Jump to content
Bibi

Corona-Virus

Recommended Posts

Bibi

hallo, liebe Leser -

ich möchte mal fragen, ob ihr Angst vor einer Ansteckung habt -

mir wird es schon mulmig ehrlich gesagt - es gibt betroffene Menschen in Bayern und Berlin - und ganz schlimm ist ja die Entwicklung in China - die Erkrankten steigen täglich schnell an und die Menschen, die sterben mussten -

ich finde das ganz schrecklich -

die  WHO hat einen Gesundheitsnotstand verhängt - aber ich weiss nicht so recht, was das bringen soll - China hat drastische Massnahmen ergriffen -

aber es ist fraglich, ob das die Epedimie eindämfen kann -

ich weiss, dass die Menschen aus China nach einer Gesundheitsprüfung ausgeflogen werden konnten und hier erst einmal zwei Wochen isoliert werden - also, ich meine die Deutschen, die dort gelebt haben -

vor Jahren war SARS wie befürchtet, eine Epedemie  -  aber das ist ja nichts gegen den Corona--Virus -

was sind eure Gedanken  - ich freue mich über eure Antworten -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Supermom

Corona ist noch längst nicht so schlimm, wie SARS war... 

Es ist schlimm, ja definitiv. 

Nein, ich habe noch keine Angst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Wenn man den Berichten in den Medien glaubt, dann ist die Influenza, also echte Grippe, weitaus gefährlicher wie jetzt die Corona Erkrankung.

Gruss Anne

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Meine Bekannte hat trotz Impfung die  Influenza bekommen, ihr geht es sehr schlecht. Andere Krankheiten ( Herz, Nieren ) begünstigen den schlimmen Verlauf,  Antibiotika dürfen bei ihr nicht verordnet werden. 
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
vor 33 Minuten schrieb Waldfee:

Meine Bekannte hat trotz Impfung die  Influenza bekommen, ihr geht es sehr schlecht. Andere Krankheiten ( Herz, Nieren ) begünstigen den schlimmen Verlauf,  Antibiotika dürfen bei ihr nicht verordnet werden. 
 

 

Das ist sicher die Ausnahme, aber solche Aussagen wie auch: ich hatte noch nie eine Grippe, warum impfen, machen mich immer kirre. Genauso wie: ich habe immer geraucht, aber nie Lungenkrebs bekommen. 

Ich bin geimpft, was unter einem Biologika wohl sinnvoll ist, wobei ich das schon seit über 30 Jahre mache. Einen grippalen Infekt hatte ich vor Jahren dann auch, davor schützt die Impfung ja auch nicht.Mein Mann hat es vorletztes Jahr verschlammt und promt eine Virusgrippe + später dann noch eine Angina bekommen. Sicher auch Zufall, aber er fährt jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln und arbeitet in einer großen Firma.

Ich mache mir wg. dem Corona-Virus keine Sorgen, beachte aber auch gewisse Regeln, und vermeide zzt. große Menschenmengen usw. Solche Pandemien gibt es ja immer wieder. Sorge macht mir die oft schlechten Informationen der Medien. Es ist auch wieder ein Fressen für die Faks und Verschwörungstheoretiker.

Gruß Lupinchen

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

Angst- und Panikmache der Medien sollte man richtig einordnen. So wie Sia schrieb gibt es da ganz andere Gefahrenbereiche.

Aber so ist es heute in der Medienlandschaft. Kommt eine neue Schlagzeile, will jeder dabei sein und die bisherigen Ereignisse geraten in den Hintergrund. Beispiel dafür sind der Krimkonflikt, der Brexit und von Australien hört man auch gleich weniger.

Also ich habe keine Angst vor solchen Viren, trete ihnen aber respektvoll gegenüber. Das heißt u.a. hygienische Maßnahmen wie oben beschrieben.

Gruß Uwe

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
turtle

So wie ihr schon schreibt, denke ich, dass es viele Gefahrenquellen im Leben gibt. Hygiene sollte man zu eigenen Schutz und dem anderer walten lassen. Ich muss fast täglich mit der überfüllten U-Bahn nach München, da bin ich den Gefahren einer Ansteckung, egal was, ausgesetzt. Auch wenn ich eigene Hygiene walten lassen und mir öfter die Hände wasche.

