Jump to content
Grinsegesicht

Hilfe bei der Übersetzung des Befundes

Recommended Posts

Grinsegesicht

Hallo!

Könnte mir jemand helfen folgendes zu übersetzen:

was bedeutet:

LWS

Verschmälerung des Bandscheibenfaches L2/ L3 mit subchondraler Sklerosierung und osteophytären Randausziehungen der benachbarten Grund- und Deckplatte, bie L2 linls lateral auffalend schnabelförmig.

diskrete subchondrale Sklerosierung an beiden Großzehengrundgelenken.

Hat das jetzt was mit Arthritis zu tun?

Es tut mir leid, aber ich verstehe das einfach trotz Internetrecherche nicht!

Danke!

Grinsegesicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kuno

was bedeutet:

LWS

Verschmälerung des Bandscheibenfaches L2/ L3 mit subchondraler Sklerosierung und osteophytären Randausziehungen der benachbarten Grund- und Deckplatte, bie L2 linls lateral auffalend schnabelförmig.

diskrete subchondrale Sklerosierung an beiden Großzehengrundgelenken.

Hat das jetzt was mit Arthritis zu tun?

ht

Hallo!

Ich will versuchen es Dir zu übersetzen. Ob ich damit alle Fragen beantworte, kann ich nicht sagen. Ggf. müsstest Du nachfragen. Am Rande möchte ich bemerken: Jeder behandelnde / diagnostizierende Doc ist verpflichtet Dich über Deinen Befund in einer verständlichen Form zu informieren. Viele tun das aber erst auf Anfrage.

LWS= Lendenwirbelsäule, also der Teil der Wirbelsäule zwischen Kreuzbein und Brustwirbelsäule.

Der Bereich zwischen 2tem und drittem Lendenwirbel, wo also die Bandscheibe als Polster zwischen den Wirbelkörpern sitzt, ist verschmälert. Etwas flapsig übersetzt: Die Bandscheibe ist nicht mehr im jugendlichen Zustand. Subchondral ist unter dem Knorpel, der die Knochen überzieht, dort ist eine "Sklerosierung" des Knochens, was Verhärtung / Verdichtung bedeutet.

"Osteophytäre Randausziehungen" bedeutet: Osteo= Knochen, phytär = hier ist etwas gewachsen, z. B. in den dort reichlich vorhandenen Bändern und Sehnen haben sich Verknöcherungen gebildet. Am zweiten Lendenwirbelkörper ist das linksseitig (=links lateral) auffallend schnabelförmig.

An den Grunsgelenken der beiden großen Zehen sind diskrete (= leichte) Sklerosierungen (s. o.) unterhalb der Knorpelschicht.

Unter dem Strich hört sich das Ganze nicht so dramatisch an. Es sind Veränderungen, die man bekommt, wenn man ein paar Tage älter wird. Die daurch entstehenden Beschwerden sind sehr unterschiedlich: Bei manchen Menschen kaum zu bemerken, bei anderen deutlich zu spüren.

Mit anderen Worten: Auch wenn das Röntgenbild schon sehr anschaulich ist, sind seine Aussagen darüber, ob der davon betroffene Mensch davon etwas merkt, nur begrenzt auswertbar.

Es handelt sich um Abnutzungserscheinungen, die man im Laufe des Lebens mal mehr mal weniger bekommt.

Mit Arhtritis hat das nichts zu tun. Arthron = Gelenk. -itis = Entzündung. -ose = Abnutzung. Hier könnte man von arthrotischen Veränderungen sprechen.

Bitte berücksichtige aber Folgendes. Ich kenne nur die Befundbeschreibung und nicht die Röntgenbilder. Ich kenne auch die Zusammenhänge und die Krankheitsgeschichte nicht. Vielleicht helfen Dir aber dennoch meine Aussagen weiter.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grinsegesicht

Hallo Kuno!

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich bin doch aber erst 41!!!:wacko:

Gut, dann hat das mit Psoriasis Athritis also nichts zu tun. So weit so gut. Leider haben mich die Ärzte nicht so gut aufgeklärt.

Schmerzen habe ich dennoch. Schubweise und mit zur Zeit heftiger Psoriasisan der Kopfhaut.

Ich danke dir!

