Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Liese

Seltsame Nebenwirkungen von Enbrel

Recommended Posts

Liese

Hallo alle,

seit diesem Frühling habe ich an Händen und Füssen Pustulosa bekommen. Der Hautarzt hat mir geraten 

Humira wegzulassen, das komme bestimmt von Humira. (Humira hatte ich seit 2009)

Ich habe dann vom Rheumatologen Enbrel verschrieben bekommen. 

Inzwischen spritze ich seit 8 Wochen Enbrel und habe folgende Beobachtungen gemacht:

- Die Pustulosa ist noch nicht weg. Besonders am linken Fuss und der linken Hand hat es wieder von neuem angefangen.

  Weniger stark als im Frühling, aber es ist nie ganz weggegangen. 

- Die Rückenschmerzen hatten zwischendurch nachgelassen, aber inzwischen sind sie wieder da. 

- Der sehr starke Juckreiz am ganzen Körper hat inzwischen etwas nachgelassen, wäre aber ohne Antihistaminika nur

  schwer erträglich gewesen. 

- Was mich besonders irritiert ist aber dass ich in den letzten Wochen das Gefühl habe einen Klumpen im Magen zu haben. 
   Manchmal ist mir richtig übel und Apettit habe ich auch kaum noch (was bei meinem Gewicht ja nicht schadet, aber unangenehm        ist).   Auch habe ich oft Aufstossen, auch saures Aufstossen und Blähungen. 

- Auch seltsam finde ich die Schlafprobleme in den letzten Wochen. Es kann schon vorkommen dass ich einmal eine oder 2 Nächte    nicht gut schlafen kann, aber das dauert jetzt schon 3 Wochen.

- Aufgefallen ist mir das Gefühl von unruhigen Beinen und auch Tagsüber immer wieder das Gefühl die Muskeln anspannen zu   müssen.

-Im Gesicht das Gefühl wie nach einem Sonnenbrand, trockene Augen, oft starkes, fast unstillbares Durstgefühl...

 

Kennt Ihr diese Nebenwirkungen auch? Kann man da etwas dagegen tun? Gegen den Juckreiz helfen Antihistaminika, gegen die unruhigen Beine helfen ein paar Tropfen Tramadol aber gegen die anderen Nebenwirkungen

hat noch nichts geholfen. Z.B. zum Einschlafen hilft auch kein Temesta, was sonst mit einer halben Tablette immer wirkt. Es kommt mir vor wie wen ich zuviel Kaffee getrunken hätte, es treibt mich zum Wahnsinn, schon seit 3 Wochen.

 

Bin froh dass ich nächsten Montag einen Termin beim Rheumatologen bekommen habe, ich werde ihn fragen ob es sinnvoll ist 

es noch einmal mit Humira zu versuchen. 

Habt Ihr schon solche Medikamentenwechsel gemacht, also wieder zurück zu Humira weil es einfach verträglicher schien?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Liebe Grüsse

Liese

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hucki

Hallo Liese,

 

ich nehme Enbrel seit November 2014. Wegen der Magenbeschwerden nehme ich täglich eine Magenschutztablette /Esomeprazol 20 mg). Dadurch geht es meinem Magen sehr gut.

 

Die Schlafprobleme kenn ich auch, aber mehr als Durchschlafprobleme. Ehrlich gesagt, habe ich das Problem bisher nicht dem Enbrel  zugeschrieben, aber es ist wirklich auffallend. Dazu findet man bei Google mehrere Beiträge. Macht mich persönlich selbst nachdenklich. :huh:

 

Zu deinen anderen NW kann ich dir nix schreiben, außer, frage deinen Arzt, er sollte Wirkung und Nebenwirkung genau kennen.

 

Alles Gute dir.

 

Hucki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosenfreak

Hallo Liese,

 

Schlafprobleme habe ich auch. Aber das hatte ich auch schon vor Enbrel. Schlaf manchmal 2 Nächte fast nicht, aber das hol ich dann wieder auf.

Magenprobleme hab ich gar keine. Höchstens am Anfang hatte ich Darmprobleme. Konnte vor 10 h morgens nicht aus dem Haus. Das hat sich aber

inzwischen eingependelt.

 

Dass man Magentabletten deshalb nehmen muss finde ich nicht gut. Frag da mal den Arzt.  Ich musste Omeprazol nur nehmen als ich noch Cortison bekam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liese

Danke Euch für Eure Antworten. 

Habe jetzt einen Termin beim Rheumatologen für Montag, bin ja mal gespannt. 

 

Schlafprobleme hatte ich früher auch schon, aber eigentlich schon länger nicht mehr und nicht in dem 
Ausmass. 
Magenschutz nehme ich eigentlich schon wegen dem Ibuprofen. Aber leider hilft es nicht gegen dieses 

Gefühl einen Stein im Magen zu haben. 

 

Mir scheint auch dass das Enbrel nicht so wirklich gut wirkt bei mir. Ich bin an manchen Tagen zwar nahezu Schmerzfrei 

aber halt nie eine ganze Woche. Vielleicht wäre es günstiger zweimal pro Woche zu spritzen? 

Wo liegt der Unterschied? Weiss das jemand?

Liebe Grüsse 

Liese

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.