In Panik verfallen werde ich momentan nicht und meinem Arbeitgeber sagen, ich mache nur noch Home Office, kann ich auch nicht. Laufen ist keine Alternative, da es pro Strecke 15,5 km sind, ebenso Fahrradfahren, weil ich das im Moment nur einmal machen würde und dann liege ich vor Schmerzen in der Ecke. Auto fahren ist auch nicht, da ich direkt an den Odeonsplatz muss, also mitten in die Innenstadt.

Also was bleibt mir übrig - hoffen, dass der Kelch an uns vorüber geht oder andernfalls, dass es nicht so schlimm wird.

Und falls es zu Einschränkungen im alltäglichen Leben kommt, überleben wir das auch. Ich bin auch schon fast 2 Monate ohne Benzin mit Säugling in England und leeren Supermarktregalen und 2 Jahre später mit fire worker-Streik und Erliegen sämtlichen sozialen Lebens incl. Abschaltung der Aufzüge und Rolltreppen in den Geschäften (zur rechtlichen Absicherung bei Feuer in einem Laden und nicht mobilen Kunden) mit einem Säugling und einem Toddler zurecht gekommen. Es war bitter, aber es geht.

Liebe Grüße 🐢

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle
vor 17 Stunden schrieb Bibi:

hallo, liebe Leser -

ich möchte mal fragen, ob ihr Angst vor einer Ansteckung habt -

 

Angst nein - Respekt ja

Ich beuge da ab und zu mit einem steifen Grog vor. Und natürlich der Grippeschutzimpfung. Da haben die Viren kaum Chancen. smile emoticon kolobok

Share this post


Link to post
Share on other sites
turtle
vor 18 Minuten schrieb VanNelle:

Angst nein - Respekt ja

Ich beuge da ab und zu mit einem steifen Grog vor. Und natürlich der Grippeschutzimpfung. Da haben die Viren kaum Chancen. smile emoticon kolobok

Wow, Nelly, soooo viel Vorsorge!

Da kann ja nichts mehr passieren! image.gif.cbcc1955d927ad03c9e6ce7fe35906db.gif
Viele Grüße Schildi image.gif.9f888be82f97f4632eee8247419f4e89.gif

image.gif

Edited by turtle
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi
vor 20 Stunden schrieb sia:
vor 23 Stunden schrieb Bibi:

aber das ist ja nichts gegen den Corona--Virus -

das ist eine falsche Behauptung  und trägt genau zu der Panikmache bei die man besser lassen sollte.

hallo, sia -

ich wollte keinesfalls Panik verbreiten - tut mir Leid, wenn es so aufgefasst wurde -

Angst habe ich auch nicht vor einer Ansteckung, aber wie oben schon geschrieben, ist mir echt mulmig -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1
Am 25.1.2020 um 18:17 schrieb kuzg1:

Da führt Mensch Ewigkeiten Diskussionen über Organspenden und allem was dazu gehört und dann kommt so ein Kleinstlebewesen und sagt  "F**** Euch!". Hoffen wir mal, dass die Krone der Schöpfung [ 😬 ] dies in den Griff bekommt. 

Nachdenklich - Uli 

 

vor 13 Minuten schrieb Bibi:

Angst habe ich auch nicht vor einer Ansteckung, aber wie oben schon geschrieben, ist mir echt mulmig

... unter anderem deswegen hatte ich es im anderen Thread so formuliert (oberes Zit.), liebe Bibi. Sorge macht mir das Virus auch - Angst habe ich (noch) nicht. Und naja - wir Menschen tun ja alles für lebensverlängernde Maßnahmen, doch die Natur schert das dennoch herzlich wenig. 😉

Liebe Grüße - Uli 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi
vor einer Stunde schrieb sia:

 

ich sage einfach nur DANKE für deinen Beitrag eben, sia -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

der Thread ist eingeschlafen -

ich will ja nicht 'ulken' - also mich besonders hervortun, aber ich habe machmal so Gedanken - und es hat sich bewahrheitet -

Conrona ist nicht mehr weit weg von uns -

also, Nord-Westdeutschland meine ich damit -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

bei uns im Kreis gibt es inzwischen mehrere Fälle.

