Jump to content
Sign in to follow this  
Emilie

Seit ein paar Jahren kein Schub mehr!

Recommended Posts

Emilie

Hallölle...

Ich hab mal ne Frage! Ich habe jetzt seit ein paar Jahren kein schub mehr ab und zu löst sich haut aber nur sehr minimal.

Kann es sein das ich jetzt keinen mehr bekomme?

Und ist das vererbbar? Hab im Januar 2012 ein Kind bekommen.Könnte er es irgendwann auch bekommen?

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

frabur

Hallo Emilie,

ja die Anlage zur Pso ist vererbar. Aber das heißt noch lange nicht das die Krankheit bei deinem Kind auch irgendwann einmal ausbrechen muß. Da würde ich mich nicht zu sehr verrückt machen. Ändern kann man es eh nicht mehr.

Ob du noch mal einen Schub bekommst, kann dir keiner wirklich ehrlich sagen. Genieße lieber die erscheinungsfreie Pso zeit. Als dir darüber gedanken zu machen, was irgendwann einmal sein könnte oder wird. Es kommt doch eh meistens anders. Ich hoffe mal lieber mit, das es sehr lange anhält.

Gruß Frabur

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grey

Hallo Emilie! Nach einer "Ganzkörperpso" hatte ich 10 Jahre absolute Ruhe und schöne Haut. Nach ca.10 Jahren bekam ich immer mal wieder kleine Schübe, die ich aber ignoriert und auch nicht weiter behandelt habe. Vor 5 Monaten habe ich einen schweren Schub bekommen, den ich jetzt auch mit Tabletten behandel.( Typisch, nach einer schweren Stressphase!) Ich habe die Pso eigentlich seit 23 Jahren , aber war fast 20 Jahre mal mehr, mal weniger erscheinungsfrei!Meine Erwachsenen Kinder zeigen keine Anzeichen für Pso :rolleyes: Auch ist in meinem Familienstammbaum nirgends eine Person, die Pso oder Neurodermitis hatte! Ich denke auch jetzt wieder absolut positiv, dass ich die Pso wieder für lange Zeit los werde! Allerdings gehe ich davon aus, dass es immer mal wieder Momente/ Situationen gibt, wo sie bei mir ausbrechen kann. Genieße einfach die Zeit mit deinem Baby und mache dir nicht soviele Gedanken, ob und wann und wie, denn selbst wenn es so wäre, kann man es nicht ändern! Ich drücke euch fest die Daumen, dass es so bleibt, wie es ist! LG Grey

Share this post


Link to post
Share on other sites
Päonie

Ich habe mal in einem recht alten Buch gelesen, dass die Zeitspannen der Erscheinungsfreiheit von ca. 9 Monaten bis 52 Jahren reichen.

Freu dich, dass du erscheinungsfrei bist, genieße die Zeit und dein Kind und hoffe im stillen, dass du recht lange erscheinungsfrei bist.

Ich hatte eine erscheinungsfreie Zeit von etwa 5 Jahren.

Und gerade in einer Zeit, in der ich mehr als genug Stress hatte. B)

Ich bin in meiner Familie auch weit und breit die einzige mit Pso.

Und gerade (pscht ich schreibe ganz leise) sieht es so aus, als ob ich die meisten Flecken loswerden würde.

Die Hoffnung stirbt nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Guest
      By Guest
      Aus Dänemark (26.04.2016) zum Thema der Vererbbarkeit vom Typ-2-Diabetes, Body-Mass-Index und Adipositas bei Psoriasis.
      Dazu gibt es eine Zwillingsstudie: http://www.eurekaler...j-paw042516.php (Zwillingsstudien werden gerne von den Forschern zur Ursachenforschung herangezogen).
      http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/medizin-doppelt-krank-1.2969352
      http://www.medscape.com/viewarticle/862761
       
       
      Aus Spanien (CNIO 16.03.2016) zum Thema Psoriasis und Knochen:
      Zitat:
      "Wir haben festgestellt, dass die Psoriasis einen umfassenden und fortschreitenden Verlust von Knochengewebe verursacht", erklärt der Forscher Özge Uluçkan, erster Autor der Studie. "Es gibt keine aktive Zerstörung des Knochens, im Gegenteil, während des Knochenregenerationszyklus wird der Knochen nicht mit der erforderlichen Geschwindigkeit gebildet um zu ersetzen, was verloren ist und daher wird die Knochenmasse der Patienten im Laufe der Zeit verringert." http://medicalxpress.com/news/2016-03-scientists-link-psoriasis-bone-loss.html
       
       
      Psoriasis mit Zell-Implantat therapiert (Zürich, Dezember 2015):
      https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2015/12/implantat-gibt-gegensteuer.html
      Hier im Netz gab es auch einen Bericht, aber ich weiß nicht, ob und wer das mitbekommen hat...
      http://www.psoriasis-netz.de/forschung/implantat-unterdrueckt-schuppenflechte.html
       
       
      Harvard-Studie von August 2015 zum Thema Zitrusfrüchte bzw. Psoralene und Furocoumarine (auch in Sellerie enthalten):
      http://www.deutschlandradiokultur.de/harvard-studie-erhoehen-zitrusfruechte-das-krebsrisiko.993.de.html?dram:article_id=328297
      Zitat:
      "Was folgt nun aus der Grapefruitstudie? Fachleute warnen vor übereilten Reaktionen. Zunächst müssten die Ergebnisse durch weitere Forschungen bestätigt werden, heißt es, bevor man konkrete Empfehlungen geben könne. Irrtum – das ist geklärt, weil es hierzu genügend Experimente am Menschen gibt: Seit vielen Jahren wird eine Kombination aus Psoralen – das ist eins der fraglichen Furocoumarine aus der Grapefruit bzw. Sellerie - und UV A- Strahlung zur Therapie von Hautkrankheiten wie Schuppenflechte angewandt. Diese Therapie fördert aber unstrittig Hautkrebs. Dazu gibt es bereits genügend harte Daten, sowohl aus Europa wie aus den USA."
       
       
      Nur zur Info - Liebe Grüße
       
       
      PS. Ich werde hier einfach immer wieder Neues posten - wenn jemand von euch etwas Aktuelles findet (gerne auch im englischsprachigen Bereich), nur her damit
    • Beere
      By Beere
      Hallo, ich hab ein paar Fragen, und hoffe vielleicht auch, auf Informationen, wie ihr damit umgeht.
      Seit ca. zwei Jahren habe ich die Diagnose PSA. Pustulosa und Vulgaris.. Die Arthritis sitzt auf er Lendenwirbelsäule, der Brustwirbelsäule, dem linken Knie.
      Derzeit werde ich auf ein neues Medikament eingestellt.
      Wie schafft ihr eure Tage? Ich bin immer so müde. Habt ihr bei der Ernährung was umgestellt? Arbeitet ihr Vollzeit? 
      Wie geht ihr mit Schmerzschüben um? 
      LG und vielen Dank im Voraus!
    • Sibel
      By Sibel
      Hallo, ich bin neu in diesem Forum. Habe eine Psoriasis pustulosa seit ca. 20 Jahren. Bis auf 2 große Schübe, die mit Kortison behandelt wurden,, lässt micch die Erkrankung eigentlich in Ruhe. Habe ab und zu ein bis zwei Pusteln an den Händen. Aktuell habe ich wieder eine größere Stelle an der rechten Fußsohle.  Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer Ernährungsumstellung bei Psoriasis pustulosa? 
       Vielen lieben Dank schon mal im Voraus.
      LG

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.