Jump to content

bluthochdruck und pso


papa
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe seit mehreren Jahren Flechte und diese dank Eurer Hilfe (nicht die der Ärtzte) und 1-2 maligem Ägyptenbesuch pro Jahr und ab und zu (selten) Dermovate "im Griff" (sieht an den Beinen immer noch übel aus, juckt aber nichts mehr).

Jetzt wurde bei mir Bluthochdruck diagnostiziert und ich muss täglich einen Beta-Blocker nehmen. Im Beipack steht "kann psoriasis verursachen oder verstärken".

Der Artzt meint, das träfe nur für wenige Menschen zu und wir sollten das erst mal abwarten. Ein Freund (Erfahrung mit Hochdruck, aber nicht mit Flechte) meint, der Arzt will nicht anderes wg. der Kosten verschreiben.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Beta-Blockern und Flechte ?

Bin für jede Antwort dankbar

Papa

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

ich vermute mal, dein Freund hat recht. Ich selbst bekomme etwas anderes gegen Bluthochdruck verschrieben. Es nennt sich Karvea.

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Guest Funny08

Hallo papa,

ist schon merkwürdig, was die Ärzte so draufhaben, um uns das Leben noch schwerer zu machen.

Ich war im Januar 2009 in Hautklinik wegen meiner Pso pustulosa.

Schon vorher wurde bei mir erhöhter Blutdruck festgestellt, aber als ich in Klinik war, habe ich mich ständig über die Vorgehensweise der dortigen Ärzte aufgeregt, dass mein Blutdruck noch mehr anstieg und man mir

HCT, Ramipril und Amlodipin verordnete.

Ja, und in den Beipackzetteln stolper ich dann über den Hinweis, dass es auf die Haut bei Exemen und Pso negative Auswirkungen "haben kannn".

Es muss also nicht bei jedem der Fall sein. Ich habe jedoch den Eindruck, dass meine Pso noch mehr wütet und schlechter in den Griff zu kriegen ist seit dem ich die Dinger nehme.

Doch da stoß ich bei den Ärzten auf taube Ohren. Meine Hautärztin ist nicht sonderlich begeistert davon und meine Hausärztin kennt sich mit Hautproblemen dieser besonderen Form nicht aus.

LG Funny08

Link to comment
Share on other sites

Habe bis vor zwei Jahren auch Betablocker genommen. Mein Hautarzt hat mir erklärt, daß diese die PSO verschlimmern können. Seitdem nehme ich Votum und bin sehr zufrieden damit.

Gruß

Winz

Link to comment
Share on other sites

Habe auch schlechte Erfahrung mit Betablocker gemacht, bin dann auf Lisinopril und HCT umgestellt worden, damit gings dann besser.

Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

Ich bekam auch so Beta Blocker gegen Bluthochdruck vom Kardiologen. Mein Hausarzt hat mir dann Enalapril verschrieben, weil er auch meinte, dass Beta Blocker mit Pso nicht so pralle sind. Die Enalapril vertrage ich super gut.

Link to comment
Share on other sites

Es muss nicht immer etwas passieren, aber es kann. Ich selbst habe unter Betablockern nach längerer Zeit der Einnahme von Betablockern eine neue Stelle in der Acgselhöhle bekommen. Die war zwar nicht dramatische, aber auch nicht gerade schön. Nach der Umstellung der Medikation hat es Monate gedauert, bis die roten Flecke wieder weg waren.

Also spätestens bei einer Verschlechterung absetzen. Oder besser schon jetzt nach einer Alternative suchen. Aber es ist kein Nturgesetz, dass man Betablocker nun gar nicht nehmen dürfte.

Link to comment
Share on other sites

Guest artep

Also ich habe auch zu hohen Blutdruck und einen zu schnellen Puls. Mein Arzt hat sich auch geweigert, mir einen Beta-Blocker zu verschreiben, weil das meine PSO verschlimmern kann. Er hat mir Karvea verschrieben und damit komme ich ganz gut klar. Der Blutdruck ist normal.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

bei mir hat sich durch die Einnahme von ß-Blockern die PSO verschlimmert. Habe meinen Kardiologen gebeten, Nebilet abzusetzen.

Seit heute nehme ich ISOPTIN - einen Calziumantagonisten.

Bin jetzt gespannt, ob sich dadurch die PSO allmählich bessert. Habe kommende Woche einen Termin beim Hautarzt. Der Juckreiz am Po ist echt ätzend.

Gute Nacht!

Bernd*

Link to comment
Share on other sites

halló und erst einmal Willkommen hier im Forum - papa -

ich muss sagen, dass ich das Glück habe, dass sich meine Hautärztin mit meinem Hausarzt in Verbindung gesezt hat - aber auch nur, weil ich sie aufgemischt habe - lach.

Betablocker sind immer noch im Gespräch, sie können die PSO negativ beeinflussen -

mit Hilfe der beiden Äzrte bin ich nun vom Betablocker weg - es gibt so viele Alrernativen - rede mt deinen Ärzten - und ganz wichtig - gib nicht auf !!

mein Blutdruck ist nach der Umstellungsphase gut eingestellt - aber ich muss

sagen, dass sich meine pso nicht gebessert hat -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Ich nahm auch Beta-Blocker. Als ich meine Schuppenflechte mit Wucht bekam, habe ich sofort die Medikamente gewechselt. Auch bei mir wurde die Schuppenflechte dadurch kein bisschen besser. Wahrscheinlich hab ich den Beta-Blocker schon zu lange vorher genommen. Aber sicher weiß man gar nichts. Bei mir kamen wohl mehrere Komponenten zusammen, der Beta-Blocker war nur ein Puzzleteil. Übrigens ist mein Blutdruck deutlich besser mit den neuen Medikamenten und die Verträglichkeit auch. Ich nehme Norvasc und Blo-Press.

Gruß Nettie

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.