Gruss Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus

Bibi...ich gebe Dir vollkommen Recht.

Und es werden sicher noch viele mehr. Diese Kette unterbrechen, wird wohl scheitern.  Dabei denke ich an Altenheime und Menschen mit schwachen Immunsystem. Aber auch an Länder, wo das Gesundheitssystem nicht so gut funktioniert,  wie bei uns. Man kann nur hoffen, dass uns durch die Medien die Wahrheit gesagt wird und nicht wie in Vergangenheit Lüge und Vertuschung vorgelebt wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 5 Stunden schrieb Bibi:

aber ich habe machmal so Gedanken - und es hat sich bewahrheitet

Conrona ist nicht mehr weit weg von uns -

- also, Nord-Westdeutschland

🤨 so, so, was hat sich denn "bewahrheitet"?

vor 3 Stunden schrieb cherrymaus:

und nicht wie in Vergangenheit Lüge und Vertuschung vorgelebt wird. 

ja, klar - die LÜGENPRESSE! Auf was spielst du hier an?

Solche Bemerkungen sind imo so was von fehl am Platz - die schüren nur die allgemeine Verunsicherung die sich sowieso immer weiter breit macht. Wie wäre es, Infos zu posten und bei der Realität zu bleiben?

Klar ist eine Pandemie möglich - aber nicht erst seit kurzem. Unser Lebensstil trägt viel dazu bei. Schon in den 1980 Jahren wurde in Zusammenhang mit dem aufkommen von HIV ausführlich darüber diskutiert. Jedem der sich ein wenig auf dem Gebiet auskennt war klar, dass eine Pandemie keine Frage des OB sondern nur des WANNs ist. Keine Überraschung. Es gibt Pandemiepläne und da kann man nur abwarten wie sich's entwickelt. Am besten ohne Panik und Verschwörungstheorien.

  • Upvote 2
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Normal schaue ich mir Maybrit Illner nicht an. Gestern ging es allerdings um den Corona Virus und es waren Leute anwesend, die sich Beruflich ( Virologe Prof. Ch. Drosten) damit beschäftigen. War hochinteressant.

Gruss Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus
vor 11 Stunden schrieb sia:

🤨 so, so, was hat sich denn "bewahrheitet"?

ja, klar - die LÜGENPRESSE! Auf was spielst du hier an?

Solche Bemerkungen sind imo so was von fehl am Platz - die schüren nur die allgemeine Verunsicherung die sich sowieso immer weiter breit macht. Wie wäre es, Infos zu posten und bei der Realität zu bleiben?

Klar ist eine Pandemie möglich - aber nicht erst seit kurzem. Unser Lebensstil trägt viel dazu bei. Schon in den 1980 Jahren wurde in Zusammenhang mit dem aufkommen von HIV ausführlich darüber diskutiert. Jedem der sich ein wenig auf dem Gebiet auskennt war klar, dass eine Pandemie keine Frage des OB sondern nur des WANNs ist. Keine Überraschung. Es gibt Pandemiepläne und da kann man nur abwarten wie sich's entwickelt. Am besten ohne Panik und Verschwörungstheorien.

Liebe sia,

die Verunsicherung bringe nicht nur ich, sondern Internet und Fernsehen..z.Bsp.(Eindeckung an Vorräten)...das liest man täglich mind. 5 x....und bitte, was soll ein Aufruf des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, der ein Kochbuch für den Notfall erstellen will....Die Aussage..." es betrifft nur Leute mit Vorerkrankungen und Alte"....ist das bitte normal?????   Im Dezember war in China ein Augenarzt, der gewarnt hatte....Er wurde bedroht.... mach das wach? und schürt die Angst? .... Glaubst Du wirklich im Ernst, dass wir alles erfahren????

