Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zorrra

Cosentyx - kennt jemand einen Arzt im Umkreis Hannover / Schaumburg der das verschreibt

Recommended Posts

Zorrra

Hallo zusammen,

ich habe ein Jahr lang an einer Studie mit Cosentyx teilgenommen und bin sehr begeistert. Ich bin komplett frei von Schuppenflechte und auch die Psoriasis Arthritis hat sich verzogen :-)

Blöd ist, dass ich nun keinen Arzt finde, der mir Cosentyx verschreibt.

Meine letzte Spritze im Rahmen der Studie hatte ich am 2. Mai, hätte also am 2. Juni die nächste gebraucht. Ich hab totale Panik, dass die Schuppenflechte zurückkommt und hab mittlerweile meine Rheumatologen sowie drei verschiedene Hautärzte aufgesucht und mit weiteren fünf Hautärzten telefoniert. Niemand verschreibt mir Cosentyx. Und das, obwohl ich alles durch habe: Alle Cremes von Daivonex über Daivobet, Psorcutan, Prednisolon usw., Tabletten wie Fumaderm (aargh, das ging gar nicht), MTX hab ich sechs Jahre erst als Tabletten, dann in Höchstdosierung als Spritzen bekommen und es zum Schluss gar nicht mehr vertragen und obwohl die Studie innerhalb von vier Wochen einen kompletten Rückgang der Schuppenflechte brachte, verschreibt mir niemand das Medikament.

Kennt jemand von euch einen Arzt, der in der Region Hannover / Schaumburg damit arbeitet? Ich wäre für Tipps super dankbar.

Zur Studie: Die erste Spritze bekam ich Ende Mai 2016 und die Ärztin meinte damals: "Ich glaube, Sie können diesen Sommer ins Freibad." Ich konnte mir das nicht vorstellen, aber tatsächlich - am 19. Juni war die komplette Haut schuppenfrei. Man sah noch einige rosa Stellen, aber die wurden bei Wasserkontakt nicht dunkelrot, sondern blieben zartrosa. Im Laufe der nächsten Wochen bildeten sich auch diese rosa Stellen völlig zurück.

Seitdem bin ich wirklich ein anderer Mensch geworden. Es ist so herrlich, kurzärmelige T-Shirts zu tragen, Röcke anzuziehen oder eben schwimmen zu gehen. Die Psoriasis Arthritis hat noch schneller auf Cosentyx reagiert. Als wir anfingen, konnte ich mit der rechten Hand nicht einmal eine Tasse halten, weil ich einen ganz schweren Schub im Daumengelenk hatte. Innerhalb einer Woche (!) waren alle Symptome verschwunden. Wenn ich das so schreibe, kommt es mir wieder wie ein echtes Wunder vor. Daher könnt ihr euch sicher vorstellen, wie dringend ich einen Arzt benötige, der mir möglichst schnell das Mittel weiterverschreibt.

Ich drück euch allen die Daumen, dass auch ihr euer Medikament findet!

Ich häng mal eine PDF-Datei mit dem Verlauf in Bildern vom 25.05. - 19.06.16. Das ist nur mein Ellebogen - aber alle anderen Stellen des Körpers haben sich in der gleichen Zeit auch so super verändert.

Lieben Gruß

Zorrra

Schuppi_Ellebogen.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Starbuxx
      Von Starbuxx
      Hallo Leute,
      seit 2015 habe ich den Befund "Plague-Psoriasis".
      Diese habe ich ende 2016 mit dem Medikament "Cosentyx" voll und ganz in den Griff bekommen.
      Nun habe ich seit längerer Zeit keine Spritzen mehr erhalten und bekomme die nächsten erst am 19.11. beim Hautarzt.
      Seit ca. 2 Wochen werden nun meine Fingernägel immer schlimmer. Vor allem mein Zeigefinger sieht schlimm aus.
      Mittlerweile ist sogar der Knöchel direkt am Fingernagel oben richtig angeschwollen, rot und wird nach und nach unbeweglicher.
      Da dass echt weh tut wollte ich mich informieren, ob es eine Rezeptfreie Salbe o.ä. gibt, die ich da bis zu meinem Termin
      verwenden kann, um das ein bisschen abzuschwächen. 
       
      Habe leider mit der PSO-Arthritis noch keine Erfahrungen und habe diese Anzeichen auch das erste mal seit dem Ausbruch meiner Krankheit.
       
      Wäre für ein wenig Rat sehr dankbar (:
    • dorisverena
      Von dorisverena
      Ich nehme im 3. Jahr Otezla. Leider hat die Wirkung etwas nachgelassen, und ich bekomme wieder Schübe, wenngleich abgeschwächter als ohne Otezla. Ich leide vor allem unter starken Sehnenschmerzen im Brust- und Rumpfbereich. Da ich nach diversen Basaliomen im Nasenbereich ständiges Nasenlaufen habe und sehr aufpassen muss, mir nicht allzu viele Infekte in diesem Bereich  zuzuziehen, mache ich mir natürlich Sorgen, wie ich den jetzt vorgesehenen Wechsel zu Cosentyx vertragen werde. 
      Mich würde auch interessieren, ob Cosentyx genau so gut bei Tendinitis wirkt wie Otezla. Haut- und nagelmässig hatte ich übrigens keinen Erfolg gehabt mit Otezla.
       
    • Tessa
      Von Tessa
      Leider muss ich jetzt von Cosentyx abschied nehmen.
      Seit Dezember 2015 habe ich mit diesem Medikament meine erste richtig gute pso freie Zeit
      gehabt.
      Seit Juni habe ich einen juckenden Ausschlag, noch nicht sicher ob es eine Allergie ist, oder ob
      Cosentyx nicht mehr wirkt.
      Jetzt werde ich in zwei Wochen auf Taltz umgestellt. Hat jemand damit Erfahrungen?
      Bin sehr unglücklich.
      Gruß Tessa
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.