Jump to content
Anoushka

Neu hier und total überfordert mit der Pso

Recommended Posts

Anoushka

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen erfahren, dass meine ständigen "Fellwechsel" eine Psoriasis ist....Ist mir nie bewusst geworden, bis ich Anfang dieses Jahres den bisher schwersten Schub bekommen habe. Nach vier Wochen Pein und blutig kratzen traute ich mich endlich zum Arzt und bekam die Diagnose.

Seitdem mache ich mir natürlich viele Gedanken und fühle mich ziemlich frustriert.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll und möchte gerne mein altes Hautbild wiederhaben.

Ich bin nicht ausgesprochen eitel aber ich kann mich echt selbst nicht mehr sehen....von dem ewigen Jucken, Pieken, Brennen und Krabbeln mal ganz abgesehen.

Auch was die Körperpflege und die hoffentlich damit verbundene Linderung angeht, fühle ich mich absolut überfordert.

Ach ja, und noch eine Frage am Rande: Kann es sein, dass die Schuppenflechte auch Auswirkungen auf die Schleimhäute hat?

Auf einen Austausch mit "alten" Hasen würde ich mich sehr freuen.

 

LG

Anoushka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo Anoushka

Was hat dir dein Hautarzt denn für Medikamente gegeben? 

Leider ist es bei der Körperpflege einiges probieren muss um zu wissen was einen gut tut oder nicht.

Das ist bei jeden anders. Mir tun die Sachen mit Aloe Vera,Olivenöl und Totes Meer Salz sehr gut.

Ich bin sicher wenn du dich hier durchliesst wirst du sicher noch einige gute Ratschläge finden.

Das mit den Schleimhäuten kann ich dir leider nicht beantworten.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo Anoushka,

 

herzlich willkommen in diesem Forum.

 

Leider hat Donna Recht. Bei dieser Krankheit scheint es nur mit "Versuch und Irrtum" zu gehen. Allgemeingültiges gibt es kaum. Es gibt Leute, die z. B. prima mit Kortisonsalben klarkommen, bei Anderen wird es dadurch nur schlimmer.

 

Deshalb ist es schwierig, Ratschläge zu erteilen, aber ich möchte ein paar Beispiele nennen, die Linderung bringen KÖNNEN.

 

- Bäder, abwechselnd mit Salz und Öl (es gibt fertige Ölbäder)

- Haut mit schwarzem Tee abtupfen oder baden

- Sorion Creme

- zum Ablösen von Schuppen Olivenöl oder Avocadoöl

- Heilfasten

- Vitamin D-Spiegel testen lassen

 

Du schreibst, bei Dir ist vieles im Umbruch. Mein Rheumatologe (ich habe mehr Probleme mit den Gelenken) sagte einmal zu mir: Ihre Krankheit reagiert wie keine andere auf Stress. Nun lässt sich Stress ja nicht immer vermeiden. Aber hier können Entspannungstechniken wie progressive Muskelentspannung nach Jacobson helfen.

 

Der Juckreiz im Intimbereich ist bei mir persönlich weg, seit ich keine Milchprodukte mehr esse. Meine Stelle am Ellenbogen ist durch die Sorion Creme fast unsichtbar geworden.

 

Du könntest Dich auch in eine Akutklinik einweisen lassen, wenn es so arg bei Dir ist. Hier im Forum habe ich schon viel von der Klinik in Leutenberg gelesen, ich war aber selbst noch nicht da.

 

Und: Ja, die Psoriasis kann auch Auswirkungen auf die Schleimhäute haben, vor allem im Intimbereich.

 

Ich wünsche Dir baldige Linderung

 

Viele liebe Grüße

Kitty1389

Edited by Kitty1389

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Gerade am Anfang ist der Frust groß, versuche doch einmal eine Akuteinweisung in eine Hautklinik zu bekommen, einige Rehakliniken bieten das auch an, dann hast Du ggf. schon mal einen Lichtblick. Auch eine Reha kann da helfen, allein schon der Kontakt mit anderen Betroffen und der Austausch löst manchmal den Knoten. Natürlich auch die konsequente Behandlung dort. Über die Rehakliniken findest Du hier jede Menge...einfach mal suchen. Auch Ferien- oder Urlaubzeiten eignen sich dazu.

 

Duschen mit Duschölen, gibt es auch im Dromarkt, ist sehr angenehm. Für den Kopf würde ich Shampoos mit Urea empfehlen, die gibt es auch bei Aldi und Dromarkt. Alles vermeiden was zu sehr reizt und auch ein Zuviel ist schlecht.

 

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wie meinst du das mit den Schleimhäuten ? Es gibt die Psoriasis inversa - sie befällt allem vorran Bereiche in Falten (z.B. Achseln) und den Anal- bzw. Genitalbereich. Allerdings ist das Aussehen in Anal- und Genitalbereich anders als auf der Haut. Hier schuppt die Haut nicht, sie ist stark gerötet und schimmert weißlich. Meist ist ein "Riss" in der Pofalte oder am Schamhügel zu sehen.

 

Es tut mir sehr leid, dass du dich jetzt nicht mehr wohlfühlst in deiner Haut. Zu erfahren, dass man eine Psoriasis hat, ist sicher nicht leicht und man braucht Zeit um damit umgehen zu können. Du schreibst leider nicht, was sich bei dir in letzter Zeit so getan oder auch verändert hat. Das wäre im Hinblick auf das Auftreten interessant, denn manchmal gibt es auch Faktoren, welche eine Psoriasis verstärken können (Infekte, Lebensmittel, Medikamente,...) und welche man evtl. auch vermeiden kann. Es gibt jede Menge Möglichkeiten individuell auf eine Pso einzugehen und viele dieser Möglichkeiten findest du hier beim Stöbern im Forum !

 

Alles Gute und liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Kessi
      By Kessi
      Ich benutze seit einiger Zeit Dermasel Körperschaum für sehr trockene Haut und kann diese Pflege sehr empfehlen. Der Schaum lässt sich sehr gut verteilen und zieht schnell ein. Die Wirkung hält lange an und die Schuppung geht zurück. 
    • Claudia
      By Claudia
      Wie lange hielt oder hält bei Euch eigentlich der Erfolg einer Therapie an - also wie lange habt Ihr Ruhe, wie lange dauert es, bis Ihr wieder mit einer Behandlung anfangen müsst? Ich habe für die Umfrage mal die Therapien ausgewählt, die wohl am häufigsten sind - und keine innerlichen, weil die ja eher als Dauertherapie angelegt sind.

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.