Jump to content

Welche Pille bei Schuppenflechte?


Lif

Recommended Posts

Hallo Community!

Ich habe immer mal wieder das Internet durchforstet, aber leider keine passende Antwort zu meiner Frage gefunden. Vielleicht kriegt hier ja jemand meinen Beitrag mit und kann mir helfen :)

Also, ich bin 21 Jahre alt und hatte vor wenigen Jahren Pso an den Händen. War bei etlichen Ärzten und habe viele Mittel durchprobiert. Nichts hat mir irgendwie helfen können. Na ja, darum soll es aber nicht gehen, bei Eintritt ins Studium ging alles wundersamerweise weg :)

Ich habe Ende 2012 wieder mit der Pille angefangen und schmerzende Flecken an den Schienbeinen bekommen. Mein Hausarzt hat auch schnell rausgefunden, das sie im Zusammenhang mit der Schuppenflechte stehen, sie befallen häufig die Gelenke.

Zu dem Zeitpunkt hab ich dann realisiert, dass die Pille Schuld an Allem ist, sowohl damals als auch jetzt.

Ich hab die Pille gewechselt, bin auf eine östrogenfreie Minipille umgestiegen. Meiner Haut gehts weiterhin super, aber dank der Pille hab ich seit fast 3 Monaten ununterbrochen meine Menstruation. Aaaalso muss wieder ein Pillenwechsel her!

Frauenarzttermin steht schon, aber sie konnte mir damals auch nur sagen: "Da müssen wir halt alle Pillen durchprobieren, bis eine bei Ihnen funktioniert."

Und hier liegt mein Problem: Ich habe keine Lust auf monatelanges Herumprobieren mit unterschiedlichsten Hormoncocktails :/

Gibt es andere Userinnen, deren Pso durch die Pille (insbesondere durch die Östrogenzufuhr) schlimmer wird und die jetzt endlich eine gefunden haben, bei der alles in Ordnung ist? Ist jemand vielleicht beim Lesen öfter über einen Pillennamen gestoßen, der genau das erfüllt, was ich brauche: keine Schuppenflechte wegen fehlendem Östrogen, aber auch keine unannehmbaren Menstruationsbeschwerden?

Ich hoffe, irgendjemand kann mir weiterhelfen!

Liebe Grüße,

Lif

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Kringelblümchen

Hallo Lif,

bei mir hat die Pille keinen Einfluss auf die Schuppenflechte, da kann ich Dir also leider keinen Tip geben - aber warum muss es denn die Pille sein? Es gibt doch viele andere Verhütungsmethoden, die Spirale zum Beispiel. Sprich doch mit Deiner Frauenärztin mal über Alternativen, da wird sich doch was finden lassen!

Alles Gute,

Kringelblümchen

Link to comment

Warum? Lass die Pille am besten ganz weg, sie schädigt nur deinen Körper (siehst du ja jetzt schon).

Liebe Grüße

Antje

Und was ist, wenn sie die zur Verhütung braucht? Also dann doch wohl nicht ganz so gut, die ganz weg zu lassen ;)

Link to comment

Und was ist, wenn sie die zur Verhütung braucht? Also dann doch wohl nicht ganz so gut, die ganz weg zu lassen ;)

Das kann nur von einem Mann kommen. ;) Es gibt so viele Methoden zur Verhütung, die nicht den Körper angreifen. Die Pille ist das Allerletzte in dieser Hinsicht.

Link to comment

Die Pille ist für mich im Moment die beste Möglichkeit, zu verhüten.

Spiralen sollte man ja nur bei Frauen einsetzen, die bereits schwanger war.