  • Like 2
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 57 Minuten schrieb cherrymaus:

Liebe sia .... Glaubst Du wirklich im Ernst, dass wir alles erfahren????

Alles ganz sicher nicht. Wenn man jedoch mit offenen Augen und Ohren die Sache verfolgt, dann erfährt man doch manch brauchbares.

Also ich habe noch nichts von einem Notfallkochbuch gelesen. Vorräte habe ich immer im Haus. Ist nämlich schlecht wenn man die Familie, die im Notfall (gebr. Bein und dgl.) einkauft, nicht in der Nähe hat.

Die Leute, die an diesem Virus verstorben sind, sind in der Mehrheit ältere Leute, die automatisch auch Vorerkrankungen haben.

Gruss Anne

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1
vor einer Stunde schrieb cherrymaus:

Liebe sia,

die Verunsicherung bringe nicht nur ich, sondern Internet und Fernsehen..z.Bsp.(Eindeckung an Vorräten)...das liest man täglich mind. 5 x....und bitte, was soll ein Aufruf des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, der ein Kochbuch für den Notfall erstellen will....Die Aussage..." es betrifft nur Leute mit Vorerkrankungen und Alte"....ist das bitte normal?????   Im Dezember war in China ein Augenarzt, der gewarnt hatte....Er wurde bedroht.... mach das wach? und schürt die Angst? .... Glaubst Du wirklich im Ernst, dass wir alles erfahren????

Viele Köpfe, viele Meinungen - welche ist richtig, welche ist "Fake"? In Sachen Verunsicherung schließe ich mich Dir an, wie sicherlich die Meisten. Allerdings sagt uns ebenso sicherlich der hoffentlich uns eigene gesunde Menschenverstand  was zu tun ist, um uns bestmöglich zu schützen. Es lohnt derweil nicht diese und jene Aussage zu diskutieren, "vor-" zu beurteilen und politisch Verantwortliche zu suchen.  "Danke Angela" (hast Du NICHT gesagt!) nutzt auch nix, wir haben es mit einem Virus zu tun! Den kann man nicht ausschließen, wegsperren, etc.pp. und ebenso wenig die Menschen, die sich infiziert haben. Völlig Wurst also, was da wer schreibt und ob das normal oder unnormal ist - im Moment hilft allein das eigene Hygieneverhalten bewusst unter die Lupe zu nehmen, um sich und vor allem seine Mitmenschen zu schützen. Die geforderte Wahrheit hat gestern ein gewisser Hr. Drosten (Berliner Charite) bei Maybritt Illner von sich gegeben: 

"Es wird schlimm werden." 

Panikgefühle habe ich dennoch nicht, aber Sorgen mache ich mir um meine Nächsten. 

Gruß Uli 

Edited by kuzg1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus
vor 1 Minute schrieb kuzg1:

Viele Köpfe, viele Meinungen - welche ist richtig, welche ist "Fake"? In Sachen Verunsicherung schließe ich mich Dir an, wie sicherlich die Meisten. Allerdings sagt uns ebenso sicherlich der hoffentlich uns eigene gesunde Menschenverstand  was zu tun ist, um uns bestmöglich zu schützen. Es lohnt derweil nicht diese und jene Aussage zu diskutieren, "vor-" zu beurteilen. "Danke Angela" (hast Du NICHT gesagt!) nutzt auch nix, wir haben es mit einem Virus zu tun! Den kann man nicht ausschließen, wegsperren, etc.pp. und ebenso wenig Menschen, die sich infiziert haben. Völlig Wurst also, was da wer schreibt und ob das normal oder unnormal ist - im Moment hilft allein das eigene Hygieneverhalten bewusst unter die Lupe zu nehmen, um sich und vor allem seine Mitmenschen zu schützen. Die geforderte Wahrheit hat gestern ein gewisser Hr. Drosten (Berliner Charite) bei Maybritt Illner von sich gegeben: 

"Es wird schlimm werden." 

Panikgefühle habe ich dennoch nicht, aber Sorgen mache ich mir um meine Nächsten. 

