Jump to content
Kathie

Kathie, recht neu hier,

Recommended Posts

Kathie

hei, ich wollte mich nur kurz vorstellen.

Psoriasis habe ich seit ca. 25 Jahren, aber immer nur leicht, hauptsächlich an Knie und Ellbogen.

Seit über einem Jahr hat sich dieSchuppenflechte auf den ganzen Körper ausgebreitet.

Dafür finde ich keine Erklärung. Es gab keinen außergewöhnlichen Streß in meinem Leben. Das einzige, was anders war, ist, daß ich ein neues Medikament verordnet bekam und zwar Thyronajod Henning 50. Mein Haus- und auch mein Hautarzt verneinen einen Zusammenhang.

Vielleicht möchte der eine oder andere sich ja dazu äußern. Das würde mich freuen

Kathie

Share this post


Link to post
Share on other sites

simone84

Wenn du die Tbl. in Verdacht hast, ist es nicht möglich dich auf einen anderen Wirkstoff umzustellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukrezia123

Hallo Kathie,

schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast! Hast Du Deinen Arzt denn mal gefragt, ob bei Dir eine Überreaktion gegen Jod vorliegen könnte? Symptom einer chronischen Jodvergiftung kann unter anderem juckende, trockene Haut sein. Als Psoriatikerin bringst Du ja hier bereits eine Disposition mit und es wäre ja möglich, dass sich hier als erstes etwas zeigt.

Nimmst Du die Tabletten wegen eines Kropfes oder wegen einer Schilddrüsen-OP?

Viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Bei Stiftung Wahrentest sind die Tbl. übrigens als ungeeignet eingstuft worden und haben noch nicht mal eine Note erhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SoniC_

Willkommen:)

Wie dringend brauchst du die Medikamente? Ich würde mit meinem Arzt darüber sprechen ob eine Pause möglich wäre, um zu testen ob sie nicht vielleicht doch auf meine Schuppenflechte reagieren. Auch wenn dieser meint es hänge nicht mit den Medis zusammen. Ich denke mir bei solchen Dingen immer, es heisst doch das die PSO noch nicht komplett erforscht ist, also wie kann man dann aber gewisse Dinge ausschließen?

z.B. ich habe hier von ein paar Leuten gelesen das sie auf Tomaten reagieren, ich fragte meine Ärztin und sie meinte das ist Schwachsinn... Naja, die Leute hier werden ja nicht unbegründet zu diesem Ergebnis gekommen sein. Einen früheren Arzt fragte ich ob Psychische Probleme ein Auslöser sein könnten, da sagte er nein, meine heutige Ärztin ist der 100% Überzeugung das meine Haut auf meine Psyche reagiert.

Die Meinungen warum, wieso, weshalb gehen nicht nur hier im Forum, sondern auch unter den Ärzten weit auseinander, weshalb ich denke man muss eigentlich alles für sich allein testen. (Soweit es natürlich möglich ist, es wäre fatal wenn du die Medis absetzt obwohl du sie dringen brauchst)

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
SPONGEBOB

und ich bin ja der Meinung, dass meine Psyche immer auf meine Haut reagiert hat. Und danach erst wieder die Haut auf die Psyche.

Aber es ist einfach uns in kleine Schubladen zu stecken und zu sagen... Alle sind gleich.

sBoB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathie

Hallo Kathie,

schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast! Hast Du Deinen Arzt denn mal gefragt, ob bei Dir eine Überreaktion gegen Jod vorliegen könnte? Symptom einer chronischen Jodvergiftung kann unter anderem juckende, trockene Haut sein. Als Psoriatikerin bringst Du ja hier bereits eine Disposition mit und es wäre ja möglich, dass sich hier als erstes etwas zeigt.

Nimmst Du die Tabletten wegen eines Kropfes oder wegen einer Schilddrüsen-OP?

Viele Grüße!Hallo Lukrezia 123, Deine Antwort hat mich beruhigt, ich bilde mir ja schließlich nicht ein, daß die Schuppenflechte seit Einnahme der Schilddrüsentablette so blüht. Ich habe kürzlich mit meinem Arzt (den ich sehr nett finde) darüber gesprochen und er meinte, daß ich vielleicht auf Jod überreagiere, er aber erst mal abwarten wolle, da ich kurz davor eine neue 1/4 Jahrespackung dieser Tablette bekommen hatte. Ganz verstanden habe ich nicht, daß ich jetzt erst mal 1/4 Jahr abwarten soll, wenn ich vielleicht ohne dieses Medikament eine Linderung der PSO erreichen könnte.

Ich denke, das war meinem Arzt einfach im Moment zu umständlich, weil er ssagte, wenn er mir eine Schilddrüsentablette ohne Jodanteil oder nur geringen verschreibt, so müßte er auch meinen Cholesterinsenker austauschen, da die Medikamente sonst nicht miteinander harmonieren. Das Thyronajod nehme ich, weil meine Schilddrüse sehr klein ist und mein Arzt "etwas ausprobieren" wollte.

Auf jeden Fall herzlichen Dank für die Antwort, ich war ganz überwältigt, gleich 5Antworten zu erhalten. Und plötzlich stehe ich nicht mehr alleine da.

Danke Kathie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathie

Danke an alle, die geantwortet habenI. Ich habe mich richtig von Herzen gefreut. Kathie

Share this post


Link to post
Share on other sites
gina1

Hallo Kathi,

ich nehme seit 12 Jahren Jod zu mir, allerdings nicht jeden Tag da ich Jodettendepot verwende. Bin einfach faul das ich jeden Tag eine schlucke und mit dem Depot einmal in der Woche komme ich ganz gut zurecht. Das soll heißen, probier doch einfach mal ne andere Firma aus vielleicht hilft dir das schon.

Gina1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukrezia123

Hallo Kathie,

ich finde das irgendwie seltsam, wie Dein Arzt begründet, dass das Medikament nicht gewechselt werden soll. Alternativ könntest Du ja versuchen, Deine Cholesterinwerte über die Ernährung wieder in Ordnung zu bringen, dann würde die Notwendigkeit für dieses Medikament entfallen und einem Wechseln würde nichts mehr im Wege stehen. Google einfach mal, dort findet man viele Tipps für eine Ernährung, die die Blutfettwerte senken kann.

Viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathie

Es ist schon interessant, die Antworten auf mein Thema zu hören.

Allerdings kann ich ja auch nur Vermutungen anstellen, warum ich nach jahrelanger mäßiger Schuppenflechte plötzlich am ganzen Körper betroffen bin. Natürlich habe ich nach Auslösern gesucht und zeitlich könnte das Schilddrüsenmedikament der Auslöser sein, denn kurze Zeit danach begann dann ja dieser Schub. Ich habe das noch in keinem Sommer erlebt, daß ich in kurzen Hosen verstohlen gemustert wurde. Mit meinen Enkeln ins Schwimmbad zu gehen, habe ich mich auch nicht getraut. Die meisten Menschen wissen eben nicht, was Schuppenflechte ist und haben vielleicht Angst, man hätte etwas Ansteckendes. Und ich hätte mich auch nicht wohlgefühlt.

Ich werde nochmal mit meinem Arzt reden und das Medikament dann für 2-3 Monate absetzen. Dann weiß ich wenigstens, ob es daran lag oder nicht.

Grüße Kathie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukrezia123

Ich hoffe, dass Du bald Klarheit hast.

Alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.