Jump to content

PSO auf dem Weg zur Arbeit ausgelöst - dem Arbeitgeber melden??


Pünktelinchen

Recommended Posts

Pünktelinchen

Meine PSO wurde vor 5 Monaten auf dem Weg zur Arbeit durch einen Schock ausgelöst und ist immer noch dabei sich auszuweiten. Inzwischen frage ich mich, ob es für mich wichtig sein könnte, das dem Arbeitgeber auch so mitzuteilen - quasi als Wegeunfall?

Was meint ihr?

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Ich glaube nicht dass das anerkannt wird. Die war ja nicht direkt danach da oder ist durch eine Verletzung entstanden. Meine PSO ist bei Stress z.B. auf der Arbeit auch stärker, aber was will der Arbeitgeber damt machen.

Link to comment

Meine PSO wurde vor 5 Monaten auf dem Weg zur Arbeit durch einen Schock ausgelöst und ist immer noch dabei sich auszuweiten. Inzwischen frage ich mich, ob es für mich wichtig sein könnte, das dem Arbeitgeber auch so mitzuteilen - quasi als Wegeunfall?

Was meint ihr?

....mal ehrlich was soll Dir das nützen? Dachte erst es ist ein Scherz. Ausserdem hat Du ja die Disposition geerbt und es hätte auch durch etwas anderes ausgelöst werden können.

Gruß Lupinchen

Link to comment
Pünktelinchen

Danke für eure Antworten - hab bisher in die gleiche Richtung gedacht. Da der Zusammenhang aber dermaßen klar war, war ich mir unsicher ob es nicht doch relevant sein könne ...

Link to comment

Auf den ersten Blick ist der Gedanke recht abstrus. Andererseits gibt es im Arbeitsrecht manchmal extrem abstruse Urteile, ganz so abwegig ist die Idee vielleicht gar nicht einmal. Das müsste aber extrem gut dokumentiert sein (Vorher nichts, ganz genau dokumentiert, dass quasi sofort nach dem Schock die Krankheit einsetzte) - das mit einem guten Arzt an der Seite und einer großzügigen Rechtsschutzversicherung...

...käme auf den Versuch an.

Chance: fraglich. Sehr fraglich.

Link to comment
  • 4 weeks later...

Auch wenn die Beiträge schon etwas älter sind.

Es wäre grundsätzlich egal, wann man es meldet. Eine Anerkennung als Arbeitsnfall (dazu gehören die Wegeunfälle) wäre nicht möglich.

Wie bekannt, "entsteht" die PSO aus vielen Gründen bzw. sie steckt in einem und bricht dann aus.

Da man den Grund (hier Schock") mit fast jedem Ereignis tauschen kann, spricht man von einer "Gelegenheitsursache". Das bedeutet, dass die Erkrakung nicht infolge des Unfalls "entstanden" ist.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.