Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mariensäule

Hautmedikament: Schwere Nebenwirkung

Recommended Posts

Mariensäule

Nachrichten Gesundheit (heute 04.10.2008 VT ARD Seite 538)

Hautmedikament:Schwere Nebenwirkung

Das Darmstädter Pharmaunternehmen Merck berichtet über einen schweren Nebenwirkungsfall eines Medikaments gegen Schuppenflechte. Ein 70 Jahre alter Patient aus den USA, der mit Raptiva behandelt wird, sei an Leukoenzephalopathie erkrankt, einer Erkrankung des zentralen Nervensystems, die zu Tod oder schwerer Behinderung führt.

Deutsche Patienten werden aufgefordert, die weitere Behandlung mit Raptiva mit ihrem Arzt zu besprechen, teilte Merck mit. Das Mittel ist ein Antikörper, der die Hautentzündung Psoriasis hemmt und einmal wöchentlich gespritzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.