Jump to content
lambrusko

Etwas Panik vor der PUVA-Bade Therapie :/

Recommended Posts

lambrusko

Vorweg möchte ich sagen das ich eine TOP Hautärztin habe... sie hat mir empfohlen mal bei google das Thema psoriasis ein zu geben um mir die Erfahrungen zu der Erkrankung von anderen Patienten durchlesen zu können und ggf. auch mit anderen Leidensgenossen austauschen kann. Das wusste ich nicht und war ein goldener Tip :) Ich hoffe das ich hier Hilfe finde :)

 

Ich habe diese Scheiß Schuppen krankheit auf dem Rücken ( sehr stark ), auf der Kopfhaut ( sehr stark ) und seit paar Tagen auch an den Beinen ( fängt langsam an :/ )... Zu allem unglück habe ich an beiden Händen sowie beiden Füßen auch noch den Mist an den Nägeln :( :( :( Ein Fußnagel ist bereits "verschwunden" und 3 Nägel an den Fingern sind bereit zur Hälfte futsch. Am linken Knöchel sieht es aus wie eine Krater Landschaft und es schmerzt :( 

Meine Ärztin hat mich nun vorerst für 2 Wochen krank geschrieben und gleich gesagt das es sehr wahrscheinlich auch noch verlängert wird, weil die Lebensqualität einfach nicht mehr gut ist und bei der Arbeit schmerzen habe am Knöchel ( arbeite auf dem bau )....

Dazu habe ich einmal so Tropfen bekommen für die Kopfhaut die ich Abends auftragen soll und eine Creme/Salbe die in der Apotheke angemischt wurde ( für den Körper und Nägel ).

 

Soweit so gut... nun aber zum eigentlichen Thema was mich hier hin getrieben hat:

Am Montag beginnt für mich die Bade-PUVA Therapie und dafür habe ich lediglich so ein Infoblatt erhalten. Mein größtes Problem ist die nacktheit :( Ich bin seit Jahren nicht mal in die Badeanstallt gegangen und nun soll ich nackt in eine Badewanne wo nur Frauen in der Praxis arbeiten!? Für mich echt mega mega unangenehm :/ Oder geht man alleine in die Wanne? Selbst wenn, gucken die doch bestimmt zwischendurch mal rein? Und nach dem Bad muss man ja bestrahlt werden ( bestimmt auch komplett nackt ) und spätestens da ist man doch komplett nackt vor einer der Damen? Alleine der Gedanke daran ist schon echt schrecklich für mich :(

 

Ich hoffe mir kann einer den exakten Ablauf bei so einer Behandlung erklären, der sowas schon mal mit gemacht hat. Ich mache echt vieles mit, aber nackt vor anderen Menschen ist für mich ein sehr großes Problem :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast

ach du schei....... wenn dassmit der nacktheit echt dein größtes problem ist, dann gute nacht!

der PUVA dreck macht dir die Haut erst recht kaputt....

ich hab das durch... aber bevor hier die "chefs" wieder durchdrehn... mach deine eignen Erfahrungen!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambrusko

Naja in vielen Threads berichten hier ja viele, das diese Behandlung wirkt und bei vielen bereits nach wenigen Sitzungen erste Erfolge zu verzeichnen sind.

Und ja, das mit dem nackt sein ist mein größtes Problem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Donna

Hallo lambrusko

Wo hat dich den dein Hautarzt zur Puva hingeschickt?

Meine niedergelassene Ärztin hat das in ihrer Praxis selber gemacht. Da wärst du dann allein in dem Raum

zur Behandlung gewesen.

Ein Versuch ist es allemal Wert. 

LG Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambrusko
vor 2 Stunden schrieb Donna:

Hallo lambrusko

Wo hat dich den dein Hautarzt zur Puva hingeschickt?

Meine niedergelassene Ärztin hat das in ihrer Praxis selber gemacht. Da wärst du dann allein in dem Raum

zur Behandlung gewesen.

Ein Versuch ist es allemal Wert. 

LG Donna

Ich bin in der Praxis von der Hautärztin die mir gesagt hat das ich das machen soll.

Also keine Klinik oder so.

Ich hoffe ja das es erfolg hat... das jucken auf dem Rücken und am Bein macht mich echt krank -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Donna

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Was hast du den noch für Medikamente bekommen?

Ansonsten ist ein Klinikaufenthalt sicher auch nicht schlecht.

