Jump to content
HexeG

Chancen auf EU-Rente?

Recommended Posts

HexeG

Hallo,

ich werde nächste Woche beim VdK vorsprechen und erhoffe mir von den eine Mithilfe beim

Antragstellen für die Erwerbsunfähigkeitsrente.

Gestern habe ich mit meinem Hausarzt gesprochen und er hat mir seine volle Unterstützung zugesagt.

Ich bin 50 Jahre alt, habe seit meinem 13. Lebensjahr eine sehr schwere Form der Psoriasis vulgaris.

Eigentlich hatte ich noch nie erscheinungsfreie Zeiten. An Behandlungen habe ich auch längst alles durch

was so auf dem Markt zu haben ist. Salben in jeglicher Form, Bäder, Bestrahlungen, Fumaderm, etc.

Geholfen hat nichts.

Seit vielen Jahren habe ich immer wieder Schmerzen in Gelenken oder Muskeln gehabt, die ich aber irgendwie

nicht in Verbindung mit einer PSA gebracht habe.

Seit nunmehr 2 Jahren, insbesondere im letzten Jahr werden meine Beschwerden immer mehr.

Ich wache morgens mit schmerzenden Händen auf, muss eine zeitlang Gymnastik machen, damit sie beweglich werden. Auch aus dem Ruhestand aufstehen ist teilweise wie bei einer alten Oma.

In den letzten Jahren habe ich 3 Bandscheibenvorfälle an der HWS und 2 an der LWS gehabt.

Im letzten Frühjahr bekam ich einen Meniskusriss aus dem "Nichts" heraus. Seit der OP ist mein Knie nie mehr

wieder richtig in Ordnung gekommen.

Ich habe immer wieder Wasseransammlungen im Knie, bekomme jetzt Hyaloronspritzen, Tiefenbestrahlung, Akkupunktur.

Auf Röntgenbildern sieht man deutliche Arthrosen in beiden Knien, Händen und Füßen.

Ein Szinti ergab wenig Befall.

In mehrern MRT´s sieht man Uncarthrosen, Stenosen und Osteochondrose an der HWS. Zusätzlich ausgeprägte

Vorfälle.

Im Dezember hatte ich eine Karpaltunneloperation an der rechten Hand, links steht noch aus.

Seit der Operation schläft meine Hand zwar nicht mehr ein, ich habe allerdings seitdem noch deutlich verstärkter Schmerzen in den Handknochen, auch im Daumensattelgelenk.

Zur Zeit habe so starke Schmerzen im Schulter-Nackenbereich und in den Oberarmen, dass ich manchmal nicht

mehr weiß, wie ich nachts liegen soll. Bekomme starke Muskelrelaxanz-Tabletten.

Ich kann das auch nicht mehr auseinanderhalten, ob es Muskel- Sehnen, oder Knochenschmerzen sind. Es ist

alles zusammengenommen äußerst unangenehm.

Da ich in einer Großküche arbeite fühle ich mich immer mehr überfordert und bin der Meinung, dass ich

nicht mehr dort arbeiten kann. Also nicht nur dort, sondern überhaupt nicht mehr. Durch die ständige

Belastung der ich ausgesetzt bin wird alles nur noch schlimmer.

Wie erachtet ihr die Chancen, die Erwerbsunfähigkeitsrente durchzukriegen?

Lieben Gruß

Gudrun

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jeny

Hi Gudrun,

Du hast aber auch bei allem Scheiss am lautesten "hier" geschrien ;)

Ich drück dir ganz fest die Daumen das du den Antrag durch kriegst... Den Kampf nie aufgeben

LG jenny

Share this post


Link to post
Share on other sites
HexeG

Hallo Jeny,

danke für deine Antwort :)

Ich wüßte gerne aus der Erfahrung anderer, ob all das was ich da an Beschwerden

beschreibe "ausreicht" oder auf was ich mich gefaßt machen muss.

Ich spritze übrigens seit November MTX 15 mg. Der Haut tut es gut - an den Knochen

merke ich leider noch nix.

Wenn es mir während der Durchsetzung der Rente zwischendrin besser geht, erwartet man

dann, dass ich wieder Versuche starte? Oder kann man mich zwangsweise in Reha schicken und danach gesundschreiben?

