Jump to content
Sign in to follow this  
Marion1971

Auf geht`s zur 8. Klimareise an das Tote Meer/Jordanien 2013

Recommended Posts

Marion1971

Neuer Termin für die Gruppenreise der Selbsthilfegruppe Auerberg an das Tote Meer/ Jordanien

Was machen wir : Klimareise für betroffene Hautkranke an Psoriasis, Neurodermitis, Vitiligo, Rheuma

und Psoriasis Arthritis

Wo geht es hin : Totes Meer / Jordanien

Abflug: Mittwoch, den 20 März 2013 ab München oder Frankfurt

Heimflug: Mittwoch, den 10. April 2013 (Aufenthalt 3 Wochen) oder

Mittwoch, den 17 April 2013 ( Aufenthalt 4 Wochen )

Sonstiges und Preisbekanntgabe dann später auf unserer Homepage:

www.hautkontakt-auerberg.de

Aufenthalt auch über die Krankenkasse ( möglich )

Edited by Barb
Termin korrigiert

Share this post


Link to post
Share on other sites

NadineD

Das würde mich mal interessieren, kann man mir hier mal näheres erzählen, wer war schon mal dort, wie ist das und in wie weit liegen hier die Erfolge??? Was kostet das und kann man auch nur 14 Tage????

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

......für Psoriatiker wohl etwas zu früh im Jahr und für Selbstzahler deshalb evt.Geldverschwendung. Vor April/Mai ist an einen guten Erfolg nicht zu denken. Die Daten stimmen auch nicht...sorry wenn schon auf Reisen hingewiesen wird, dann müssen die Angaben auch stimmen.

Gruß Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion1971

Liebe Nadine,

ich habe dir eine Nachricht gesendet.

Liebe Anjalara,

für Pso Leute und Betroffene ist es überhaupt nicht zu früh, sogar ganz im Gegenteil. Das einzige, warum es zu früh ist, ist es für Rheuma Betroffene und Pso Arthritis Betroffene, da das Wasser einfach noch zu frisch ist und zu kalt für die Gelenke ist. Da gebe ich Dir recht.

Ich selbst war jetz schon ein paar Mal so früh unten und meine Haut, die über 50% betroffen ist, war "Erscheinungsfrei" und das sehr lange jedes Mal ( 6-8 Monate). In meinen Augen und auch bei all den anderen, die jedes Mal zu diesem Zeitpunkt mit runterfliegen, ist es nie zu früh und auch keine evt. Geldverschwendung, das ist es nie, auch nicht für Selbstzahler !

Das tote Meer ist nie eine Geldverschwendung, egal auf welcher Seite man ist !

Im März hatten wir immer 30 bis 33 Grad, keine Anpassung an Klima und die Sonne (d.h. die erste Woche muss sich der Körper erst mal an Hitze und Klima gewöhnen) , keine Fliegen, Wasser etwas frischer, aber nicht zu kalt; lange Sonnentage, die Klimaanlagen mussten nicht immer in den Zimmern laufen, man konnte ohne sie schlafen-> keine Erkältungsgefahren....

Also für mich und all die anderen, die immer mitfliegen, immer ein sehr guter Erfolg, gerade für Neuro Betroffene und Pso Betroffene. Fast alle hatten eine sehr sehr gute Erscheinungsfreiheit (teilweise auch nicht besser wie im April oder September)

Man sollte nicht immer zu voreilig Meinungen äußern, die eventull falsch sein könnten.

Und sorry wegen den Daten, danke für das Aufmerksam machen, wird korrigiert. Zum Glück gibt es immer perfekte Menschen...

Gruß Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Heimflug: Mittwoch, den 10. März 2013 (Aufenthalt 3 Wochen) oder

Mittwoch, den 17 April 2013 ( Aufenthalt 4 Wochen )

Man kann sich schon mal irren. Ich habe den März mal auf April geändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Liebe Nadine,

ich habe dir eine Nachricht gesendet.

