Jump to content
Schmunzel57

Und wieder einmal ein Neuanfang

Recommended Posts

Schmunzel57

Hallo zusammen im Forum,

letzter Teil meiner Geschichte: https://www.psoriasis-netz.de/community/topic/23881-neues-von-der-front-in-sachen-psa-teil-2/?tab=comments#comment-381364

Zuletzt hatte ich von meinem Dermatolgen TALTZ - Spritzen bekommen (seit Mai 2017). Aus heutiger Sicht haben die auch nix geholfen. Die PSO wurde nicht besser, aber auch nicht schlimmer. Zum Glück hielt das Rheuma zu der Zeit Ruhe, bis auf im Durchschnitt ein Mal im Monat ein Schub. Für den hab ich vom Rheumatologen CELECOXIB verschrieben bekommen - nicht zum dauerhaften Einnehmen, sondern 2 Tage je 2 Kapseln und am dritten Tag noch 1 Kapsel. Hat aber dann auch geholfen.

Der Wendepunkt kam dann - wie bei mir fast üblicherweise - an den Feiertagen Weihnachten / Silvester 2017. Auf einmal fing die PSO an zu nässen - großflächig. Hat die in 40 Jahren noch nie gemacht. Zum Glück hatte mein Dermatologe zwischen den Feiertagen einen Notsprechdienst eingerichtet. Als er das Problem sah, hat er eine Überweisung zur Behandlung an der Uniklinik Mainz schreiben lassen. Bei dem folgenden Gespräch in Mainz und der genauen Untersuchung kam eine Behandlung mit KYNTHEUM heraus.

Die Spritzen nehme ich jetzt seit Ende Januar. An beiden Unterarmen und beiden Händen hat sich eine sichtbare Verbesserung festgestellt. An den beiden Unterschenkeln (die fast vollständig von der PSO bedeckt waren) und den Füssen beginnt die PSO auch langsam zurück zu gehen. Also doch recht positive Aspekte. Nur das Rheuma zwickt und zwackt, so das als nächstes der Rheumatologe mal wieder fällig wird.

Positives Ergebnis von mir: obwohl TALTZ nun bei mir nicht geholfen hat, muss das bei anderen Betroffenen nicht auch so sein. Und so lange es noch Alternativen (Medis) gibt, lohnt es sich dran zu bleiben - auch wenn man allein lebt und das verdammt schwer ist.

Viele Grüße aus dem "kalten" Koblenz - Schmunzel57

Share this post


Link to post
Share on other sites

UweS

Das stimmt mit dem alleine leben, das darf ich nach 26 Jahren nun seit kurzem auch wieder erleben (müssen). :unsure:

Von deinem Medikament hab ich noch nie gehört, man lernt nie aus! Noch hilft mir Cosentyx, aber das kann sich ja schnell ändern, vor allem wenn die Psyche Achterbahn fährt wie bei mir im Moment.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück für deine Behandlung!

Viele Grüße aus der Nachbarschaft von Rhein und Lahn.

UweS

P.S. Mein Thermometer sagt -1,3°, also kalt isses doch garnicht :rolleyes: 

Share this post


Link to post
Share on other sites
derFuchs

Jap, von Taltz hatte ich auch noch nicht gehört, ist wie ich gerade lese auch erst seit zweisechzehn zugelassen. Immer schön, wenn noch was neues in die Auswahl kommt...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schmunzel57

Es kommt auch ganz drauf an, wie schwer du die PSO bzw PSA hast. Wenn die noch nicht so ausgeprägt ist, hast du mehr Chancen zur Behandlung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
derFuchs

Sach

mal ist Celecoxib auch ein COX-Hemmer? und wie grenzt der sich gegen die anderen ab? Klingt ja zumindest so...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schmunzel57

