Jump to content
Noteyepi

Erfahrungsbericht Cosentyx

Recommended Posts

Mariager

Hallo ich nehme seit 9 . Januar 2016 Cosentyx. Nächste Woche die 5. Spritze. Habe seit 54 Jahren PSO mit Gelenkbeteiligung. Und fast alles ausprobiert. Ohne längeren Erfolg. Seit ich Cosentyx nehme, ist fast alles weg. Es ist unglaublich. Gehe wieder schwimmen und kann Röcke tragen. Es ist ei neues Lebensgefühl. Bin sooo glücklich. Und KEINE Nebenwirkungen. Es ist ein Wundermittel. Wünsche allen Betroffenen, dass sie das Medikament auch nehmen dürfen. Ganz viel Glück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noteyepi

Mal wieder ein Beitrag von mir: Ich bin mittlerweile komplett Erscheinungsfrei, auch der Hausarzt ist begeistert.
Ich mache mir nun keine Gedanken mehr über kurze T-Shirts oder Hosen, alles ist wieder ohne Einschränkungen tragbar.
Habe aktuell eine sehr trockene Nase, was wohl auf das Medikament zurückzuführen ist - hinnehmen oder aufhören. Da ist mir ersteres deutlich lieber. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
monica57

@ostallgäuer

 

Bei welchem Hautarzt bist Du denn? Bin auch aus dem Ostallgäu und möchte nun nach jahrelangem Rumprobieren mit allen möglichen Salben jetzt mal Cosentyx versuchen. Weiß aber nicht ob mir das mein Hautarzt so ohne Weiteres verschreibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MenschMensch

Hallo,

 

ich bin seit etwa drei Wochen in Behandlung mit Cosentyx. Mein Hautarzt sagte, dass man recht schnell Verbesserungen am Hautbild erkennt.

Seit drei Wochen nun habe ich mir jeweils zwei Spritzen in einem Abstand von einer Woche gespritzt. Allerdings hat sich an meinem Hautbild noch garnichts verändert. Zumindest nicht so stark, dass ich das eine Verbesserung nennen würde. Und ein bisschen geschwankt hat meine Hautzustand sowieso immer, weshalb ich jetzt nicht sagen kann, ob es an Cosentyx liegt. Man muss dazu sagen, dass ich mich gerade im Prüfungstress befinde, was such leider auch immer auf meine Haut auswirkt. Und ich bilde mir ein, dass die Schuppenflechte zum Jahreszeitenwechsel (also quasi jetzt) auch immer etwas stärker wird. Und ich bin leider einer der "1 von 10 Patienten haben Durchfall als Nebenwirkung".

Hier im Forum habe ich jetzt auch schon öfter gelesen, dass einige sehr schnell Erfolge hatten. Und ich verliere langsam etwas die Hoffnung, dass mir dieses Medikament hilft.

Es wäre super, wenn einge der Glücklichen, bei denen Cosentyx geholfen hat, einmal ein relativ genaues Protokoll posten könnten, wie sich die Haut während der Behandlung verhalten hat.

Wie zum Beispiel:

Woche 1: erstes mal Spritzen, Psoriasis 90%,

Woche 2: zweites mal Spritzen, Psoriasis 80%, weniger Schuppung

Woche 3: drittes mal Spritzen, Psoriasis 50%, irgendwelche Bemerkungen

Woche 4: viertes mal Spritzen, Psoriasis 20%, noch andere Bemerkungen

Woche 5: erste Woche ohne SPritzen Psoriasis 5%, weitere Bemerkungen

...

Woche 8: fünftes mal Spritzen...

usw...

 

Ich kann nämlich leider überhaupt nicht einschätzen, ob die Ergebnisse bei mir normal sind. D.h., dass es normal ist, dass man nach dem dritten mal Spritzen noch kaum etwas sieht, usw.

Wäre schön zu sehen, dass ich mir keine Sorgen zu machen brauche.

 

Vielen Dank schonmal!

