Jump to content
Sunnylibella

Psoriasis Pustulosa und Essen

Recommended Posts

Sunnylibella

Hallo zusammen,

wieviele bin ich neu hier und hab vorher gierig alles gelesen was hier geschrieben wurde. 

Ich hab seit 1 1/2 Jahr Psoriasis Vulgaris und seit ca 11 Monaten auch noch die Pustolosa. Hautarzt und Kortison wie fast jeder hier ganz schnell abgehackt. 

Ich hatte irgendwo mal gelesen das Schübe mit der Ernährung zu tun haben könnten, also hab ich Tagebuch geführt. Mir ist relativ schnell die Tomate aufgefallen, also hab ich alles tomatige  weggelassen. Es wurde nur ein bisschen besser, dann bin ich durch Zufall darauf gestoßen nach einem leckeren Kartoffelauflauf und fürchterlich juckenden Händen und Füßen - es sind beides Nachtschattengewächse. 

Nach Recherche dazu ess ich seitdem keine mehr. Tomaten, Kartoffeln, Aubergine, Paprika, Chilli usw. 

von hier hab ich die Info https://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/nachtschattengewaechse-tun-bei-problemen-mit-tomate-co/

Link nur für die Liste, Paleo hab ich nichts gemacht. Seitdem wird es wirklich besser!

Leider muss man sehr viel nachlesen und fragen was wo drin ist, da viel zu oft nur Gewürze auf der Packung steht - da ist scheinbar immer Kartoffel und Paprika drin. Aber selber kochen macht eh mehr Spaß!

Als Creme nutze ich das Gel von BELIXOS Gel, 30 Milliliter Art.-Nr. (PZN) 10018863 das löst die Hornhaut ganz gut, zumindest an den Händen. An meinen Füßen verzweifelt ich grad ein bisschen durch einen Schub (Kohlrabicremesüppchen im Restaurant gegessen und nicht nachgefragt)

vielleicht kann jemand was damit anfangen 

Danke fürs „zuhören“

Liebe Grüße Claudia

ps: ich vermisse soooo schrecklich Pommes mit Ketchup 

Share this post


Link to post
Share on other sites

HLAB27

Liebe Claudia,

ich danke dir für deinen Thread und deinen Erfahrungsbericht!!!

Genau das Gleiche hatte ich bei mir auch festgestellt und konnte mir zuerst keinen Reim darauf machen... Doch dann habe ich herausgefunden, warum ich ausgerechnet auf diese (und noch weitere) Lebensmittel reagiere. Ich habe eine Latex-Unverträglichkeit und diese kann - muss nicht - zu einer Kreuzreaktion auf bestimmte Lebensmittel führen. Das sind: Kartoffeln, Tomaten, Kaffee, Mango, Banane, Kiwi, Sellerie,... Sogar auf Weizen kann man reagieren. Da ich auch noch Pollenallergien habe, haben sich über die Jahre hinweg auch Kreuzreaktionen entwickelt. Aber das habe ich in meinem Profil ausführlich erklärt - falls es dich interessiert bzw. betrifft.

Was ich - auf Empfehlung - inzwischen nehme ist OPC. Traubenkernextrakt. Es ist antioxidativ und wirkt den entzündlichen Prozessen entgegen - um es mal ganz vereinfacht auszudrücken. Dazu muss man wissen, dass gerade das Interleukin, welches aktuell in der Psoriasis blockiert wird (das IL-17 und IL-17a) im Immunsystem vor allem bei Allergischem Asthma und Allergischen Reaktionen und bei der Abwehr von Viren anspringt. Genau das scheint aber bei der Psoriasis übermässig zu reagieren (warum das der Fall ist weiß die Medizin und Forschung aktuell noch nicht) und deshalb wird es blockiert. Aber das funktioniert - bei weniger schlimmen Fällen - auch über eine antioxidative Behandlung. Hier unterstützt vor allem das OPC das Immunsystem dabei das Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen, so dass das Immunsystem nicht überreagiert in Form von allergischen Reaktionen.

Nachdem aktuelle Forschungen in Sachen Autoimmunerkrankungen und Hauterkrankungen in die Richtung Darm- und Hautmikrobiom gehen, habe ich meinen Fokus auf den Darm gesetzt und das mit großem Erfolg. Mehr dazu auch in meinem Profil. Aktuell mache ich - gemeinsam mit dem OPC - eine Kur mit Okoubaka. Beides tut mir sehr gut und nun kann ich sogar wieder Kartoffeln und Äpfel in Maßen essen *yeah*! Und ich kann dich VOLL verstehen, dass du Pommes mit Ketchup vermisst!!!! Mein Ersatz war in der Zeit die Süßkartoffel (kann man auch toll als Pommes machen) mit einem Saure Sahne-Dip... Ist aber nicht das Gleiche *lach*  Und ich koche und backe natürlich auch alles selbst - Essen gehen ist ein Graus, denn wie du schon schreibst - man weiß nie was wirklich drin ist oder man vergisst einfach es zu sagen bzw. schämt sich wenn man wie bei Harry und Sally eine Bestellung aufgeben muss (ich möchte bitte dies... aber ohne das... und das bitte extra usw.)

