Jump to content
Jessy87

Weiß einfach nicht mehr weiter...

Recommended Posts

Jessy87

Hallo alles zusammen.

ich bin neu hier und heiße Jessy (25 Jahre).

Seit über 11 Jahren hab ich jetzt schon Gelenkschmerzen.

Angefangen hat alles damit, das ich damals in meinen Handgelenken starke Schmerzen mit Schwellung hatte, diese wurden mir des Öfteren eingegipst in der Hoffnung einen evtl. Haarriss zu "reparieren".. leider gab es nie eine Heilung.

Die Schmerzen und Schwellungen bei jeder nur so kleinen Verletzung oder Stoß wurden immer schlimmer und hielten immer länger an.

Im Laufe der Zeit waren immer mehr Gelenke betroffen.. Kniegelenk, Sprunggelenk und mittlerweile auch die Wirbelsäule sowie meine Gelenke an den Fingern..

(Die "Großgelenksbeschwerden" treten Schubweise auf.. geschwollene Finger habe ich mittlerweile jeden Morgen..)

Ich war schon bei so vielen verschiedenen Ärzten, aber bis jetzt konnte mir leider noch keiner wiklich so richtig helfen... bzw. eine Diagnose geben.

Durch meine Hautärztin weiß ich, das ich Schuppenflechte auf den Nägeln habe.

Meine Blutwerte weisen laut meinem Rheumatologen auch nicht auf eine POA hin, er ist sich aber nicht ganz sicher..?!?

Ich weiss so langsam nicht mehr weiter...die Ärzte behandeln mich manchmal, wie als wäre ich blöd und würde mir die Schmerzen und Schwellungen nur einbilden!! :-(

Vielleicht könnt ihr mir helfen.. bzw Erfahrungen austauschen??!!

Würde mich sehr auf Antworten freuen.. ;-)

Danke und Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hardy

Hallo Jessy,

schön, das Du Dich hier zu uns gekommen bist.

Ja, ich glaube, dass Du unter der geschilderten Situation leidest. Sicherlich wirst Du hier im Forum den einen oder anderen Tip bekommen, der Dir vielleicht auch weiter hilft.

Manchmal tun sich die Ärzte bei der Diagnose schwer und es ist gut wahrscheinlich, das andere Betroffene Dir gut weiter helfen können.

Ich wünsche Dir alles Gute und einen guten Erfolg bei der Behandlung und Heilung der Krankheit.

Stöbere einfach ma im Forum, ob der eine oder andere Freund einen Top für Dich hat.

Nicht aufgeben.

Gruß:

Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
eisenblätter

Hallo Jessy87,

schön, dass Du Dich hier meldest.

Das, was Du hier beschreibst, hört sich ja nicht so toll an. Es könnte durchaus eine Psoriasis-Arthritis dahinter stecken.

So ähnlich war das bei mir auch. Ich habe nur wenige Stellen mit Schuppenflechte u.A. sind auch die Nägel befallen.

Jahrelang habe ich mich mit diversen, immer mal wechselnden Schmerzen und leichten Schwellungen an den Gelenken rumgeschlagen. In den Blutwerten war auch nie etwas Auffälliges, selbst beim stärksten Schub habe ich kaum erhöhte Entzündungswerte. Das ist ja gerade das Tückische an dieser Erkrankung. Die Ärzte zogen schon eine Schnute, wenn ich denn mal wieder mit meinen Beschwerden kam. Der letzte Orthopäde meinte, ich solle mir besser mal einen guten Psychater suchen. Da konnte ich aber bereits kaum noch laufen.

Ein intenistischer Rheumatologe hat dann endlich dieses Jahr im Februar die Ursache gefunden. Nun bekomme ich Medis und so ganz langsam zeichnen sich kleine Verbesserungen ab. Warte bloß nicht zu lange und lasse Dich vor allen Dingen nicht von den Ärzten abspeisen. Die PSO-Arthritis wird oft übersehen.