Beste Grüße,

MenschMensch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nissi

Hallo liebe Community

Ich bin neu hier drinne und grüße euch alle

Ich war bei so vielen ärtzte nabele keiner möchte mir cosentyx verschreiben wegen den Kosten . Kommt einer aus Frankfurt Umgebung der cosentyx nimmt ich würde auch reisen um einen guten Arzt zu bekommen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Nissi

Ich grüsse dich zurück und ein Willkommen im Forum.

Hast du es schon mal in der Klinik in Frankfurt probiert.

Kliniken tun sich da leichter zum verschreiben.

Ich selber bin in der Uniklinik in Erlangen und hatte da noch nie Probleme .

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

 

 

ich bin leider einer der "1 von 10 Patienten haben Durchfall als Nebenwirkung".

 

Hallo MenschMensch,

 

ich nehme Cosentyx seit November, meine Pso ist sehr selten und ich habe das Glück, im Moment,

daß mir Cosentyx sehr gut hilft. Nach der Spritze habe ich auch ein bißchen Probleme mit meinem

Darm. Meine Ärztin meinte ich solle Joghurt essen, ich habe mich dann aber für Darmflora plus select

entschieden. Da sind auch alle bacillus teile drin, ich probiers jetzt mal aus.

Ansonsten bin ich wirklich sehr zufrieden und genieße das Leben.

 

Gruß Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Goppi

Ich habe Cosentyx in den letzten 12 Wochen 1 x wöchentlich gespritzt, die nächsten 4 Wochen soll ich dann noch 1 x pro Woche spritzen, danach alle 4 Wochen 1 x. So hat es mir der Chefarzt der Universitäts-Hautklinik Münster verordnet. Der Erfolg ist sehr gut; die Schuppen sind weg.

Die sehr hohen Kosten werden von meiner (privaten) Krankenversicherung übernommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lieschen0612

Halli Hallo:)

Ich geb mal meinen Senf dazu :)

Ich habe im Dezember im Rahmen einer Studie an der Charité Berlin auch mit Cosentyx begonnen - die ersten 5Wochen 1x, danach alle 4Wochen 1x. Der PASI lag bei 10,5. Bin da angekommen mit starken Schmerzen und Juckreiz,es hat garnichts mehr geholfen. Als mir gesagt wurde das ich vor der ersten Spritze 14tage keine Salben nutzen darf,nicht mal Salicylsäure für den Kopf bin ich fast vom Glauben abgefallen. Hat sich aber gelohnt :)

Nach der ersten Spritze konnte ich zugucken wie die Stellen heller wurden - und die waren an den Armen locker handtellergroß. Innerhalb der Studie ist alles verschwunden - manche Stellen sind nur als dunkle Schatten zu erahnen,andere sind komplett weiß geworden - aber lieber weiße als rote Flecken ;)

Ich darf jetzt über die KK zuhause weitermachen, der Rhythmus von 1x alle 4Wochen bleibt.

Und das beste ist - keine Schmerzen,kein Juckreiz,keine Schüppchen mehr im Bett und man muss nicht mehr aufpassen alles vollzukrümeln :) Das tollste Gefühl war es den Kühlschrank auszuräumen und alle Medikamente zu entsorgen ! Die Hautpflege begrenzt sich nur noch auf Duschen & normale Körperlotion. Ich bin unheimlich begeistert und man gewinnt soooo viel Lebensqualität - jetzt wird mir erst bewusst wie viel man eigentlich verloren hat. Nebenwirkungen null - bis auf leichten Schnupfen am nächsten Tag, der aber wieder schnell verschwindet.

Probiert es aus wenn möglich- ich kanns nur empfehlen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
ostallgäuer

Hallo Freunde,

 

am Montag geht es los, da bekomme ich die erste Spritze. Die Einleitung erfolgt noch in der Uniklinik. Kann es kaum glauben, nach dem jahrelangen Kampf. Hoffentlich hilft die Therapie auch bei mir wie bei vielen von euch.

