Jump to content
Sign in to follow this  
sonnenblume80

Beta Blocker

Recommended Posts

sonnenblume80

Hallo ich habe eine allgemeine Frage, als bei mir die Psoriasis diagnostiziert wurde, habe ich erstmal die Finger von den Beta Blocker (Metroprolol) gelassen, das ist jetzt 3 Monate her! Zwischendurch habe ich öfters Herzrythmusstörungen. Heute bin ich wieder zu meinem Arzt und er hat mir Verampamil verschrieben. Das sind doch auch Beta-Blocker ?!? Wer hat damit Erfahrungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rosenfreak

Mein Arzt hat gesagt ich darf keine Beta Blocker nehmen bei PSA.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Graf Duckula

Hallo sonnenblume80 :-)

Soweit ich es verstehe ist Verapamil kein Betablocker und wird unter anderem eingesetzt wenn Betablocker nicht benutzt werden dürfen.

Vielleicht hilft dieser Link hier etwas weiter.

Viele Grüße

Graf Duckula

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo, ich kann bestätigen, was Graf Duckula schreibt. Es ist kein Betablocker. Du kannst es also nehmen. Mit einigen anderen Medikamenten kann es Probleme geben. Daher ist es wichtig, dass alle Ärzte, die Dich behandeln, von diesem Medikament wissen. Übrigens wird auch die Alkoholwirkung verstärkt.

Über lange Zeit habe ich Betablocker problemlos vertragen. Damals wusste ich aber auch noch nichts von meiner Psoriasis. Als ich einmal einen Schub hatte, habe ich sie abgesetzt und andere Medikamente - bei mir gegen Bluthochdruck - bekommen.

Hoffentlich hilft Dir das Verapamil.

Viele Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
sillebo

Hallo, ich nehme schon seit drei Jahren Betablocker und mein Rheumatologe weiß auch davon. Die PSA ist 2011 aufgetreten. Allerdings sind bei mir hauptsächlich die Gelenke betroffen. Sollte das Mittel umgestellt werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

vor einigen Jahren wurde ich vom Betablocker umgestellt auf ein Calcium-Antagonist. Hat meine Pso allerdings nicht beeindruckt -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grit1979

Hallo ich bin neu hier und habe gerade ein Schock bekommen.Ich nehme seit 10 jahren Beta Blocker und seit 3 Jahren enbrel und seit ein paar Monaten habe ich Probleme mit meinem Herzen wo bei ich auch zum Arzt ging und er mir sagte ich solle 2 Beta Blocker am Tag nehmen.Jetzt ist das so das ich ca.seit einer Woche noch mehr Probleme habe mit meinem Herzen und durch Zufall lese ich das hier.Da werde ich doch mal zu meinen Arzt gehen und fragen ob das einen zusammenhang hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Ich hab bestimmt über 10 Jahre Metoprolol genommen.

Und nun nehme ich auf Anraten meines Arztes seit über einem halben Jahr Ramipril

meine PSO und PSA hat sich dadurch nicht verändert.

Allerdings mein Blutdruck......................er ist jetzt wieder höher.

Darum werde ich wieder auf Metoprolol umsteigen.

Gibt es hier jemand, der nach absetzen des Betablockers,

was positives über die PSO/PSA berichten kann ?

Würde mich echt mal interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Grit, ich konnte nach langem Hin und Her dann endlich bei zu hohen Blutdruck und Herzklopfen mit den für mich geeigneten Medis eingestellt werden, und zwar Verapamil und Valsartan-Actavis. Beta Blocker und ACE Hemmer gehen gar nicht bei PSO. Es ist schwierig für Dich, wenn Du Herzprobleme hast, aber vielleicht gibts da auch eine Lösung für Dich. Viel Glück! Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Ich hab bestimmt über 10 Jahre Metoprolol genommen.

Und nun nehme ich auf Anraten meines Arztes seit über einem halben Jahr Ramipril

meine PSO und PSA hat sich dadurch nicht verändert.

Allerdings mein Blutdruck......................er ist jetzt wieder höher.

Darum werde ich wieder auf Metoprolol umsteigen.

Gibt es hier jemand, der nach absetzen des Betablockers,

was positives über die PSO/PSA berichten kann ?

Würde mich echt mal interessieren.

Es gibt hier bestimmt jemanden, bei der oder dem die Pso sich nach Absetzen des Betablockers gebessert hat, aber das muss ja nicht für jeden zutreffen. Darum glaube ich Deinen Angaben. Da könnte es sein, dass für Dich dir ursprüngliche Medikation besser war.

Herzliche Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
schuppi_fx

Hey! Ich kann nur meine Erfahrung dazu beitragen. Auch ich habe eine Zeit lang Beta-Blocker nehmen sollen. Ich habe diese dann für Jahre abgesetzt und dann einen Anschiss (sorry) von meinem Hausarzt bekommen und wieder neue Beta-Blocker verschrieben bekommen.

