Jump to content
TrOlLiNo

Mein Stelara Tagebuch ;)

Recommended Posts

TrOlLiNo

Seit Freitag nehme ich ,nach einem jahr humira, Stelara. Mein Haut ist zur Zeit mit ca 65% "befallen", so entzündet das man sich kaum bewegen kann ohne das was einreisst. zusätzlich creme ich mit Soderm.... mal schauen ob es was bringt...

Lg Trollino

Share this post


Link to post
Share on other sites

marmelade

Hallo Trollino,

habe, nachdem Humira bei mir nicht mehr wirkte, auch mit Stelara angefangen.

Meine erste Spritze bekam ich vor knapp 5 Wochen. Am 3. Tag hatte ich zuerst eine Verschlechterung. Aber dann wurde es zusehends besser. Bin sehr zufrieden. Habe keine Nebenwirkungen. Blutwerte auch top. Bekomme am Donnerstag die 2. Injektion.

Danach alle 3 Monate.

Drück dir die Daumen, dass es bei dir auch so gut wirkt.

LG

marmelade

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Drück euch auch die Daumen-

LG Wolle

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

Danke das ist lieb :D ich drück mir und natürlich auch die Daumen... ich wünsch mir so mit meinen Zwergen mal schwimmen zu gehen -.-

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Stelara wird dir sicher helfen. Bin fast Erscheinungsfrei und schwimmen gehen wäre kein Problem. Solebäder tun mir sehr gut.

Alles Gute und in 6 Wochen kannst du mit deinen Kleinen schwimmen gehen.

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

hach das wär ja zu schön, mittlerweile (6 tage nach 1. spritze) habe ich flecken an händen und füssen bekommen, hatte ich vorher nie :( das brennt wie feuer -.-

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

immernoch keine veränderung -.- abwarten und tee trinken...

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

so Tag 9, Meine Plaques an den Armen sin ein wenig abgeheilt und nicht mehr so großflächig, sonderm eher großflächig "punktiert".

An den Händen und füssen ist noch keine Verbesserung eingetreten :( Schade...

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Home of PSO

hi TrOlLiNo

mich interessiert das wirklich sehr, da mein Humira nach 5 erfolgreichen Jahren nun möglicherweise wirkungsmäßig etwas einknickt...(wobei etwas etwas untertrieben ist :-(

mein Arzt meinte er würde ggf. auf Remicade umschwenken....

Als ich nach stelara fragte bekam ich nur kurz und knapp die Aussage, "wenn Humira nicht wirkt, dann wirkt Stelara auch nichtmehr....

Ich bin zwar kein Mediziner aber als Laie bin ich aufgrund meiner angelesenen Erkenntnisse davon überzeugt, dass hier andere Faktoren eine Rolle Spielen (ggf. zum Anfang der Preis, keine Erfahrung mit Stelara, oder Sturheit)

Ich würde Stelara eigentlich dem Remicade aus 3 Gründen vorziehen:

1, Stelara ist ein vollständig humanisierter Antikörper und hat im Gegensatz zu Remicade(Chimär) dadurch mildere Nebenwirkungen eine bessere Verträglichkeit und eine geringere Gefahr schnell immun dagegen zu werden....

2. Stelara hat einen ganz anderen Wirkungsmechanismus als Humira und Remicade, da es sich gegen interleukine richtet und nicht gegen TNF alpha

3. Da man Stelara nur alle 3 Monate nehmen muss wäre es von der Anwendung her weitaus Komfortabler als Humira (2mal im Monat) oder Remicade (Stichwort Infusion) alle acht wochen

ich hoffe hier noch viel positives über stelara von dir zu lesen also sei so nett und halte uns alle bitte auf dem Laufenden (wäre echt sehr lieb)

ansonsten viel erfolg mit der Behandlung!

P.S. nachdem was ich über Stelara gelesen habe, kannst du wenn du glück hast vielleicht noch diesen Sommer mit den Kleinen Schwimmen gehn! Ich wünsche es dir jedenfalls!

gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Bei mir hatte mein Körper gegen Remicade auch Antikörper gebildet. Humira zeigte keine Wirkung. Stelara wirkte anfangs (2010) ganz toll, doch jetzt irgendwie nicht mehr. Ich habe zusätzlich BetaGalen Creme verschrieben bekommen.

Das ist nicht erfreulich

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

Natürlich werde ich euch auf dem laufenden halten, bin ja selbst gespannt was mich noch erwartet, denn schlimmer geht immer...