Ich hab keine richtige Ahnung, auf was ich mich da einlasse und hab ein bißchen Schiss vor dem ganzen Stress.

LG Gudrun

Share this post


Link to post
Share on other sites
jbo

Hallo Gudrun,

ich kann Dir alles gut nachfühlen denn ich kämpfe nun auch schon mehrere Jahre über immer stärkere Schmerzen. " Überall" :unsure:

Ich denke das man da keine pauschalen Aussagen treffen kann.

Es kommt auf den Gutachter an usw. usw.

Fakt ist mit der "Zwangsreha" kann gut sein, denn es gilt der Satz.

Reha vor Rente !!!

Aber da sollte man sich auch nicht quer stellen, das bringt Dir garnichts.

In der Reha wird geklärt ob und wieviel Stunden Du arbeiten kannst.

Ob ein Berufswechsel in Frage kommt ect., entschuldige klingt jetzt alles etwas nüchtern, aber so ist die Realität.

Hast Du einen Grad der Behinderung beantragt, wenn nicht dann aber schnell.

Ich wünsch Dir jedenfalls alles, alles Gute und viel Kraft.

Viele liebe Grüße jbo

Share this post


Link to post
Share on other sites
KarlA1

Hallo

Bin seit gut einem Jahr im Krankenstand.

Bin gespannt wie es bei dir mit der EU Rente weiter geht.

Ich war stationaer im 3 Klinken -- ohne Erfolg

Das einzige ist das meine Haut besser geworden ist .

Bei mir ist es momentan so das ich seit 3 tagen starke Schmerzen an Huefte Beine und im Schulterbereich habe.

Die Schmerzen habe ich zwar haeufig aber heftig war es noch nie )

Meine Finger kribbeln die ganze Zeit .Das kribbeln in den Fingern ist nach der 3ten oder 4ten MTX Spritze losgegangen.

Ein Nervenartz hat die Nerven ueberprueft Ergebnis minimal ueber den Grenzbereich.

Habe nun in der Klinik einen Termin (April) zur weiteren Untersuchung wegen MTX.

Der Grad der Behinderung wurde bei mir gesplittet.

30 fuer Gelenke

10 fuer Haut

10 fuer Zehen und Fingernaegel

obwohl es eine Krankheit ist.

Ich weis nicht was die mit mir vor haben mein Arbeitgeber hat mich schon mehrfach angerufen wie es mir geht und wann oder ob ich ueberhaupt noch komme .

Musste ihm leider sagen das weis ich selber nicht .

Vieleit muss ich mich mal vom VDK oder der Gewerkschaft (IG Metall )beraten lassen was ich machen kann .

Eine Rente mit 55 kann ich mir allerdings noch nicht vorstellen.

Gruß Karl

Edited by KarlA1

Share this post


Link to post
Share on other sites
photoanarchist

Hallo Gudrun,

Vdk ist schon mal ein guter Anfang. Wenn jetzt zu deinem Hausarzt der dich unterstützt noch ein ebensolcher Rheumatologe kommt, wäre sas von Vorteil.

Stell dich jedoch auf Kampf ein. Bei mir hat es jnappzwei Jahre gedauert bis ich die Eu-Rente durch hatt, inkl. Wiederspruch, Anwalt, Klage usw.

Bei all dem nur nicht aufgebn, immer um dein Recht kämpfen und darauf bestehen. Zudem wirst du hier im Forum wertvolle Ratschläge erfahren können. Dafür ist es und die Menschen dahinter ja da.

ALSO VIEL GLÜCK

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stef1004

Hallo HexeG,

also EU Rente ist nicht so leicht. Die Rente sieht so lange du noch nen Telefonhörer in die Hand nehmen kannst nicht ein dir Rente zuzahlen.

Ich habe es noch nicht lange und glaub auch noch nicht so schimm wie manch andere hier. Aber ich bin 31, mich hat die Rente sofort in ein BFW gesteckt. Die machen mit dir dieses Reha vor Rente. Ganz schlimm. Der älteste in der Schule ist über 52. Der Quält sich auch. In den Schulen sind ganz unterschieldiche Erkrankungen.

