Jump to content
Ansonsten kerngesund

von heute auf morgen

Recommended Posts

Ansonsten kerngesund

Hallo,

 

ich bin 47 Jahre alt und war immer kerngesund - selten mal eine Erkältung .... Vor 2 Monaten bin ich morgens aufgewacht und hatte Schuppenflechte an den Oberschenkelinnenseiten, Schamhügel, inzwischen so ziemlich überall in der Gegend...

Die endgültige Diagnose hat ca. 4 Wochen gedauert, in denen ich auf alles mögliches therapiert wurde.

 

Mit der Schuppenflechte - sofern sie nicht schlimmer wird - kann ich glaube ich leben, den Juckreiz habe ich mit Heilerde im Griff. Seit ca. 2 Wochen habe ich aber richtig schlimme Furunkel in den Leisten bekommen, da wo die Nähte der Unterhose reiben. Der Arzt hat das runtergespielt und mir eine antibiotische Salbe verordnet, die GAR NICHT wirkt. Die Furunkel werden größer und größer, die eine Schamlippe ist total verhärtet. Hat da jemand Erfahrung mit ? Ich finde im Internet sehr viele Infos über Furunkel aber nichts in Kombination mit Schuppenflechte. 

 

Mir wurde eingeschärft die Haut in Ruhe zu lassen, keine Rasur usw. Furunkel dieser Größenordnung sollten meines Erachtens aufgemacht werden (selbst gehe ich da nicht ran, keine Panik!).

 

Ich wäre wirklich froh über Erfahrungen anderer zu lesen.

 

alles Gute im Neuen Jahr !

Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

hobi

hallo babara,

erschrecke dich dich nicht vor meinen bild, ich hatte damals kein anderes, bin heute 62.

es ist jetzt 2 jahre her wo ich hier meine empfehlungen gegeben habe.

heute ist die schuppenpflechte an den beinen verschwunden, so war es auch damals. doch da habe ich viel ausgetestet.

da ich jetzt die waren auslöser kenne, verhalte ich mich danach. wenn ich es übertreibe mit der entsprechenden nahrung kommen schon mal wieder ein paar rote pickel.

aber ich habs in griff.

nun die lösung, aber du mußt viel zeit haben!

ursache sind hefepilze, die sich von zucker ernähren, die müssen in schach gehalten werden, besiegen konnte ich sie noch nicht.

mein problem war, das viele obst am tag, jetzt mische ich es mit gemüße.

aber beachte auch die indutrie mischt überall viel zucker rein, noch schlimmer ist es mit süßstoffen.

wenn du eine heilung willst mußt du den zucker aufspüren und versuchen zu meiden.

wichtig keine medikamente, schau mal zu biogerstengras.

viele grüße horst

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Oh weh du arme.

 

Erstmal Kamillensitzbad... und morgen zum Arzt und es abklären.

Wäre mein Weg...

 

Gute Besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Barbara

Ich kann mich nur Supermom anschliessen.

Im Notfall würde ich mich in eine Akutklinik einweisen lassen.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus Barbara,

 

also ich seh das jetzt mal etwas einfacher.

 

Dir wurde gesagt, die Haut erstmal in Ruhe zu lassen. Das finde ich auch. Du schreibst auch erstmal keine Rasur. Heißt, daß Du vermutlich die "Bikinizone" öfter rasiert hast. So können die Furunkel auch durch eingewachsene Haare verursacht werden. Und nachdem Du an dieser Stelle Pso hast kommt evtl. noch der Köbner Effekt hinzu durch die Reizung der Unterhose. Also laß die Haut sich erstmal beruhigen und warte ab. An den Furunkeln rummachen würde ich auch nicht. Die verschwinden schon wieder. Ich weiß, hört sich jetzt blöd an, aber zieh halt solange mal Boxershorts an, da dann in der Leiste kein enger Gummi wetzt.

 

Alles Gute und grüße vom

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansonsten kerngesund

Hallo und herzlichen Dank für Eure Kommentare. Ich habe bisher nichts weiter gemacht, trage übrigens schon länger Boxershorts und wenn's geht auch Röcke (irre Kombination, muss selbst lachen wenn ich mich anziehe).