Ich kauf mir einfach neue Haut bei Ebay ;)

Lg Trollino

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Home of PSO

Hm...

ich muss irgendwie grad an das schweigen der lämmer denken.....

btw.:

wenn ich so manch einen straßenpenner in berlin sehe, dann denk

ich mir auch manchmal "junge du hast dein ganzes leben versaut....

frisst dreck, stinkst und bist alkoholabhängig, aber ne gesunde haut....

irgendwie ungerecht.....(und jetzt bitte keine moralapelle dazu von irgendwem)

ich wette ein großteil von denen würde seine gesunde haut für drei flaschen fusel sofort an mich verkaufen.

wer keine selbstachtung mehr übrig hat, der könnte doch mit meiner haut auch nicht schlechter dran sein als sonst.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

wie recht du hast Home of PSO

Share this post


Link to post
Share on other sites
bea1706

Hallo Trolino,

wie geht es Deiner Haut denn heute? Mein Mann hat Pso und steht kurz davor auch Stelara zu probieren. Deshalb verfolge ich Deinen Thread auch ganz gespannt...

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

nuja die flecken an den händen sind nicht mehr so rot und juckend, dafür sind meine Hände sautrocken. Ich hatte vorher nie was an den Händen. An den Füssen das selbe... Am rest des körpers mag es irgendwie nicht so richtig vorwärts gehen... ich wart mal den 1.6. ab da bekomm ich die 2. Spritze...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest froluz

Hallo TrOlLiNo --- ich bin neu hier und verfolge aufmerksam die Behandlungen mit Stelara.

Bei Dir bin ich mir fast sicher, daß Du hoffen kannst, denn Du bekommst ja erst die ZWEITE Spritze.

Bei mir war nach der 2.ten Spritze fast alles weg und jetzt sind wieder 4 Wochen vergangen.

Obwohl die Schuppi sich wieder meldet, ist mein Hautarzt sehr zuversichtlich, es scheint eine Reaktion zu sein.

Bei Dir jedoch zeigt sich schon nach der ersten Spritze eine Wirkung.

Dir und allen anderen Leidensgenossen wünsche ich gute Besserung.

LG

froluz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Hm...

ich muss irgendwie grad an das schweigen der lämmer denken.....

btw.:

wenn ich so manch einen straßenpenner in berlin sehe, dann denk

ich mir auch manchmal "junge du hast dein ganzes leben versaut....

frisst dreck, stinkst und bist alkoholabhängig, aber ne gesunde haut....

irgendwie ungerecht.....(und jetzt bitte keine moralapelle dazu von irgendwem)

ich wette ein großteil von denen würde seine gesunde haut für drei flaschen fusel sofort an mich verkaufen.

wer keine selbstachtung mehr übrig hat, der könnte doch mit meiner haut auch nicht schlechter dran sein als sonst.....

Ungerecht ? Du bist unverschämt und neidisch auf stinkende alkoholabhängige Penner.

smilie_iek_044.gif">

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Denkt bitte daran, dass die Ursache der Obdachlosigkeit in individuellen Schicksalsschlägen zu finden ist. - Verlust des geliebten Partners, -Verlust der geliebten KInder und auch eine schwere Krankheit kann zu Perspektivlosigkeit und dann zum Verlust des Obdachs führen. Ich würde mir mehr Respekt für diese Menschen wünschen. Die Menschen die unserer Gesellschaft Schaden zufügen, sind nicht die Obdachlosen; sie sind eher in der feinen gehobenen Gesellschaft zu finden. Denkt mal darüber nach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Denkt bitte daran, dass die Ursache der Obdachlosigkeit in individuellen Schicksalsschlägen zu finden ist. - Verlust des geliebten Partners, -Verlust der geliebten KInder und auch eine schwere Krankheit kann zu Perspektivlosigkeit und dann zum Verlust des Obdachs führen. Ich würde mir mehr Respekt für diese Menschen wünschen. Die Menschen die unserer Gesellschaft Schaden zufügen, sind nicht die Obdachlosen; sie sind eher in der feinen gehobenen Gesellschaft zu finden. Denkt mal darüber nach.

:daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

Ja, anton peter, daran denkt man ja....ABER diesen Menschen kann geholfen werden, wenn sie die hilfe annehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Home of PSO

nochmal zum Thema Stelara.... letztens hat mir der Doc wieder vorgeschwärmt was das doch für ein tolles Medikament ist, aber er hätte wohl einen Patienten gehabt bei dem es garnicht wirkte.....

schade, dass die ärzte einem nicht einfach eine große Portion Glück verschreiben können.

zum Thema Obdachlosigkeit:

Danke für die Aufklärung AntonPeter.