Vielleicht hast du Glück und bekommst deine Rente. Ich drück dir fest die Daumen.

LG Stef

Share this post


Link to post
Share on other sites
MikeBR

Hallo HexeG,

dies ist nicht unmöglich.

Ich habe PSA und wurde im Oktober 2009 krank geschrieben. Im Januar 2010 EU-Rente mit Hilfe des Rentenberaters meiner Krankenkasse beantragt. Diese wurde voll genehmigt (2 Jahre befristet). Gleichzeitig GDB beantragt, erst 30 % auf Widerspruch dann 50 % unbefristet.

Vor einigen Wochen dann Verlängerungsantrag für die EU-Rente. Die wurde ohne weiteren Gutachter (nur Fragebogen für meinen Rheumatologen) jetzt unbefristet voll genehmigt.

Gleichzeitig GDB-Verschlechterung beantragt, jetzt 70 % und Merkzeichen G.

Wichtig für eine volle Rente ist meiner Meinung nach:

- Du mußt tatsächlich voll eingeschränkt sein und dies dem Gutachter klar machen, das ist nicht immer einfach.

-Alle Ärzte müssen 100% hinter dir und deinem Anliegen stehen!

- Du darfst während der Antragstellung und auch nicht danach (auch wenn es rein rechtlich möglich wäre) nicht tätig sein, auch nicht auf 400 Euro-Basis.

Für weitere Tipps stehe ich dir gern zur Verfügung.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
jbo

Hallo HexeG,

dies ist nicht unmöglich.

Ich habe PSA und wurde im Oktober 2009 krank geschrieben. Im Januar 2010 EU-Rente mit Hilfe des Rentenberaters meiner Krankenkasse beantragt. Diese wurde voll genehmigt (2 Jahre befristet). Gleichzeitig GDB beantragt, erst 30 % auf Widerspruch dann 50 % unbefristet.

Vor einigen Wochen dann Verlängerungsantrag für die EU-Rente. Die wurde ohne weiteren Gutachter (nur Fragebogen für meinen Rheumatologen) jetzt unbefristet voll genehmigt.

Gleichzeitig GDB-Verschlechterung beantragt, jetzt 70 % und Merkzeichen G.

Wichtig für eine volle Rente ist meiner Meinung nach:

- Du mußt tatsächlich voll eingeschränkt sein und dies dem Gutachter klar machen, das ist nicht immer einfach.

-Alle Ärzte müssen 100% hinter dir und deinem Anliegen stehen!

- Du darfst während der Antragstellung und auch nicht danach (auch wenn es rein rechtlich möglich wäre) nicht tätig sein, auch nicht auf 400 Euro-Basis.

Für weitere Tipps stehe ich dir gern zur Verfügung.

Gruß

Hallo MikeBR,

Ist es unverschämt nach den Einschränkungen zu fragen die Du hast ??

Nicht wegen der Rente , sondern wegen dem GdB. würde mich interessieren.

Vielleicht kannst Du mal kurz schildern !!

Bei mir läuft die Klage vorm Sozialgericht und ich muss bald zum Gutachter.

Hatte bis jetzt GdB 40, mein Anwalt sagt nach den Gutachterrichtlinien ist bei einer mittelgradigen rheumatoiden Erkrankung ein GdB von 50 - 70 anzusetzen.

Also wenn es kein Geheimnis ist, wäre nett wenn Du Dich meldest.

danke und viele liebe Grüße

jbo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo HexeG,

ich wünsche Dir viel Kraft bei dem was Dir bevorsteht, und gute Nerven.

Gut ist das Du zum VdK gehst, ich habe mich mal wegen einer anderen Erkrankung an sie gewandt und sie haben mir sehr weitergeholfen. Leider bin ich dann am MdK gescheitert und ich wollte eine Klage nicht anstreben.