 

Ich warte mal noch ein paar Tage ab, irgendwann müssen die Furunkel ja aufgehen.

 

nochmal danke und viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Köln

Hallo -Ansonsten kerngesund-,

 

die Haut kann sich beim Kampf gegen Pilze, Viren oder Bakterien entzünden. Vielleicht ist das so etwas.

Ich würde täglich ein Sitzbad mit Tannolact nehmen. Das ist ein sehr gutes Zeug.

 

Viel Erfolg,

Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallihallo Barbara !

Da bin ich jetzt durch dein Stichwort Pso im Genitalbereich aufmerksam geworden... Gut, dass du mechanische Reizungen in dem Bereich vermeidest. Wichtig ist hier aber auch: was war vor 2 Monaten ? Neues Duschgel ? Andere Bodylotion ? Hast du ein anderes Waschmittel ? Neue Kleidung bzw. Unterwäsche ? Sitzt zu mehr ? Warst du krank ? Wenn ja, was hattest du ?

 

Als Erstes würde ich einen Abstrich machen und auf Streptokokken testen lassen. Ja, eine Streptokokken-Infektion kann auch nur im Genitalbereich bestehen. Leider wissen das Wenige.

 

Dann hat mich dein Alter stutzig gemacht - befindest du dich momentan in den Wechseljahren ? Nimmst du irgendwas ein ? Egal was - pflanzlich oder schulmedizinisch. Wäre es möglich, dass es einen Zusammenhang gibt ?

 

Ich bin neu hier und du kannst unter meinem "Huhu :-)" Beitrag eine Salbe finden, welche allerdings nicht in Deutschland hergestellt wird. Ich nehme sie seit geraumer Zeit und das auch im Genital- und Analbereich. Ob sie dir helfen würde weiß ich nicht, aber allein die Verhärtung und die Verkrustung spricht für eine Psoriasis inversa. Vielleicht meldet sich ja auch noch jemand mit Pso inversa ?!

 

Sitzbäder, Reinigung und Pflege mache ich nur noch mit Meersalz-Produkten, das ist rückfettend und reizt die Haut nicht. Für die Sitzbäder gibt es ja die Bidet-Toilletteneinsätze, sehr praktisch und schnell gemacht. Cortison ist keine Allzweckwaffe und ic hfrage mich, wann die Ärzte das mal begreifen. Warst du denn mal beim Hautarzt ? Du schreibst nur vom Arzt, aber nicht von welchem...

 

Alles Gute und liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • achilles28
      By achilles28
      Was Denkt ihre ,
      Ich glaube auch ,Das Man durch Ernährung Schuppenflechte Besiegen kann !
      Hat Jemand Erfahrung ,schon Wissen gesammelt .Der durch Weck lassen Zucker und Weizenmehl , Erfolge hatte .
    • Guest Home of PSO
      By Guest Home of PSO
      Hallo Community!
      Ich wollte mal anfragen, wer zum Thema Abszess oder Furunkel im Achselhöhlenbereich und deren Behandlung mit Antibiotika oder OP bereits Erfahrung hat! Vor allem fände ich es interessant zu wissen, ob jemand dagegen behandelt wurde so dass, diese nicht wieder auftraten.
      Hintergrund: Ich hatte vor 2, 5 Jahren einen ersten Abszess unter dem Arm, der so schlimm war, dass er operativ entfernt werden musste. Seitdem tauchen regelmäßig Beulen in beiden Achselhöhlen auf, die aber mit Kortison nach kurzer Zeit wieder verschwinden (Ich weiß, dass man Kortison dafür und an dieser Stelle nicht verwenden darf, aber wer einmal so eine O.P hinter sich hat, der tut alles um sie nicht nochmal zu erleben.....) Ich nehme seit 5 Jahren Humira und es wäre möglich, dass dies eine von mir bisher unterschätzte Nebenwirkung hiervon ist.
      Ich freue mich auf Antworten!
      Gruß
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.