Jump to content
Kun

Wie macht Ihr das im Urlaub und Hotel

Recommended Posts

Kun

Hallo,

ich habe nun seit 6 Monaten Schuppenflechte an den Beinen. Die Medikamente helfen nur mäßig. Nun fahren wir in 4 Wochen ins http://www.hotel-erb.de/ nach München. Nun bin ich etwas beurnruhigt, weil mir das natürlich dann unangenehm ist, wenn die Bettsachen eben mit Schuppen voll sind. Wie macht ihr das? Nehmt ihr eigene Bettwäsche mit? Hinzu kommt, dass ich aktuell Microfaser etc nicht wirklich "fühlen" kann. Ich kanns euch nicht erklären. Aber ich fühle mich wie ein Maikäfer, weil dass dann an der Haut "hängt". Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

malgucken

Hallo,

da meist die Bettwäsche in Hotels weiß ist, sind kleine Schuppen eigentlich nicht so dramatisch. Mit der Hand habe ich die gröbsten Schuppen morgens abgewischt. Natürlich nicht auf den Boden ;) , sondern auf die andere Hand und im Bad beseitigt.

Wenn du Probleme mit bestimmten Bettwäschesorten hast, würde ich eigene mitnehmen und an der Rezeption bescheid sagen.

Da du hier noch neu bist, sage ich: Herzlich willkommen in der Community!

Es grüßt

Kati

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
butzy

Hallo,

ich schließe mich da Kati an. Manchmal kratz man sich auch blutig und dass war mir dann auch immer unangenehm. Also, nimm dir einfach Bettzeug mit, dann bist du auf jeden Fall vorbereitet.

Grundsätzlich nehme ich mir immer ein Handtuch von zu Hause mit, wenn ich woanders übernachte. Ich mag es einfach nicht direkt auf anderen Kopfkissen zu liegen.

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matjes

So wie Kati und Uwe machreich das auch. Zusätzlich nehme ich oft noch ein dünneres großes Duschtuch mit.- Das kann man zur Not auch mal aufs Laken legen.

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier!

Liebe Grüße, Martina:tw_blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gehli

Herzlich willkommen !

Wir haben ganz einfach immer eine kleinere Ausführung von Handfeger und Schaufel im Gepäck.

LG.gehli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kun

Danke für Eure Antworten. Das mit der Bettwäsche ist eine gute Idee.

Mir ist es eben unangenehm. Aktuell z.B. ist meine Haut auch wieder arg trocken und schuppt daher auch stärker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hobelspahn

Ich gebe der Dame die sich die Mühe macht unser Zimmer zu reinigen gleich am 1. Tag ein vernünftiges Trinkgeld.

Bis jetzt hats gewirkt :rolleyes:

 

Gruß

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • nirwahna2002
      Von nirwahna2002
      Liebe Schuppis,
      diesen Sommer hatte ich es so schlimm wie selten. Jetzt ist es fast weg!!!
      Wie das ging?
      Vor 20 Jahren: Tief gebohrt - voll Amalgam - pfui.
      Vor 18 Jahren: Kopfhaut Pso.
      Vor 17 Jahren: breitet sich langsam aus..
      Zwischendurch: 7W Atlantik: fast weg.
      Dann...
      1) Mandeln raus (Geislingen, Dr. Phlepps, sehr gut)
      2) Keine Schoko, kein Industriezucker=ekelhaft!
      3) Jeden Tag 1xSport oder gesundheit (Sauna)
      4) AMALGAM RAUS!!!!! Erst schlimmer jetzt super!
      5) 7W gestückelt (Kroatien), geringer Erfolg
      6) Balneo Photo-Therapie (Strehle, Dillingen) mittlerer Erfolg
      aber zusammen mit
      7) Psorcutan Beta / Daivobet (D3 mit Betamethason): Durchbruch
      ihc habe das erste Mal wirklich die Überzeugung - dass ich die
      ganzen Jahre eine Quecksilbervergiftung hatte - mein Gefühl ist
      zum ersten Mal: Jetzt werde ich die Pso endlich verabschieden!!!!
      Meine Empfehlung:
      1) Amalgam weg (Müll gehört nicht in den Mund)!!!!!!!!!!
      1b) Ausleitung mit Selen, Zink, etc.
      2) schlank bleiben, Sport
      3) kein Zucker
      4) Strahlentherapie oder Sonnenurlaub 6W
      5) D3 + Betamethason
      Lasst Euch nicht unterkriegen von Leuten, die bloss
      an Euch verdienen wollen!
    • NadineD
      Von NadineD
      Also immer wenn ich nach Teneriffa fliege (jedes Jahr) geht es mir richtig gut. Klar sagen die meisten es ist egal wo man Urlaub macht, wenn man Erholung hat geht es am überall gut. Ich haba auch schon wo anderster Urlaub gemacht, was mir persönlich nicht geholfen hat. Ein Leben mit der Krankheit ist nicht einfach, gerade auch die seelische Belastung im Urlaub, die ersten Tage sind die schlimmsten. Im Hotel, alle sind locker angezogen und man versucht sich irgendwie zu verstecken. Aber im letzten Jahr war es mein Urlaubsjahr :-)
      So viele mit der gleichen Krankheit in einem Urlaubsort habe ich noch nie gesehen. Man hat sich angelächelt und sich schön an den Strand gelegt. Dieses Gefühl, du bist nicht alleine hat mir persönlich geholfen. Und ich finde egal wo man ist, man sollte mehr Aufklärungsarbeit leisten, das die Menschen einem nicht anschauen als wenn man ein Monster wäre.
      Im Übrigen finde ich diese Seite echt klasse.
      Denn wer hat schon gerne das Gefühl : ich bin ganz alleine :-)
      LG
    • pso-life
      Von pso-life
      Hallo, 
      endlich schlägt meine Balneophototherapie an, meine Haut schuppt und juckt nicht mehr und ich sehe eine deutliche Verbesserung des Hautbilds - und dann geht meine Hautärztin 2 Wochen in den Urlaub (was ich ihr von Herzen gönne). 
      Jetzt hab ich natürlich Angst, dass sich in den 2 Wochen wieder alles verschlechtert und suche nach Alternativen bzw. Möglichkeiten, den Erfolg zumindest zu erhalten. 
      Bitte lacht mich nicht aus oder haltet mich für doof, aber ich hab überlegt, mir mit Tomesa eine Lösung zu mischen, diese auf den Pso-Herden zu verteilen und dann ins Solarium zu gehen bzw. (falls das Wetter mitspielt) mich damit in die Sonne zu legen. 
      Denkt ihr, das hilft bzw. bringt was?
      Habt ihr andere Vorschläge?
      Wie macht ihr das, wenn eure Ärzte im Urlaub sind?
      Viele Grüße
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.