Gute Besserung für Dich und ganz liebe Grüße

Daggi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jessy87

Danke Ihr zwei (@Hardy und @Daggi) für eure Antwort und euren Mut zuspruch!!!

@Daggi, vor lauter Verzweiflung bin ich vor ein paar Wochen in die Uniklinik nach Frankfurt zu einem Rheumatologen gefahren.. und der wollte mich auch nur noch zu einem Schmerztherapeuten schicken, da die Schmerzen bei mir "nur" chronisch wären und ich mir das ganze nur einbilden würde.. :unsure:

Also wollte ich mir dann bei meinem Hausarzt eine Überweisung abholen und dieser ist aus allen Wolken gefallen!!! Natürlich hat er mir keine Überweisung ausgestellt, da er meint ich wäre nicht blöd..!! Ein Mensch kann sich zwar evtl. Schmerzen einbilden, aber keine wie in meinem Fall Schmerzen mit Schwellungen!!! So etwas würde es nicht geben!!

Ein Schmerztherapeut würde mich nur mit Schmerzmittel und Antidepressiva behandeln (dann bräuche ich auch nicht mehr arbeiten gehen) und nicht die Ursache beheben.

Er meinte auch ich darf nicht aufgeben und mich vor allem mit meinen 25 Jahren nicht als blöd hin stellen lassen, nur weil keiner die Ursache findet..

Ich wurde leider schon so oft von Ärzten ausgelacht.. :(

Danke für euer offenes Ohr!! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Jessy, ich bin zwar schon viel älter als du........................aber ich kenne deine Geschichte aus eigener Erfahrung.

Mit 18 hat es bei mir angefangen.........................und mit 45 wurde die Krankheit erst diagnostiziert.

Obwohl ich seit meinem 4 Lj. PSO hatte und seit dem 16. Lj Nagelpso.

Such dir einen internistischen Rheumatologen....................sag ihm das mit der Nagelpso.

Ich weiß jetzt nicht wo du herkommst, aber vielleicht kann dir hier im Forum

irgendjemand einen guten Arzt empfehlen.

Ich glaube es gibt auch irgendwo eine Liste mit empfehlenswerten Ärzten.

Lass dich nicht unterkriegen. Wenn du tatsächlich PSA hast und danach sieht es für mich aus,

dann brauchst du eine richtige Behandlung mit guten Medis. Und zwar so schnell wie möglich.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
eisenblätter

Hallo Jessy87,

war das ein INTERNISTISCHER Rheumatologe? Nur die haben wirklich Ahnung von PSA.

Die Ärzte schieben immer sehr gerne alles in die "Psycho-Ecke", wenn sie nicht weiter wissen. War ja bei mir auch so.

Lasse Dich bloß nicht ohne konkrete Diagnose abspeisen.

Bist Du im Moment noch hier im Forum?

Wir können gerne chatten. Muss erst um 10 Uhr los.

L.G.

Daggi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Danke Ihr zwei (@Hardy und @Daggi) für eure Antwort und euren Mut zuspruch!!!

@Daggi, vor lauter Verzweiflung bin ich vor ein paar Wochen in die Uniklinik nach Frankfurt zu einem Rheumatologen gefahren.. und der wollte mich auch nur noch zu einem Schmerztherapeuten schicken, da die Schmerzen bei mir "nur" chronisch wären und ich mir das ganze nur einbilden würde.. :unsure:

Also wollte ich mir dann bei meinem Hausarzt eine Überweisung abholen und dieser ist aus allen Wolken gefallen!!! Natürlich hat er mir keine Überweisung ausgestellt, da er meint ich wäre nicht blöd..!! Ein Mensch kann sich zwar evtl. Schmerzen einbilden, aber keine wie in meinem Fall Schmerzen mit Schwellungen!!! So etwas würde es nicht geben!!

Ein Schmerztherapeut würde mich nur mit Schmerzmittel und Antidepressiva behandeln (dann bräuche ich auch nicht mehr arbeiten gehen) und nicht die Ursache beheben.