Viele Grüße

Grinsegesicht

Edited by Grinsegesicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Grinsegesicht,

ja ja der liebe Kuno, er hat es nett gesagt, ich seh es aus therapeutischer Sicht etwas anders, sprich, was im Befund steht / zu sehen ist, berechtigt dazu, dort aua zu haben.

Die schnabelförmige Randausziehung an Wirbelkörpern ist besonders bei PSA an den Wirbeln zu sehen.

Verknöcherungen (Sclerosierungen) bilden sich gern nach entzündlichen Vorgängen, bei Überbelastung oder aber eben als sprichwörtliche Abnutzung. Werden die Veränderungen größer, behindern beim Laufen, sind das typische Anzeichen einer PSA im Großzehengrundgelenk.

Die äußert sich dann so ungefähr: meist von heut auf morgen stark schmerzhafte Schwellung, das Gelenk ist gerötet und überwärmt und kann dadurch auch durchaus mit einem Gichtanfall verwechselt werden . Deswegen heißen diese Entzündungen bei PSA pseudoguttös, ( lat. guttös = gichtig).

Es gibt Rheumatologen, die dem Pat. erst dann eine PSA bestätigen wollen, wenn es zu diesen Attacken kommt, weil sie der Meinung sind, die gehören obligatorisch dazu.

Alles Gute für dich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Grinsegescicht -

wer hier was schreibt - ist ja alles lieb gemeint - und auch eine Hilfe, selbstverständlich -

aber sage mal, ganz ehrlich, DU bist doch der Mensch um den es geht - kannst du nicht mit deinem Arzt sprechen -

oder traust du dich nicht -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grinsegesicht

Hallo Fuchs,

vielen Fank für deine Antwort.

Leider ist genau das nach meinem ersten Besuch in der UNi passiert: "Kommen Sie wieder, wenn die Zehen oder Finger geschwollen sind." "Und was soll ich gegen die Schmerzen tun?" "Sie können bis zu 8 Tabletten am Tag nehmen!"

Danach war ich platt, fühlte mich nicht ernst genommen und habe schon manchmal gedacht, dass ich wirklich spinne und die Ärzte glauben, dass ich nur um der Aufmerksamkeit wegen zum Arzt gehe. Mein Hausarzt hat mich dann noch einmal in die Uni geschickt Da ich um einen anderen Arzt gebeten hatte, war ich sehr positiv überrascht, als ich einem freundlichen Gesicht entgegenblickte. Der Arzt setzte sich dann intensiv mit mir und meinem Krankheitsbild auseinander und bestätigte, im Gegensatz zu der vorherigen Ärztin, die Psoriasis Arthritis.

Zur Zeit blüht mien Kopf und nach einigen Wochen, in denen ich schmerzfrei war, holt mich der Schmerz im rechten Arm und linkem großen Zeh wieder ein. Der Zeh schmerzt so, dass ich nicht schlafen kann.

Hallo Bibi,

vielen Dank auch für deine Antwort. Ich habe erst seit wenigen Wochen die Diagnose, habe beim Arzt nicht daran gedacht, gleich alles zu fragen. Da ich mich aber nun mit dem Thema genauer auseinandersetze, treten Fragen auf, hole ich die Röntgenbilder und Befunde heraus. Ich bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe und Antworten auf meine Fragen bekomme, auch wenn du sagst, dass ich meinen Arzt fragen könnte. Angst habe ich bestimmt nicht, ich dachte aber, dass ich fragen darf!

Viele Grüße

Grinsegesicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

hallo, Grinsegescicht -

wer hier was schreibt - ist ja alles lieb gemeint - und auch eine Hilfe, selbstverständlich -

aber sage mal, ganz ehrlich, DU bist doch der Mensch um den es geht - kannst du nicht mit deinem Arzt sprechen -

oder traust du dich nicht -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Hallo Bibi,

Sicherlich sind alle Antworten hier an Grinsegesicht lieb und ehrlich gemeint um ihr eine Hilfe zu sein.

Dagegen sind manche Antworten von dir hier im Forum ,so wie diese hier eben auch ,um es mal in deinem sich ständig wiederholdendem "entschuldige bitte" aus zu drücken weder lieb gemeint noch hilfreich sondern einfach nur überflüssig.

