Jump to content
Atha

"Verkommt" die Deutsche Sprache?

Recommended Posts

Atha

Ich möchte einfach mal den Einwurf von @Waldfee aus dem Hessentreff-Faden aufgreifen (da sie ja doch irgendwo recht hatte ;-)).

"Sightseeing", "Hometown", "Streetfood", "Cyberkrieg", "Darknet" und und und. Jedes Jahr kommen weitere Worte aus anderen Sprachen in unseren Wortschatz und verdrängen damit alte Worte. Wer der jungen Generation kennt noch "Straßenfeste", "Stadtbesichtigung" usw? Ich glaube kaum einen. Ich hab mich mal schlau gelesen, allein dieses Jahr ist der Duden um ettliche Seiten gewachsen - 5000 neue Worte kamen dazu.

Nun, ich bin selbst noch "jung", mit meinem 35, tu mir damit noch um einiges Leichter, aber wenn ich da so meine Eltern mir ansehe, die kennen Englisch ja gar nicht. Wie seht ihr das?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kuzg1

Moin ;)

Die deutsche Sprache "verkommt" nicht, sie entwickelt sich, na klar. Andernfalls würden kaum so viele neue Wörter in den Duden aufgenommen werden. Würden sich Sprachen nicht entwickeln, dann wären wir Menschen wohl noch immer beim "aga ada uh!". :lol:  Mich stören "denglische" Wörter weniger, wohl aber, dass viele Menschen der Rechtschreibung äußerst geringen Wert beimessen. Nichts gegen kleine Patzer, aber des öfteren denke ich mir schon: au weia!

Liebe Grüße - Uli 

  • + 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matjes

Ja, so sehe ich das auch, Sprache hat sich schon immer weiter entwickelt und vermischt. 

Wer noch ein wenig plattdeutsch kann, hat bestimmt auch schon bemerkt, wieviele Wörter dem englischen ähneln. 

Gar nicht davon zu reden, wieviel wir aus dem französischen übernommen haben , oder Latein. 

Das ist inzwischen so selbstverständlich im Gebrauch, das niemand mehr darüber nachdenkt, woher der Ursprung kommt. 

Und mit der Rechtschreibung, naja, da habe ich schon oft auch bei unseren Jungs mit dem Kopf geschüttelt....und der eine davon unterrichtet jetzt Deutsch als Fremdsprache in Spanien. 

Keine Ahnung, was dabei rauskommt.:tw_smirk:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rose63

Tja, die Anglizismen greuifen schon um sich

viel entstellender ist die neue Sprache der Jugend und im Internet. Da gibt’s dann völlig neue Wortkreationen, Abkürzungen, die kaum noch jemand der nicht IN ist, verstehen kann. 

Dazu kommt, dass unser Sprachgebrauch oft irreführend und verharmlosend ist. Meine Feundin hat bevor sie starb ein Buch geschrieben, der verlorene Kämpf um die Wörter 

in arabischen Ländern steht oft die Heimatsprache und zusätzlich englisch im ganz normalen Leben auf dem Plan. Beide Sprachen werden gelehrt und auch amtlich genutzt.

gerne spreche und höre ich Dialekt, das ist wohl dasEinzigebwas uns an Ur Sprache bleiben wird.

erwas traurig und doch ist die Hauptsache man versteht sich und kann sich austauschen 

sonnig warme Grüße von Rose 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

Da schließe ich mich Uli und Matjes an. Vor noch gar nicht so langer Zeit war Französisch 'in' und hatte einen grossen Einfluss: 

.... Abonnement –.... – Adieu – Adresse – Adjutant – Affäre – Affront – ...– akkreditieren – ...Akrobatik – Akteur – Allee – Allianz – Allüren – Amateur –... Amüsement, amüsieren –...Appartement – Appell – apportieren – ...– Armee – Arrangement, ... arrogant – ...– Assoziation – ... – Biskuit – Bistro – .... Bouillon – ... – Büro – Büste. –...– Café ....– Chaussee – ...Debakel – Debatte – ...  ...Zigarette ... – Zivilisation. (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Gallizismen)

und man kann noch mit Latein und Griechisch weiter machen und den vielen Einzelworten aus anderen Sprachen - von Tohuwabohu (hebräisch) über Schmetterling (slavisch) bis Schokolade (aztekisch). Und wo wären wir ohne Schokolade? :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Man kann über dieses Thema im Internet sehr viel  und dazu verschiedene Meinungen und Aspekte nachlesen. Was mir nicht gefällt, ist die Schnelligkeit der Sprachveränderung. Die Schnelllebigkeit ist in der heutigen Zeit zur Normalität geworden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
halber Zwilling

Was nicht ganz so bekannt ist,  dass auch viele deutsche Wörter ausgewandert sind.  Erstaunlicherweise gibt es darüber sogar ein Buch " ausgewanderte Wörter". Von Butterbrot bis Kindergarten und Kaffeeklatsching gibt es tolle Sachen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rose63

Kanapee und kaputt , um nur zwei zu nennen gibt es genau so auch im Arabischen Vokabular.

Befremdlich finde ich nur manchmal die neuen Wörter, die Abkürzungssprache im Mobil Bereich/Internet. 

Und manchmal versteht man sich bei gleicher Sprache nicht, und manchmal versteht man sich ohne Worte. 

Schön dass wir mal drüber reden

sonnige Grüße von Rose 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

:)...und manchmal Erfinder ich neue Worte:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenorsaxofon
vor 22 Stunden schrieb Supermom:

:)...und manchmal Erfinder ich neue Worte:D

so, so:D

ganz ehrlich. diese abkürzungen sind z.t. grauenvoll. früher hätte man dazu: faulheit läßt grüßen gesagt.

sorry geht grad nicht anders.

 

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

Meine Eigenkreationen sind keine Abkürzungen eher Verlängerungen, so etwas wie "wunderherrlich" oder der "Ichdenkandichgruß".... 

Blöd, dass ich mich per Handygetippsel da oben verschrieb... die Korrektur nahm das Handy nicht mehr an.:D

Das Leben ist nun mal Entwicklung, auch in der Sprache. Gruselig ist es eher, dass so mancher "das Gleiche" und "das Selbe" nicht unterscheiden kann oder die richtige Benutzung von "als" und "wie", vom Genetiv ganz zu schweigen....

Komme übrigens gerade aus einer genialen Urlaubsfahrt... von Georgien, über die türkische Schwarzmeerküste, durch Bulgarien, Serbien, Ungarn, Slowakai und Tschechien... und es war hilfreich, so ein wenig Russisch, Englisch, Deutsch, Hand-und Fuß...:)

  • + 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Richard-Paul
vor 2 Stunden schrieb Supermom:

 "Ichdenkandichgruß".... 

Das wird  d a s  neue deutsche Wort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.