Klar gibt es mittlerweile auch die Kupferkette, aber

1. setzt die nicht jeder Arzt ein, Fahrtwege in ländlichen Gegenden sind ziemlich lang, hab mich schon mal erkundigt, wo der nächste Arzt sitzt :/

2. kommen da dann mit einmal hohe Kosten auf mich zu, während bei der Pille viertel-/halbjährlich ein zu tragender Betrag zu zahlen ist

3. will ich lieber nicht wissen, was so ein Kupferfremdkörper in meinem Körper anstellt, wenn ich sowieso schon empfindlich mit meiner Haut reagiere

deswegen möchte ich 4. mit solchen Verhütungsmitteln warten, bis ich mein Studium abgeschlossen habe und einen festen Wohnsitz, an dem ich länger als 2-3 Jahre bleiben werde, sodass nicht ständig Ärztewechsel erfolgen, während evtl. Probleme bei Langzeitverhütungsmitteln wie der Spirale auftreten.

Deswegen mach ich mir solche Gedanken um eine optimale Pillenlösung :)

Edited by Lif
Link to comment

3. will ich lieber nicht wissen, was so ein Kupferfremdkörper in meinem Körper anstellt, wenn ich sowieso schon empfindlich mit meiner Haut reagiere

Jeder muss wissen, was er mit seinem Körper anstellt. Und das meine ich wörtlich. Informiere dich doch mal über synthetische Hormone und was sie anrichten können. Deine natürliche Hormonproduktion wird gestoppt und kommt komplett aus dem Lot. Jeder Körper ist einzigartig und jede Hormonbalance im Körper ist individuell. Die synthetischen Hormone werden aber in einer Standarddosis verabreicht, die gar nicht zu deinem Hormonhaushalt passt. Und du siehst es ja bereits. Du hast seit 3 Monaten Dauerblutungen. Vermutlich ist auch dein Eisenspiegel schon runter und der Rest wird bald folgen. Deine Ärztin will dich jetzt durch alle Pillen schicken. Hast du eine Ahnung, was das mit deinem Körper macht? Das ist wie eine hormonelle Achterbahnfahrt. Schluck nicht einfach irgendetwas, von dem du keine Ahnung hast. Das ist ein gutgemeinter Rat.

Viele Grüße

Antje

Link to comment

Hallo Lif,

meine Schwester hatte noch nie PSO, bis sie mit der Pille anfing. Sie setzte sie ab und Verhütete mit Kondom um das zu testen. Und die PSO war wieder weg. Anschließend hat sie sich eine Kupferspirale einsetzen lassen und alles ist OK. Kosten 180€ für einsetzen, Haltbar 3 Jahre. Und alle 3-6 Monaten zur Kontrolle und das kostet auch nichts. Ein versuch ist es Wert.

LG Simone

Link to comment

Hallo Ihr Lieben,

ich habe jetzt fast 30 Jahre die Pille genommen und sie letzte Woche abgesetzt.

Noch ist alles gut, natürlich. Aber ich werde Euch berichten, wenn sich bezüglich der Pso eine Veränderung ergibt.

Dies ist also ein Selbsttest. Ich bin sehr gespannt.

Viele Grüße

Gina

Link to comment

Ich verhüte seit vielen Jahren erfolgreich symptothermal (NFP/sensiplan) und bin sehr zufrieden damit. Meine Gynäkologin hat mich durch 20 verschiedene Pillen (letztlich dann auch Nuvaring und Cerazette) geschickt und keine passte.

Nochmal würde ich mir diese Durchtesterei nicht antun - auf gar keinen Fall. Mir gings in der Zeit so bescheiden wie sonst nie in meinem Leben. Und um die Zeit erkrankte auch meine Schilddrüse (mein Endo meinte, es hänge mit der Pille zusammen) und die PSA trat das erstemal auf (kA ob Zusammenhang oder nicht).

Link to comment

Dies ist also ein Selbsttest. Ich bin sehr gespannt.

Gina, viel Glück, dass sich alles gut einpendelt!

IMeine Gynäkologin hat mich durch 20 verschiedene Pillen (letztlich dann auch Nuvaring und Cerazette) geschickt und keine passte.

