Jump to content
Gast cws

Erste Kasse übernimmt Kosten bei Homöopathie

Recommended Posts

Gast cws

Die Homöopathie ist umstritten. Die einen sagen, dass durch das Prinzip der Verdünnung keine Wirkung auftreten kann, weil ja nichts drin ist im Medikament. Die anderen haben gute Erfahrungen gemacht und sind von der Wirksamkeit überzeugt.

Die Krankenkassen gehörten bisher zum Ersten Lager und lehnen die Bezahlung ab, auch wenn die homöopathische Behandlung durch einen Kassenarzt erfolgt.

Das könnte sich ändern. Als erste Kasse übernimmt die Deutsche BKK auch hier die Kosten.

Gerade unter den an Psoriasis Erkrankten gibt es viele, die sich nicht zusätzlich durch Medikamente belasten wollen. Wenn die Deutsche BKK Erfolg mit ihrem Angebot hat,werden die anderen nachziehen. Also kann es sich schon heute lohnen, mit einem Hinweis auf die Leistungen der Mitbewerber, bei der eigenen Kasse nachzufragen ob sie auch bereit ist die Kosten zu übernehmen.

Quelle:

Berliner Abendschau /rbb-online

Ausschnitt aus der Sendung (RealVideo)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Matthias

Im übrigen fordere ich eine Änderung des SGB V.

Sowas kann es nur in Deutschland geben.

Ob die Handlung der BKK rechtens ist, ist im übrigen auch jetzt schon fraglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Baerchen31
Im übrigen fordere ich eine Änderung des SGB V.

Sowas kann es nur in Deutschland geben.

Ob die Handlung der BKK rechtens ist, ist im übrigen auch jetzt schon fraglich.

Schwachsinn! :mad:

Übrigens.. auch die BKK Gruner & Jahr beteiligt sich mit Zahlungen z.B. bei Erstanamnesen u.a. bei Homöphaten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nurkurz5
Schwachsinn! :mad:

Übrigens.. auch die BKK Gruner & Jahr beteiligt sich mit Zahlungen z.B. bei Erstanamnesen u.a. bei Homöphaten!

Schwachsinnig ist höchstens das Herauswerfen von gutem

Geld, das an anderer Stelle dann für sinnvolle Ausgaben und

Investitionen fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Baerchen31

Sinnvolle Ausgaben? Investition in die Schulmedizin? *lach*

Wahrscheinlich!

Gut, das ich eine Ärztin gefunden habe, die sowohl Schulmedizin als auch alternative Heilmethoden anbietet! ;)

Da könnt ihr schreiben was ihr wollt und die Homöpathie verteufeln wie ihr wollt, der glaub ich eher, als solchen selbstgefälligen und arroganten Schulmedizin-Propheten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nurkurz5
Sinnvolle Ausgaben? Investition in die Schulmedizin? *lach*

Wahrscheinlich!

Gut' date=' das ich eine Ärztin gefunden habe, die sowohl Schulmedizin als auch alternative Heilmethoden anbietet! ;)

Da könnt ihr schreiben was ihr wollt und die Homöpathie verteufeln wie ihr wollt, der glaub ich eher, als solchen selbstgefälligen und arroganten Schulmedizin-Propheten![/quote']

Jeder nach seinen Fähigkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marko
Sinnvolle Ausgaben? Investition in die Schulmedizin?

Wäre gut, ja. Gibt immer noch viel zu viele Menschen, die an Krebs sterben -- oder hat die Homöopathie auch dafür eine Lösung? rolleyes.gif

Gruß,

Marko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo

Auch die Securvita übernimmt die Kosten homöopathischer Behandlungen bei Vertragsärzten, siehe folgenden Link

http://www.securvita.de/securvita-aktuell/homoeopathie.html

"Mit der SECURVITA-Versichertenkarte können Sie sich in allen entsprechend qualifizierten Arztpraxen umfassend homöopathisch behandeln lassen, ohne zusätzliche Privatrechnung für die Anamnesen. Diese erfreuliche Regelung gilt für alle Versicherten (Mitglieder und Familienangehörige) der SECURVITA Krankenkasse und für alle Ärztinnen und Ärzte, die am Integrationsvertrag mit dem DZVhÄ teilnehmen.Wenn Sie die umfassende homöopathische Behandlung als Leistung der SECURVITA Krankenkasse nutzen möchten, helfen wir Ihnen gern dabei, eine homöopathische Praxis in Ihrer Nähe zu finden. Der einfachste Weg ist die Arzt-Suche per Postleitzahl."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast GUY
Sinnvolle Ausgaben? Investition in die Schulmedizin? *lach*

