Jump to content
Sign in to follow this  
hanna89

Hallo

Recommended Posts

hanna89

Hallo,

ich lese schon seit Jahren hin und wieder hier im Forum. Die Erfahrungen und Informationen sind sehr interessant, aber manchmal bekomme ich auch Angst, dass es bei mir auch so schlimm wie bei manchen hier werden könnte.

Ich bin 28 Jahre alt und leide seit nun 6 Jahren an Pso. D.h mein letzter Hautarzt war der Meinung, dass es Neurodermitis ist, aber der machte keinen kompetenten Eindruck... In meiner Familie bin ich, soweit sich das rückverfolgen lässt, die erste mit Pso. Ich habe es großflächig auf dem Hinterkopf - der Juckreiz macht mich manchmal wahnsinnig und lässt sich allenfalls durch kalt Haare waschen kurzzeitig lindern. Außerdem im Genitalbereich, in der rechten Kniekehle und in der linken Handfläche.

In der Anfangszeit war ich regelmäßig in Behandlung und habe zig Cremes probiert. Die wirkten anfangs ganz gut, aber nach wenigen Monaten war es meistens schlimmer als vorher. Ich habe dann 3 Jahre nichts mehr gemacht. Die Pso hat das lange nicht interessiert. Vor 1,5 Jahren hat sich die Kopf-Pso dann in den Nacken und um die Ohren ausgebreitet, sodass es sichtbar für andere wurde. Dadurch habe ich mich dann doch überwunden und bin wieder zum Arzt gegangen. Ich habe Deflatop-Schaum und Momegalen-Creme bekommen (für meine "Neurodermitis"). Damit haben sich die Stellen etwas zurückgebildet. Nach einem seltsamen zweiten Besuch bei dem Arzt bin ich nicht mehr hingegangen und habe mich mit den Cremes eine zeitlang selbst behandelt.

Vor allem der permanente Juckreiz und das ständige Rieseln der Schuppen auf meine Kleidung und meinen Schreibtisch machen mir zu schaffen. Ich bin ständig nur am Kleidung abschütteln. Dennoch will ich nicht jammern. Ich habe mit meiner Pso bisher noch "Glück".

Ich habe schon einiges ausprobiert: Kurkuma-Kapseln, Essig-, Zitronen- und Kamilliehaarwasser, Olivenöl und Heilerde (was für ne sauerei bei langen Haaren), Salzlösungen,... hat nichts geholfen. Ich wende nun seit 10 Tagen das (teure) Sorion-Shampoo und Head-Fluid an und habe schon erste Erfolge. Ich wende das Fluid morgens und abends an und wasche die Haare alle drei Tage. Ich frage mich, ob es vielleicht den gleichen Effekt hätte, wenn ich z.B. nur das Kokosöl anwenden würde... Wahrscheinlich kommen demnächst ein paar Fragen von mir. Finanziell bin ich als Studentin und Mutter nicht so gut aufgestellt :wacko:

Naja, jetzt habe ich schon meine halbe Krankengeschichte aufgeschrieben -_- Ich bin gespannt auf weitere Behandlungsmöglichkeiten und gebe die Hoffnung nicht auf, dass es in nicht allzu ferner Zukunft ein ECHTES Heilmittel gegen Pso geben wird.

Viele Grüße hanna89

Share this post


Link to post
Share on other sites

Axel Schulz

Willkommen im PSO -Netz,

dem richtigen Ort .......nicht nur für die halbe Krankengeschichte ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.