Jump to content
frawi50+

Alternative MTX?

Recommended Posts

frawi50+
post-28655-0-04258300-1321447759_thumb.jpg MAG EIN UNBEQUEMES THEMA ZU SEIN; KÖNNT ABER IRGENDWANN;IRGENDWEM IN LAUFE DES LEBENS EINEN SELBST TREFFEN; WÄREND MEINER LANGJÄHRIGEN EINNAME-VON MTX ,ERKRANKTE ICH AN ZWEI VERSCHIEDENEN KREBSARTEN! NACH VIELEN BEFRAGUNGEN DIVERSER FACHÄRZTE;KÖNNT DA EIN ZUSAMMENHANG BESTEHEN?;EiNE GETEILTE MEINUNG. MÖCHTE EURE MEINUNG ERFAHREN;WIE WÜRDET IHR ENTSCHEIDEN?WELCHE ALTERNATIVEN ZUR BEHANDLUN VON PSO VULGARIS/ARTHRITIS FRAWI50+ Edited by frawi50+

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo Frawi,

zunächst einmal Willkommen.

Was hast Du denn mit MTX behandelt? Die Psoriasis (der Haut) oder auch eine Psoriasis arthritis? Und wie behandelst Du jetzt?

Und was hast Du davor probiert?

Viele Grüße

Claudia

P.S. Es wäre weit besser zu lesen, wenn Du nicht alles groß schreiben würdest. Aber das ist nur ein Tipp, kein Muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hall Frawi50+!

Auf Deine Frage, die Du zu Recht stellst, gibt es keine einfache Antwort. Nach den Regeln der Medizin muss der behandelnde Arzt abwägen, was gefährlicher ist: die Krankheit nicht oder mit einem weniger mit Nebenwirkungen behafteten Mittel zu behandeln auf der einen Seite, auf der anderen Seite: ggf. das Risiko der Nebenwirkungen einzugehen. Wenn es um die Erhaltung der Gelenke geht, so rechtfertigt diese schon einige Nebenwirkungen. Um etwas Hautkosmetik zu betreiben, kann man viel weniger Nebenwirkungen in Kauf nehmen.

M. E. gibt es keine einfache Antwort auf Deine Frage. Zweimal Krebs zu bekommen, ist natürlich schon ein hoher Preis, wenn denn tatsächlich die Einnahme von Mtx die Ursache war. Allerdings schreibst Du nicht, welche Krebsarten Du bekommen hast. M. E. ist es selbst für Mediziner schwer Deine Frage zu beantworten. Hast Du denn mal mit Deinen behandelnden Ärzten darüber sprechen können. Bei der Krebsbehandlung müsstest Du ja auch bei Chirurgen oder anderen onkologisch tätigen Ärzten gewesen sein.

Nach meiner Meinung ist es schwer diese Frage zu beantworten. Aber vielleicht habe ja andere im Netzwerk Ähnliches erlebt. Daraus lässt sich nicht unbedingt eine klare Antwort entwickeln, aber die Angelegenheit könnte transparenter werden.

Viele Grüße von Kuno!

PS.: Melde Dich doch mal wieder. Vielleicht hast Du ja auch schon eine Meinung dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
frawi50+

Meine krebserkrankungen:2004 Analkarzinom(Chemo, Bestrahlung,während der Behandlungsdauer einen künstlichen Ausgang)2010 Melanom(Zehamputation) Muß sagen,das ich medizinisch gesehen,gut aufgehoben bin, Zum MTX;Nahm von 2002-2010 dises Mittel,mal gespritzt.mal Tabletten,war eigentlich damit sehr zu frieden,die haut war top,die gelenke waren es zwar nicht,aber man konnte seiner Tätigkeit nach gehen.Meine jetzigen Vorbehalte,ja man kann von ANGST sprechen,beruht darauf,bei der letzten Krebs-OPbei der ersten visite,(hatte meine MTX u. Medikamente mit)sagte der Chefarzt die mtx,werfen sie sie weg;sie sind gefärdet,bei der Anschlussheilkur in Bad-Sulza(eigener Einspruch-wunsh,da ich nicht nur onkologish,sondern auch für die PSA/PSO behandelt werder wollte) und da offenbahrte mir Professor Norgauer,nach der Ultaschalluntersuchung,ihre Gelenke sind aktiv,wir würden sie wieder mit 15mg MTX einstellen: HALT;aber ich denk das geht nicht, ünbegründet Herr.......,neueste Studien belegen das kein zusammenhang von MTX u. Krebs bestehen. Von da an fragte ich meine behandelnden Ärzte nach der medzinischer Sicht und rein privater,nach meinen Befunden,seitdem hab ich eine Angst,meine Gelenke machen mir zu schaffen,vorallem Finger,Halswirbel,Hüfte,Fuß,dazu kommt noch das Hauterscheinungsbild ist in voll aufgeblüht,ein Teüfelskreis, von dem abgesehen, hab ich seit den Melanom,ständig irgendwelche Bakterien. Bin seit dem im Krankenstand,einen Rentenantrag gestellt,weil ich nicht belastbar bin,geringste körperliche Belastungen führen,zu schweißausbrüche,Athemmnot,(hierbei das Herz ist ok.) soll jetzt v Reumatologen über sulfasalazin nach denken-neuerster stand FRAWI PS: BIN INTERNETANFÄNGER;man möge mir fehler verzeien

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Frawi50+!

Nun erkenne ich, dass es in der Tat bei Dir einer Absprache der verschiedenen Fachärzte bedarf. Lösen kann ich das auch nicht. Es muss ja nicht nur die Frage Krebs und MTX geprüft werden sondern auch Sulfasalazin und MTX. Wenn Du infektanfällig bist, könnte das auch von MTX gefördert werden.

Andererseits muss ja auch die Psoriasisarhtritis behandelt werden, die ja eine ernst zu nehmende Krankheit ist. Vermutlich bekommst Du Deine Ärzte nicht alle an einen Tisch, aber sie müssten sich dringend unter einander absprechen.

Fachlich ist es eine schwierige Entscheidung. Ich bin weder Hautarzt noch Rheumatologe oder Onkologe. Vielleicht kannst Du erreichen, dass sich die Ärzte unter einander verständigen.

Drücke Dir die Daumen, dass das klappt.

Viele Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
frawi50+

Danke für den Rat, werde mit den Ärzten nach Lösungen,einer gemeinsamen Therapie suchen,vieleicht meldet sich ja ein Betroffener,der nach den selben Fragen sucht: Eines ist Gewiß,hab panische angst vor Rezidive,auf der anderen Seite aber auch ein Aufstehmännchen,frawi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.