Jump to content

Haarausfall und Antikörper-Therapie (Biologika)


Recommended Posts

Hallo in die Runde,

ich werde wegen PsA & Pso mit Cimzia therapiert und beobachte seit einiger Zeit, dass ich Haare verliere.
Nicht super viel, aber doch so viele, dass es mir auffällt. Es ist, als ob ich ein bisschen in der Mauser wäre,
ganzjährig.

Wie sieht das denn bei anderen Biologika, die sich gegen TNF richten, aus, beispielsweise Humira?
Oder ist Haarausfall einen generelle Nebenwirkung aller Biologika, egal gegen welches Zytokin sie gerichtet sind?
Wäre ganz schön blöd :(

Elli
 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Elli-M,

mein Haarausfall, und den sieht man, kam vom Ablösen der Schuppenplatten mit den dazugehörigen Haaren. Diffusen Haarausfall hatte ich auch schon, aber nicht von der Biologics-Behandlung. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Haarausfall hatte ich unter MTX und Arava ganz schlimm. Als NW wird es bei einigen Biologika angegeben, leider weiß ich nicht mehr bei welchen da ich schon einige durch habe. Unter Cimzia fing es an mit dem Haarausfall, aber jetzt unter Stelara fallen sie mir vermehrt aus. Das wird mit ein Grund sein, aber nicht der wichtigste, um es abzusetzen.

Bei den Biologika gibt es NW die bei fast allen vorkommen und ganz spezielle wie z.B. Gürtelrose. Mich irritiert oft das auch Gelenkbeschwerden angegeben werden, denn mein Hauptproblem ist die PsA.

Lg. Lupinchen

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo Zusammen!

Ich habe PSA und nehme seit gut eineinhalb Jahren Cosentyx. 
Abgesehen von den bekannten Nebenwirkungen hatte ich ein Jahr lang keine Sichtbaren. 
Nun ist es so das ich auch unter Haarausfall leide, ich hatte immer gesundes kräftiges Haar und jetzt ist es splissig trocken und ausgedünnt. 
Meine Ärztin hat mir Orthomol F empfohlen das ich mir als Ergänzung besorgen werde. 
Absetzen möchte ich Cosentyx eigentlich nicht da es mir das erste Mal seit Jahren  viel besser geht. 
MTX habe ich wegen den schweren Nebenwirkungen unter Absprache mit dem Rheumatologen abgesetzt und es geht wunderbar ohne. 
Viele Grüße 

Link to post
Share on other sites

Mein Arzt hat mir beim letzten Termin gesagt, dass man den Haarausfall auf alles Mögliche zurückführen kann und es keinen eindeutigen Zusammenhang mit Cimzia/Certolizumab gibt. Nichts Genaues weiß man also nicht. Es ist auch nicht so gravierend, dass Cimzia abgesetzt werden sollte.

Ich werde jetzt ein neues Mittel mit Eisen und B-Vitaminen ausprobieren.
Das hatte ich in Eigenregie auch schon vorher gemacht (Eisenmangel ist ja der Klassiker bei Haarausfall), aber vielleicht ist das neue Präparat ja der Booster... Ist vom selben Hersteller wie Cimzia 😉

 

Link to post
Share on other sites

Das sagen sie immer, die meisten Ärzte kennen sich aber mit NW Null aus. Es kommt auch darauf an wie/wo es ausfällt. Unter MTX war es am schlimmsten, ist aber bekannt. 

Ich benutze jetzt ein Shampoo mit Ginko und Coffein, es wird ein bisschen besser.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Less92
      By Less92
      Hallo ihr lieben Psolis, ich bin 21 Jahre alt und kämpfe seit Anfang 2010 mit Pso. Meine Kopfhaut ähnelt einem Panzer und meine Ohren reißen immer unten am Ohrläppchen oder oben ein - sprich an bestimmten Tagen kann ich mich nicht einmal auf die Seite legen. Mein Nabel ist auch betroffen, aber auch nicht immer. Da kommt es in Schüben. Ich war schon bei vielen Hautärzten, habe unter anderem eine Furmadermterapie mit der höchsten Dosis gehabt. Außer das es mir davon noch schlechter ging, hat es nichts gebracht. Sämtliche salben, Öle und Tinkturen haben auch keinen positiven Effekt gebracht. Da ich zur Zeit auf der Arbeit auch sehr viel Stress habe, wird es auch immer schlimmer... eine Lichtkamm-Therapie habe ich auch gerade angefangen, aber ich schaffe es leider nicht, während der Arbeitszeit dort hinzugehen. Und die Praxiszeiten sind leider immer in meiner Arbeitszeit.

      Momentan versuche ich die Pso mit Propolis und totes Meersalz (habe dann morgens weniger Juckreiz und weniger Panzer, aber ich kann mir die Haare ja auch nicht 5x am Tag waschen) ein wenig zu bändigen, aber jeder der mit einer Pso kämpft, weiß wie sehr das Selbstwertgefühl darunter leidet. Mir fallen die Haare aus.. ich kann nur noch mit einem Zopf durch die Gegend rennen.. ich lache nicht mehr so viel wie früher und habe mich sehr zurück gezogen.

      Ihr müsst mir einfach helfen. Habt ihr Tipps? Kann eine Reha da helfen? Wie komme ich an einen Rehanatrag? Muss ich eine bestimmte Zeit bei einem Hautarzt in Behandlung sein (habe in letzter Zeit häufig gewechselt), was muss ich beachten?

      Fragen über Fragen. aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      Liebe Grüße
      Less
    • Mra
      By Mra
      An die Leute hier denen die Haare ausgefallen sind. Sind euch die Haare nach Behandlung wieder nachgewachsen? Falls ja - Wann?
      Wie habt ihr diese Kopfhautprobleme in den Griff bekommen?
       
      Das kann einen echt fertig machen. Meine Haare sind total dünn und der Haaransatz ist total licht.
      Das einzige was hilft ist ein UV-Kamm. Habe ihn vor ein paar Jahren kurz täglich angewandt und nach ein paar Wochen war meine Kopfhaut wie geheilt. Habe es aber nicht durchgezogen aus Angst vor Hautkrebs.
       
      Mittlerweile bin ich so verzweifelt das es mir momentan egal ist ob ich irgendwann Hautkrebs davon bekomme. Seit ein paar Tagen benutze ich den Kamm wieder und werde es wohl jetzt einfach durchziehen.
    • Schnuppi69
      By Schnuppi69
      Hallo zusammen ich bin total verzweifelt ich habe seit 8 Wochen extremen Haarausfall (täglich zwischen 150-190 Haare). Ich spritze Stelara seit November vorher hatte ich Humira. Hat jemand die gleichen Probleme mit Haarausfall unter Stelara? Bin für jede Antwort dankbar.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.