Er meinte auch ich darf nicht aufgeben und mich vor allem mit meinen 25 Jahren nicht als blöd hin stellen lassen, nur weil keiner die Ursache findet..

Ich wurde leider schon so oft von Ärzten ausgelacht.. :(

Danke für euer offenes Ohr!! :)

Hallo Jessy87..

so wie es aussieht, hast du ja wenigstens einen vernünftigen Hausarzt.

Bist du bei einem " internistischen" Rheumadoc?...das ist ganz wichtig, denn die kennen sich besser aus..

um wirklich mal Klarheit zu kriegen wär doch eine Einweisung in eine Rheumaklinik nicht schlecht.

Die könntest du doch von deinem Hausarzt bekommen. Vielleicht würdest du dort mal eine ordentliche Diagnose kriegen, damit man auch mal gezielt behandeln kann.

vielleicht kann dir auch jemand einen Tip für einen guten Rheumatologen geben, wenn du mal angibst in welcher Gegend du wohnst.Das kann ja auch schon helfen.

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Es gibt einen DNA-test, HB...... Der ist bei 50% mit PSA positiv. Des Weiteren kann man Gelenksentzündungen mit einem Ganzkörperscintigraphie feststellen. Bei vielen führt das erst zur Diagnose.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jessy87

Vielen Dank schon mal an Euch alle!!!!

Freut mich voll, das ihr mir zur Seite steht... und gibt mir momentan auch echt Mut weiter zu machen.. :)

Ja, bin bei einem internistischen Rheumatologen, aber der is leider auch noch nicht weiter gekommen..

Komme aus Aschaffenburg in der Nähe von Frankfurt... Hier bei uns gibt es leider nur einen Rheumatologen. Die nächsten sind dann erst wieder in Frankfurt und selbst der von der Uniklinik in Frankfurt konnte mir nicht helfen, sonder meinte nur ich sollte einen Schmerztherapeut aufsuchen, da meine Schmerzen "nur" chronisch wären.. :-(

Auf meinen Hausarzt bin ich auch sehr stolz! Er nimmt mich wenigstens erst und lacht mich nicht einfach nur aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eddy66

Hallo Jessy,

bin auch aus dem Raum Aschaffenburg und Internistische Reumatologen gibts hier 2 laut Meister Google.

Dr.Kubitza in der Landingstraße 2 und etwas weiter weg den Wisseler Hans-Martin in der Bahnhofstraße 47 in Seligenstadt.

Soweit ich weiß ist im Klinikum auch einer!Frag doch mal bei Deiner Krankenkasse nach!

Aber die Story mit den Eingebildeten Schmerzen kenn ich auch.Laß Dich nicht unterkriegen, Ärzte sind auch nur Menschen.

Wenn auch manchmal recht Doofe. ;-) Fachidioten nenn ich sowas. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Jessy,

kann mich Eddy nur anschliessen, nicht den Kopf hängen lassen.....

Zu Simones Aussage: sorry, aber der HLAB27-Wert ist nicht bei 50%der PSAleren positiv.Liegt weit darunter und ist auch nur ein kleines Bausteinchen in der Diagnosefindung. Auch bei einem negativen HLAB27-Wert kann man an der
PSA
erkrankt sein.

Jessy, drücke Dir die Däumchen

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tamara6992

Hallo zusammen,

kurz zu meinem Leidensweg:

Seit Kleinkindalter leide ich auch bereits an Psoriasis (Kopfhaut). Mal stärker, mal schwächer...

Vor ungefähr zwei Jahren fing es auch bei mir mit dick geschwollenen Gelenken und damit einhergehenden Schmerzen an. Zuerst war nur ein Zeh betroffen, dann ein Sprunggelenk (mitlerweile beide) und später auch ein Fingergelenk. Mein Hausarzt -übrigens auch ein sehr guter- zapfte mir direkt Blut und schickte mich zum Rheumatolgen. Auch mein Blutbild ist mehr oder weniger unauffällig, bis auf leicht erhöhte Entzündungswerte. Mein Doc meinte aber auch das sei normal, diese Form von Rheuma zeichnet sich meistens nicht im Blutbild ab.

