Jump to content
Sign in to follow this  
Steffi

nach Humira - Neotigason

Recommended Posts

Steffi

Hallo ihr Lieben,

ich benötige mal Euren Rat.

Ich habe nach über einem Jahr Humira absetzen müssen, da die NW einfach zu schlimm waren.

Es fing an mit Kopfschmerzen, diese wurden aber immer schlimmer und die Abstände kürzer, der Zustand ging dann in Migräne über zudem kam dann noch starke Stimmungsschwankungen dazu sowie Nacken-Muskeln-und Rückenschmerzen.

Unter diesen NW konnte ich manchmal nicht arbeiten gehen und habe dann mit meiner Hautärztin besprochen, dass ich Humira absetzen werde, dieses habe ich dann im Februar 2012 getan.

Mein Zustand verschlechterte sich zusehend, es kamen viele Stellen dazu, die Hände und Hautfalten sind gerissen.

Die Psyche wurde auch immer schlimmer. Benutze momentan nur Daivobet und seit dem ich Johanniskraut Dragees nehme für die Psyche geht es mir von der Seite etwas besser, die Stellen sind immer noch viele aber nicht mehr so "krass" knall rot.

Ich war dann vor 1 Woche im Dermatologikum in Hamburg (leider nur eine Privatklinik/Arzt) ich bin dort hin um mir mal eine andere Meinung zu holen. Der Doktor hat sich viel Zeit für mich genommen, obwohl ich Kassenpatient bin.

Er sagte, dass ich auf jeden Fall über 10% Befall habe.

Er rät mir zu Stelara, da es hier ein anderer Wirkstoff ist, als bei Humira, ich müsste mir das nur von meiner Hautärztin verschreiben lassen, da er das nicht kann, da ich eben Kassenpatient bin und wenn das nicht klappt könnte ich bei einer Studie mitmachen, die aber schon in der Endphase steckt.

Mit einem tollen Gefühl, das es doch weiter geht verließ ich die Praxis und machte mir sofort einen Termin bei meiner Hautärztin. Das war nach einer Woche, da ich zum Abschlussgespräch für Humira noch kommen musste.

Meine Hautärztin ist allerdings gegen Stelara und will mir dieses nicht verschreiben, sondern will nun mit Neotigason anfangen (wenn meine Blutwerte mitspielen)

Nun habe ich mir hier schon einige Threads durchgelesen und muss nun ehrlich sagen, das ich etwas Schiss habe vor diesen Tabletten, das hört sich ja schlimmer an, als die NW bei Humira.

Müssen wir wirklich mit NW klarkommen, damit wir die Haut in den Griff bekommen?

Ich werde mir nun auch mal Psychologische Hilfe holen, leider habe ich den Termin erst im Juni (was ich absolut nicht verstehen kann - aber na gut)

Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Salbe für unter der Brust wenn jemand da noch eine Idee hat wäre ich sehr dankbar. Ich weiß nun nicht wirklich was ich machen soll, wäre schön, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

In diesem Sinne wünsche Ich Euch einen schönen Abend

Liebe Grüße Steffi :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

klf

Hallo Steffi.

Versuch es doch mal mit einer PSO Sprechstunde in einer Uniklinik.

Ich hatte das Glück über diese Schiene an Stelara zu kommen.

Bin in Kiel zur Sprechstunde gewesen und hatte sogar den Professor mit dabei. Also versuch dein Glück..

LG

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ruhrpott

Hallo Steffi,

schau Dir bitte einmal diesen > Link an und entscheide ob Neotigason für dich in Frage kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Ich habe mich entschieden Neotigason nicht zu nehmen.

Werde nun noch mal im UKE in Hamburg versuchen einen Termin zubekommen und ich werde auch den Hautarzt (mal wieder) wechseln.

Einen guten Arzt zu finden ist verdammt schwer.

Für mich ist auch die Menschliche Ebene sehr wichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo Steffi,

leider ist es so, dass die Nebenwirkungen bei dem einem auftreten und bei anderen nicht.

Manche vertragen das Medi sehr gut andere nicht.

Es gibt glaub ich kein Idialrezept.

(Ich selbst habe einen Maraton an Medis hinter mir,- wo ich heute erst weiß das das alles nicht sein hätte dürfen,- und dankbar bin das ich noch Lebe.)

Ich finde es gut das Du Dir eine zweite Meinung einholst.

Wichtig ist es das Du Dich nicht verunsichern lassen darfst, wenn nötig auch noch eine 3 Meinung einholen, bis Du Dich gut beraten und aufgehoben fühlst.

Höre auf Deinen Körper, achte auf die Signale die er Dir gibt.

Mir hat es in den letzten fast 3 Monaten geholfen Tagebuch zu schreiben, dadurch erlerne ich meinen Körper zu sehen und sehe wie er in welchen Situationen reagiert.

Wünsche Dir viel Kraft!

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.