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mitte20

Super das Kuno das so erklärt, find ich toll!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Grinsegesicht,

frag ruhig, wen du was wissen möchtest. Es wird fast immer jemanden geben, der eine Antwort weiß. Ich bin hier auch nicht sehr oft, da ich die Woche über arbeite, ziemlich matsch nach Hause komme und dann meinen Rücken wieder zur Vernunft bringen muß, da dieser sehr schmerzt.

Während mein Kreuz versucht, mich um den wohlverdienten Nachtschlaf zu bringen, sind es bei dir die Großzehen. Diese Schmerzen können sehr aufreibend sein.

Das Einwerfen von Entzündungshemmern kann zwar helfen, die Entzündung zum rückzug zu zwingen, aber bei IBU, Diclo und deren Brüdern und Schwestern nie den Magenschutz vergessen. Denn sonst kann sich sehr schnell ein Magengeschwür bilden.

Ich wünsche dir baldige Besserung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Grinsegesicht,

ja ja der liebe Kuno, er hat es nett gesagt, ich seh es aus therapeutischer Sicht etwas anders, sprich, was im Befund steht / zu sehen ist, berechtigt dazu, dort aua zu haben.

Die schnabelförmige Randausziehung an Wirbelkörpern ist besonders bei PSA an den Wirbeln zu sehen.

Alles Gute für dich

Hallo Fuchs,

der Rücken ist nun gar nicht mein Fachgebiet. Aber im Laufe meiner beruflichen Karriere habe ich einige Rücken einschließlich der Röntgenbilder zu Gesicht bekommen. Es war ein Phänomen zu sehen, wie weit Befund und Beschwerden auseinander klafften. Das ist auch immer wieder Thema in Begutachtungen. Grundsätzlich gilt aber: Wenn Schmerzen da sind, sind sie da. Von platter Simulation mal angesehen, bedarf es keiner Rechtsfrage, wenn ein Mensch Schmerzen hat. Solltest Du mich anders verstanden haben, habe ich hoffentlich das Missverständnis hiermit ausgeräumt.

Gruß Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas
aber bei IBU, Diclo und deren Brüdern und Schwestern nie den Magenschutz vergessen. Denn sonst kann sich sehr schnell ein Magengeschwür bilden.

Sage mal, bist du ärztin? Oder warum schreibst du so superschlau.

Also ich habe noch nie was, von Magenschutz bei den oben genannten Medis gehört, und darf sagen das ich sie zur Zeit selber nehmen muss, da auch Probleme mit Halswirbelsäule und Bandscheibe.

Bin deswegen zur zeit auch schon seit ca. 2 Wochen krankgeschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grinsegesicht

Hallo an alle, die hier so eifrig schreiben!

Ich bedanke mich bei allen, die mir geantwortet haben. Es ist für mich eine große Hilfe. Ich bin erwachsen genug, um dies als Ratschläge oder Tipps zu sehen. Ich fühle mich für mich selbst verantwortlich. Ich weiß auch, dass die Ärzte nicht immer alles wissen und bin darum froh, mir hier verschiedene Meinungen anlesen zu könne, um gegebenenfalls meinen Arzt ansprechen zu können.

Was ich nicht möchte und was mich sehr befremdet ist der Ton, der hier zum Teil herrscht. Dann lade ich mir doch lieber jemanden als Freund ein, um dann in einem freundlichen Ton zu mailen.

Was vielleicht einige vergessen ist, dass derjenige dem man hier schreibt doch wohl meist fremd ist, man weiß also nicht, wie derjenige auf die Äußerungen reagiert. Außerdem muss man die geschriebene Sprache von der gesprochenen unterscheiden, man hört ja die Tonlage nicht!

Übrigens: Ich nehme kein Ibuprofen mehr, weil ich eine Magenschleimhautentzündung bekommen habe!

Viele Grüße

Grinsegesicht :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Sage mal, bist du ärztin? Oder warum schreibst du so superschlau.

Tja Andreas, wer lange Zeit selbst betroffen, ist oft schlauer als ein Doc.

Und nur mal so ....: Mir sind die Erfahrungen vom "schlauen Fuchs" lieber, als die von einer dummen Gans mit Doc Titel. ;)

Und das bezieht sich jetzt nicht auf Kuno, dessen "Aufklärung" ich auch sehr schätze.