Joo. Celecoxib ist ein COX-2-Hemmer. Ein weiterer Handelsname ist Celebrex. Wegen den Unterschieden solltest du aber einen Arzt fragen. Oder in der Apotheke. Da braucht man echt das Wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Adriatik1992
      By Adriatik1992
      Hallo zusammen 
      Ich leide seit 10 Jahren an Psoriasis vor 2 Wochen der Durchbruch...ich war bei meinem neuen Hautarzt bezüglich einem Muttermal...als er meine starke Schuppenflechte sah (ganzer körper von der Kopfhaut bis zum Fuss) meinter er, es gibt eine neue Behandlung welche mich heilen wird. Ich konnte es nicht glauben da ich ja schon soviel gehört habe und alles versucht habe über verschiedene länder verschiedene cremen und medikamente...es handelt sich hierbei um das neue medikament Taltz!!!Es ist wie eine Insulinsprite habe vor  Wochen 2 spritzen in die beine bekommen und werde in ca.. 2 wochen dann eine erhalten und immer in grösseren Abständen mer erhalten... ich bin begeistert ich habe keine schübe mehr meine Haut ist richtig weich...hatte auch Gelenkschmerzen vorallem am Fuss und jetzt ist alles weg...ich habe um es zu beschleunigen mit Guter creme nachgeholfen und siehe da ich habe nur noch hellrosapunkte..ich kann mein Glück nicht fassen...ich kann wieder kurze sachen anziehen und im sommer schwimmen gehen...danke Wissenschafft...morgens wenn ich aufstehe..fühle ich mich wie neu geboren...feine Haut...kein blutiges Kratzen in der Nacht...! Ich hoffe ich konnte einen grossen Beitrag leisten zur Unterstützung dieser blöden Krankheit. Die psy
      Liebe Grüsse
      Adriatik aus der Schweiz
      hier der Link zur Therapie
      http://www.taltz.ch/psoriasis/hilfe-fr-patienten.aspx
    • sonnenschein339
      By sonnenschein339
      Hallo ihr Lieben,
      ich brauche eure Hilfe. Ich verwende seit Mai 2017 Taltz gegen meine Schuppenflechte mit sehr großem Erfolg. Bin absolut symptomfrei und habe eine Steigerung der Lebensqualität von mindestens 100% im Vergleich zu vorher.
      Ich habe das Medikament zuletzt am 13.06.20 gespritzt und habe am 29.06.20 erfahren, dass ich schwanger bin... nun meine Frage:
      hat irgendjemand Erfahrungen mit Taltz zu Beginn einer Schwangerschaft?
      Ich setze das Medikament natürlich sofort ab aber eigentlich sollen ja mindestens 10 Wochen zwischen der letzten Spritze und einer Schwangerschaft liegen...
      Dass eine sichere Verhütung eigentlich vorausgesetzt wird, ist mir bewusst. Jetzt ist es aber so.
      Kurz zu mir. Ich bin 31 Jahre alt und Mama von 2 Söhnen.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Erfahrungen mit mir teilen würde.
      Danke schonmal im Voraus!
      Liebe Grüße,
      sonnenschein339
    • snoke
      By snoke
      Hallo Leute,
      ich bin neu hier. Ich bin 33 und leide seit meiner Kindheit an Schuppenflechte. War bis heute kein grosses Ding, da ich es nur leicht auf der Kopfhaut hatte. Okay, ich hatte auch mal zwei kleinere Schuebe als ich so 12 war, aber das war nur an einer Stelle und ging auch von selber wieder weg. Nun, nach einer Lebererkrankung mitte 2018 hat sich die Schuppenflechte bei mir so stark ausgebreitet das es nicht mehr lustig ist. Betroffen sind bei mir alle Koerperteile, besonders aber die Beine, Ruecken, Haende und Fuesse. Selbst haessliche Rueckenschmerzen hat es mir bereitet, die ich zuerst auf meinen Beruf geschoben habe, was ich nun - zu 99% allerdings der Krankheit zuordnen kann, da mit der neun Salbe die ich im Maerz diesen Jahren verschrieben bekommen habe ich schmerzfrei bin.
      Nach vielen Besuchen bei meinem Hausarzt und -nur- Salben verschrieben bekommen habe (ja, der Arzt ist ziemlich inkompetent), habe ich um eine Ueberweisung gebeten - bekommen. Zum Glueck hab ich ein Uniklinikum nur 30km von mir entfernt. Im Maerz hatte ich dann einen Termin mit einer art Voruntersuchung, heute dann den zweiten Termin mit der Therapieeinfuehrung begonnen.
      Hier im Forum habe ich einige tolle Beitraege gelesen und hoffe, dass es auch bei mir wirkt. Gespritzt wurde mir heute 160mg in der Penvariante (2stk). Ich werde nun auch taeglich Bilder machen umzusehen wie lange es dauert bis Verbesserung eintritt. Vielleicht poste ich sie hier in den kommenden Wochen, ich weiss noch nicht.
      Fuer die, die nicht mit Taltz vertraut sind oder nicht wissen was es ist kann es hier nachlesen.
      Fuer die, die interessiert der Therapieverlauf fuer die ersten 3 Monate:
      Erstdosis (vom Arzt) 160mg, danach in Wo. 2, 4, 6, 8, 10, 12 jeweils ein Pen/Spritze mit 80mg ins Bauchfett jagen. Nach den 3 Monaten ab zur Nachkontrolle und dann wird ueber den weiteren Verlauf der Therapie entschieden. Und noch ein funfact: Taltz kostet (3 Pens = eine Packung) glatte 4175 Euro, aber da wir ja den Luxus der Krankenversicherung haben, zahlt man nur 20 Euro fuers Rezept.
       
      Werd euch auf dem laufenden halten
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.