Jump to content
Dortmunder Jung

Skilarence wie lange nehmen?

Recommended Posts

Dortmunder Jung

Moin Leute

Da ich nun noch zwei Wochen die Höste Dosis (6 am Tag) nehmen muss und danach die Dosis wieder verringert wird wollte ich mal fragen wie das so bei euch ist wie lange ihr schon Skilarence nehmt und wie lange man sie wohl nehmen muss und ob man sie auch nehmen muss wenn man Erscheinung frei ist. Da ich zumindest bis jetzt nur minimale bis gar keine Nebenwirkungen haben und sie nun auch wirken hätte ich kein Problem damit sie auch weiterhin zunehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Moin @Dortmunder Jung

Skilarence ist eher ein lebenslanges "Ding", in der niedrigstmöglichen Dosis, die ausreicht.

Bei den Biologics kenne ich die Diskussion unter Ärzten, ob man nach einem Jahr mal das Medikament absetzt, wenn die Schuppenflechte ruhig ist und guckt, was passiert. Für Fumaderm bzw. Skilarence hab ich's noch nicht so gehört, aber vielleicht macht auch da ja nur der Versuch klug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • playandwin
      By playandwin
      Hallo zusammen,
      bin seit vielen Jahren im Forum (wusste ich schon gar nicht mehr), brauchte aber bisher Gott sei Dank keinen
      Erfahrungsaustausch, da ich recht überschaubare Schübe hatte (sehr begrenzt am Haaransatz, manchmal Nägel, manchmal Rücken)
      Alles mit Sorion-Creme und Homöpathie (Psorinum, Sulfur) im Griff und sogar längere erscheinungsfreie Abschnitte über 2-3 Jahre.
      Jetzt allerdings blühe ich seit Januar am ganzen Körper, auch im Gesicht. Psoriasis vulgaris und guttatta. Habe allerdings keine Ernährungsveränderung
      vorgenommen, kein Übergewicht, Nichtraucher......  außer das ich seit einem Jahr im Ruhestand bin.
      Nach 3 monatiger Behandlung mit Calzipotriol und UVB Bestrahlung überhaupt keine Verbesserung, im Gesicht wurde Rosazea diagnostiziert - aber 5 Wochen Rosazid Salbe
      haben auch nichts verbessert....  daher jetzt Arztwechsel ... nach zufälligem Hinweis und Lesen des PSOUL Magazins.
      Endlich ein Arzt der sich Zeit genommen, den Körper abgeleuchtet und mir die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten ( Fumarsäure - MTX - Biologica)  erklärt hat . Da  ich von Kopf bis Fuss befallen bin gibt es wohl nur die Behandlung von innen mit äußerlicher Unterstützung. Beginne jetzt mit Skilarence 30 mg (1-0-0/1-0-1/1-1-1 pro Woche) und  2x pro Woche Balneophototherapie + UVA, da mir das Baden im Toten Meer Salz zu Hause immer  für 2-3 Tage Linderung bringt). Der Arzt hat mich auf die regelmäßigen Blutuntersuchungen hingewiesen. Im Gesicht handelt es sich auch um Psoriasis und nicht um Rosazea (Behandlung jetzt mit Advantan Creme.. über 3 Wochen ausschleichend). Meine Daten wurden auch in ein Psorasis Netz (?) aufgenommen.
      Daher werde ich gerne in diesem Forum meine Erfahrungen mitteilen bzw. Fragen stellen (viel gelesen habe ich schon) und werde mich bemühen nicht das 6. oder 7. mal nach Nebenwirkungen zu fragen, die schon behandelt wurden....außer bei Verzweiflung :-).
      Wolfgang
    • Skotty
      By Skotty
      Hallo, ich bin 23 Jahre alt und habe meine PSO seitdem ich 16 bin. Ich hatte diese eigentlich auch ganz gut unter Kontrolle, allerdings hab ich seit letzten Sommer recht heftige Panikattacken und das scheint meine Schuppenflechte so richtig zu triggern. Ich hab nun ein 3/4 Jahr eine Lichttherapie gemacht, die aber nur während der Behandlung geholfen hat und sobald die Therapie vorbei war, hat es ca 2 Wochen gedauert und die PSO war wieder komplett da. 
      Nun hat mir meine Hautärztin Skilarence verschrieben und ich hab doch recht große Hoffnung das dieses Medikament mir helfen kann. Allerdings bin ich jetzt schon in der 6. Woche und die PSO hat sich nicht verbessert. 
      Es macht nicht mal die Anzeichen dass es besser wird. Ich nehme morgens mittags und abends eine Blaue. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen. Anfangs doch etwas Bauchschmerzen und Flush’s aber mittlerweile kaum noch. nun meine Frage. Wie lange hat es bei euch gedauert bis sich die Haut verbessert hat? 
      LG Skotty 
       
    • Sunny97
      By Sunny97
      Hallo liebe Community. Kann mir jemand weiterhelfen? Ich nehme seit vorgestern Skilarence. Habe eben die dritte Tablette genommen (eine Woche lang jeden Abend 1x 30mg). Gestern war mir leicht unwohl, heute allerdings konnte ich nicht unterscheiden, ob ich Hunger hatte oder ob es Übelkeit war. Deshalb habe ich mich nicht getraut etwas zu essen. Habe im Laufe des Tages was gegessen mit dem Gefühl, dass ich es nicht drin behalten kann (möchte keinen anekeln, tut mir leid 😔). Nebenbei habe ich eine leichte chronische Gastritis und panische Angst mich zu übergeben. Weiß jemand weiter, wie man keine Magenbeschwerden bekommt ? Ich nehme die Tabletten mit Milch ein, danach Kamillentee, viel Wasser und eine Wärmeflasche dazu. Ich würde mich auf Ratschläge oder sowas freuen... 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.