Was hat dir deine Ärztin zu dem schmerzenden Knöchel gesagt?

LG Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambrusko
vor einer Stunde schrieb Donna:

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Was hast du den noch für Medikamente bekommen?

Ansonsten ist ein Klinikaufenthalt sicher auch nicht schlecht.

Was hat dir deine Ärztin zu dem schmerzenden Knöchel gesagt?

LG Donna

Ich habe so eine Glasflasche mit einer klaren und nach alkohol stinkenden Flasche bekommen. Das muss ich auf die Kopfhaut tropfen und einreiben. Wurde von der Apotheke angemischt. Da steht drauf das es kortisonhaltig ist und verschreibungspflichtig.

Das zweite ist eine von der Apotheke angemischte Salbe/creme. Da steht auch drauf das es kortison haltig ist und verschreibungspflichtig. 

 

Klinik kann ich schon gar nicht wegen meinen Kindern. 

 

Und wegen dem Knöchel... der tut ja nur so weh, weil ich 8-10 Stunden in den Arbeitsschuhen laufe die halt etwas höher sind und immer an der betroffende Stelle reibt und durch den schweiß alles auf weicht und der schuh reibt dann die haut auf und die wunde wird immer größer. Da soll ich einfach die Salbe drauf schmieren und halt überall wo ich sonst noch die erkrankung habe inkl. Finger und Fuß Nägel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nüsschen

Hallo lambrusko,

willkommen hier im Forum und warum fragst du nicht einfach in der Praxis nach, wie das von Statten geht. Ich denke dass die Schwestern schon mehr als einen nackten Mann gesehen haben und auch diskret sind. Also ich hatte die PUVA in einer Reha und mir hat sie geholfen. Nur wenn du sonnenempfindlich (wie ich) bist, hast du eventuell ein Problem mit "Sonnenbrand".

Dann wurde bei mir nicht weiter erhöht und eine Pause gemacht. Aber trotzdem war die PUVA erfolgreich. Wenn du die Möglichkeit schon in der Nähe hast, solltest du es annehmen. Probieren geht über studieren.

LG Nüsschen

bearbeitet von Nüsschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
butzy

Hallo lambrusko,

bei mir wurde auch immer alles von den Arzthelferinnen hergerichtet und konnte ich mein Bad nehmen. Im Nebenzimmer befand sich das Bestrahlungsgerät, wobei vorher die Bestrahlungszeit eingestellt wurde. Also so gut wie kein Kontakt mit dem Personal.

Ich denke auch, dass es die Arzthelferinnen nicht stört jemanden nackt zu sehen.

Gruß Uwe

@NüsschenIch glaube lambrusko ist eher eine Frau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nüsschen
vor 1 Minute schrieb butzy:

Ich glaube lambrusko ist eher eine Frau.

Okay, dann haben die Schwestern auch schon nackte Frauen gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
butzy
vor 1 Minute schrieb Nüsschen:

Okay, dann haben die Schwestern auch schon nackte Frauen gesehen.

Ist ja eigentlich auch egal. Allerdings für jemanden der Probleme mit der Nacktheit hat, wiederum nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambrusko
vor 14 Minuten schrieb Nüsschen:

Hallo lambrusko,

willkommen hier im Forum und warum fragst du nicht einfach in der Praxis nach, wie das von Statten geht. Ich denke dass die Schwestern schon mehr als einen nackten Mann gesehen haben und auch diskret sind. Also ich hatte die PUVA in einer Reha und mir hat sie geholfen. Nur wenn du sonnenempfindlich (wie ich) bist, hast du eventuell ein Problem mit "Sonnenbrand".

Dann wurde bei mir nicht weiter erhöht und eine Pause gemacht. Aber trotzdem war die PUVA erfolgreich. Wenn du die Möglichkeit schon in der Nähe hast, solltest du es annehmen. Probieren geht über studieren.

LG Nüsschen

Weil ich doch etwas schüchtern bin hahaha :D

Ich habe lediglich gefragt ob ich eine Badehose brauche xDxD Das wurde mit nein und einem grinsen beantwortet xD

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambrusko
vor 4 Minuten schrieb Nüsschen:

Okay, dann haben die Schwestern auch schon nackte Frauen gesehen.