Gut, das ich eine Ärztin gefunden habe, die sowohl Schulmedizin als auch alternative Heilmethoden anbietet! :)

Und was tut sie bei PSA und PSO ;)

Guy;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen
Auch die Securvita übernimmt die Kosten homöopathischer Behandlungen bei Vertragsärzten, siehe folgenden Link

http://www.securvita.de/securvita-aktuell/homoeopathie.html

"Mit der SECURVITA-Versichertenkarte können Sie sich in allen entsprechend qualifizierten Arztpraxen umfassend homöopathisch behandeln lassen, ohne zusätzliche Privatrechnung für die Anamnesen. Diese erfreuliche Regelung gilt für alle Versicherten (Mitglieder und Familienangehörige) der SECURVITA Krankenkasse und für alle Ärztinnen und Ärzte, die am Integrationsvertrag mit dem DZVhÄ teilnehmen.Wenn Sie die umfassende homöopathische Behandlung als Leistung der SECURVITA Krankenkasse nutzen möchten, helfen wir Ihnen gern dabei, eine homöopathische Praxis in Ihrer Nähe zu finden. Der einfachste Weg ist die Arzt-Suche per Postleitzahl."

....das war doch bei vielen privaten Krakas schon so. Nur als chronisch Kranker hoffe ich das deine Kasse dir immer kulant hilft. Ich würde mit mehreren chronischen Erkrankunken niemals ins Private wechseln, allerdings würden die mich heute eh nicht mehr aufnehmen.

Dir viel Erfolg

Anjalara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caro0505

Ich finde es gut wenn es jemanden Hilft ist das doch ok wenn die Kasse bezahlt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, ihr lieben -

der Beitrag ist von 2005 und ich hoffe, daß einige Krankenkassen heute auch gegenüber der Homöopathie aufgeschlossener sind - bei meiner ist es nicht so ;)

nette Grüße sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo
hallo, ihr lieben -

der Beitrag ist von 2005 und ich hoffe, daß einige Krankenkassen heute auch gegenüber der Homöopathie aufgeschlossener sind - bei meiner ist es nicht so

nette Grüße sendet - Bibi -

Mein Beitrag zur gesetzlichen Krankenkasse Securvita ist aktuell !

Infos von der Homepage 2008. Die Securvita gehört auch zu den günstigen Kassen, vielleicht lohnt sich ja für Dich ein Wechsel.

Ein Wechsel ist im Übrigen auch ganz unkompliziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Ähnliche Inhalte

    • 123
      Von 123
      http://www.spiegel.d...,371586,00.html
    • Markus aus BaWü
      Von Markus aus BaWü
      Hallo Zusammen,
      nun da ich jetzt schon einiges ausprobiert habe und seit 1 Stunde im Forum rumsuche, dachte ich stell mal die Frage an euch.
      Es gibt ja relativ gute Mittel gegen Psoriasis (Fumaderm, Daivobet, Daivonex, Curatoderm, Psocutan, Psorcutan Beta usw usw.)
      Aber was gibt es auf homöophatischer Basis?
      Und for allem, wie effektiv wirken die Kügelchen/Kapseln?
      Ich möchte nix hören von Wundermitteln und Special Cremes, mich Interessiert ob Ihr mit der Einnahme von Arnika oder ähnlichen Kügelchen schon Erfolge verzeichnen konntet.
      Naja ich bin mal gespannt was alles so geschrieben wird.
      Gruß vom regnerischen Kaiserstuhl
      Markus
    • Pinsel
      Von Pinsel
      Hallo!
      Ich weiß nicht, ob das Thema schonmal angesprochen wurde.. leider komm ich nicht so oft zum lesen (habe einen kl. Sohn).
      Ich leider unter Pso in der Gesäßfalte.. bis hin nach vorne.
      Sehr unangenehm.
      Schonmal jemand mit Globullis Erfolg gehabt bzw. Linderung genossen?
      Danke schonmal für die Antworten.
      VLG...:smile-alt:
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.