Jump to content
Squirrel

welche Möglichkeiten bei Kopfhautpsoriasis

Recommended Posts

Squirrel

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich freue mich, dass es eine Vielzahl von Menschen gibt, die sich hier zusammen gefunden haben und man praktisch nicht allein ist mit der

wie ihr es hier nennt, Pso. Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen:

Ich selber habe seit 15 Jahren Psoriasis auf der Kopfhaut und in den Ohren und seit diesem Winter auch am Bauch. Am schlimmsten ist

es aber auf dem Kopf. Das Positive daran ist, dass man die Pso. nicht sofort sieht. Allerdings hat man da bei der Frisur nur eine Möglichkeit,

nämlich einen Zopf. Meine Hautärztin hat mir eine Salbe empfohlen, die, wenn ich sie benutze, gut hilft, die aber vor allem Cortisonhaltig ist.

Daneben habe ich noch ein Shampoo, dass hilft die sog. Plaques zu lösen und eine sehr fettige Creme gegen die Trockenheit. Diese hat allerdings den Nachteil,

dass sie sehr fettig ist und folglich dazu zwingt, die Haare wieder zu waschen, was wiederum zu Neuem Juckreiz führt. (Der lässt sich auch nicht dadurch vermeiden, dass ich Babyshampoo benutze)

Die Pso. am Bauch und in den Ohren habe ich mit 2mal täglichem Eincremen mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme gut im Griff. Für die Kopfhaut fehlt mir noch eine solch praktische Lösung.

Daher bin ich auf der Suche nach einer Creme, speziell für die Kopfhaut, die Feuchtigkeit spendet aber ohne dass man das Haar zwangsläufig nach der

Anwendung wieder waschen muss.

Wie und mit welchen Mitteln habt ihr eure Kopfhautpso im Griff?

Ich freue mich auf jede Antwort und jeden Tipp!! Lasst mich nicht hängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Phöniix

Hallo=)

ich habe ebenfalls PSO auf derKopfhaut, allerdings nicht allzu stark.

Mein Arzt hat mir ein Shampoo verschrieben, das Terzolin heißt, das ist eine 2% Lösung.

Damit habe ich daseigtl ganzgut im Griff , sie fettet die Haare halt ein bisschen, ich weiß allerdings nicht mehr ob es verschreibungspflichtig war, frag doch mal nach ;)

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Reinhold71

Hallo. Habe seit 20 Jahren Pso. Hatte auch schon verschiedene Shampoo`s und Flüssigkeiten getestet.

Gegen meine Schuppen und das Jucken hat das Shampoo Head and Shoulders geholfen.

Classic clean. Die andere Sorten habe ich auch getestet, waren aber nicht so gut.

Seitdem habe ich z.B. auch keine Schuppen mehr auf dunkle Oberteile liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Squirrel

Hallo,

vielen Dank für die Antworten! Schön, dass doch noch welche gekommen sind.

Das Shampoo von Head and Shoulders

werde ich mal ausprobieren, viell. klappts ja auch bei mir. Wenn das nicht hilft,

probier ichs mal mit dem anderen :) Ich glaube aber, das hatte ich vor vielen Jahren schon einmal.

Übrigens bin ich gerade dabei etwas Neues auszuprobieren.:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Pso- Haut (also nicht am Kopf) ganz zufrieden ist, wenn man

sie 2 mal täglich mit einer Feuchtigkeitscreme behandelt. Sie hebt sich zwar farblich immernoch

etwas von der Umgebung ab aber zumindest hat man Ruhe vor dem Juckreiz.

Jedenfalls will ich das auch mal mit der Kopfhaut ausprobieren.

Da war das auftragen nur immer etwas schwierig- zumindest wenn man lange Haare hat.

Um das Problem zu umgehen, habe ich mir eine

Packung normale Haartönung gekauft. Wenn man die Flasche daraus nimmt und mit Feuchtigkeitslotion

füllt, kann man die Kopfhaut gut behandeln, zumindest kommt man besser an die betroffene(n) Stelle(n), weil

die Flasche vorn etwas spitzer zuläuft.

Mal schaun was die Haut dazu sagt. Ich finds zumindest besser als irgendwas mit Cortison.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Also... wichtig bei Cortison... nur kurze Zeit einsetzen, wenn es zu einer starken Reizung kommt. Ich habe ganz gut Erfahrungen mit Psorcutan als Lösung gemacht. Außerdem zum Entschuppen eine Lösung mit Acetylsalizyl-Säure.

Die ganzen Schuppenschampoos trocknen nur die Kopfhaut aus. Besser Schampoos mit Urea-Anteil nehmen.

Wenn ich mal einen Schub hab, kommt ein kortisonhaltiger Schaum zum Einsatz. Nur 2 Tage lang. Dann ist wieder Ruhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
frettchen62

Bisher hab ich gute Erfahrungen mit dem Shampoo von Linola gemacht-genauso mit der Hautmilch

Die Flechte verliert sich zwar nicht sofort-dauert schon etwas,aber das Jucken läßt deutlich nach

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.