Ich glaube der ein oder andere Moralprediger würde recht schnell im eigenen Sinne handeln, wenn es tatsächlich möglich wäre die eigene Schuppenflechte jemand anderem anzuhexen und dafür für immer geheilt zu sein.....

Mir würden da recht viele Menschen einfallen....zuerst mal alle Millionäre, denn die können es sich leisten ihr Leben lang Urlaub am Toten Meer zu machen.

Unterm Strich wäre es mir aber notfalls weitgehend egal wen es treffen würde....

An Pusteblümchen: ich bin neidisch auf Menschen mit gesunder Haut, und zwar NUR wegen der gesunden Haut! Ich habe zu keinem Zeitpunkt erwähnt, dass ich andere Rahmenbedingungen gern miteintauschen würde....

Falls es noch nicht existiert, würde ich vorschlagen, dass für die Disskusion über Wünsche und (manchmal scheinbar sehr verwerfliche und gemütserhitzende) Gedankengänge die im Zusammenhang mit der Verarbeitung der eigenen Krankheitssituation stehen ggf. mal ein neues Thema erstellt werden könnte. Es wäre doch sehr unfair gegenüber TrOlLiNo und allen interessierten Lesern, wenn das hier nun zu einer lähmenden Disskusion über Dinge führt, die nichts mit dem Thema Stelara gemein haben.

Ich verfolge dieses Tagebuch mit sehr großem Interesse wie gesagt... bin schon gespannt wann und wie drastisch die wirkung tatsächlich einsetzt.

LG

Edited by Home of PSO

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Falls es noch nicht existiert, würde ich vorschlagen, dass für die Disskusion über Wünsche und (manchmal scheinbar sehr verwerfliche und gemütserhitzende) Gedankengänge die im Zusammenhang mit der Verarbeitung der eigenen Krankheitssituation stehen ggf. mal ein neues Thema erstellt werden könnte.

Das hättes du durchaus tun können.

Es wäre doch sehr unfair gegenüber TrOlLiNo und allen interessierten Lesern, wenn das hier nun zu einer lähmenden Disskusion über Dinge führt, die nichts mit dem Thema Stelara gemein haben.

Dann hoffen wir mal das du beim nächstenmal ein neues Thema erstellst. :daumenhoch:

Ich verfolge dieses Tagebuch mit sehr großem Interesse wie gesagt... bin schon gespannt wann und wie drastisch die wirkung tatsächlich einsetzt.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

Soho, ich sehne mich nach nächsten Freitag.... die 2. Spritze... es soll endlich vorwärts gehen. Ich glaube zu beobachten, das die Flecken an den Armen heller werden, aber ob das am Stelara liegt?... Nebenher creme ich ja noch wie eine bekloppte, zur zeit habe ich mal weniger stress, es scheint die Sonne... vielleicht liegt daran, vielleicht auch nicht.

Abwarten und sehr viel Tee trinken..

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
neilsen

hi troilino , ich neheme auch seit kurzenm stelara und drücke dir natürlich die daumen das es bei dir hilft.

