Jump to content
Sign in to follow this  
61loire

mtx unverträglichkeit

Recommended Posts

61loire

letztes jahr hatte ich aufgrund einer mtx-unverträglichkeit eine lungenentzündung: atemstillstand mit ards, koma usw.

alles geschah schnell und plötzlich. 

jetzt habe ich schmerzen aber meine angst ein neues medikament auszuprobieren ist gross

  • Upvote 1
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hucki

Hallo  61loire,

 

versuche die Angst zu beherrschen, es nützt ja nix. Körper und Psyche leben nun mal untrennbar gemeinsam und eine Unausgeglichenheit hat immer Wirkungen, egal ob zur einen oder anderen Seite.

 

Sprich doch mit deinem Arzt über deine verständliche Angst. Vielleicht könnt ihr gemeinsam eine Risiko- Nutzen-Übersicht für dich erstellen, die dir die Entscheidung erleichtert.

 

Glaubst du an sich selbst erfüllende  Prophezeiungen? Wenn man Angst hat oder Bedenken ist ein neuer Medikamentenstart von vornherein belastet....

 

Mein Rat ist, lass dich nicht von der Krankheit beherrschen, sprich mit deinen Ärzten und sage ihnen, was dich belastet und dass du dazu Gesprächsbedarf hast. Gemeinsam findet man besser eine Lösung.

 

Alles Gute dir.

 

Liebe Grüße von Hucki

 

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo 61loire,

 

letztes jahr hatte ich aufgrund einer mtx-unverträglichkeit eine lungenentzündung: atemstillstand mit ards, koma usw.

alles geschah schnell und plötzlich. 

jetzt habe ich schmerzen aber meine angst ein neues medikament auszuprobieren ist gross

 

das ist echt übel, was Dir da passiert ist. Ich kann Deine Ängste voll und ganz verstehen und habe auch Angst vor neuen Medikamenten, obwohl meine Reaktion auf MTX minimal war im Vergleich zu dem, was Dir passiert ist. Mein Rheumatologe weigert sich, mir etwas anderes zu verschreiben als Leflunomid.

 

Ich war bereits 3 mal in einer Klinik, die (auch) naturheilkundlich behandelt. Der Erfolg war jedes Mal super. Es gibt 7 dieser Kliniken in Deutschland. Ich nehme auch - in Absprache mit meinem damaligen Rheumatologen - Weihrauchkapseln. So halte ich seit 4 Jahren meine PsA auf Sparflamme. Mein Ex-Rheumatologe war immer zufrieden mit mir und meinte, ich könne weitermachen wie bisher - ohne weitere Medikamente. Leider hat dieser Arzt seinen Wirkungskreis gewechselt und ist für mich nicht mehr erreichbar.

 

Ich persönlich finde es wichtig, dass man nicht aufgibt. Es gibt immer einen Weg.

 

Viele liebe Grüße

Kitty1389

  • Upvote 2
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
61loire

hallo,

ja es ist nicht leicht.

Mit dem Facharzt habe ich den Februar festgelegt für eine Entscheidung.

Vorher werde ich mich auch an meine Apotheke wenden zur Beratung.

 

Der Arzt möchte Leflunomid einsetzen.

Hat jemand Erfahrungen gemacht?

 

PS: bis zum plötzlichen Vorfall wirkte das mtx hervorragend bei mir ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.