Nun ja, ich ging also zum Rheumatolgen, und schon hatte ich die Diagnose -Psoriasis Arthritis- .. erst mal ein Schock, ich war auch erst 18 Jahre alt. Meine Rheumatologin stellte mich zunächst auf MTX Spritzen (20mg) ein. Da ich diese absolut nicht vertragen haben (Übelkeit, Schwindel, Erbrechen) stellten wir um auf Leflunomid. Unter Leflunomid spüre ich weder positive noch negative Wirkungen.

Sie spritzte mir auch öfter Kortison in die betroffenen Gelenke, Wirkung zeigte dies nur am Fingergelenk. Nach der ersten Spritze schon, war es "geheilt". Die Schmerzen und Schwellung lies sofort nach. Nur an den Sprunggelenke n half bis jetzt nicht. Letzten Monat machte meine Rheumatologin mal ein Ultraschall von den Gelenken. Daraufhin wollte sie mir wieder Kortison spritzen. Da ich aber sagte, dass das wieder nicht bringen wird, überwies sie mich ins Krankenhaus zur Radiosynoviorthese. Dort war ich nun letzte Woche, und zuerst musste mal ein Skelettszintigramm gemacht werden, um eine genaue Diagnose der Gelenke zu bekommen. Das Ergebnis viel so aus, das meine Gelenke schon stark betroffen sind, aber vorallem die Sehnen darum, die Hauptübeltäter sind. Also mit Arztbericht wieder zurück zur Rheumatologin. Dort habe ich nun Ende des Monats einen Termin, mal schauen wie es dann weitergeht.

Der Arzt im Krankenhaus riet mir erstmal von der Radiosynoviorthese ab, da man zuerst die Sehnen behandeln sollte und evtl sich diese Behandlung auch für "später aufheben sollte". Da ich erst 20 bin, sollte man halt nicht gleich alles Pulver verschiesen, das einem zur Verfügung steht, sagt mein Hausarzt immer zu mir ;-) Ach so und mitlerweile bin ich auch dazu übergegangen Rotöl auf meine Kopfhaut aufzutragen und es hilft ganz gut -bis jetzt. Meine Hände fingen nun auch vor 4 Wochen an, bloß dagegen hab ich selbst noch nichts wirksames gefunden, außer Urlaub am Meer... :D Der tat mir echt sehr gut (war vor 2 Wochen in Tunesien)

So viel zu mir... Vielleicht konnte ich mit meinen Erfahrungen weiterhelfen :)

Liebe Grüße

Tamara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Tamara,

Wenn ich Deine Geschichte lese bin ich froh, dass die PSA erst vor 2 Jahren und mit 44 Jahren festgestellt wurde bei mir.

Ich habe gerade wieder einen Schub und jedes Tastendrücken am PC fällt schwer. Toll, und das im Urlaub. :angry: Aber ich werde nächste Woche Tunesien geniessen, die Wärme tut gut wie Du schreibst.

Leflunomid habe ich nicht vertragen und vor kurzem wurde das MTX abgesetzt da ich immer häufiger Infekte bakam.Nun gbts Humira in Kombination mit Sulfasalazin.

Ich drücke Dir fest die Daumen dass Du bald eine positive Wirkung erfährst.

Alles Gute

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
traumtaenzer

Hallo Jessy,

auch ich komme aus dem Raum Aschaffenburg und gehe zum Dr. Kubitza. Ich finde ihn toll, den er war der erste der meine Schmerzen ernst nahm und mir helfen wollte und wohl auch konnte. Auch ich habe PSA und im Moment geht es mir ganz gut außer die morgendlichen Schwellungen an den Fingergelenken.

LG Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites
KarlA1

Hallo Jessy

Psoriasis Arthritis und Rheumatische Arthtitis

Bei den meisten Rheumatologen gibts anscheinend nur die Rheumatische Arthritis.