 

LG euer Ostallgäuer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edek24

hallo,ich nehme seid Mai mit 2 wochen pause Cosentex.

seid eine woche bekomme ich halbe dosis wegen Kehlkopf

schwellung hat schon jemand erfahrung?Starken Husten,

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sesambrötchen

Hallo MenschMensch,

Ich versuche mal, deine Frage nach einem Heilprotokoll zu beantworten. Ich spritze seit dem 13. Mai 2016 erst wöchentlich und nun alle 4 Wochen Cosentyx. Die Kopfhaut-Pso war bereits am Ende von Woche 2 weg. Die Plaques am Körper fast restlos nach Woche 4, und heute ist Pso für mich ein Fremdwort. Es ist unglaublich, wie schnell der Heilungserfolg bei mir eingetreten ist. Lass dich aber davon nicht entmutigen, bei dir wird es bestimmt auch bald besser.

An die anderen hier im Forum habe ich mal eine Frage, ob es unter euch jemanden mit Zystennieren gibt, der Cosentyx nimmt, und ob derjenige Veränderungen bezüglich der Nieren festgestellt hat.

Ein schönes Wochenende wünscht euch

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
MinoHH

Hallo Sesam,

 

mit Zystennieren zum Glück nicht...aber falls es irgendwie hilft, ich hatte letztes jahr im Herbst ein akktues Nierenversagen unter/wegen Cyclosporin, daraufhin wurde ich ende Dezember bedenkenlos auf Cosentyx eingestellt. Bis jetzt macht die Niere alles gut mit. Haut ist ok (nicht super, aber ok...jammern auf hohem niveau :P) und bei Nebenwirkungen habe ich "nur" mit chronischen Schnupfen und sehr hart näckigem Mundpilz zu kämpfen. (Bevor es falsch rüber kommt, ich bereue nicht und würde es sofort wieder machen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sesambrötchen

Herzlichen Dank, MinoHH, für deine Antwort. Ich drück mal die Daumen, dass bei dir alles bezüglich der Nieren problemlos weiterläuft.

Was machst du denn gegen deinen Mundpilz? Zum Glück habe ich derartige Nebenwirkungen nicht. Lediglich unter ziemlich trockenen Augen leide ich öfter, was wegen der Kontaktlinsen natürlich blöd ist. Aber ob das was mit Cosentyx zu tun hat, weiß ich nicht.

Lieben Gruß,

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Bin gerade in italien ein paar flecken sind vorhanden aber nichts im vergleich zu fruher ich bin sehr zufrieden grüsse tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Tessa

Das ist schön . Dann kannst du deinen Urlaub mal richtig genießen  :daumenhoch:  :daumenhoch:  :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

So jetzt bin ich wieder in Deutschland.

Ich hatte wirklich einen sehr angenehmen Urlaub.

Die pso hat versucht sich zu melden, natürlich am Hals, am Rücken würde man sie ja nicht sehen. :D

Erst bin ich erschrocken, da ich dachte, ok, hat nicht geklappt, aber dann habe ich gemerkt daß

die Flecken nicht so aggressiv waren. Sie haben sich zwar vergrößert, aber es gab keinen

Entzündungsprozess.

Alles in allem Cosentyx hat es geschafft daß ich auch in Italien Psofrei war.

Ein Traum.

Jetzt bin ich wieder hier, und es ist so kalt. Na ja, werde mich wieder dran gewöhnen.

 

Ganz lieben Gruß

Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Tessa,

schön, daß die PSO Dich in Italien in Ruhe gelassen hat. Ob denn Italiener bzw. Südländer auch mit Schuppenflechte so geplagt sind?

Meine Schwägerin, also Deutsche, die aber seit 1982 in Australien unfern am Meer lebt, hat nach wie vor eine ausgeprägte PSO.

Da kann man doch feststellen, daß jeder Mensch individuell anders auch aufs Klima reagiert.

Ich wünsche Dir, daß die Erholung noch lange bei Dir anhält. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Hallo Waldfee,

 

danke für deine lieben Wünsche.

Als ich klein war wollte meine Familie mit mir an die Nordsee ziehen,

aber die Ärzte meinten, sobald der Körper sich an das Klima gewöhnt

ist das Problem wieder dasselbe.

Freunde in Italien haben auch Pso, also egal wo du lebst, es kann dich

überall ereilen.

 

Hast du Cosentyx jetzt schon probiert?

 

Einen schönen Tag

 

Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Nächste Woche soll es los gehen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Habe heute mit mit der Chefärztin von Leutenberg telefoniert. Sie hat gerade einen Patienten, der die Cosentyxtherapie nach 1/2 Jahr wegen Erfolglosigkeit abgebrochen hat und sich nun in Leutenberg behandeln läßt.