Liebe Anjalara,

für Pso Leute und Betroffene ist es überhaupt nicht zu früh, sogar ganz im Gegenteil. Das einzige, warum es zu früh ist, ist es für Rheuma Betroffene und Pso Arthritis Betroffene, da das Wasser einfach noch zu frisch ist und zu kalt für die Gelenke ist. Da gebe ich Dir recht.

Ich selbst war jetz schon ein paar Mal so früh unten und meine Haut, die über 50% betroffen ist, war "Erscheinungsfrei" und das sehr lange jedes Mal ( 6-8 Monate). In meinen Augen und auch bei all den anderen, die jedes Mal zu diesem Zeitpunkt mit runterfliegen, ist es nie zu früh und auch keine evt. Geldverschwendung, das ist es nie, auch nicht für Selbstzahler !

Das tote Meer ist nie eine Geldverschwendung, egal auf welcher Seite man ist !

Im März hatten wir immer 30 bis 33 Grad, keine Anpassung an Klima und die Sonne (d.h. die erste Woche muss sich der Körper erst mal an Hitze und Klima gewöhnen) , keine Fliegen, Wasser etwas frischer, aber nicht zu kalt; lange Sonnentage, die Klimaanlagen mussten nicht immer in den Zimmern laufen, man konnte ohne sie schlafen-> keine Erkältungsgefahren....

Also für mich und all die anderen, die immer mitfliegen, immer ein sehr guter Erfolg, gerade für Neuro Betroffene und Pso Betroffene. Fast alle hatten eine sehr sehr gute Erscheinungsfreiheit (teilweise auch nicht besser wie im April oder September)

Man sollte nicht immer zu voreilig Meinungen äußern, die eventull falsch sein könnten.

Und sorry wegen den Daten, danke für das Aufmerksam machen, wird korrigiert. Zum Glück gibt es immer perfekte Menschen...

Gruß Marion

...tja und ich war auch schon im März dort und war auch zufrieden weil ich erlebte das überhaupt mal etwas half, somit ein Erfolgserlebnis. Abgeheilt war ich allerdings nicht.. Es war aber für einen schweren Verlauf wie ich ihn damals hatte definitiv zu früh. Es war teilw. noch recht kalt, vor allen Dingen das Wasser und es hat auch schon mal geregnet. Zu dieser Zeit kann es in Jerusalem sogar Schnee geben! Ich hatte damals noch keine PSA sonst wäre ich garnicht zurechtgekommen. Geldverschwendung ist es dann wenn man es selber zahlen muss und mit einer hohen Erwartungshaltung und schwerem Verlauf hinfliegt und eben nicht das err. was man sich vorgestellt hat.

Was die Erscheinungsfreiheit angeht hat das...hat nun mal garnichts mit der Jahreszeit zu tun, sondern mit dem Menschen den es betrifft. Wobei einige, dazu gehöre ich selber, schon zufrieden sind wenn es 3-4 Monate vorhält. Vor einem Schub hat es mich auch leide einmal nicht bewahrt, wobei ich dann als Selbstzahler im selber Jahr (Sep 3 Wo..) noch einmal dorthin gereist bin und dann war es optimal.

Ich denke schon das es für Neue und Selbstzahler schon interessant ist, alles zu erfahren.

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Geldverschwendung ist es dann wenn man es selber zahlen muss und mit einer hohen Erwartungshaltung und schwerem Verlauf hinfliegt und eben nicht das err. was man sich vorgestellt hat.

Das kann einem doch in jeder Jahreszeit passieren.

Was die Erscheinungsfreiheit angeht hat das...hat nun mal garnichts mit der Jahreszeit zu tun

Das liesst sich da aber anders

Vor April/Mai ist an einen guten Erfolg nicht zu denken.,,,,,,

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Das kann einem doch in jeder Jahreszeit passieren.

Das liesst sich da aber anders

...es geht dabei um die Länge der erscheinungsfreien Zeit nicht um den generellen Erfolg. Wenn Du z.B. zurückkommst und bekommst einen schlimmen Infekt und mußt Medis nehmen, dann kann es sein dass Du gleich wieder einen Schub bekommst, egal wielange und wann Du zur Reha warst. Ich sagte ja auch dass der Erfolg bei jedem anders sein kann und meine Erfahrung ist auch, dass jeh öfter man ans TM fährt es immer besser wird.