Die Suchen immer nach Rheumawerten. So was bei meinem Rheumatologen auch

Der Sagte mir ich soll mehr Sport machen und einem Rheuma Liga beitreten.

Die vom Klinikum angefangene Behandlung mit Simponie lehnte der Rheumatologe ab.

Das habe ich dem Prof. im Klinikum erzaehlt und der laest jetzt eine Breirf an den Hausarzt

los das man diesen Rheumatologen bei meiner weiteren Behandlung vergessen kann.

(Die Worte des Prof.wort wörtlich waren vergessens diesen Rheumatologen)

PS

Ich habe

Psorisis an Nägel Haut und Gelenken (Befund vom Klinikum Augsburg)

Lies das durch und vergleichs mit deinem Leiden

http://www.psoriasis-netz.de/themen/psa/blutwerte-psoriasis-arthrtitis.html

http://www.psoriasis-netz.de/themen/psa/psa-ist-kein-rheuma.html

Gruß Karl

Edited by KarlA1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jessy87

Hallo Jessy,

auch ich komme aus dem Raum Aschaffenburg und gehe zum Dr. Kubitza. Ich finde ihn toll, den er war der erste der meine Schmerzen ernst nahm und mir helfen wollte und wohl auch konnte. Auch ich habe PSA und im Moment geht es mir ganz gut außer die morgendlichen Schwellungen an den Fingergelenken.

LG Tanja

Hi Tanja,

freut mich, das du dich beim Dr. Kubitza wohl fühlst!! Ich weis ehrlich gesagt net, was ich von ihm halten soll.. ohne Ihn schlecht machen zu wollen..

Er fragt mich halt immer des selbe und nimmt mir immer wieder Blut ab und meint, das da eh nie was bei mir raus kommen würde! Dann fragt er mich: warum ich nicht öfter mein Voltaren einnehmen würde, aber ganz ehrlich hab ich mittlerweile schon Angst, so viele Medikamente zu nehmen (Iboprofen 600, Voltaren usw....)

Ich wurde schon sooo oft geröngt, war schon über 10 mal in der Röhre und musste schon sehr oft schmerzmittel nehmen...

Die mogentlichen Schwellungen an den Fingern hab ich auch jeden morgen... was machst du dagegen bzw. was hilft dir da??

Lg Jessy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Jessy,

wenn ich das nochmals lese was Du geschrieben hast, scheinst Du ja einen Hausarzt zu haben der Dich unterstützt.

Kannst Du ihn nicht bitten Dir ein Adresse eines Rheumatologen oder einer Klinik zu nennen?

Eine rheumatologische Akutklinik bedarf nur eine Überweisung vom Hausarzt und eines Termins dort, dort würde man Dich aber sehr wohl ernst nehmen und Du könntest genauer untersucht werden als dass in einer Praxis oder Ambulanz der Fall ist.

Wenn man bedenkt dass fast 100 grosse und kleine, häufige oder seltene Erkrankungen unter dem Begriff "Rheuma" zusammengefasst sind ist es auch für die Mediziner oftmals schwer, die richtige Diagnose zu finden zumal sich auch die Blutwerte sich an keine Normen halten. Die Fibromyalgie z.B. zeichnet sich durch Schmerzen in den Gelenken und Muskeln, Antriebslosigkeit, Müdigkeit etc aus und wird zusammen mit den Rheumatologen auch von Schmerztherapeuten mitbetreut. Weitaus mehr Frauen sind davon betroffen als Männer, die Diagnose ist schwer und jenachdem an welchen Arzt man als Patient gerät wird man schnell abgestempelt.

Vielleicht überlegst Du Dir mal eine Abklärung in einer Akutklinik

Viel Glück

Saltkrokan.

Edited by Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grizzlie

Ach liebe Jessy,

auch mir ist dieses Thema zu bekannt! Bin neu hier und versuche doch, Dich zu ermutigen um weitere Schritte zu unternehmen:

mir taten die Aufenthalte am Toten Meer gut - damals. Aber diese Art gibt es ja, mit guter Unterstützung durch Rheumatologen sicher in einer Tomesa-Klinik in Deutschland. Für mich war das damals die Rettung.

