Jump to content

Wie und mit was kann ich meine Kopfhaut abschuppen???


engel23705
 Share

Recommended Posts

Hallo

Ich hoffe ihr habt für mich einige tolle tips oder ideen wie ich meine Kopfhaut abschuppen kann und meine kopfhaut mal wieder Atmen kann!!!

liebe grüße

engel23705

Link to comment
Share on other sites


Hallo engel....

Ich schuppe meine Kopfhaut mit Klettenwurzelöl ab...

Abends drauf....über Nacht mit ner Haube, wegen der Bettwäsche.

Morgens lassen sich die Schuppen ganz leicht auskämmen mit einem Nissenkamm...

Die Haare lassen sich auch ganz wunderbar auswaschen, da das Öl nicht so dick ist, und nicht so klebt wie Olivenöl....Einmal einschäumen und auswaschen reicht bei mir immer..

Und die Haare sind weich und brauchen keine Spülung mehr...

Aber du wirst auch sicher noch andere Tips kriegen..

Irgendwas wird dann schon passen für dich...;)

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich hoffe ihr habt für mich einige tolle tips oder ideen wie ich meine Kopfhaut abschuppen kann und meine kopfhaut mal wieder Atmen kann!!!

liebe grüße

engel23705

Hi Engel,

auch ich hatte dicke Kopfschuppen bis leicht in die Stirn gezogen.

Seit meinem Aufenthalt in der Psorisolklinik ist alles weg.

Möchte dir gerne die Rezeptur davon geben, wie vielen anderen vor dir.

Hier die Rezeptur die man in der Klinik bei jeder Salbe mit dazu bekommt.

Keratolytische Steroidsalbe:

Clobetasol-17-propionat (0,05% stark wirksames Kortison)

Acidum Salicylsäure (3%)

Unguentum emulsificans aquasum (abwaschbare Salbengrundlage) enthält Cetylstearyalkohol

Haarlösung:

Triamcinolon 0,1% mittelstarkes Kortison

Salicylsäure 1%

Isopropanol

Propylenglycol

Wasser

Steroidsalbe auf betroffenen Stellen oder ganzen Kopf je Befall dünn auftragen und nachtsüber mit Kopfkappe ( Plastikhaube vom Frisur zum Stähnen machen ) bedecken, morgens gründlich mit Shampoo waschen. Lässt sich auch super auswaschen, da ganz wenig fettig. In der Zeit der Entschuppung bekamen wir ein Keratostatisches Pflegeshampoo (Kertyol-S von der Firma Ducray) Hilft sehr gut für besonders, hartnäckige Schuppen. Sind die Schuppen weg, dann Head and Shoulders oder ein ganz normales Shampoo.

Danach auf die angetrockenten Haaren die Haarlöung mit der Pipette auf die Kopfhaut tropfen und leicht einmassieren. Danach wie gewohnt frisieren.

Bitte nicht mit einem Kamm oder Kratzen die Schuppen entfernen, damit es schneller geht. Sie Plaquce fallen von alleine aus den Haaren.

Je nach Befall kann so eine Therapie gut 3-4 Tagen oder auch länger dauern.

Bei mir reichten immer 3 Tage und ich war beschwerdefrei (Schuppen weg). Die Haarlösung dient zur Abheilung der offenen Stellen. Könnte auch leicht brennen (bei mir nicht), aber nur kurz.

Außerdem musst du mit einem Lichtkamm zusätzlich bestrahlen. Den zahlt die KK, wenn dein Arzt ihn dir verordnet.

Viel Erfolg für dich, bei mir hilft es auf jeden Fall immer super.

Diese Keratolytische Steroidsalbe kann auch für die Schuppenentfernung am Körper benutzt werden. Stellen dünn eincremen und mit Klarsichtfolie einwickeln über Nacht und das so 3-4 Tage lang. Zusätzlich haben wir nur Silkis ganz dünn auf die betroffenen Stellen am Körper geschmiert. Zusätzlich habe ich jeden Tag eine Badepuva bekommen mit UVA Bestrahlungen. Man konnte jeden Tag zuschauen wie es weniger geworden ist.

Dort wird viel gemacht ohne Kortison, aber zum entschuppen geht es leider nicht ohne. Man benutzt sie ja auch nur kurzfristig.

Es wird auch dir helfen, garantiert.

LG Regina :cool:

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo Engel,

wenn ich etwas vor habe , also einigermaßen schuppenfrei unterwegs sein möchte, entschuppe ich mit Scalpisil.

Auftragen , einmassieren und ausbürsten. Ich verwende es aber nicht so oft da es die Haut doch stark austrocknet, aber für ein paar Stunden ist dann bei mir erst mal Ruhe mit Schuppen.

100 ml ca. 7 Euro (Schlecker)

Inhaltstoffe: Wasser, Alkohol, Propylene Glycol, Salicylic Acid (?) und Menthol

Link to comment
Share on other sites

Keratolytische Steroidsalbe:

Clobetasol-17-propionat (0,05% stark wirksames Kortison)

Acidum Salicylsäure (3%)

Unguentum emulsificans aquasum (abwaschbare Salbengrundlage) enthält Cetylstearyalkohol

Gehe ich dann einfach mit diesen Angaben zur Apotheke und die mischen das an oder wo bekomme ich die Salbe her?

lG Yuna

Link to comment
Share on other sites

Geh doch mal in das "Joghurt und Honig" -Thema. Ich mix mir eine Emulsion aus Buttermilch, Honig, Eigelb und Leinöl. Wirklich 5 min. mixen, damit das Öl sich fein verteilt. Die Emulsion löst wunderbar die Schuppen, der enthaltene Honig wirkt entzündungshemmend.

Nur wenn die PSO sehr hartnäckig ist, oder ganz übel juckt, benutze ich Alpicort, aber wirklich nur gelegentlich.

Link to comment
Share on other sites

Gehe ich dann einfach mit diesen Angaben zur Apotheke und die mischen das an oder wo bekomme ich die Salbe her?

lG Yuna

Hallo Yuna...

du musst damit zuerst zu deinem Hautarzt.

Der schreibst es auf ein Rezept,muss sein,da Kortison drin ist..

Und dann mit dem Rezept zur Apotheke,die das dann fertig macht..

Ich kenn diese Salbe auch,und kann sie dir nur empfehlen...

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.