Jump to content

Mag mich auch Vorstellen!


ConKleines
 Share

Recommended Posts

Hallo an Alle!

Auch ich möchte mich Vorstellen.

Habe seit Schulkindalter Schuppenflechte.

In meiner Lehrlingszeit von 2003-2006 bekam ich einen Nagelbefall (damals dachte ich Nagelpils) am großen Zeh und auch gleichzeitig nach und nach immer mehr Gelenk probleme an beiden Füßen im Zehenberich.

Zu diesen Zeitpunkt besuchte ich Hautarzt und Orthopäden. Doch diese halfen mir nicht richtig weiter und ich suchte mir neue Ärtzte.

Die neue Hautärztin konnte feststellen das mein Nagelpils keiner ist sondern mit der schuppenflechte zusammenhängt.

Doch der neue Orthopäde stellte immer nur fehlstellung der Füße fest und verschrieb Einlagen.

Doch durch die Einlagen Verschlimmerte sich mein Fußbild und ich bekam noch Krallenzehe hinzu.

Daraufhin suchte ich wieder einen neuen arzt.

Zwichenzeitlich wurde ich gewolt Schwanger und bekam ein gesunden Jungen fast ohne Komplikation.

Ende 2009 fing an das mein Mittelfingerhandgelenk dick wurde, schmerzte und morgens steif war.

Und neuer Orthopäde stellte fest das ich ja Schuppenflechte hab und sich diese auf die Gelenke legt und entzündungen macht.

Aber mehr auch nicht. Und ich suchte wieder einen neuen Arzt.

Der Hautärztin teilte ich mein erfahrenes von der Orthopädin mit zeigte ihr meinen Mittelfinger und da Überwies sie mich zum Reumatologen 2010.

Dieser verschrieb mir mtx und ich probierte es aus.

Mein großes problem war nur Laktose die darin enthalten war.

Ich vertrug sie nicht wegen meiner Laktose Intoleranz.

Nun Spritze ich mich seit Dez. 2011 alle 14 tage mit Humira.

Da anfang April beim Mittelfinger keine besserung auftrat und er sehr geschwollen war Spritzte mir mein Reumatologe zusätzliches Schmerzmittel ins Gelenk. Und nun seit 3 Tagen ist der schmerz im nächten mittelfinger Gelenk gewandert.

Nun gehts morgen wieder zum arzt und bin gespannt was passiert.

Seit anfang 2012 warte ich auf eine Kur von meiner Hautärztin aus.

Die Unterlagen von der Kasse hab ich schon nur die Hautärztin braucht momentan lange mit den Unterlagen.

Hat da jemand erfahrungen mit Kuranträgen?

Link to comment
Share on other sites


Hallo ConKleines,

vielleicht kannst Du ja die Spezialklinik Rötz, Neunburger Str. 7, 92444 Rötz (Oberpfalz bei Cham) in Erwägung ziehen. Diese Klinik ist sowohl eine Akut-Klinik, als auch eine Kurklinik.

Für den Aufenthalt als Akutklinik benötigst Du nur eine Einweisung von Deinem Haut-/ Hausarzt, die nicht älter als 1 Woche sein darf.

Dort wirst Du o h n e Kortison behandelt. Die Behandlung ist für 3 Wochen vorgesehen und wird bei Bedarf verlängert. Da wird auch ein Laktose- und Fruktosetest gemacht und die Ernährung entsprechend darauf eingestellt.

Die Erfolge sind dort sehr gut. Ich war selbst 3 Wochen dort.

Gruß Goppi

Edited by Goppi
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.