Vor kurzem habe ich den Arzt gewechselt und ihm meine Leidesgeschichte erzählt. Dieser neue Arzt möchte nicht, dass ich weiter Beta-Blocker nehme, aber dafür mehr Sport mache und mich gesünder ernähren soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • user231169
      By user231169
      Moin
      Ich habe mich dazu entschlossen mich hier anzumelden um ggf. auch Hilfe zu bekommen. Ich bin Männlich 50 Jahre alt. 185CM groß wiege 88Kg.
      Habe Psoriasis Problem seit Jahren an den Schienbeinen. Mich belastet das schon sehr. Ich hoffe hier vielleicht Informationen zu bekommen wie es ggf. zu verbessern ist.
      Heute habe ich damit angefangen mein Betablocker (Ramipril) 5mg abzusetzen, da ich gelesen habe, dass es auch davon kommen kann!? Ich werde den Blutdruck täglich messen und in einer APP eintragen.
      Ich freu mich auf nette Kommunikation hier im Forum.
       
       
       
       
    • Miss_Ella
      By Miss_Ella
      Hallo Alle!
      Ich bin Miss Ella, 47 Jahre, Mutter einer Tochter, selbstständig im künstlerischen Bereich und langsam verzweifelt... 
      Eine Zusammenfassung meiner Krankengeschichte:
      - 2006 nach dem Abstillen erste Anzeichen von Pso
      - bis 2008 mit Vitamin D- und Kortisonsalben behandelt, keine Besserung.
      - 2008 - 2016 mit Fumaderm (1 blaue Tablette Erhaltungsdosis) beschwerdefrei
      - 2016 Wegen Schilddrüsenüberfunktion Beta-Blocker bekommen, die nach und nach einen brutalen Pso-Schub ausgelöst haben, diesmal mit Gelenkbeteiligung
      - Seit Oktober 2017 auf Höchstdosis Fumaderm (6 am Tag) bis jetzt komplett ohne Erfolg. Hautarzt sagt, ich soll warten. Aber sollte Fumaderm nach 8 Monaten Höchstdosis schon seine Wirkung gezeigt haben?
      Weil die Pso diesmal so aggressiv ist und ich dauernd Schmerzen habe, melde ich mich hier an in der Hoffnung nützliche Tipps zu bekommen. Ich finde dieses Forum ganz toll, schon damals vor 12 Jahren hat mir einfach nur das stille lesen sehr geholfen!
      Liebe Grüße,
      Miss Ella.
    • Miss_Ella
      By Miss_Ella
      Hallo,
      ich bin etwas ratlos... 
      Ich habe vor 13 Jahren meine Fumaderm Therapie angefangen. Damals war ich drei Monate lang auf 6 pro Tag, dann kamen die ersten Anzeichen einer Wirkung. Ich wurde dann innerhalb eines halben Jahres erscheinungsfrei - diesen Zustand konnte ich mit einer blauen am Tag 10 Jahre lang halten, Himmel auf Erden!!!
      Vor zwei Jahren fing ich aber an Probleme mit meiner Schilddrüse zu haben. Eins der Symptome war ziemliches Herzrasen, dagegen bekam ich Beta Blocker. Kurz danach hatte ich einen ganz brutalen Pso Ausbruch, es ging unglaublich schnell: Fusssohlen, Beine, Bauch, Rücken, Hände, Arme, Nägel, Kopf und in allen Körperfalten Pso inversa. Ich konnte es mir nicht erklären... Hautarzt sagt, rauf mit den Fumis. Zwei Monate später komme ich auf die Idee den Beipackzettel der Beta Blocker zu lesen, und siehe da, "kann Psoriasis Schübe auslösen". Meine Ärztin wusste dass ich Pso hatte und hat es mir trotzdem verschrieben.
      Wie auch immer, jetzt bin ich inzwischen seit 5 Monaten auf Höchstdosis und es tut sich rein gar nichts. Zusätzlich habe ich das Gefühl dass meine Blutwerte nicht stimmen, weil ich in den letzten Wochen mehrere Infektionen hatte, Montag ist wieder Blutabnahme, bin gespannt. 
      Wie auch immer es ausgeht, ich werde die Fumis wohl oder übel absetzen müssen und was neues ausprobieren müssen. Meine Pso ist super aggressiv, bin zu 80% befallen... Was passiert wenn ich Fumaderm absetze? Wenn es noch schlimmer wird halte ich es nicht mehr aus, mir gehts eh jetzt schon so schlecht. PUVA, Kortisonkremes, Bestrahlung, alles nicht gewirkt... Bin echt verzweifelt.
      Ich habe die kleine Hoffnung dass meine Blutwerte in Ordnung sind und dass die Fumis bald anfangen zu wirken, wie damals... aber wie lange soll ich warten?
      Hat jemand Erfahrungen mit Pso-Schub unter Fumaderm?
      Bin um jeden Tipp dankbar!
       
      Viele Grüße
      Miss Ella.

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.