Auch am TM macht sich Klimaveränderung bemerkbar...leider.

Gruß anjalara

Edited by anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion1971

Werde auf jeden Fall berichten, wie es im Oktober und November unten sein wird und vorallem wie die Haut zu dieser Jahreszeit reagieren wird. Hoffe nur, wie es Anjalara schon geschrieben hat, wenn ich wieder heimkomme, das mich dann keine Grippe heimsucht, denn von Sommer in eiskalten Winter, hier bei uns an den Bergen. Wir werden sehen. Werde es aber bekanntgeben, wie das Klima zu dieser Zeit unten sein wird.

Wir sind dann ab heute mal weg für 3 Wochen.

Liebe Grüße an alle

Marion

www.hautkontakt-auerberg.de

Werde auf dem Homepage der Gruppe im Gästebuch oder auch auf Facebook der Gruppe, alles über die Reise berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Viel Spaß und Erfolg, wärmer als hier wird es sicher sein und für die leichten Fälle sicher auch mit Erfolg gekrönt.

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion1971

Hi Anjalara,

wir sind fast alle wieder daheim. Ein paar sind noch die 4. Woche unten, aber die kommen nächste Woche auch wieder zurück.

Ich kann euch folgendes berichten:

Ich war sehr überrascht, wie heiß es noch da unten zu dieser Jahreszeit. Wir hatten locker an die 35 Grad, es war selbst mir manchmal doch zu heiß, obwohl mir die Hitze eigentlich nichts ausmacht. Das Wasser war noch pudelwarm und für meine Gelenkprobleme war das toll, weil man sehr gute Bewegungsübungen machen konnte.

Die, wo eine sehr starke Pso hatten, haben sehr stark kämpfen müssen, damit ihre Stellen sehr gut verheilen und abklingen, aber das ist zu jeder Jahreszeit so. Meine Neuro haben das Klima da unten sehr genossen, weil es für Ihre Haut sehr erträglich war und ich hatte dieses jahr eine absolute Herausforderung an einer Neuropatientin, die auf fast alles allergisch reagiert, sei es mit dem Essen, mit Gerüchen, selbst mit der Bettwäsche hatten wir zu kämpfen. Wir haben alles perfekt auf die Reihe gebracht und mit viel reden, Erklärungen an die Zimmerboys haben wir alles bestens lösen können. Unser Koch musste zur Hochform auflaufen, da es nicht viel gab, was sie essen konnte und speziell für sie gekocht werden musste, aber auch das hat bestens funktioniert.

Ich war in der glücklichen Lage als fast erste mal das ganz neue Crown Plaza anzuschauen. Es ist sehr steril, aber dennoch ein Traum. Der Pool, der Service, die Zimmer, den Strand........, es hat nur einen Nachteil. Es hat keine Klinik und kein Solarium, also Betroffene, bei denen gewisse Körperstellen befallen sind, haben da dann einfach ein Problem. Schade eigentlich, aber neue Hotels sehen immer toll aus und mit der Zeit verfliegt auch der Scharm diesen Hotels.

Mit meiner Haut bin ich sehr zufrieden, denn sie war nach 2 Wochen schon fast abgeheilt, nur ein paar hartnäckige Stellen waren noch da, aber mit denen kämpfe ich jedes Jahr.

Die anderen haben auch ganz tolle Erfahrungen machen können mit ihrer Haut, bei den meisten ist eine außergewöhnliche Verbesserung und Erscheinungsfreiheit aufgetreten und die meisten sind mit einem Lächeln wieder heimgeflogen.

Zum Hotel selbst brauche ich mich nicht viel äußern, es war wieder toll, manchmal musste man den Männern ziemlich auf die Füße stehen, aber dann hat soweit alles geklappt und es wurde fast alles für uns gemacht vor Ort.

Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion1971

Hier ein paar Infos zur Gruppenreise für 2013:

Ich weiß noch nicht, wie der Preis für die Gruppenreise 2013 aussehen wird. Fakt ist, das ich letzten Freitag von Herrn Amr einen Gutschein bekommen habe:

Alle, die bis zum 31.Januar 2013 buchen, erhält jeder, der gebucht hat einen Gutschein im Wert von € 100,-- für Speisen und Getränke vor Ort im Hotel. Diese Vergütung kann nicht vom Reisepreis abgezogen werden, sondern kann nur im Hotel eingelöst werden.

Infos findet ihr auf unserer Homepage unter:

http://hautkontakt-a...enreise2013.pdf

Dort ist aber auch nochmals alles genau beschrieben.

Schönes Wochenende

Marion Socher

Edited by Marion1971

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • MadamBlue
      By MadamBlue
      Hallo Zusammen,
       
      ich leide seid ca. 5 Jahren an psoriasis pustulosa. Betroffen sind meine Füße (Fußsohle) und die Handinnenflächen. An den Händen fällt es nicht sonderlich auf und hält sich in Grenzen. Probleme hab ich überwiegend mit den Füßen. Es ist natürlich nicht so, dass mein Leben unerträglich ist, aber es belastet. Manchmal (gerade wenn sich neue und größere Bläschen gebildet haben) ist das Laufen unangenehm. Von meinem Komplexen im Sommer ganz zu schweigen. Ich trage kaum offene Schuhe und Baden gehe ich sehr ungern. Wenn ich mich dann mal ins Freibad traue, habe ich Angst dass man es sieht. Mittlerweile sind auch 2 Nägel betroffen, wodurch das Ganze natürlich noch auffälliger ist.
       
      Versucht habe ich schon so einiges. Cremes, Fußbäder, Naturheilpraktiker, Behandlungen (UV, Licht, Kosmetisches etc) helfen immer nur zeitweise, aber eben nicht auf Dauer. Sogar die Fisch-Pediküre, von welcher ich mir schon etwas versprach, hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Kortison habe ich Gott sein Dank noch nicht benötigt. Nun habe ich mich mit einer Bekannten unterhalten. Diese hat mir zu einem Urlaub am Toten Meer geraten. Jetzt habe ich versucht im Internet einige Information zu sammeln. Laut http://www.totes-meer.info/ soll sich das salzige Wasser positiv auf diverse Hauterkrankungen auswirken. Mehr oder Genaueres konnte ich dort aber nicht herauslesen. Deswegen habe ich mich hier angemeldet. Ich wollte mir ein paar persönliche Ratschläge/ Erfahrungsberichte einholen. Zumal solch ein Urlaub ja sicher nicht sehr billig ist.
       
      Daher nun meine Fragen:
      - Wie genau wirkt sich das Tote Meer auf psoriasis pustulosa aus?
      - Wie war das Ergebnis bei euch?
      - Wie ist die Langzeitwirkung?
       
      Liebe Grüße
       
    • mizrach
      By mizrach
      Hallo,
      Ich bin Pieter aus Holland. Shon mehr als 30 Jahren Pso.
      Seit 1979 komme ich jedes Jahr in Ein Bokek am Toten Meer.
      Nach ein Kuhr kan ich wieder 1 Jahr voraus.
      Auf meinem website www.psor.nl kan man, leider in Hollandisch, viel lesen úber Kuhren am Toten Meer. Auch kan man sich viele Bilder anschauen.
      Auf wieder sehen aur www.psor.nl
      Pieter
    • Claudia
      By Claudia
      Hallo Ihr,
      heute fand ich ein Urteil aus dem vergangenen Jahr. Da hatte ein Mann seine Krankenkasse darauf verklagt, dass die ihm (wie schon vorher öfter) wieder eine Behandlung am Toten Meer bezahlen sollte. Die Krankenkasse war dazu auch schon im Jahr 2014 verurteilt worden, hatte dagegen aber Berufung eingelegt. Diese Berufung wurde zurückgewiesen und eine Revision abgelehnt.
      Die Urteilsbegründung ist sehr lang. Wer sich durchkämpfen will oder vielleicht Argumente für eine Reha am Toten Meer sucht – bitteschön: https://openjur.de/u/2192063.html
       

Announcements

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.