Daran sieht man, wie unterschiedlich jeder Patient auch auf dieses hochgelobte Medikament reagiert. Ich bin trotzdem froh, daß ich es jetzt nehmen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sesambrötchen

Ich drücke dir die Daumen, Waldfee. Für mich ist Cosentyx ein Segen. Meine Haut sieht nach 2 Monaten aus als wäre sie nie zuvor von Plaques bedeckt gewesen. Es ist ein Traum. Keine Gedanken mehr über die Kleidung machen müssen, keine Blicke aushalten müssen, keine weißen Schuppen um mich herum, keine blutig gekratzten Stellen und damit verbundenen Blutflecken in Kleidung und Bettwäsche, keine Bedenken mehr, den Partner könnte entgegen seinen Beteuerungen doch das schuppige Hautbild stören. Ich könnte noch viele Beispiele nennen, doch ich denke, das Genannte reicht, um zu zeigen, wie sehr sich meine Lebensqualität verbessert hat.

Ich wünsche dir, dass auch du so positive Erfahrungen machen wirst.

Liebe Grüße,

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Liebe Waldfee,

 

wie ein Medikament auf den eigenen Körper wirkt kann niemand vorhersagen.

Ich habe 40 Jahre die tollsten Versprechungen von Ärzten und Patienten erhalten.

Jedes Mal war ich total euphorisch, und danach total am Boden zerstört.

Deshalb hat es auch solange gedauert bis ich mich wieder zu einer Therapie

entschlossen habe. Ich wollte einfach nicht mehr.

 

Man kann es nur ausprobieren und ich drücke alle Daumen und wünsche dir ganz

ganz viel Glück

 

Tessa

 

Habe heute mit mit der Chefärztin von Leutenberg telefoniert. Sie hat gerade einen Patienten, der die Cosentyxtherapie nach 1/2 Jahr wegen Erfolglosigkeit abgebrochen hat und sich nun in Leutenberg behandeln läßt.
Daran sieht man, wie unterschiedlich jeder Patient auch auf dieses hochgelobte Medikament reagiert. Ich bin trotzdem froh, daß ich es jetzt nehmen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Bei mir soll morgen die Cosentyx-Therapie beginnen. Das Spritzen wollen die Ärzte selbst machen. Das finde ich ok, weil auch ihre Erfahrung damit noch nicht so riesig ist. Ich hab keine große Angst vor der Injektion und trotzdem spritzt ein Fremder einen ja leidenschaftsloser als wenn ich selbst das mache und doch noch immer zucke ;) Mal sehen, wie das weitergeht.

Wie ist das bei Euch – spritzt Ihr Euch selbst? Wie macht Ihr das, wo das ja 2 Spritzen sind – eine links und eine rechts ins Bauchfett? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Claudia, 

 

dann wünsch ich dir mal guten Erfolg damit.  :daumenhoch: Bin ja schon gespannt, was du dann schreibst. :)

 

Mein Doc meinte ja auch, wenn das mit Humira irgendwann nicht mehr hinhaut ( ich hoffe natürlich noch lange nicht ) würde er mir Cosentyx empfehlen. 

Das war schon der Fall bevor  das zweite Mal mit Humira angefangen habe. War mein Vorschlag, es vorher nochmal damit zu probieren.

 