Also ich habe noch nie was, von Magenschutz bei den oben genannten Medis gehört,

Du glücklicher ......, ich schon.

Wenn ich die Schmerzen in den Knöchelkes im Griff habe, dann macht Magen großes Aua. :(

Lese mal nur z.B. hier den Bereich ab "Blutungen im Magen-Darm-Trakt"

Wünsche weiterhin Beschwerdefreiheit mit deinen Medis

siegfried

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Andreas,

wenn du meine Beiträge richtig lesen würdest, könntest du von meinem reichen Erfahrungsschatz profitieren. Ich habe übrigens an einer Privatschule meinen Beruf als Therapeut gelernt, was eine umfangreiche med. Ausbildung beinhaltet, und zwar in allen med. Fächern. Das Lesen von Rö-Bildern, Auswerten von MRT´s und so habe ich in einer Zusatzausbildung gelernt, da ich das bei meiner Arb. Stelle benötige.

Meine eigene Erkrankung macht mich zum Profi meiner Beschwerden. Diese Erfahrungen gebe ich gern weiter. Ich würde gern jetzt frech sein, was ich nicht tue, und dir mit herzlichen Grüßen mein wieder mal blutendes Magengeschwür überreichen. Dann wäre ich es endlich mal los. Und das bekam ich nur, weil ich auf einen Arzt hörte, der meinte, von Diclo bekäme ich so was nicht. Ich hätte von Anfang an auf Magenschutz bestehen sollen. Nun ist es zu spät.

Nimm ruhig Diclo und Ibu ohne Magenschutz, wenn du meinst, dein Magen hält das auf Dauer aus. Empfehlenswert ist es aber nicht!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
ftgfop

Hallo Andreas,

wenn du meine Beiträge richtig lesen würdest, könntest du von meinem reichen Erfahrungsschatz profitieren.

hail-01.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Kuno,

es steht mir nicht zu, dich zu korrigieren. So sollte es keinesfalls rüber kommen.

Dank meiner Ausbildung und reichen Erfahrungen durch die PSA, meine Zusatzausbildungen und so, bin ich in der Lage, mein Wissen weiter zu geben. Und da meine WS ein wunderbares Beispiel für Bechti und PSA abgiebt, kann ich sogar Vergleiche anstellen. Eine durch Abnutzung von Wirbeln veränderte WS sieht ganz anders aus, als Wirbelkörper, die Spondylophyten in einer Form an die Wirbelgelenke "basten", daß eine Bambuswirbelsäule entsteht, eben wie beim Bechti.

Bei PSA sieht es Stierhornförmig aus, was an die Wirbelkörper angebaut wird. Das ist sehr typisch dafür. Auffallend ist auch, daß bei PSA meist erst auf einer Seite diese Anbauten entstehen, welches sogar das Gleichgewicht und die Statik beeinflussen, Auswirkung auf das Bewegungsausmaß hat. Wenn dann reichlich Stierhörner auf einer Seite vorhanden sind, geht die "Bastelei" auf der anderen Seite weiter. Das ist keineswegs obligat, aber oft zu beobachten.

Ein Stierhorn macht noch keine PSA dingfest, wenn aber mehrere Anbauten bereits waagerecht von den Wirbelkörpern abstehen, und ein Stierhorn sichtbar ist, kannst du sicher sein, daß mehrere Stierhörner im Entstehen sind. Wenn dann der Doc immer noch der Meinung ist, das sei Abnutzung, sollte er seine Hausaufgaben besser machen.

Abnutzungsbedingte Anbauten stehen nie waagerecht ab. Angekaute Wirbelkörper bilden rundlich-kantige Anbauten. Es ist deutlich die angekaute Stelle zu sehen, an der dann "zwecks Reperatur" vom Körper Knochensubstanz angebaut wird, die deutlich von Bechti- und PSA-Anbauten zu unterscheiden sind. Der Facharzt sollte sich unbedingt damit beschäftigen. Viele Rheumatologen schicken ihre Pat. zum Orthopäden, der dann evtl. eine PSA /den Bechti erkennt. Es wäre echt wünschenswert, wenn diese Rheumadocs mehr für ihr Fachwissen tun würden.

Alles Gute für dich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.