Bei den Gutachtern muss man sehr aufpassen was man denen erzählt. Ich habe in meiner Firma eine sehr gute Schwerbehindertenvertretung die hat mir dann erklärt wenn man vom Gutachter begrüsst wird bloss nicht zu stark den Händedruck erwiedern, damit machen sie sich schonmal ein Bild von der Kraft in den Händen und auf die Frage ob man gut hergefunden habe sollte man angeben dass man mit dem Auto hergebracht wurde weil es mit öffentlichen Verkehrsmittel zu mühsam ist. Bei Ablehnung sofort Widerspruch einlegen und sich von der Krankenkasse oder Rentenkasse die Kopie der Dokumentation zuschicken lassen.In meinem Fall waren sehr viele Fehler darin also hat die Gutachterin nicht richtig zugehört und war wegen des Gesprächs auch sehr unfreundlich ja fast schon unverschämt.

Ich habe einen GdB von 40 Grad, habe Widerspruch eingereicht aber das wurde dann abgelehnt und ich hätte klagen müssen, also warte ich jetzt und stelle in diesem Jahr einen erneuten Antrag. Ist halt wieder Arbeit für den der ihn bearbeiten muss. Aber mich nervt es doch sehr, und man kommt sich wie ein Bittsteller vor. Ich würde gerne auf 50 Grad kommen da es ja auch später um Verkürzung der Arbeitszeit geht.

Du schreibst dass Du in einer Grossküche arbeitest, gibt es dort eventuell in der Firma eine Behindertenvertretung?Die kennen sich gut aus da sie oft selber mit Behinderungen geplagt sind.

Wünsche Dir Alles Gute

LG Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
MikeBR

@jbo:

Hallo jbo,

kein Problem. Meine Einschränkungen im Überblick:

- Zu fast 100 % versteifte HWS hervorgerrufen durch hochgradige Veränderungen von C1/C2 duch die PsA (Blumenkohleffekt), Bewegung nur noch robotermäßig. Daneben noch ein Bandscheibenvorfall und Veränderungen in der LWS

- Durch PsA zerstörtetes Kiefergelenk rechts, dadurch nur kurzes oder leises Sprechen möglich, sonst renkt der Kiefer aus. Gähnen muß ich unterdrücken. Es müßte ein künstliches Kiefergelenk rein.

- Kniegelenk rechts durch PsA defekt.

- Zerstörte Gehörknöchel rechts

- Medikamentöse Osteoporose, deshalb schon einen Bruch bei normaler Hausarbeit

- Kalkschulter rechts, müßte operiert werden aber 2 Kliniken haben die OP abgelehnt wg. zu hohem Risiko bei der Narkose (Überstreckung der HWS)

- Gelenkschmerzen z.Zt. nur mit Tilidin auszuhalten (ich warte auf den warmen Sommer :-) )

Gehstrecke 100 bis 200 Meter, danach mit Stock aber nicht mehr weit.

So, das im großen und ganzen :-)

Gruß Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
HexeG

Hallo an alle, die mir geantwortet haben :rolleyes:

meine Termin beim VdK hatte ich inzwischen und die werden sich auch für mich einsetzen - gehen allerdings auch von nervenaufreibender Angelegenheit aus. Aber da muss ich wohl durch.

Und da mein Rentenanspruch höher sein wird, als mein Krankengeld, soll ich auch bei Eintritt in die Lohnfortzahlung sofort den Rentenantrag stellen.

Ich frage mich nun, wie ich das meinem Arbeitgeber "verkaufe"?

Teile ich ihm mit, dass ich einen Rentenantrag gestellt habe?

Riskiere ich dann eine Kündigung? Obwohl das ja auch völlig egal wäre, oder? Oder soll ich selbst kündigen, damit die nicht so lange warten müssen, ehe sie einen Ersatz für mich einstellen können? Mir tun ja meine Kolleginnen schon arg leid.

Beim VdK hat man mir gesagt, dass die Krankenkasse keine Reha mehr anordnen kann, wenn ich einen Rentenantrag gestellt habe. Aber die Rentenversicherung könnte doch darauf drängen, dass ich in Reha ginge, oder nicht?

Ich will nicht in Reha. Dort leide ich psyschich immens. Und außerdem wird es für den Rentenversicherung ja nur darum gehen, dass sie mich arbeitsfähig entlassen - ob es stimmt oder nicht. Was mache ich dann?

Die Probleme an meiner rechten Hand werden immer mehr.

