Jump to content

Wie kommt' s denn, hier wurde lange nix gepostet


Recommended Posts

Ich bin hier im Forum  wieder gelandet, und hoffe, daß ich hier regelmäßig aufschlage. Mir ist das Problem von Supermami aufgefallen. Hat denn Dein Rheumatologe endlich eine Behandlungsform gefunden, die Dir hilft? Bei einer Schuppenflechte kommt es oft auch zu PSO-Arthritis, die wiederum weitere Erkrankungen ins Boot holt. Es gibt Rheumatologen, die sich mit diesem Thema nicht auseinandersetzen. So erging es mir. Dauernd wurde abgestritten, daß meine Beschwerden mit der PSO nix zu tun hätten, und daß es eine PSP-Arthritis gar nicht gäbe - daß sei nur eine Alibi-Diagnose, weil die Patienten sich die Beschwerden einbilden würden, bzw.  hypochondrisch seien. Ich habe 5 Rheumatologen in die "Tonne gehauen". Anschließend wurde ich mein eigener Experte. Mir blieb nix anderes über.

Fersenschmerzen: Sehnenansatzentzündungen oft als Ursache. Ich kühle immer, wenn meine Fersen anschwellen. Ebenso meine Hände. Meine Hände übertreiben es zur Zeit am meisten. Alle Sehnenansätze entzünden sich gern. Bindegewebe wird dabei zerstört.  Entzündungsstärke oder Schubintensität hat nichts mit Entzündungswerten zu tun. PSO-Arthritis -Schübe verlaufen gern ohne erhöhte Entzündungswerte, oder diese Werte sinken nach 5 Tagen wieder. Manche Ärzte glauben den Patienten ihre Beschwerden nicht, da das Entzündungs-Eiweiß im Blut nicht erhöht ist.

Beispiel: Schubbeginn - Entzündungswerte erhöht - Termin beim Arzt erst in 3 Wochen - Entzündungswerte gesunken, Gelenke zwar heiß und gerötet, wird aber anderen Ursachen zugeschrieben.

Bloß gut, daß wir uns hier gegenseitig helfen und beraten, so können wir unsere eigenen Experten werden.

Habe ich einen Schubbeginn, mache ich mir Tee aus getrockneten Gänseblümchen, Zitronenmelisse, Pfefferminze (wenn Bauchweh dazu kommt) und vor allem getrocknete Kardewurzel (Karde ist eine Diestelart, wächst an Wegrändern, Feldern. Ich baue Karde an). Die Wurzel wird klein geschnitten und gemahlen. Für 2 Tassen Tee nehme ich 1 Eßlöffel Karde. 

Aus Karde und aus Lapacho (südamerikan. Rinde) stelle ich Tinkturen her. Mit der Tinktur betupfe ich PSO-Stellen. Brennt zwar, aber es desinfiziert und die Stellen heilen schnell. Dann kommen meine selbst gerührten Salben /Crems auf die Haut. GenaueRezepte möchte ich zur Zeit nicht nennen, vielleicht können wir ja mal  telefonieren, oder uns treffen. Durch meinen Querschnitt würde ich Dich zur mir einladen, und wir können quatschen. Oder wir machen mal ein Sachsen - Anhalt -Treffen - im Sommer, im Garten- oh, das wäre toll.

Liebe Grüße vom Füchslein vom Dienst.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.