 

vor 6 Minuten schrieb butzy:

Hallo lambrusko,

bei mir wurde auch immer alles von den Arzthelferinnen hergerichtet und konnte ich mein Bad nehmen. Im Nebenzimmer befand sich das Bestrahlungsgerät, wobei vorher die Bestrahlungszeit eingestellt wurde. Also so gut wie kein Kontakt mit dem Personal.

Ich denke auch, dass es die Arzthelferinnen nicht stört jemanden nackt zu sehen.

Gruß Uwe

@NüsschenIch glaube lambrusko ist eher eine Frau.

Nein ich bin ein Mann ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, lambrusco -

also ganz ehrlich - ich empfinde die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen beim Gynäkologen und beim Proktologen nicht als sehr angenehm - ist aber wichtig.

Ich bin dann immer sehr aufgeregt, weil es mir auch unangenehm ist aber ehrlich gesagt bin ich froh, wenn ich dort wieder raus bin - mein Kreislauf sich beruhigt hat und alles gut ist -

und ganz ehrlich, es ist schon ein Unterschied, ob mein ein Bad nimmt oder sich auch noch in die Öffnungen des unteren Bereich hineinschauen lassen muss - entschuldige bitte, wenn ich das hier so schreibe - ich möchte dir Mut machen -

mache dich locker, es ist wirklich nicht so schlimm und ich hoffe sehr, dass du deine Scheu des Nacktseins überwindest. Ärzte sind am Patienten interessiert und gucken sicherlich nicht auf Länge/Breite/Höhe - ;) -

Übrigens hatten Micha und ich auch schon mehrmals Puva- oder Salztherapien in der Kur, Reha, oder beim Dermatologen - Höschen kann man immer anbehalten - und in der Lichtkabine bist du allein, einfach ausziehen -

nettte Grüsse sendet - Bibi -

bearbeitet von Bibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlupp10

Hallo Lambrusco,

 

das Personal hat mich noch nie nackt gesehen (nur der Hautarzt). Ich habe immer ein großes Badehandtuch das ich mir umlege. wenn das Personal den Wannenbereich verlassen hat lege ich es ab und hüpfe in die Wanne. Am Ende der "Badezeit" klingelt ein Wecker, ich steige raus, trockne mich ab, lege das Badehandtuch über und verlasse den Raum. Das Bestrahlungsgerät steht in einem anderen Bereich. Das Personal stellt das Gerät ein und geht dann. ich Lege mein Badehandtuch ab, gehe ins Gerät und schließe die Tür. Die Bestrahlung startet automatisch. Wenn's fertig ist klingelt es, ich gehe raus, lege mein Badehandtuch wieder über.....

 

Bei mir hat PUVA mehrmals geholfen: dauerte allerdings 5-10 Termine bis es anfing zu wirken. Jetzt wirkt es leider nicht mehr :O( ......

 

viel Erfolg

lieben Gruss

Claudia

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Schlupp10 -

bei uns war es anders, man musste unter Aufsicht in die Wanne gleiten und hatte auch Hilfestellung nach dem Verlassen des Bades -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen

Ich kenne das auch nur das die Wanne schon vorbereitet wird, früher musste man allerdings eine Folie über das Wasser legen. Die wollten nicht jedes Mal die Wanne neu auffüllen....echt blöd. Dann Laken umgewickelt, Frottee wäre da wohl kontraproduktiv, wird auch in den Kliniken so gemacht und ab zum Bestrahlen. Evtl. kann man es später auch selber einstellen, ich kenne es aber nur vor eingestellt. Pass auf das Du nicht zu schnell steigerst, bei Zuviel muss man pausieren. Du solltest später mal mit Deiner Ärztin über eine Behandlung mit einem Biologika reden, Bade-Puva ist schon recht zeitaufwendig. Wenn Du eine Frau wärst, wüßtest Du wie man das alles ohne zuviel zu zeigen hinbekommt, wir haben das drauf:daumenhoch:. Ich kenne im Gegenteil einige "Dreibeiner", gerade in der Reha, die am liebsten in den Räumen wo die Bestrahlungen durchgeführt werden, die ganze Zeit nackt durch die Gegend laufen würden:blink:....und ehrlich die, wonach Frau sich mal umdrehen würde, waren echt die Minderheit.

Viel Erfolg.