Der positive Effekt der OP hat nur ganz kurz gehalten. Inzwischen schläft meine Hand auch wieder ein. Um die OP-Stelle haben sich Verhärtungen und Verdickungen gebildet. Sie ist sehr druckempfindlich geworden.

Kennt jemand das Zusammenspiel von PSA und Karpaltunnel? Und eventuellen Komplikationen nach einer OP? Was habe ich falsch gemacht? Die Chirurgin wollte mich doch tatsächlich schon nach 2 Wochen wieder zur Arbeit schicken und jetzt hab ich diese Probleme von meinem kleinen Haushalt!! So ein Mist.

Meine Ferse tut mittlerweile auch immer öfter weh. Nicht wenn ich laufe - sondern beim Druck auf die Matratze, Sofa oder beim gemütlichen Ablegen auf dem Wohnzimmertisch. Gehört das alles mit dazu?

Es macht mich völlig irre!!

Wenn ich dann beim "Querlesen" noch von Kieferproblemen und dergleichen höre, wird mir Angst und Bange was da noch alles auf mich zukommen könnte.

LG Gudrun

Share this post


Link to post
Share on other sites
KarlA1

Hallo Gudrun

Du fragst

Kennt jemand das Zusammenspiel von PSA und Karpaltunnel ?

Das intresiert mich auch

Grund

Nach einigen Wochen MTX stellte ich fest dasgleichzeitig beide Haende ploetzlich kribbel und einschlafen.

Ich musste zum Nervenarzt dieser hat messungen gemacht und sagte das ist der Karpaltunnel .

Ich habe ihn gefragt warum ich ploetzlich an beiden Haende gleichzeitig dieses Problem bekommen haben ?

Er meinte das koennte vieleicht schon eventuell oder auch nicht bla bla bla schon sein das dies mit der PSA zusammen haengt aber ich soll erst mal so komische Manschetten tragen.

Wer hat da Erfahrungen oder Info

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites
HexeG

Hallo Karl,

ich habe die Karpaltunnel-Schwierigkeiten schon sehr lange. Sie haben sich allerdings im letzten Jahr so massiv verschlechtert, dass ich um eine OP im Dezember an der rechten Hand nicht drumrum kam.

Das ganze war aber schon lange vor dem Beginn mit MTX.

In der Rheumaklinik Herne hat man mir im August letztens Jahres schon gesagt, dass es sehr wohl einen Zusammenhang zwischen PSA und Karpaltunnelsyndrom gibt.

Ich wollte jetzt eigentlich mehr wissen, ob es bekannt ist, dass sich alles nach einer OP eher noch verschlechtert, weil das bei mir jetzt der Fall ist.

Gestern war ich nämlich bei der Neurologin und sie hat die operierte Hand erneut durchgemessen.

Um das ganze zu verstehen muss man wissen, dass ein Wert bis 4,8 in Ordnung ist. Ab da rät man zu einer OP.

Mein Wert im Dezember war rechts 6,7. Gestern war ich dann total geschockt - der Wert nach OP lag bei 8,8!!!!

Auch die linke Hand hat sich massiv verschlechtert, das allerdings ohne dass dort operiert wurde.

Eben habe ich mit der Rheumaklinik telefoniert, weil die Neurologin meinte, ich solle das der Handchirurgin wieder vorstellen. Was die allerdings machen will, ergibt sich von alleine.

Sie wird das wieder operieren wollen.

Die Ärztin in der Rheumaklinik hat mir nun geraten, auf keinen Fall dorthin zu gehen.

Mit einer erneuten OP würde ich unter Umständen alles immer mehr verschlimmern.

Sie meinte, es sei eine zwar nicht allzuhäufige, aber jedoch bekannte Situation, dass sich unter Umständen meine Sehnen um den Karpaltunnel durch eine sehr aktive PSA entzündet hätten

und durch die dadurch entstehende Schwellung den Nerv im Karpaltunnel wieder massiv einengen.

Ich werde jetzt eine Kortisontherapie starten, beginnend mit 20mg über 4 Tage und dann jeweils um 5 mg ausschleichend bis ich nur noch 5 mg nehme.

Am 12. März habe ich sowieso einen Kontrolltermin beim Rheumatologen und soll diesem dann von der Entwicklung berichten.