Gruß Uli 

Und genau diesen letzteren Satz geht mir durch den Kopf. Ich habe halt Angst um diese älteren Menschen....ich selbst habe eine schwerkranke Tochter und da darf man wohl seine Meinung und Angst zum Ausdruck bringen.  

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1
vor 42 Minuten schrieb cherrymaus:

... darf man wohl seine Meinung und Angst zum Ausdruck bringen.  

Selbstverständlich! Das hat doch auch niemand in Abrede gestellt. Gute Besserung für Deine Tochter. ✊😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 2 Stunden schrieb cherrymaus:

Und genau diesen letzteren Satz geht mir durch den Kopf. Ich habe halt Angst um diese älteren Menschen....ich selbst habe eine schwerkranke Tochter und da darf man wohl seine Meinung und Angst zum Ausdruck bringen.  

Mach dich doch nicht selber verrückt. Ich gehöre z.B. zu dieser Risikogruppe. Allerdings habe ich schon immer Menschenansammlungen vermieden. Im Reha- Sport gebe ich auch schon länger niemand mehr die Hand, auch wenn ich davon ausgehen kann, dass sich alle aus unserer Gruppe die Hände nach WC Besuch waschen.

Gruss Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Krümelkater
      By Krümelkater
      Hallo Miteinander, war über einen langen Zeitraum mit Fumaderm eingestellt, dann deutlich nachlassende Wirkung bei stabilen Blutwerten. Ende letzten Jahres Umstellung auf MTX mit dem Ergebnis eines guten Hautbildes bei deutlich erhöhten Leberwerten. Ärztliche Empfehlung, 14 Tage pausieren und mit halbierter Dosis fortfahren... Das erschloss sich mir nicht, da ich davon ausgehe, dass es bei einer Langzeittherapie über kurz oder lang unter MTX zu einer weiteren Erhöhung der Leberwerte kommen würde, bzw. bleiben würde... Dann der Versuch einer "alternativen" Therapie (anthroposophische Medizin) mit nicht sichtbaren Erfolgen. Also zurück zur Schulmedizin mit der Umstellung auf Biologica (was ich auch gern wollte). Dann die Pandemie... Nun teilten mir die Ärzte mit, dass unter der Pandemie keine immunsuppressiven Einstellungen vorgenommen würden. Das verstehe ich natürlich. Nur blüht nun meine Haut und ich bin ca. sieben Monaten ohne systemische Therapie. Daivobet etc. reißen es jedenfalls nicht allein. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat diesbezüglich einen Ratschlag für mich? Danke schon mal im Voraus dafür.
       
       
    • butzy
      By butzy
      Hallo ihr Lieben,
      ich bin mir noch recht unschlüssig ob ich mir die Corona-App installiere oder nicht. 🤔
      Vielleicht kann ja der Eine oder Andere Überzeugungsarbeit bei mir leisten. Für Hinweise Pro und Kontra wäre ich dankbar.
      Liebe Grüße und bleibt gesund, Uwe
    • Waldfee
      By Waldfee
      Hallo Ihr,
      heute bekam ich von der Hautklinik Leutenberg einen Anruf, daß ab 3.06. meine „Besenkammer“ ohne Zuzahlung frei wäre. Meine Frage wegen Corona: Im Supermarkt wäre es mit Ansteckungsgefahr nicht anders“. Natürlich muß ich da nochmal deswegen nachfragen. 2014 war ich das letzt Mal in der Klinik.
      Am 02.06. habe ich meinen Termin in der Uni-Klinik, wo entschieden wird, welche Art Behandlung in meinem Fall. Wenn’s Tremfya wäre, hätte ich vielleicht bald wieder gute Haut und Nägel, das Immunsystem rutscht dabei in den Keller. Außerdem habe ich heute eine festgestellte aktivierte Arthrose der rechten Schulter nach meinem Sturz , daher die heftigen Schmerzen, die hier mit Ultraschall  und einem Tens- Gerät behandelt werden. In Leutenberg fällt das weg. Habe noch Pfingsten dazwischen, dann muß ich mich entscheiden. Stirnrunzeln. LG Waldfee
       

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.