Jump to content

Recommended Posts

Hallo

ich soll demnächst von Azathiorin und MTX auf Infliximab umgestellt werden. Die Voruntersuchungen laufen.

Grund ist, das die Enzündung vom M. Crohn im Darm wieder da ist.

 

Kennt jemand das Medikament? Spielt die Krankenkasse mit?

Wie lange braucht bei euch die Infusion mit dem durchlaufen? Wie lange müsst ihr in Klinik/ Praxis bleiben?

Wie oft bekommt man eine Infusion?

 

Danke

 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb eva0062:

Infliximab

ist der Wirkstoff. Ein mögliches Medikament wäre Remicade (MSD).

Remikade (und andere) ist zugelassen (schon eine ganze Weile) und im Prinzip ist kein extra Antrag nötig. Verordnet ein Facharzt, geht das ganz normal auf Rezept. Außerdem gibt es schon einige sog. 'Biosimilars' also anderer Hersteller mit der gleichen Wirkung. Daher ist kannst du bei deiner Frage 

vor 1 Stunde schrieb eva0062:

Spielt die Krankenkasse mit?

von JA ausgehen.

vor 1 Stunde schrieb eva0062:

Wie lange braucht bei euch die Infusion mit dem durchlaufen?

Am Anfang kannst du ca. zwei - drei Stunden rechnen. Nach der ersten Infusion werden die folgenden nach zwei und sechs Wochen gegeben. Dann je nachdem wie es bei dir wirkt ca. alle acht Wochen. Hast du die ersten Infusionen gut vertragen kann später schneller infundiert werden, allerdings nie weniger als eine Stunde.

Falls es zu Überempfindlichkeiten kommen sollte merkt man das rel. schnell. Empfehlungen lauten davor z.B. Antihistaminika u/od Prednisolon zu geben. Nach der Infusion bleiben die Leute noch ca. eine Stunde in der Praxis/Poliklinik.

Ich kenne zwei Leute die das bekommen, die arbeiten zumindest an dem Tag nicht mehr. Einer davon bekommt es schon länger und hat kaum noch Nebenwirkungen, der kann am nächsten Tag wieder normal funktionieren, der andere probiert immer gegen Wochenende, damit er noch zwei Tage Zeit hat sich zu berappeln.

Erfolg.

 

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Danke.

Ersteinmal habe ich nächste Woche ein Termin in der gastrologischen Sprechstunde in einer Klinik in Stuttgart. Dort  bekomme ich de Termin beim MRT für den oberen Darmabschnitt, was bei der Darmspiegelung nicht gesehen wurden ist.

Dann folgt ein Termin beim Lungenarzt.

 

Dann eine Woche Urlaub. 

Jetzt bin ich im Praktikum, da gibt es keine Probleme.

 

Anfang Juli bin ich wieder arbeitslos.

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Haben dir die Ärzte denn was zu möglichen Nebenwirkungen oder Überempfindlichkeiten erklärt?

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!

Link to post
Share on other sites

Bei chronischen Magen-Darm Erkrankungen ist REMICADE das Mittel schlechthin, wenn man es verträgt. Es ist eins der ersten Biologika überhaupt. Evtl. kannst Du ja später auf ein anderes wechseln, wenn Dich die Verabreichung nervt, denn es gibt einige die auch dafür zugelassen sind.

Eine Information sollte seitens der Ärzte auf jeden Fall stattfinden, meine Nachbarin lässt es in Erlangen durchführen und war zu mehreren Besprechungen und Untersuchungen dort.

Viel Erfolg

Gruß Lupinchen

Link to post
Share on other sites

ich war zur Darmspiegelung in Robert-Bosch in Stuttgart. Dort wurde wieder eine Entzündung im Darm (Morbus Crohn) feszgestellt. Von da kam die Empfehlung von Iniflimab.

Kam noch eine weitere Untersuchung: MRT

Bis die Arztbriefe eintrafen, das dauert eine Weile. Dann hatte ich ein Termin in der gastroligischen Praxis im Ort. Da mußte ich noch Impfstatus überprüfen lassen. Eine Impfung mußte ich mir geben lassen. Deswegen zog es sich ins Land.

 

Ich weiß, dass ich den Vormittag eibplanen muss. Strickzeug liegt schon bereit

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

mein Darm veträgt das Mittelchen gut.

 

Dafür BLÜHT die Haut wieder. in 2 Wochen habe ich einen Termin beim Gastro und was wird dann?

Link to post
Share on other sites

Hallo Eva, 

hattest du schon Humira? 

Soviel ich weiß, ist das auch bei Morbus Crohn geeignet.  Sprich deinen Arzt doch mal darauf an, was er davon hält. 

Ich meine, falls ein Wechsel ansteht.:tw_smirk:

Lieben Gruß, Martina

Link to post
Share on other sites

Ich hatte Fumaderm, MTX.

Fumaderm hatte nach einer Zeit keine Wirkung mehr.

MTX mußte ich wegen einer Entzüng im Darm absetzen

 

Humira hatte ich noch nicht.

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • eva0062
      By eva0062
      In zwei Wochen bekomme ich die erste Infusion davon.
      Ich habe Schuppenflechte, M. Crohn und Artrose.
       
      Welche Erfahrung habt ihr gemacht?
       
      Eva
    • yvi13
      By yvi13
      Hallo ich habe Hautprobleme und mein Sohn mit 13 Jahre immer Schubweise, jetzt haben wir am 18. Dez. in Bad Bentheim einen Akuttermin beide ist dann das dritte mal in der Klinik ist eine gute Klinik. So und jetzt wurde mir gesagt wenn mein Kind da nicht Hautprobleme hat dann wird er nach Hause geschickt zu Hause ist aber keiner denn er hat nur seine Kranke Mama und die Krankenkasse sagt er ist 12 Jahre und die Zahlen das begleitkind nicht mehr ich kann aber auch nicht 45 Euro bezahlen denn zurzeit beim Jobcenter.
      Dadurch werde ich jetzt voll unter Stress gestellt denn alleine kann er auch nicht nach Hause.
       
      Was mache ich jetzt gebt mir eine Lösung. Die Krankenkasse sagt ich soll ihn mit Einweisen lassen.
       
      Ich bin verzweifelt und weis nicht mehr weiter  denn ich bin Krank und werde noch kranker denn der Stress den ich jetzt habe.
       
       
      Hilfe Hilfe
    • Stefanergi
      By Stefanergi
      Moin, ich bin auf der Suche nach Erfahrungen von Betroffenen welche MS haben und Tysabri erhalten im Hinblick auf eine Behandlung mit Remicade. Ist das überhaupt möglich, ist es verträglich, gibt es Nebenwirkungen in der Kombination?
      Gruß Stefan

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.