Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
GuteUte

Parapsoriasis au plaque

Recommended Posts

GuteUte

Hallo!

Ich bin neu hier.

Ich bin weiblich und 60 Jahre alt.

Mit der Haut habe ich schon seit Jahren Probleme, Vitiligo oder Weißfleckenkrankheit war es die ganze Zeit alleine.

Befallen waren davon zunächst die Schienbeine, später die Unterarme und Hände, dann folgte die Haut über den Schlüsselbeinen.

Nun folgte in immer kürzeren Abständen der Haaransatz, die Bauchregion, die Füße.

Neuerdings gesellen sich zu den bekannten hellen Flecken rostrote Stellen am vorderen Rumpf.

Vorgestern habe ich von meiner Hautärztin die Diagnose Parapsoriasis au Plaque gestellt bekommen.

Nun versuche ich mich etwas weiter zu informieren und suche Menschen, die schon Erfahrungen gesammelt haben.

Mir ist bewusst, dass dieses Krankheitsbild zwar ähnlich heißt, aber doch nicht wirklich etwas mit Schuppenflechte/Psoriasis zu tun hat.

Trotzdem hoffe ich dass es hier jemanden gibt, der/die mir Rat geben kann.

Vielen Dank schon im Voraus!

 

 

 

bearbeitet von GuteUte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Bibi

hallo, GuteUte -

schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast - Willkommen hier und lies dich durch die vielen informativen Forumsbeiträge durch -

eine Freundin von mir hat auch diese Krankheit, entschuldige bitte, wir bezeichnen das beide als Kuhkrankheit - das soll keinesfalls abwertend sein -

meine Freundin hat das schon als Kind bekommen und die Krankheit hat sich nicht verändert - die Hautflecken waren da und sind mitgewachsen.

Hier im Forum habe ich nicht danach geschaut, da es mich nicht betrifft - ich hoffe, du findest etwas -

nette Grüsse sendet - Bibi -

hier noch ein Nachtrag, habe mal im Internet geschaut und unter der Seite

DocCheckFlexicon  vielleicht etwas gefunden haben, dass dir helfen könnte -

Parapsoriasis en  Plaque  ist wohl richtiger -

gucke doch mal im Internet - ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen -

bearbeitet von Bibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo Bibi,

die Weißfleckenkrankheit oder Vitiligo , die GuteUte hat, , ist im Gegensatz zur Psoriasis verhältnismäßig harmlos. Für manche Betroffenen aber sehr deprimierend, andere finden sich damit ab. Es kommt immer darauf an, an welchen Stellen sie auftritt. Ich habe schon etliche Leute z.B. in Leutenberg, auch am Toten  Meer kennengelernt. Was GuteUte aber beschreibt und der Doc festgestellt hat,  daß sie inzwischen eine Paraporiasis entwickelt hat, und die ist nicht ohne! 

HalloGuteUte,

ich hoffe sehr, daß Du hier im Forum jemanden mit gleichem Problem findest, oder vielleicht noch besser in einem Vitilligoforum. Hattest Du Dich zu sehr der Sonne oder Bestrahlungen ausgesetzt? Ich kann Dir nur raten, immer zur Kontrolle zu gehen und wünsche Dir alles Gute! LG Waldfee

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

ich weiss, Waldfee -

wollte GuteUte nur nicht gleich den Mut nehmen - Durchkämpfen ist wichtig und Aufgeben gilt nicht -

es war der erste Eintrag von GuteUte - lassen wir dem Menschen doch etwas Zeit und halten uns zurück, hier unsere Meinungen zu schreiben - nur meine Meinung - uuppppsss -

Hilfe haben wir gegeben, ich meine, nun geben wir GuteUte das Wort -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuteUte

ja, sorry, Bibi hat recht, die Diagnose ist Parapsoriasis en plaque.

Das war wohl ein Flüchtigkeitsfehler von mir ... :tw_flushed:

Nein, Waldfee, ich hatte nicht zu viel Sonne abbekommen.

Im Freien suche ich immer den Schatten und ins Schwimmbad gehe ich (wegen der Vitiligo) seit Jahren nicht mehr.

Vor vier Wochen hatte ich Herpes Zoster am Kopf und habe mich auch deshalb extrem von Sonnenstrahlen fern gehalten.