Gruß Lupinchen

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambrusko
vor 18 Stunden schrieb Lupinchen:

Ich kenne das auch nur das die Wanne schon vorbereitet wird, früher musste man allerdings eine Folie über das Wasser legen. Die wollten nicht jedes Mal die Wanne neu auffüllen....echt blöd. Dann Laken umgewickelt, Frottee wäre da wohl kontraproduktiv, wird auch in den Kliniken so gemacht und ab zum Bestrahlen. Evtl. kann man es später auch selber einstellen, ich kenne es aber nur vor eingestellt. Pass auf das Du nicht zu schnell steigerst, bei Zuviel muss man pausieren. Du solltest später mal mit Deiner Ärztin über eine Behandlung mit einem Biologika reden, Bade-Puva ist schon recht zeitaufwendig. Wenn Du eine Frau wärst, wüßtest Du wie man das alles ohne zuviel zu zeigen hinbekommt, wir haben das drauf:daumenhoch:. Ich kenne im Gegenteil einige "Dreibeiner", gerade in der Reha, die am liebsten in den Räumen wo die Bestrahlungen durchgeführt werden, die ganze Zeit nackt durch die Gegend laufen würden:blink:....und ehrlich die, wonach Frau sich mal umdrehen würde, waren echt die Minderheit.

Viel Erfolg.

Gruß Lupinchen

Naja wenn ich so aussehen würde, das frau sich interessiert umdrehen würde dann müsste ich wohl nicht die therapie mit machen :D

Es ist mir einfach sehr peinlich wie mein Körper zur zeit aussieht :( Leider wurde der Termin auf morgen verschoben für die erste Behandlung, weil mein Sohn krank geworden ist und ich keine Betreuung auf die schnelle gefunden hatte :/ 

 

Vorerst bin ich ja krank geschrieben weil ich in meinem Beruf 8-10 Stunden am Tag auf den Füßen bin und da ich ja Fußnägel und Fingernägel bereits teilweiße zur Hälfte verloren habe, habe ich auch schmerzen :( Alleine wie die Fingernägel aussehen ist echt schon mega peinlich... als wenn man sich nie waschen würde und Pilze daran schult sind :( Aber durch die Krank Schreibung habe ich vorerst viel Zeit um die Therapie zu beginnen. Wie das dann nach paar Wochen aussieht mit der Therapie wenn ich wieder arbeiten kann, weiß ich selber auch noch nicht. Die Praxiszeiten sind leider exakt in den Arbeitszeiten und die Praxis ist auch noch 2 Wohnorte weiter -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rose63

Hallo Lambrusco, 

dann konzentriere dich doch voll darauf, dass es durch die Theraüie dann besser wird. 

Früher war ich auch sehr verschämt. Hier in Ägypten bin ich oft im Hotel, dem auch ein Hauttherapie Center angeschlossen ist. Wir bewerten uns da meist viel schlechter als Andere das jemals tun würden. Der Mensch zählt, nicht das Äußere.

schön dass du den Mut aufbringst. Und wenn du erste Erfolge spürst, ist die Scham schnell vergessen. 

Alles Gute für dich von Rose

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo @lambrusko

Deine Scham kann ich schon verstehen. Da hilft dir auch kein "Hab' dich nicht so". Natürlich sind die Arzthelferinnen in einer Hautarztpraxis echt Kummer gewohnt, was den Anblick hautkranker Menschen angeht, aber auch das wird dich nicht überzeugen, fürchte ich.

Das Mitnehmen eines großen Badehandtuches und das Vorgehen, wie @Schlupp10 es macht, könnte doch ein passender Tipp für dich sein, oder? Du kannst doch auch herumtrödeln, wenn die Arzthelferin alles fürs Bad zurecht macht und für deine Begriffe noch zu lange in der Kabine ist. Was meinst du, wie lange man in einem Rucksack kramen kann – oder wie lange man Socken und Hose ordentlich zusammenlegen kann... ;) 

Schau dir mal an, wie die Psoriasis bei manchen anderen aussieht und stell dir vor, sie wären zur Lichttherapie in einer Praxis: https://www.psoriasis-netz.de/community/gallery/category/30-psoriasis-vulgaris/ Sie dürften dann nicht anders aussehen als du, oder?

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du dich überwinden kannst. Schließlich kann die Therapie dir ja helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Köln

Hallo lambrusko,

deiner TOP Hautärztin fällt nicht anderes als PUVA ein?
Und sie rät dir zu googeln?
Wechsel die Ärztin, würde ich sagen.
Diese Therapie schädigt langfristig deine Haut. Kannst ja mal googeln.