Achso, sie meinte auch, dass MTX bis jetzt, also von Ende Oktober bis heute, auf keinen Fall seinen volle Wirkungskraft gezeigt habe und ich bis dahin auf jeden Fall zusehen muss, dass ich die entzündlichen Prozesse anderweitig stoppe - drum das Kortison.

Irgendwie ist das alles sehr frustrierend. Ich frage mich wirklich, wie das alles weitergehen soll.

Ob dir die Schilderung hilft?

LG Gudrun

Edited by HexeG

Share this post


Link to post
Share on other sites
KarlA1

Hallo Gudrun

Also Kortison hat bei mir alles nur verschlimmet

Die Fuesse und Hande sind aufgebrochen und die ganzen Finger und Zehen Naegel wurden angegriffen .

Auf anraten von meinem Hausarzt hab ich sofort den Artz gewechselt.

Selbst in der UNI Klinik in Muenche haben sie die Kordisonbehandlung nicht versatnden und nur den Kopf geschuettelt aber leider keinen Kommentar dazu abgegeben.

Warte uebrigens seit 13 Dezebmer auf meinem Befund von der UNI Klinik .

Mehrere nachfragen (von meiner Hautaertzin und mir )auf den Befund wurden bisten nicht beantwortet .

Das mit dem MTX bisher 10 Spritzen 15mg hat gar nichts gebracht .

Die Gelenke HWS BWS LWS und Finger werden immer schlimmer.

Aber ich kann nur schildern wie es bei mir ist das muss nicht heisen das Kortison bei anderen nicht hilft

Gruß Karl

PS Am Montag bin ich wieder beim Knochenartz der weiteres vorgehen festlegen soll

Share this post


Link to post
Share on other sites
jbo

@jbo:

Hallo jbo,

kein Problem. Meine Einschränkungen im Überblick:

- Zu fast 100 % versteifte HWS hervorgerrufen durch hochgradige Veränderungen von C1/C2 duch die PsA (Blumenkohleffekt), Bewegung nur noch robotermäßig. Daneben noch ein Bandscheibenvorfall und Veränderungen in der LWS

- Durch PsA zerstörtetes Kiefergelenk rechts, dadurch nur kurzes oder leises Sprechen möglich, sonst renkt der Kiefer aus. Gähnen muß ich unterdrücken. Es müßte ein künstliches Kiefergelenk rein.

- Kniegelenk rechts durch PsA defekt.

- Zerstörte Gehörknöchel rechts

- Medikamentöse Osteoporose, deshalb schon einen Bruch bei normaler Hausarbeit

- Kalkschulter rechts, müßte operiert werden aber 2 Kliniken haben die OP abgelehnt wg. zu hohem Risiko bei der Narkose (Überstreckung der HWS)

- Gelenkschmerzen z.Zt. nur mit Tilidin auszuhalten (ich warte auf den warmen Sommer :-) )

Gehstrecke 100 bis 200 Meter, danach mit Stock aber nicht mehr weit.

So, das im großen und ganzen :-)

Gruß Michael

Hallo Michael,

vielen lieben Dank !!

Das hört sich alles garnicht gut an, aber ich scheine in Deine Fußstapfen zu treten.

Hab schon gedacht ich "spinne" Kiefergelenk'im Ohr höre ich nur ein wildes Krachen. Kauen fällt mir manchmal unendlich schwer.

Aber dann "spinne" ich ja doch nicht Hände , Füße, Hüften, HWS, BWS, LWS, Steiß und, und ................. noch nicht so schlimm wie es sich bei Dir anhört

( furchtbar ).

Aber Schulterblick beim Auto fahren ...... geht garnicht.

Ich will nicht jammern, aber es nervt schon.

Ach man, ich wünsch Dir alles liebe und danke nochmal für Deine Antwort.

Viele Grüße jbo

Share this post


Link to post
Share on other sites
MikeBR

@jbo:

jbo schrieb: ".....Aber Schulterblick beim Auto fahren ...... geht garnicht....."