Ich kann gar nicht sagen, wie lange ich diese rostroten Flecken schon habe. ich habe die ganze Zeit die immer mehr werdenden hellen (im Frühstadium hellroten) Flecken von der zunehmenden Vitiligo fokusiert.

In diesen Sommer über hatte ich immerzu juckende Haut am Bauch. Das hatte ich auf die Vitiligo bezogen, an eine andere Hauterkrankung habe ich da gar nicht gedacht. Im Moment bin ich deshalb etwas geschockt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HLAB27
vor 14 Stunden schrieb GuteUte:

ja, sorry, Bibi hat recht, die Diagnose ist Parapsoriasis en plaque.

Das war wohl ein Flüchtigkeitsfehler von mir ... :tw_flushed:

Nein, Waldfee, ich hatte nicht zu viel Sonne abbekommen.

Im Freien suche ich immer den Schatten und ins Schwimmbad gehe ich (wegen der Vitiligo) seit Jahren nicht mehr.

Vor vier Wochen hatte ich Herpes Zoster am Kopf und habe mich auch deshalb extrem von Sonnenstrahlen fern gehalten.

Ich kann gar nicht sagen, wie lange ich diese rostroten Flecken schon habe. ich habe die ganze Zeit die immer mehr werdenden hellen (im Frühstadium hellroten) Flecken von der zunehmenden Vitiligo fokusiert.

In diesen Sommer über hatte ich immerzu juckende Haut am Bauch. Das hatte ich auf die Vitiligo bezogen, an eine andere Hauterkrankung habe ich da gar nicht gedacht. Im Moment bin ich deshalb etwas geschockt.

 

Hallo GuteUte,

das tut mir sehr leid, dass du nun so eine Diagnose erhalten hast und ich hoffe, dass sich hier im Forum noch jemand zu Wort meldet der die gleiche Form der Pso hat wie du.

Was ich dich gerne fragen möchte (bzgl. deiner Erwähnung des Herpes Zoster am Kopf vor 4 Wochen):

1. ist deine Hauterscheinung vor oder nach dieser Infektion aufgetreten? Oder hat sie sich vor oder nach dieser Infektion verschlechtert?

2. wurde ausgeschlossen, dass es sich aktuell um ein reaktiviertes Herpes-Zoster handelt? (durch Herpes-Zoster-Antikörperbestimmung)

Danke dir :-)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuteUte
Am 6.9.2018 um 13:36 schrieb HLAB27:

Hallo GuteUte,

das tut mir sehr leid, dass du nun so eine Diagnose erhalten hast und ich hoffe, dass sich hier im Forum noch jemand zu Wort meldet der die gleiche Form der Pso hat wie du.

Was ich dich gerne fragen möchte (bzgl. deiner Erwähnung des Herpes Zoster am Kopf vor 4 Wochen):

1. ist deine Hauterscheinung vor oder nach dieser Infektion aufgetreten? Oder hat sie sich vor oder nach dieser Infektion verschlechtert?

2. wurde ausgeschlossen, dass es sich aktuell um ein reaktiviertes Herpes-Zoster handelt? (durch Herpes-Zoster-Antikörperbestimmung)

Danke dir :-)

Liebe Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuteUte

Hallo HLAB27!

Ich war ein paar Tage lang unterwegs, darum erst jetzt meine Antwort:

Die Diagnose wurde aufgrund einer Biopsie gestellt.

Oben hatte ich schon erwähnt dass ich zunächt auf die Hautveränderungen gar nicht richtig geachtet habe.

Den quäldenden Juckreiz habe ich der zunehmenden Vitiligo zugeordnet.

Leider haben wir im Badezimmer keinen Ganzkörperspiegel.

Das Ausmaß der Flecken habe ich deshalb erst in einer Umkleidekabine beim Kleiderkauf erkannt.

Man kann es glauben oder nicht, aber es war vorher weder mir noch meinem Mann bewusst.

Von daher kann ich auch nicht sagen ob die Flecken in irgend einem Zusammenhang mit dem Herpes Zoster stehen.

Ich werde beim nächsten Termin beim Hautarzt noch einmal danach fragen.

 

Nach wie vor hoffe ich hier auf Kontakt mit anderen Betroffenen und Infos über deren Erfahrungen.

 

bearbeitet von GuteUte
verschrieben
  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.