Der internistische Rheumatologe, der auch in Deiner Nähe sein soll, wäre vielleicht die andere Alternative!

Wünsche Dir weiterhin viel Elan und Durchhaltevermögen!

Liebe Grüsse

martha

Share this post


Link to post
Share on other sites
traumtaenzer

Hallo Jessy,

tut mir leid das du mit Dr. Kubitza nicht zurecht kommst.

Ich nehme Leflunomid, wenn ich Schmerzen habe Naproxen in Verbindung mit Omebrazol.

Außerdem esse ich kein Schweinefleisch und achte auch so auf meine Ernährung. Ich habe immer noch geschwolle Gelenke, kann keinen Sport mehr machen - aber ich habe das Gefühl das es mir Hilt.

Ich wünsche Dir eine schöne únd Schmerzlose Zeit.

LG Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Es gibt einen DNA-test, HB...... Der ist bei 50% mit PSA positiv. Des Weiteren kann man Gelenksentzündungen mit einem Ganzkörperscintigraphie feststellen. Bei vielen führt das erst zur Diagnose.

Also mit DNA hat das nichts zu tun. Den HLA27 kann man haben, oder nicht. Heißt aber nicht das man dann keine PSA hat. Weiß nicht wo Du solchen Unsinn her hast auch das mit den 50%.

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Also mit DNA hat das nichts zu tun. Den HLA27 kann man haben, oder nicht. Heißt aber nicht das man dann keine PSA hat. Weiß nicht wo Du solchen Unsinn her hast auch das mit den 50%.

Gruß anjalara

Erstmal Hallo anjalara,

meine Ärztin hat mir Blut abgenommen um nach den HLAB27-Wert zu gucken, ob der erhöht ist oder nicht. Ich musste extra eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass ich mit dem Test einverstanden bin, da es ein DNA- bzw. RNA Test sei. Das musste ich auch damals unterschreiben, als die den Verdacht von Lupus hatten. Da haben die auch ein RNA-test gemacht, der zum Glück negativ war. Hier ein Textauszug von Wikipedia. Vielleicht verstehst du jetzt, dass es ein DNA- RNA- Test ist. Und in einigen Fällen ist der Test positiv, laut meinem Hautarzt und meines Dermatogen liegt die wahrscheinlichkeit bei 50%. Wikipedia sagt bei 8%. Keine Ahnung welche %-angabe jetzt stimmt. Bitte mach dich demnächst vorher schlau, bevor du Aussagen anderer als unsinnig betitelst und sagst die Aussage stimme nicht. Ich überlege mir vorher genau, was ich hier poste und mache mich immer vorher schlau, ob ich auch nichts falsches schreibe.

HLA-B27 ist eine Variante des humanen Proteinkomplexes Human Leukocyte Antigen-B (HLA-B). HLA-B gehört zur Gruppe der MHC-Klasse-I-Proteinkomplexe, die sich auf der Oberfläche nahezu aller Zellen des Organismus befinden und wichtige Funktionen des Immunsystems regulieren. MHC-Komplexe präsentieren kurze Proteinabschnitte (Antigene) an der Zelloberfläche, wo sie von T-Lymphozyten gebunden werden können. Mutationen im HLA-B-Gen werden mit bestimmten Autoimmunerkrankungen (Spondylarthropathie) in Verbindung gebracht.

Das Gen von HLA-B liegt auf Chromosom 6p21.3. und besteht aus einer Gruppe von mindestens 31 sehr ähnlichen Allelen, die mit HLA-B2701 bis HLA-B2728 bezeichnet werden. Die Häufigkeit von HLA-B27 in der europäischen Bevölkerung beträgt etwa 8 %, kann aber in bestimmten Regionen wie Finnland bis zu 14 % betragen.[

Ein Gen besteht aus 2 RNA-Stränge die miteinander verbunden sind und ergeben zusammen die DNA.