Trotzdem oder gerade deshalb wünsche ich dir viel Erfolg,
Gina

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Richard-Paul
vor 9 Minuten schrieb Köln:

Diese Therapie schädigt langfristig deine Haut. Kannst ja mal googeln.

Die PUVA-Therapie (wie Gina es nennt) ist die einzige Möglichkeit deine Haut wieder gesunden zu lassen (ohne Nebenwirkungen); - natürlich kann man mit allem und alles Schindluder treiben.

LG Richard-Paul 

  • - 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo Richard-Paul,

stimmt nicht ganz. Bin damals in der Uni-Klinik Regensburg und später in der Klinik Hersbruck mit PUVA behandelt worden, beidesmal ohne Erfolg. Dabei wurde damit bestimmt kein Schindluder getrieben, aber wahrscheinlich schon die Grundlage für die spätere totale Unverträglichkeit jeglicher natürlicher und künstlicher Bestrahlung gelegt. LG Waldfee

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo lambrusko,

laß Dich nicht durch meinen Beitrag an Richard- Paul verunsichern. Ich war immer schon ein überaus hautempfindliches Wesen, daß manches nicht vertrug. Denk daran nach der positiven Behandlung: „ Ein schöner Rücken kann auch entzücken....“  Alles Gute und LG von der Waldfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, lambrusko -

ich hoffe, du bist nicht völlig erschlagen von den vielen gut gemeinten Ratschlägen der vielen User -

hast du dich entschieden - machst du die Therapie ?

Hast du immer noch Angst, dass dich jemand nackt anschauen könnte?

Wie soll es nun weitergehen für dich ?

bitte schreibe doch weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Beatrix
      Von Beatrix
      Ich kämpfe seit einem Jahr mit stark ausgreprächten Schuppenflechte, vor allem Kopf.
      Ich habe schon mit Lygal, Betagalen. Clobex pobiert, aber keine große besserung erreicht.
      Jetzt überlege ich mir ein Leuchtkamm, ein UV therapiestab von Waldmann zu kaufen.
      Wer hat schon Erfahrung damit gemacht?
    • N.kalt
      Von N.kalt
      Hallo leidensgenossen. Habe schon ca 10 jahre pso und seit ein paar monaten sehr verstärkt auf der kopfhaut. Ich kann dann alle 2/3 tage die schuppen abkratzen und auskämmen. Und auch ganz viele haare lassen.
      Zur behandlung der pso am restlichen körper habe ich mir vor jahren eine lichtkabine gekauft und habe die schuppenflechte restlos vertrieben.
      Nun denke ich dass mir ein lichtkamm für die kopfhaut helfen könnte. Hat jmnd erfahrungen damit? Kennt jmnd einen verkäufer? Ich kenne nur waldmann
      Vielen dank
    • Jestin4444$
      Von Jestin4444$
      Hallo,
      mir wurde ein Heimbestrahlungsgerät UVB mit 311 von der Krankenkasse genehmigt.
      Habe (Psoriasis) Schuppenflechte und auch Vitiligo (Weißfleckenkrankheit).
      Da ich bisher täglich zum Hautarzt fahre um eine UVB 311 Bestrahlung zu bekommen
      neben meiner Berufstätigkeit hat mir die Krankenkasse ein Heimgerät bewilligt (zu welchen Preis?).
      Meine "Flecken" sind sehr Groß am ganzen Körper, deshalb brauche ich ein
      "großes" Gerät wo ich viele Stellen gleichzeitig Bestrahlen könnte und danach andere Bereiche.
      Im Internet sind einige Anbieter aber wer ist besser und hat gute Geräte???
      Wer hat Erfahrung oder selber so ein Gerät und könnte mir Tipps geben worauf ich achten
      sollte und was habt Ihr für einen Hersteller? Wie sind die Preise die Ihr dafür bezahlt habt
      und Leihgerät oder Eigentum? Hat das die Kasse das übernommen?
       
      Bitte um schnellstmögliche Antworten da alles ja noch länger dauern könnte bei der
      Krankenkasse und ich bis dahin jeden Tag 25 Kilometer nach der Arbeit noch zum
      Bestrahlen fahren muß.
      Danke für Antworten auch per Mail hahn.qw@online.de
      Tschüß
       
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.