Jump to content
Sign in to follow this  
Berta7

Eine Neue stellt sich vor

Recommended Posts

Berta7

Hallo, ich leide nun schon seit über zwei Jahren an extremen Kopfjucken. Zunächst hat es geheißen ich hätte trockene Kopfhaut, dann ein Ekzem, die Mittelchen die ich vom Hautarzt bekam halfen absolut nichts. Vor einigen Monaten habe ich auf meiner Kopfhaut zwei kleine Stellen mit Schuppen und roten Punkten entdeckt, ich bin am nächsten Tag sofort zum Hautarzt gegangen und habe die Diagnose Schuppenflechte bekommen. Ich war am Boden zerstört, niemand in meiner Familie leidet an dieser Krankheit, weshalb ich mich anfangs unverstanden und hilflos gefühlt habe.

Zunächst habe ich clarelux bekommen, dadurch war plötzlich mein ganzer Haaransatz betroffen, es wurde viel schlimmer als es jemals war. Ich bekam auch starke Akne an den Schläfen, obwohl ich in meinem Leben nicht mehr als zwei Pickel hatte. Ich bin übrigens 24:)

Also nochmal zum Hautarzt, anderes Mittel bekommen, was das ganze wieder extrem verschlimmerte. Ich wollte gar nicht mehr rausgehen, ich hatte dicke Schuppen und bis zum Haaransatz rote stellen, dazu kam die starke Akne. Ich habe dann curatoderm verschrieben bekommen, das half etwas aber auch nicht wirklich gut. Mein hautbild im Gesicht verschlechterte sich allgemein, also wieder zum Hautarzt. Dieser sagte mir dann, dass sich meine Haut nie bessern wird und ich mich damit abfinden muss, so sei diese Krankheit halt. Damit wollte ich mich aber nicht zufrieden geben, da ich auch von erscheinungsfreien Zeiten gelesen habe. Ich war viel in Foren unterwegs und habe einiges ausprobiert. Geholfen hat mir die Umstellung meiner Ernährung, ich bin vegan geworden, verzichte auf scharfe Gewürze, leider auch auf Wein (hat bei mir ganz fürchterlich starken Juckreiz verursacht), meinen Kopf wasche ich nur mehr mit totem meersalzshampoo (ich persönlich vertrage nur ein ganz bestimmtes), das ist das einzige was mir hilft. Nach ca vier haarwäschen haben sich erste Verbesserungen gezeigt. Ich habe auch Shampoos mit urea benützt, allerdings ohne eine Besserung festzustellen. Manche Shampoos machten die schuppung viel schlimmer. Wenn ich schlimme Schuppen habe, schmiere ich Olivenöl darauf, dann habe ich zumindest einen Tag lang Ruhe. Mein Gesicht schmiere ich mit melkfett, welches teebaumöl beinhaltet ein, da ich an den Schläfen rote Flecken habe. Diese werden dadurch auch besser, man bzw ich sieht/sehe sie aber ich spüre sie nicht mehr.

Ich habe zu Beginn gelesen, dass man offen mit dieser Hautkrankheit umgehen soll. Anfangs war das undenkbar für mich aber jetzt mache ich mir auch wieder einen Zopf und zeige meine "Problemzone" her, die Offenheit hat mir geholfen mit der Krankheit besser umzugehen. Ich habe bis jetzt noch von keinem Menschen eine negative Reaktion erfahren. Ich will nichts verharmlosen, ich weis wie belastend Schuppenflechte sein kann und dass es wieder schlimmer werden kann aber mit meiner jetzigen Verhaltensweise und Behandlung habe ich meine Kopfhaut gut im Griff & vielleicht kann mein Eintrag ja jemandem helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

KeinePanik

Du könntest es auch einmal mit Tarmed-Shampoo versuchen. Die Teer-Komponente hilft einigen Leuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zaubermaus

Moin Berta7

Ich finde es prima wie die "Sache" angehst !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.