Liebe Grüße und alles Gute, Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • huuma29
      By huuma29
      Hallo in die Runde,
      seit nun ca. 25 Jahren ist mir bekannt, dass ich Schuppenflechte hab. Zu Beginn hab ich es auch mit Salben, Shampoos udgl. versucht - alles nicht geholfen.
      Einige Jahre später hab ich dann das erste Mal um eine Kur angesucht und war dann 2012 und dann auch nochmal 2014 in Bad Gleichenberg in der schönen Steiermark. Bin dort beide Male wieder "sauber" nach Hause gekommen und das blieb dann auch jeweils ca. ein Jahr so. Dann kamen die Plaques aber wieder.
      2016 hab ich dann in Graz die priv. Hautärztin Dr. Ambros-Rudolph kennen gelernt und sie hat mich dann an Hr. Dr. Lunzer weiter empfohlen und auch sofort den Kontakt hergestellt. Er hat mich am nächsten Tag empfangen und gleich gemeint, ich sei einer jener vielen Fälle (nichts besonderes aber leicht zu therapieren) wo er genau weiß was zu tun ist. Aus persönlichen Gründen bin ich aber dann nach Wien übersiedelt und hab dann von Dr. Lunzer einen anderen Arzt, der auf seiner Wellenlänge ist, empfohlen bekommen und Hr. Dr. Gonda dann auch gleich aufgesucht. Er hat in diesem Bereich bereits auch eine große Erfahrung und hat nahezu das gleiche gesagt - wow, ich fühlte mich gleich in guten Händen. Einige Blutuntersuchungen später hab ich dann mit Cosentyx beginnen können und seit mehr als einem Jahr bin ich frei von überflüssigen Schuppen und das ganz ohne Nebenwirkungen. Auch die Nägel haben sich sehr stark normalisiert.
      Sofern sich bei mir nichts ändert/verschlechtert, werd ich nach Möglichkeit dabei bleiben!
       
    • Monika
      By Monika
      Ich habe seit Jahrzehnten Psoriasis und PSA. Vorrangig war  aber die Haut bei mir betroffen. Seit 2 Jahren nehme ich Cosentyx. Haut ist hervorragend geworden. Keine (!) einzige Plaquestelle mehr. Haut so gut wie nie! Jetzt habe ich seit einen halben Jahr immer stärker werdende PSA Schmerzen in allen(!) Gelenken. Laufen ist so gut wie unmöglich, Hände haben keine Kraft und schwellen an, nachts "erstarrt" mein ganzer Körper, morgens komme ich erst nach Stunden etwas im Bewegung. Muss  bis 3x Ibu 600 nehmen (manchmal nachts die 4.) um die Schmerzen aushalten zu können. Blutwerte sind gut. Guter  Entzündungwert, Rheumafaktor negativ, Leberwert ok, Morbus Bechterev negativ. Rheumatologe meint, es wäre ein orthopädisches Problem. Orthopäde will im Prinzip nur neue Gelenke einsetzen....nächste Woche ist der nächste Rheumatologentermin ?....Hat jemand ähnliches erlebt. Sprich dass Biologica die Psoriasis positiv beeinflusst und PSA nicht? Und dass trotz fehlender Entzündung Schmerzen vorhanden sind? Gibt es Biologica die eher für die Haut gut sind und andere für die Gelenke? Mtx vertrage ich nicht. Danke im voraus für eure Antworten!
       
    • deepfrozen
      By deepfrozen
      Liebe Freunde, 
      ich habe über 10 Jahre Schuppenflechte mit all den psychischen Folgen hinter mir. Im März wurde ich in eine Studie von Dr Simon aufgenommen, die der Hersteller Novartis durchführt. Im September erhalte ich meine letzten Spritzen. Kurzum: Die Schuppenflechte ist weg. Mein Leben hat sich verändert. Ich habe seitdem über 10kg abgenommen und traue mich wieder unter Menschen.  Ich bin sehr dankbar. Nun erklärte mir ein Arzt, dass es wahrscheinlich nicht weitergehen kann mit der Gabe von cosentyx, da ich im Vorfeld nicht alle anderen möglichen Medikamente  ausprobiert habe, die günstiger sind als cosentyx. Das verstört mich. Bei Aufnahme in die Studie hatte ich über 10 Prozent betroffene Hautfläche. Das war damals Voraussetzung. Mein Angstzustände nehmen wieder zu, seitdem ich weiß, dass ich bald nach dem Prinzip behandelt werden soll: Schauen wir mal, wie lange es dauert, bis die Schuppenflechte  wieder da ist. Und dann sehen wir in aller Ruhe weiter. Das kann doch nicht sein. Gibt es Ärzte in Berlin oder Brandenburg, die cosentyx verschreiben? Habt Ihr Tipps im Umgang mit meiner Krankenkasse TK? Wie kriege ich dieses tolle cosentyx  verschrieben? 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.