die pso hab ich ebenfalls eine negativ erfahrung gemacht. psorcutan ist nicht gut für mich. der doc hat die zum anmischenden salben verändert um zu testen. der test ging voll nach hinten los. meine gesamte haut pellt sich wie nach einem sonnenbrand und es brennt wie sau wenn ich da ran komme. also bescheid gegeben nun hat er mir noch irgendwas zusätzliches verschrieben was ich neben der psorcutan mischung nehmen soll. aber ich nehm nur das neue und das hilft mir sehr gut. nichts brennt mehr und sieht ganz gut aus.

eigenartiger weise sind meine alten stellen am bauch, ca 10 cm im durchmesser jeweils rechts und links an der seite, wie verschwunden. alles was neu kam wuchert aussen herrum, aber die beiden stellen sind frei! meine beine, die auch mit alter pso übersät waren werden auch immer besser! aber noch nicht gut genug um sie im freibad zu zeigen! naja, jetzt wirds sowieso kalt und die lebkuchen warten schon wieder!

hab hier mit spannung auch einige foren beiträge gelesen unter anderm den zum ballistol und das wundermittel mit der säure beim fliesenputzen.

sehr interessant gewesen, aber das mit dem fliesenreiniger würde ich nicht ausprobieren wollen. hab 15 jahre als maurer gearbeitet und nie mit handschuhen und es war leider nicht etwas dabei was mir linderung verschaffte, eher das gegenteil. :-(

so bericht zu ende und ich melde mich wieder wenn ich aus dem kh zurück bin und infos zu weiteren werdegang habe!

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
confusel

Pso Fortschritt.pdf

so freunde der sonne ;-)

meldung von mir nach langem schweigen. und auch nur für die die es interessiert! :-D

ich bin seit heute aus der tagesklinik entlassen und ihr werdet es kaum glauben >> ich seh aus wie neu!

wie sich einige erinnern hab ich unter mtx (20 mg) neue pusteln bekommen. die zusätzliche schmiererei mit ditranol, psorcutan beta, clobe galen, elacutan und triamcinolon hatte irgendwie ne glitschige wirkung. durch das cortison ist natürlich alles schick geworden, aber nach dem ich kurzfristig drei tage keine zeit hatte irgendwas zuschmieren (da ich ausserhalb war und die sachen zu hause vergessen hatte) kam die pso mit großen schritten zurück!!!

also, plan B! alles wird abgesetzt, wir machen quadrantentherapie mit psorcutan beta und dazu ciclosperin 200 mg am tag! wirkung nach ca. 1 woche unvorstellbar. es wurde deutlich besser und ich habe dann frecherweise den cortison teil (die quadrantentherapie) nach und nach weggelassen. nun nehm ich nur noch ciclo und dazu eine blutdrucktablette, 5 mg, pro tag. keine salbe/creme mehr und ich seh aus wie seit jahren nicht mehr. blut wird wöchentlich untersucht und bis dato keinerlei nebenwirkungen, bis auf den blutdruck. aber da hilft die tablette.

ich habe insgesamt noch kleine stellen. von ca 80 % Körperbefall noch 0,1 %. ein paar stellen sind noch pickelgroß. davon hab ich aber nur gaaaaaaaaaaaaanz wenig.

ich würde gerne eine bilderserie von meinen beinen hochladen. mal gucken ob es klappt.

Das einzige was mich noch vom strandbad abhält ist das kalte wetter. ;-)

Ansonsten habe ich natürlich farbliche unterschiede, die befallenen stellen sind im moment noch etwas dunkler als die normale haut. aber da ich extrem stark befallen war, überwiegen die dunklen stellen so das es wiederum nicht wirklich auffällt.

also ick freu mir! allen leidgenossen gute besserung!

lg der oli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

also ick freu mir!

Hallo, Oli,

da kannste dir aber mächtig freuen und ich mit, nachdem ich die Bilder gesehen habe. :)

Die Behandlung von Hauterkrankungen ist leider nicht leicht. Ich musste auch "viele Frösche küssen, bevor ich den Prinzen fand". ;) Ein langer, manchmal auch beschwerlicher Weg, das Medikament zu finden, das auch wirkt ohne allzu große Nebenwirkungen. Heute kann darüber mal einen Spaß machen, damals war mir nach allem, nur nicht nach lachen.

Jedenfalls ist es auch schön, wenn jemand nach Misserfolgen letztendlich doch von guten Ergebnissen berichtet. :daumenhoch:

Alles Gute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.