Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
reappe

Schuppenflechte

Recommended Posts

reappe

Hallo zusammen, 

Seit mehr als 10 Jahre leide ich an psoriasis und nach so viel unterschitlichen Anwendungen von Medikamente könnte ich feststellen das es nix bringt.

Also hab ich angefangenan an die enherung was machen.

Seit 3 Wochen ich verzichte an verpachte Wurstfleisch und das zeigt sich positiv. Schuppenflechte zurück gezogen.

Das ist meine Erfahrung und ich bin so was von froh.

 

 

bearbeitet von reappe
Schreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo reappe,

Willkommen bei uns! :)

Verzichtest du "nur" auf *verpackte* Wurstwaren und isst "lose" Wurst weiter? Oder lässt du alle Wurst weg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reappe

Alle weg erst

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Kein Fleisch wirkt Wunder 

lg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arni

Bei mir leider nicht. Verzichte seit 2009 auf Fleisch und habe leider keine Veränderung der Haut oder Gelenke feststellen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pinie

Hallo reappe,

Das ist ja toll. Sicherlich liegt es am Nitrit, Poekelsalz oder sonstigen Zusatzstoffen in der Wurst. Besonders Raeucherware hat mein Mann auch gemerkt, denn reines Fleisch vom Rind, Haehnchen oder Pute macht ihm nichts aus. Alles Gute weiterhin. LG Pinie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reappe

Danke euch auch:daumenhoch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pinie

Ein Tipp aus der Fernsehzeitung zu diesem Thema:

3SAT am Donnerstag, 12. Oktober, 20.15 Uhr „Wurst mit Nebenwirkungen“ – Schinken und Fleischprodukte leuchten appetitlich rosa dank Natriumnitrit. Doch Wissenschaftler stufen diesen Zusatzstoff als gesundheitsschädlich ein. Warum wird er nicht verboten?


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
altlöwe
vor 14 Stunden schrieb Pinie:

Ein Tipp aus der Fernsehzeitung zu diesem Thema:

3SAT am Donnerstag, 12. Oktober, 20.15 Uhr „Wurst mit Nebenwirkungen“ – Schinken und Fleischprodukte leuchten appetitlich rosa dank Natriumnitrit. Doch Wissenschaftler stufen diesen Zusatzstoff als gesundheitsschädlich ein. Warum wird er nicht verboten?


 

Ganz einfach, weil keiner mehr Wurst und Schinken kaufen würde.

NITRIT-Pökelsalz rötet die Wurst und Schinken um damit die Produkte eine appetitliche Farbe bekommen.

Ansonsten wären die Produkte grau, blass und dermaßen unansehnlich das kein Mensch so etwas kaufen, geschweige den Essen würde.

Der Fleisch,- und Wurstmarkt wäre erledigt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Addiomusic
      Von Addiomusic
      Hallo ich bin Adrian, 22 und ich habe psoriasis. Damals mit 16 festgestellt und extrem heftig ausgebrochen. Dann verschwand alles wieder nach 2 Jahren um dann langsam und nicht so heftig wieder zu kommen. Dieses Jahr sind meine Arme wie gesprenkelt, so hatte ich die pso auch noch nicht erlebt. Aber es ist längst nicht so schlimm wie ich es mal hatte. Im Moment sind meine Arme, Kopfhaut und meine Beine betroffen.
      Naja wie auch immer, mich nerven die Blicke aber vor allem, dass alle davon ausgehen dass es eine ansteckende Krankheit ist. Letztendlich wissen dies ja nicht besser aber scheiße man ich will nicht noch einmal in diese Situation, wo man direkt gefragt wird, ob das ansteckend sei. Man kann es zwar aufklären aber dieses komische Gefühl dabei ist unerträglich.
      Und ich kann wirklich kein Mädchen kennen lernen. Die schauen mich entweder mit Ekel oder mit Mitleid an. Ich mein ich bin 22 Jahre alt und ich fühl mich als müsste ich mich schämen für mein Körper, weil der doch in dieser Zeit auf dem physischen Maximum sein sollte. Ich war immer jemand der gesagt hat "spontan ist mein Leben, du bist ein hübscher Kerl". Ich hab alle meine Beziehungen nie gesucht, die sind einfach gekommen. Wo die Liebe hinfällt eben. Und jetzt fühlt es sich an als wäre ich zu abstoßend um überhaupt von einer Frau in einem romantischen Licht gesehen zu werden. Ich sehe aus als würde ich gammeln.
      Und dann lese ich nur von Kindern und "älteren" Menschen. Ich habe noch von keinem Gleichaltrigen gehört, wie er mit pso klar kommt. Das frustriert mich glaub ich am meisten. Pso hat mich zum Außenseiter gemacht. 
      Trotzdem geh ich mit kurzen Sachen raus und zeig mich überall. Aber es tut mir jedes mal ein bisschen weh und ich bin dann enttäuscht von mir selbst, dass mich die Blicke und Meinungen fremder Menschen so verletzen können. 
      Ich hab jetzt keine Frage oder so, aber ich musste das mal so nieder schreiben. Zu meiner Behandlung:Ich habe die meisten Salben und Bestrahlung  abgeschrieben und versuche es im Moment mit Ernährungsumstellung. Mal schauen ob das klappt  
    • Hallo123
      Von Hallo123
      Hallo, 
      Ich wollte mal hier meine erfahrungen mit einen Hausmittel teilen den ich von meiner Oma bekommen habe.
      Ich bin von der Schuppenflechte am Rücken, Kopfhaut und im intimbereich betroffen.
      Meine Oma hat mir nur folgendes Rezept mit geben auf welches meine Schuppenflechte super anschlägt.
      So wirds gemacht:
      500 ml 3,5 % Frischmilch 100 ml waldblüten honig  300 ml oliven öl Das ganze mischen und dann warmes Wasser in die wanne lassen und mischung zugeben.
      Max. 30 min. Baden.
      Das ganze 1 woche einmal täglich wiederholen.
      Bei mir ist dadurch die Schuppenflechte zurückgegangen.
      Mir ist bewusst das Baden in dieser Menge nicht gut ist aber es hat geholfen.
      Ich hoffe das der eine oder andere von meiner Erfahrung Proviertieren kann
    • FredFeuerstein
      Von FredFeuerstein
      Ich bin am Ende, weiss nicht mehr weiter.
      Es juckt und schmerzt unerträglich!
      Seit einigen Jahren quält mich ein Ausschlag auf der Kopfhaut. Es sind Pusteln von innen, die so richtig schmerzen. Daraus drücke ich dann immer wieder Eiter. Kaum ist das eine abgeheilt schon sind die nächsten da.
      Am einem Fuß bilden sich am großen Zeh von tief in der Haut irgendwelche Pusteln, die verdammt arg jucken. Da kann ich mich nicht beherrschen so arg ist es, und kratze es wund.
      Anfangs dachte ich es ist ein Pilz, Der Hautarzt sagt es ist Schuppenflechte. Er hat mir eine Cortisonlösung verordnet, die auch oberflächlich hilft, aber die nächsten bilden sich immer immer wieder von innen.
      Habe mir MTX verschreiben lassen, jedoch den EIndruck es wird damit nur noch shlimmer. 
      Ich weiss nimmer weiter.
      Kennt jemand solche Befunde auf der Kopfhaut?
      Danke




×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.