Jump to content
Sign in to follow this  
Anja65

Ich bin neu hier

Recommended Posts

Anja65

Hallo zusammen,

ich bin Anja, 52 Jahre alt und habe seit dem plötzlichen Tod meiner Mutter offene, großflächige Hautstellen unter den Achseln und an den Oberschenkelinnenseiten.

Diagnose Hautklinik 1987:Neurodenitis

Verordnung: Selbstgerphrte Salbe mit Cortiso, Antipilzmittel.......

Bei erneut auftretenden Problemen habe ich diese Salbe immer wiederverwendet bekommen und sehr schnell war alles wieder ok.

Bin verzogen und wollte vor ein paar Wochen, von meiner neuen Dermatoligin diese Salbe aufgeschrieben haben. Nachdem sie mich untersucht hat, und die offenen Stellen unter den Achseln sah, tippte sie sofort auf Spo.

Hautprobe entnommen, eingeschickt und, siehe da, SPO!!!

Ich habe seit vielen vielen Jahren einen erhöhten CRP (zwischen 20 und 50 bei Referenz < 5).

Seit Silvester habe ich starke, fast unerträgliche Schmerzen auf dem Fußrücken des linken Fußes.

Notfallambulanz Krankenhaus: kein Bruch, Blutwerte: Harnsäurewerte 7,7 , CRP 48

Verdacht, wenn man beide Diagnosen zusammenführt auf Pso Arthritis.

pso auch unter Fußsohlen, aber nicht so doll.

Fußnägel sehen verkratzt aus und wachsen auch so nach. Sind weiß, aber eben total verkratzt.

Habe noch weitere Autoimmunerkrankungen:

Vaskulitis (Entzündung  Blutgefäße)

PBC Leber (Entzündung der Gallengänge in der Leber und des Lebergewebes)

Nun meine Frage:

Wie würdet ihr das einschätzen?

Könnte es sich um Spo Arthritis handeln.

Habe oft starke Schmerzen im Rücken und beim PET-CT zeigten sich viele Wirbel der WS entzündet.

Über Antwort freut sich Anja

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anja65

Ist niemand da, der mir antwortet?

Es wäre wirklich lieb, wenn sich jemand melden würde.

Danke und lG

Share this post


Link to post
Share on other sites
jeannette

Könnte schon eine psa sein. Hat bei mir auch mit pso begonnen.

konnte dann mit 27 meine rechte Hand nicht mehr bewegen. Ab zum Röntgen...nix gefunden. Antibiotika...nicht gegen vorhandenen entzündungswert geholfen. Überweisung zum rheuma Arzt endlich Diagnose. 

Jetzt meist Schmerz in Füße und Hände. 

Wirbelsäule zum Glück nicht betroffen ( noch ) .

 

Edited by jeannette

Share this post


Link to post
Share on other sites
HLAB27

Liebe Anja,

erst mal willkommen hier! Schön, dass du dieses Forum gefunden hast.

Zu deiner Frage:

Das ist nicht leicht zu beantworten. Zuerst gehört meiner Meinung nach abgeklärt, ob deine aktuellen Symptome nicht auch Folge deiner PBC und der Vaskulitis sein können. Wann warst du denn zuletzt bei der Blutabnahme und wie sehen die AP, Bilirubin, Gamma-GT, GOT und GPT derzeit aus? Wie hoch sind aktuell die spezifischen Antikörper-Werte? Wie oft bist du zur Kontrolle beim Internist bzw. Hämatologen?

Der erhöhte Harnsäurewert sagt in erster Linie aus, dass deine Nieren derzeit ein Problem haben mit der Entgiftung. Nimmst du z.B. Ibuprofen gegen Schmerzen oder Entzündungen? Ibu geht vor allem auf die Niere und macht hier Probleme und das hat wiederum zur Folge, dass vor allem arthritische und rheumatische Beschwerden oder gar Gichtanfälle (durch die Harnsäureerhöhung) auftreten können (was zu deinen Schmerzen im Fußbereich passen könnte). Wurde zudem der Kreatinin-Wert bestimmt? Albumin? Kalium? Wie wurde dir die Erhöhung des Harnsäurewerts und des CRP vom Arzt begründet?

CRP kann bei dir aber auch durch die Primär biliäre Cholangitis (PBC) erhöht sein.

