Jump to content

Recommended Posts

Carina2727

Hallo ihr Lieben, 

Wollte mich an dieser Stelle einmal vorstellen.

Offiziell habe ich Pso seit ein paar Monaten, aber die Vermutung bestand schon länger bei mir. Ich bin 28 Jahre jung und beruflich Krankenschwester.

Da komm ich schon zu meiner ersten Frage: Gibt es hier noch mehr Betroffene mit dem Beruf? Vielleicht könnte man sich ja mal austauschen über persönliche Erfahrungen. 

Beste Grüße :daumenhoch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du schon einen Account bei uns hast, logg dich ein, um deinen Beitrag mit deinem Account zu verfassen.
Hinweis: Dein Beitrag wird von einem Moderator freigeschaltet, bevor er erscheint.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Du hattest schon mal angefangen, etwas zu schreiben. Das wurde wiederhergestellt..   Egal, weg damit.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Inhalte

    • Evali
      Von Evali
      Hallo in die Runde,
       
      ich bin ganz neu hier und erhoffe mir Gleichgesinnte bzw. Gleichbetroffene zu finden, denen es ähnlich ergeht und zum Austausch von Gedanken...
      Ich habe einen tollen Freundeskreis, aber manchmal ist es nicht so leicht sich mit jemanden zu unterhalten, der das Gefühl nicht kennt, dass die Haut permanent kribbelt und juckt.
      Man hat das Gefühl wahnsinnig zu werden, und je mehr man sich hineinsteigert um so mehr Plaques blühen auf. Ein Teufelskreis!
      Ich nehme jetzt seit 2 Wochen Fumaderm Initial und habe das Gefühl das meine Haut seitdem schlechter denn je ist. Ist das normal, dass sich alles erstmal verschlimmert? Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gesammelt?
      Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte.
       
      VG Eva
    • Mylie
      Von Mylie
      Ich wollte noch einmal als ein Hauptthema das Medikament Guselkumab eröffnen und meine Erfahrung damit berichten, da ich denke, dass es das Medikament der Zukunft ist. 
      Also mein Freund (29 Jahre) ist jetzt schon seit ... Ich glaube 2 Jahren in einer Studie die das Medikament Guselkumab testet. In der Studie gibt/gab es 3 Gruppen: Placebo, Humira und Guselkumab. Zum Glück hatten wir letzteres erwischt.
      Mein Freund hatte schwere Schuppenflechte, mit Verdacht auf Psoriasis Athritis, (Kopfhaut komplett, Arme, Beine, Rücken, Brust und Bauch großflächig; Lendenbereich, Po, Gesicht, Füße weitgehend frei) und war deswegen im Krankenhaus als die Studie Probanden suchte.
      Er hatte zu dem Zeitpunkt schon alles durch... Von Cortison zu Fumaderm und Mtx... Und von dem giftigen Zeug bereits bleibende Schäden: seine Magenverschlussklappe funktioniert nicht mehr richtig. Vermutlich hat das Zeug diese einfach weg geätzt.. Es war ein einziger Kampf mit dieser Krankheit...Mtx durfte schließlich nicht mehr genommen werden, weil die Leber fast versagt hätte.
      So ging es ab ins Krankenhaus. Lichttherapie (bei Hauttyp 1 nicht wirklich empfehlenswert)... Creme... Baden. Dann war die Frage ob ein Biologic verschrieben werden soll. Zum Glück kam er dann in die Studie.
      Es war wie ein Wunder. Man konnte fast dabei zusehen wie sich die Haut erholte. Nach ca. 3 Monaten war er sympthomfrei bis auf ein klein wenig Schuppenflechte im Ohr und im Bauchnabel). Auch die gelenkschmerzen haben sich gebessert (sind zumindest nicht schlimmer geworden).
      Nebenwirkung: keine. Bis auf Schmerzen an der Einstichstelle und Schlappheit für ein bis zwei Tage nach der Injektion.
      Andere Studienteilnehmer hätten nach seinen Angaben wohl stark zugenommen. Er hat hingegen durch die bessere Lebensqualität 18 kg abgenommen. 
      Uns ist ein grosser Stein abgenommen worden. Hoffentlich ist das Medikament bald für jeden zugänglich!!
      Fragen beantworte ich gerne. Leider habe ich keine vorher Fotos.. 
    • Aliyana
      Von Aliyana
      Hallo liebe User,
      ich bin ganz neu hier, ich hoffe auf Hilfe.
      Ich habe seit ca. 17-18 Jahren Psoriasis Arthritis und ich wurde bisher mit MTX, danach kurz mit Enbrel und anschließend mit Humira behandelt. Humira hatte eine sehr gute Wirkung auf die Gelenke, auf die Haut leider gar keine. Als das nicht mehr ausgereicht hat, kam MTX dazu und so ging es mir jahrelang recht gut.
      Trotzdem hatte ich drei sehr schwere Schübe, ich habe auch noch 2,5 Wochen Cortison dazu bekommen aber der jetzige Schub macht mich fertig. Nichts hilft mehr, ich habe extreme Schmerzen, ich habe ein vernichtendes Krankheitsgefühl, ich bin extrem erschöpft und der CRP Wert liegt (unter der Medikation) bei 56. Blutsenkung bei 41. Ich kann nicht mehr, ich heule jeden Tag mehrmals, vor lauter Verzweiflung und Schmerzen.
      Am 29.10 habe ich zum ersten Mal Stelara gespritzt. Ich möchte gerne wissen wie lange es dauert bis sich eine Besserung ein stellt. Ich weiß, ich bin ungeduldig aber ich hänge seit fast drei Monaten im Schub und ich bin nur noch fertig.
      Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen mit Stelara mitteilen würdet. Vielen Dank dafür.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.