Diese flecken die du nennst habe ich auch hoffe natürlich auch das sie weggehen

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
TrOlLiNo

Diese "Flecken" bringen mich zur Verzweiflung... Bitte Herr im Stelara Himmel, mach das sie wenigstens an den Armen verschwinden :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Guest
      By Guest
      Hallo, bin neu hier und möchte euch über meine "Krankheit" berichten. 
      Bin heute 33 und es hat bei mir mit 17 Jahren angefangen am Ellenbogen ganz leicht der Arzt verschrieb mir eine Kortisonsalbe die anfangs noch gut geholfen hat. Mit 24 hat ich schon fast 20% an allen üblichen Stellen vorallem die Kopfhaut war extrem befallen und hatte natürlich die starke seelische Belastung die jeder Betroffene ja kennt, ich wollte mich nicht damit abfinden mein ganzes Leben so zu meistern. Keine kurze Hosen(T-shirts) , kein Schwimmbad besuch usw also war der nächste Schritt Fumaderm was ich so 7 jahre lang genommen habe aber effektiv nur die ersten 2 jahre etwas geholfen hat trotz soviele Nebenwirkungen flush, Durchfall, sehr starke unerwartete Bauchschmerzen usw die nahm ich in kauf. Mit 30 Jahren hat ich mehrere psychische Schicksalsschläge das die Krankheit mutierte und mindestens 60% der Haut befallen war und ich schon langsam kein Sinn mehr in meinem Leben sah.Ich war dann bei vielen Dermatologen und hab alles ausgeschöpft was nur geht aber Besserungen waren immer nur leicht und von kurzer Dauer. Bis ich dann meinen heutigen Dermatologen(Ich liebe dich) kennen gelernt habe.Er überzeugte mich sofort mit BIOLOGIKA anzufangen, er leidet selbst an Psoriasis und behandelt sich selbst damit.Leider konnte er mir die "1 Behandlung" nicht selbst verschreiben und verwies mich an eine bestimmte Hautklinik die mir Gott sei Dank "STELARA" verschrieben hat was natürlich alles geduld braucht.Nach der 3 Spritze war ich KOMPLETT GEHEILT bis heute.Ich hab wirklich keine Nebenwirkungen kann endlich wieder ALLES essen was früher nicht möglich war. Der Weg zum Medikament war wirklich nicht leicht und bin echt enttäuscht von unserem deutschem System da es soviel Menschen nicht verschrieben bekommen weil Ärzte Angst vor REGRESSE haben.Hoffe kann hier leute wieder Hoffnung auf ein normales Leben geben wen ihr fragen habt last es mich wissen 
    • catwoman42
      By catwoman42
      Hallo, seit 2013 nehme ich ein Biologic namens Stelara. Die Hautklinik, die mir das immer aufgeschrieben hat, hat mich nun aus der Studie geschmissen, da ich mal eine Pause machen sollte. Erst sehr angepiekst, habe ich dann die Pause geschluckt. Aber es kam, wie ich es mir vorstellte: Ruckzuck war die Schuppi wieder voll da. Vom Scheitel bis zwischen den Zehen. Intimbereich wurde auch nicht ausgespart. Dann wollte ich zum niedergelassenen Hautarzt, um mir eine Überweisung zu holen für die Klinik. Mir graute es schon davor, weil der neue Klinik-Chefarzt echt unsympathisch ist. Nun, der Arzt, bei dem ich die Überweisungen immer bekommen habe,  ist leider in Rente. Sein Sohn hat nun die Praxis übernommen und wollte mich erst sehen. Na gut, nachvollziehbar. Als ich dem Arzt dann sagte, dass mich "die Willkür der Ärzte ankotzt" und ich es leid bin, immer wieder den Ärzten zu erklären, das Lichttherapie nicht hilft und dass ich halt eine starke Form der Psoriasis habe, und ich am liebsten diesen doofen Chefarzt anzeigen wollte, blieb er ganz cool, offen und freundlich und nahm mir so meine Wut. Lichttherapie so sagte er mir, sei eh krebsfördernd und die Salben, die ich ihm auf den Tisch knallte wären viel zu lasch. Meinen neuen Lichtkamm, den ich ihm vorlegte, könnte ich wieder weg packen. Die Salben könnten ja gar nicht helfen, weil sie so niedrig dosiert sind. Dann besah er sich meinen Rücken und hatte schon genug gesehen. Die Scham konnte ich mir ersparen und mich komplett ausziehen. Er hat es mir auch so geglaubt. Echt mal sehr angenehm, so ein Arzt. Dann hat er mir auch ohne wenn und aber mein Stelara wieder aufgeschrieben und meinte, dass er das genau so gut kann, wie eine Klinik. In dem Punkt vertraue ich ihm auch, aber was ist, wenn die Kasse Regress stellt. Eine Spritze kostet 5220 €. Das würde mir für ihn unendlich leid tun. Hat jemand von euch Erfahrung damit, ob so was auch ein niedergelassener Hautarzt aufschreiben darf? Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen. Er war der Überzeugung, dass er das sehr wohl aufschreiben darf und das sein Budget dadurch nicht geringer wird für andere Patienten.
    • Bine89
      By Bine89
      Seit 3 Jahren bekomme ich alle 3 Monate stelara gespritzt. Schon mit der ersten spritze ist fast die komplette Schuppenflechte weg gewesen. Nach der zweiten spritze war alles weg und habe keine schuppige Stelle mehr gehabt. Hin und wieder tun mir die Gelenke weh, aber die sind sehr schnell wieder weg und die Schmerzen sind zu verkraften. Kann ich jedem sehr empfehlen und ans Herz legen 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.