Natürlich gibt es noch weitere Medis, welche die Niere belasten können. Mit welchen Medis wird deine PBC und wie wird deine Vaskulitis behandelt?

Blickdiagnosen vom Hautarzt mag ich besonders gerne ;). Da wird kein Abstrich und nix gemacht, sondern nur "einmal draufgeschaut". Die Inhaltsstoffe der Salbe (Cortison und Antipilzmittel) welche dir ja seit Jahren hilft zeigen aber deutlich, dass es sich um eine Candida-Infektion handelt und nicht um Pso. Candida-Infektionen können sich auch im Magen-Darm-Bereich abspielen und so Galle und Leber schwer in Mitleidenschaft ziehen (das Gift des Candida wirkt wie Alkohol und führt z.B. zu einer Erhöhung der Leberwerte oder gar zu einer isolierten Erhöhung der Gamma-GT). In den USA werden Psoriatiker zuerst auf eine Candida-Infektion untersucht, denn man hatte festgestellt, dass Candida und Pso sehr gerne "vergesellschaftet" sind. Natürlich kannst du auch hier in D eine solche Untersuchung machen lassen.

Hast du die Dermatologin über deine Vorerkrankungen (PBC und Vaskulitis) unterrichtet?

Deine Fingernägel hören sich nicht nach einer Nagelpsoriasis an (Foto wäre hilfreich?). Möglich wäre ein Mangel (Kalzium o.ä.) oder aber (wegen der Durchfärbung in Weiß) auch eine Erkrankung deiner Leber.

Das sind für mich alles große Fragezeichen, welche ich persönlich zuerst abklären würde bevor ich einen Rheumatologen konsultieren würde.

Liebe Grüße

Edited by HLAB27

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • hati
      By hati
      Halli Hallo, 
      ich kann mir gut vorstellen, das es schon oft als Thema gab, aber die Kommentare sind unzählig lang/viel, um was passendes zu finden. Gleichzeitig dachte ich mir, vielleicht finden es andere Neue hier eben so schneller, als „ältere Beiträge“. 
      Für mich, als Frau ist Beine rasieren wirklich HORROR. Bluten hier, oder da.. es hört es nach gefühlter einer Stunde auf. Obwohl ich schon extrem vorsichtig bin. Einige kennen es bestimmt. Ich würde gerne wissen, welcher Rasierer gut geeinigt ist? Oder was ihr macht, das man das bluten verhindert? Oder! Ist Haare Lasern eine Option? Ist dies überhaupt zulässig, für unsere Haut? Waxing, kann ich mir gut vorstellen, das es nicht vorteilhaft wäre. 
      Ich bin richtig gespannt, was ihr so macht. Damit es besser klappt, vielleicht sogar ohne bluten zu müssen. 
      Ich freue mich auf‘s austauschen & Tipps zu sammeln. 
      Liebste Grüße, Hati. 
    • Conmi
      By Conmi
      Ich frage mich ob man gegen Daivobet (Eine mischung aus Vitamin D3 und Kortison) immun werden kann,da diese salbe bei der aller ersten Anwendung alles nach 2-3Tagen spurlos verschwinden ließ aber leider hält die Heilung auch nur sehr kurz und kommt nach 1-2 Wochen wieder.Nach der 5-6 Behandlung ist die Wirkung aber irgendwie schwächer geworden.Nach 5 Tagen sieht man immer noch nicht mehr starke aber leichte Stellen die damals immer sofort verschwanden.Deswegen frage ich mich ob man gegen Daivobet immun werden kann?
    • Flusenheimer
      By Flusenheimer
      Hallo.
      Ich habe seit August 2014 extrem unangenehmen Achselgeruch. Es riecht wie Bouillon oder warme Wurst.
      Der Dermatologe diagnostizierte Trichomycosis. Behandlung mit Zindaclin Salbe. Erfolglos.
      Gestern Termin in Klinik für Dermatologie.
      Nach kurzem Gespräch und kurzem Blick auf die Achsel diagnostizierte der Arzt Psoriasis. Verschrieb Protopic 0,1%.
      Hat jemand ähnliche Symptome oder Erfahrungen?
      Ich habe keinen Juckreiz oder Rötung.
      Aber dieser Geruch macht mich wahnsinnig. Selbst durch duschen geht der Geruch nicht weg. Deo hilft überhaupt nicht.
      Danke für eure Hilfe.....
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.