Jetzt weißt du, warum ich in Rente bin. :-)

Ich war Fahrlehrer und hatte fast mal einen Unfall mit einem Fahrschüler, weil ich den Kopf nicht mehr drehen konnte. Geht also nicht mehr und Theorie kann ich auch nicht mehr geben, wegen meinem Kiefergelenk.

Aber allem Krankensch... zum trotz, schaue ich positiv in jeden Tag. Bald wird das Wetter wärmer und dann lege ich mich wieder auf der Terasse in die Sonne :-) dann gehts mir gut.

Ich habe bei mir ganz extrem festgestellt, daß die natürliche Wärme (Sommer, Sonne) mir sehr tut. Bei 30 Grad brauche ich keine Schmerzmittel!!! Hört sich komisch an, ist aber so!

Ich bin schon ganz ungeduldig :-) aber der Frühling ist auf dem Weg :-)

Gruß rundherum ..... Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Aber allem Krankensch... zum trotz, schaue ich positiv in jeden Tag. Bald wird das Wetter wärmer und dann lege ich mich wieder auf der Terasse in die Sonne :-) dann gehts mir gut.

Ich habe bei mir ganz extrem festgestellt, daß die natürliche Wärme (Sommer, Sonne) mir sehr tut. Bei 30 Grad brauche ich keine Schmerzmittel!!! Hört sich komisch an, ist aber so!

Ich bin schon ganz ungeduldig :-) aber der Frühling ist auf dem Weg :-)

Gruß rundherum ..... Michael

:daumenhoch:

Ich war schon so verrückt und hab meine Dachterasse auf Hochglanz gebracht,mein Klappstuhl steht eh das ganze Jahr parat :D.Bei einem Blick aus meinem Fenster seh ich mich schon im Bikinihöschen draussen liegen....Ich liebe es. :wub: :wub: :wub:

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
HexeG

ich hoffe, ich trete keinem auf die Füße....

wenn ich auf meinem Treat eine Antwort sehe, bin ich recht gespannt, ob ich dort noch

mehr Infos oder wichtige Tipps oder dergleichen finde... oder ähnliche Krankheitsbilder,

die mir einen anderen Durchblick verschaffen....

aber es entwickelt sich jetzt so, dass hier einfach nette, belanglose Texte hin- und hergeschrieben werden. Mit der Frage "Chancen auf EU-Rente" hat das eigentlich nichts mehr zu tun.

Das finde ich schade - auch bei anderen Themen sehe ich das oft. Das ist für den Fragesteller sehr irritierend.

Seid doch so nett und schreibt euch dann über persönliche Kontaktaufnahmemöglichkeiten.

Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende

Gudrun

Share this post


Link to post
Share on other sites
jbo

ich hoffe, ich trete keinem auf die Füße....

wenn ich auf meinem Treat eine Antwort sehe, bin ich recht gespannt, ob ich dort noch

mehr Infos oder wichtige Tipps oder dergleichen finde... oder ähnliche Krankheitsbilder,

die mir einen anderen Durchblick verschaffen....

aber es entwickelt sich jetzt so, dass hier einfach nette, belanglose Texte hin- und hergeschrieben werden. Mit der Frage "Chancen auf EU-Rente" hat das eigentlich nichts mehr zu tun.

Das finde ich schade - auch bei anderen Themen sehe ich das oft. Das ist für den Fragesteller sehr irritierend.

Seid doch so nett und schreibt euch dann über persönliche Kontaktaufnahmemöglichkeiten.

Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende

Gudrun

Entschuldige liebe Gudrun, aber die Angaben von Michael fand ich interessant in Punkto EU Rente

Ich wünsch Dir alles Gute

Gruß jbo

Edited by jbo

Share this post


Link to post
Share on other sites
HexeG

ich sag sorry - war wohl nicht so gut drauf gestern.

ist alles gut :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trillerelly

Auch nach Jahren ist euer Gespräch hier für mich sehr wertvoll, die ich gerade die Diagnose: Psoriasis Arthritis bekommen habe und darüber garnicht sooo unglücklich bin, denn nach 30 Jahren Schmerzen, die nun nach Jahren des anfallsartigen Auftretens täglich morgens als erstes da sind, bin ich wenigstens kein Simulant mehr oder werde als Drogen affine betitelt und oft das wirkungsvolle Schmerzmittel verweigert, um mich jahrelang und meine Nieren bis zur einseitigen Aufgabe zu vergiften... Habe ich jetzt wenigstens eine Diagnose...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hallo Trillerelly,

erst einmal willkommen in diesem Forum. Vermutlich wirst du keine Antwort erhalten, da dieser Thread von 2012 ist und vermutlich keiner von Ihnen mehr aktiv sein dürfte. Schau doch einfach mal unter der Rubrik Rechtliches und Soziales nach. Dort wird derartiges zu finden sein.

