Jump to content
Rhodesian

Pso / PSA und die Zähne

Recommended Posts

Rhodesian

Hallo zusammen,

Ich hab eben etwas wegen Zahnproblemen gegoogelt und habe mehrfach gelesen, dass Patienten mit rheumatischen Erkrankungen auch gerne mal Probleme mit den Zähnen haben.

Ich habe echte Probleme mit den Zähnen (finde ich). Seit klein auf immer wieder Karies, kaum ein Zahn der nicht gefüllt oder überkront ist und neu ist eine Parodontitis an den unteren Schneidezähnen, mit ordentlichem Zahnfleischrueckgang. Ein Zahn fühlt sich gerade entzündet an, bzw der Zahn und der halbe Kiefer. (und ja, ich Putze meine Zähne mit ner Top Zahnbürste. Ausserdem spüle ich täglich mit Xylit und zuletzt beim Zahnarzt war ich im Januar).

Ob ich eine PSA habe weiss ich nicht. Derzeit bekomme ich, wegen nun fast 4 Monaten Rückenschmerzen, Physiotherapie.

Jetzt wollte ich mal wissen, wie das hier mit Pso oder PSA und Zahnproblemen aussieht.

Danke und Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saltkrokan

Hallo Rhodesian,

ich habe PSA und gelegentlich merke ich die PSA auch in den Kiefergelenken, dann schmerzen die Kiefergelenke auch bei Kaubewegungen.

Meine Schwester hat zwar keine Schuppenflechte, aber eine andere "Flechten-Art", und dort ist dann häufig die Kopfhaut aber auch das Zahnfleisch betroffen. Ich kann mir gut vortellen dass die PSO auch Auswirkungen auf das Zahnfleisch haben kann.

Wünsche Dir Alles Gute

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

In letzter Zeit habe ich von vielen Betroffenen gehört, dass sie auch Zahnprobleme haben - die meisten mit dem Zahnfleisch. Ein möglicher Zusammenhang wurde uns bei einem Vortrag in Berlin auch klar erklärt, da ging es aber "nur" um die Haut und die Zähne, nicht um die Gelenke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Rhodesian,

ich lasse regelmäßig meine Zahnfleischtaschen behandeln, damit das Zahnfleisch dort von Entzündungen frei bleibt. Gegen meine Kieferprobleme habe ich für die Nacht eine Aufbiss-Schiene. Ich konnte mich schnell daran gewöhnen und nächtliche Kieferkrämpfe zerstören nun auch nicht mehr die Plomben, frischen Reperaturen oder gesunden Zähne.

Die PSA tobt sich eben auch gern im Zahn-Kieferbereich aus und erfordert regelmäßige Kontrolle und Zahnsteinprophylaxe. Ich benutze eine Aloe-Vera-haltige Zahncreme und Inhaltsstoffe, die dem Zahnstein tatsächlich vorbeugen können, ihn zumindest äußert wenig entstehen lassen. Dazu gehören Pyrophosphat und Zinksalze. Zinkoxide beseitigen Bakterien und verhindern üppigen Zahnstein. Zahnhälse werden davon allerdings nicht erreicht, deswegen regelmäßig behandeln lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.