Ich hoffe, dass dein Schub schnell wieder nachlässt!!!

Liebe Grüße,

Bettina

 

Link OPC für diejenigen welche es interessiert:

https://www.neckar-chronik.de/Nachrichten/Antioxidantien-wie-schuetzen-sie-uns-353398.html

 

 

Edited by HLAB27

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marmotta99

Hallo zusammen,

ich bin die Neue :-) 

Seit ca 5 Jahren quäle ich mich mit der Pustulosa rum, ausschließlich an Händen und Füssen. Über diverse (Fehl)versuche an Cremes schreibe ich hier nichts aber über meine Erfahrung auf Essen/Gewürzen. Meine Haut reagiert extrem auf scharfe Gewürze wie Chili und Knoblauch was ja auch verständlich ist da man diese ja extrem über die Haut ‚ausatmet‘. Also weglassen, sehr schade! Auf Tomate reagiere ich leider auch.

Sollte man sich einem Allergietest unterziehen oder ein Essen-Tagebuch führen um das Feld einzugrenzen?

 

Pustelige Grüsse!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Marmotta99 -

ich schreibe schon lange, dass es sich lohnt, Medikamente zu notieren - sowohl die Dauer, als auch, ob es einem hilft oder eher weniger -

ich sehe, dass es dein erster Eintrag hier ist - Willkommen - lese dich durch die vielen Themen durch und ich hoffe, du fühlst dich hier wohl in diesem informativen Forum -

bezüglich Ernährung wurde hier auch schon viel geschrieben -

ich bin unsicher, ob dein Beitrag hier so richtig ist - Claudia wird's schon richten -

ich hoffe, ich konnte ein klein wenig helfen - und sicherlich bekommst du hier noch ganz viele Antworten von Usern -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • lara_hannah
      By lara_hannah
      Hallo ihr Lieben!
      Ich wollte mich erkundigen ob jemand Erfahrungen mit der Diät/ Ernährung von Anthony William gemacht hat. Ich habe sein Buch empfohlen bekommen (Mediale Medizin) und bin generell sehr skeptisch dem gegenüber. Er empfielt eigentlich für fast jede Krankheit das selbe (einen Monat Rohkost und Selleriesaft). Aber da ich vor kurzem mit Pso-athritis diagnostiziert wurde und ich vor einer MTX Therapie noch anderes ausprobieren möchte, überlege ich mich dran zu versuchen. Vor allem da ich vor ca. zwei Monaten eine Woche Buchinger Fasten probiert habe und danach für drei Wochen komplett schmerzfrei war... aber leider nur für drei Wochen. Würde mich freuen falls jemand mehr weiß, wäre auch gepannt auf etwagige andere alternativen Ansätze.
      Lg, Lara
    • Lumilu
      By Lumilu
      Hallo ihr Lieben,
      ich bin neu hier, weil ich einen guten Hautarzt in Köln suche. Kennt jemand einen guten Hautarzt?
      Ich habe jetzt leider öfter die Erfahrung gemacht, dass Hautärzte schnell urteilen und Cortison verschreiben, was ich einfach nicht mehr möchte. Ich habe auch schon über eine Ernährungsberatung nachgedacht weil ich dazu jetzt viel gelesen habe im Zusammenhang mit Schuppenflechte.
      Vielen Dank schonmal euch !!!
    • Towanda
      By Towanda
      Ich hatte einen massiven Ausbruch wg einer anderen schweren Krankheit. Schuppenflechte seit 2005. Kopf, Unterschenkel, Knie, Ellenbogen. Im April/Mai wg großer Sorgen massiver Schub. Hände: Fingerspitzen offen. Füße mit offenen Schrunden. Überall am Körper tauchten Stellen auf. 
       
      seit ca 4 Wochen Öl-EiweissKost nach Dr Budwig, kein Fleisch mehr, keine Wurst, viel Gemüse, 3 x am Tag frisch gepresstes Saft (morgens zweimal Gemüse, nachmittag Obstsaft). 
       
      alle Stellen sind abgeheilt. Zuerst verschwand die Röte, dann kam nix mehr nach. Auch der Kopf erholt sich. Ich bin überglücklich 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.