Gruß Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

....also bei mir wurde es ganz normal mit bestimmt bei einer Blutuntersuchung. Braucht auch nur 1x bestimmt werden. Ich habe seit fast 30 Jahren Pso und auch schon länger Psa, wobei ich mein Wissen nicht allein aus dem web oder Wikipedia beziehe. Etwas kopieren und hier einfügen kann jeder. Es ging um die geposteten Aussagen und die sind eben falsch. Wenn Du das unterschreiben mußtest ist das aber nicht die Regel.

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Welche Aussage ist denn deiner Meinung nach falsch? Das der HLA-B27 ein Gentest (also untersuchung der DNA) ist? Oder das ich die Meinung meiner Ärzte mitgeteilt habe? Die sagten mir beide unabhängig voneinander, das der in 50% der Fälle positiv ist. Meine DNA wurde letzes Jahr auf Lupus untersucht und dieses Jahr auf HLA-B27. Auch die Rheumafaktoren und Entzündungswete wurden getestet und waren negativ bzw. im Normbereich.

Das ist aber erst der Anfang des Diagnoseweges. Der Weg zur Diagnose ist oft sehr lang. So wurde bei mir mittlerweile ein Arthro-MRT der linken Schulter gemacht, mit dem Ergebnis, das eine Sehne zu lang ist und es hat sich bereits ein Sporn gebildet. Ich habe regelmäßige Termine beim Dermatologen und beim Orthopäden. Sobald ich einen Termin habe, werde ich zum internistischen Rheumatologen gehen.

LG Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites
sandy33377

Hallo Jessy

Mir ging es über 10 Jahre selber so geschwollene Finger unw selbst die Knie daten bei jeden schritt weh,und ich hatte noch ein fürchterliches brennen im Körber so das ich das gefühl hatte 180 c sei es draußen.Bis mein Arzt sagte so jetzt ist schluss du musst Kortison einehmen gleich eine höhere dosis gesagt getan die Kortison Kur war zu ende und meine gelenkschmerzen weg .Die Freude war aber nur von kurzer dauer da ich plötzlich an den Händen und Füßen pusteln und blasen bekommen habe also wieder zum arzt und es wurde eine psoriasis pustelrosa festgestellt.Nach eineigen untersuchungen sagte man mir das ich es die ganzen jahre im körper hatte und das es erst nach dem kortison zum ausbruch kam.Ich habe immer noch gelenkschmerzen angeblich soll es eine chronische endzündung sein ausgelößt durch die psoriaris . Ich nehme seit kurzen den neusseländischen Manuka Honig erkundige dich mal danach der ist echt klasse aber leider sehr teuer.Liebe jessy laß dich nicht endmudigen immer weiter immer weiter .gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Zusammen,

die HLA B27 Diagnostik kann serologisch oder molekulargenetisch bestimmt werden (so nennt sich die Untersuchungsmethode) und unterliegt dem Gendiagnostik-Gesetz. Heisst, es braucht eine Einwlligung -schriftlich- des Patienten dass er sich mit der Untersuchung einverstanden erklärt.

Aus meinem beruflichen Alltag weiss ich liegt die Einverständniserklärung nicht vor, bestimmt das Labor die Untersuchung nicht.

Das Gendiagnostikgesetz ist ja vor einiger Zeit reformiert worden, ich kenne es noch so dass es früher nicht erforderlich war seine Einwilligung schriftlich zur Untersuchung zu geben. Ist jetzt aber notwendig.

Was die %-Zahlen bei der PSA in Bezug auf den HLA B27-Wert betrifft sind die Aussagen recht schwankend. In den meisten medizinischen Büchern wird die Zahl mit 30-40% angegeben (im Vergleich dazu sind nahezu 90% der M.Bechterew erkrankten HLA B27 positiv). Daher ist wohl der Wert auch nur ein kleines Bausteinchen bei der PSA-Diagnosefindung.

Viele Grüsse

Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.