Gruss Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo,  Trillerelly -

das kann doch nicht dein Ernst sein, der letzte Eintrag war von 2012 - wie Tenorsaxofon schon richtig angemerkt hat -

ich freue mich trotzdem, dass du dieses informative Forum gefunden hast und ich hoffe, du fühlst dich hier wohl - du musst dich hier schlau machen und wenn du Fragen hast, antwortet dir sicherlich immer jemand -

schaue mal nach in den Rubriken Medikamente und Therapien nach -

zu finden, wenn du dich einloggst unten rechts - runterscollen und lesen -

ich wünsche dir viel Erfolg und viel Hilfe -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • KarlA1
      By KarlA1
      Hallo
      Hab soeben Post bekommen.
      Mein Rentenantrag wurde abgelehnt mit der Begruendung das ich taeglich 6 Stunden arbeiten kann.
      Hab den Bescheid mal angehaengt.

      Sache ist das ich mit den Fingern groessere Probleme habe.
      Das halten von Messer Gabel und so Zeug gelingt nicht immer.
      Schuhe binden ist auch so eine Sache.
      Die Hueften schmerzen eigentlich den ganzen tag leicht und dan plotzlich werden die
      Schmerzen staerker das dauert dann einige Stunden das passiert fast taeglich.
      Laufen tue ich kurze Strecken kleinschrittig weil es dann in der Huefte nicht so schnell zieht.
      Bei den Schultern und im Nackenbereich ist das selbe.

      Ich hatte es ja in anderen Beitrag gschrieben das die Untersuchung von der Rentenversicherung nur wenige Minute gedauert hat.

      Der MDK des Arbeitsamtes hat in seinem Gutachten festgestellt
      - Laenger wie sechs Monate 0 Stunden Arbeitsfaehig.

      Bin seit den 29.08 2012 von der Krankenkasse ausgesteuert, und beziehe Arbeitslosengeld.
      (Lob an das Arbeitsamt alles innerhalb 3 Wochen erledigt)


      Was meint Ihr zu der Ablehnung

      Gruß Karl

    • KarlA1
      By KarlA1
      Hallo
      Ich habe eine vieleicht etwas seltsame Frage
      Ich habe PSA - Tinitus beidseitig und Hochtonschwerhoerigkeit beidseitig.
      Mein Krankengeld laeuft ende August aus.
      Dann bin ich zum Arbeitsamt ueberstellt.
      Bei der Reha wurde ein Arbeitsversuch mit dem Arbeitgeber und mir abgestimmt.
      4 Wochen 3 Stunden
      4 wochen 4 Stunden
      4 Wochen 6 Stunden
      Ein Arbeitesversuch der wurde von der Rentenversicherung angebrochen da ich nach 2 Tagen
      7 tage wegen akuten Gelenkschmerzen krank war.
      Mein Arbeitgeber meinte wenn er ich waere wuerde er EU Rente bei der Gemeinde beantragen.
      Bin 55 Jahre und seit 36 Jahren in der Firma.
      Aber wenn ich jetzt EU Rente beantrage erhalte ich doch ab dem Tag der Antragstellung (falls der Antrag bewilligt wird) Rente .
      Wenn ich aber die Antragsstellung hinauszoegere und warte bis mich das Arbeitsamt zur Antragsstellung auf EU Rente draengt bekomme ich doch laenger Arbeitslosengeld .
      Das Krankengeld ist um einiges hoeher als die errechnete EU Rentenzahlung die auf dem Jaehrlichen Rentenuebersichtsbescheid steht.
      Mann muss ja nicht aus unwissenheit Geld kaputt machen
      Gruß Karl
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.