Es ist mir ein Rätsel, wie Ärzte so etwas guten Gewissens machen können. Die Pille ist für die meisten offenbar ein Heiligtum und hormonelles Allheilmittel. Tatsächlich ist sie aber eine hormonelle Zeitbombe. Das ganze Hormonsystem ist fragil, alles hängt aneinander (Sexualhormone, Schilddrüsenhormone, Nebennierenhormone, Immunsystem etc.) - dreht man an dem einen Schräubchen, ändert sich das ganze System und kann ungeahnte Auswirkungen haben. Der Körper kann viel kompensieren, aber irgendwann wird es zu viel.

Liebe Grüße

Antje

Link to comment

Hey Simone84,

das mit der Kupferkette klingt ja doch ziemlich vielversprechend :D Ich würde es auf jedenfall einmal ausprobieren, aber, wie gesagt, erst wenn ich nicht mehr umziehen muss und die Betreuung durch ein und denselben, guten Arzt stattfinden kann.

So einen Marathon mit, wie in Eleynes Fall, 20 Pillen möchte ich auch auf keinen Fall. Ich dachte, vielleicht krieg ich hier einen Anhaltspunkt, mit welcher Pille ich gute Chancen hab, aber vielleicht hat die Ärztin ja doch noch einen Trumpf im Ärmel ;) Wenn nicht, lass ich es eben ganz mit der Pille, die Nebenwirkungen der jetzigen (nicht nur Dauermenstruation) zeigen mir ja doch ganz deutlich, wie schlecht das alles ist.

Link to comment

Das kann nur von einem Mann kommen. ;) Es gibt so viele Methoden zur Verhütung, die nicht den Körper angreifen. Die Pille ist das Allerletzte in dieser Hinsicht.

typisch frau... dem manne in verhütungsfragen nichts zu zumuten. allgemein sind die nebenwirkungen von der pille bekannt. aber es sind überwiegend andere faktoren die eine rolle spielen. wie zum beispiel gefühlsärme und hinauszögernde wirkung von kondomen. einerseits besteht die sorge einen klon vom partner neun monate lang mit zu schleppen und andererseits ist frau froh die "kurzlebigkeit" der natur des mannes zu erleben, um eine wiederholungsfolge von sex and the city zu sehen. dafür nimmt die frau gerne die nebenwirkungen in kauf. :)

verzeihung, konnte nicht widerstehen!

l.g. gymnosophist

Link to comment

und andererseits ist frau froh die "kurzlebigkeit" der natur des mannes zu erleben, um eine wiederholungsfolge von sex and the city zu sehen. dafür nimmt die frau gerne die nebenwirkungen in kauf. :)

Hahaha, wie lustig. Das ist vielleicht nur so, weil die Pille größtenteils die Libido killt. e025.gif

Kondome sind ja nur eine Variante der Verhütung. Frauen, die ihren Körper kennen (siehe Eleynes symptothermale Methode), wissen, wann sie verhüten müssen und wann nicht. Und in den paar Tagen tut's auch mal ein Kondom oder ein bisschen Abwechslung ... :D

Liebe Grüße

Antje

Link to comment
Pusteblümchen

Hallo Ihr Lieben,

ich habe jetzt fast 30 Jahre die Pille genommen und sie letzte Woche abgesetzt.

Noch ist alles gut, natürlich. Aber ich werde Euch berichten, wenn sich bezüglich der Pso eine Veränderung ergibt.

Dies ist also ein Selbsttest. Ich bin sehr gespannt.

Viele Grüße

Gina

Habe gerade gelesen das heute Dein vierter Nichtrauchertag ist.Hier lese ich nun das Du letzte Woche die Pille abgesetzt hast.

Gleich zwei Veränderungen zusammen.So ist es schwierig zu beruteilen ob nun das eine ,dass andere oder beides zusammen zu einer eventuellen Besserung geführt hat.

Link to comment

hallo, Pusteblümchen -

überdenke doch einmal, ob du hier zwei Einträge von Köln vermischen möchtet -

wir lesen doch alle hier im Forum und Köln hat sicherlich beide Threads im Sinn - :cool: -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment

Habe gerade gelesen das heute Dein vierter Nichtrauchertag ist.Hier lese ich nun das Du letzte Woche die Pille abgesetzt hast.

Gleich zwei Veränderungen zusammen.So ist es schwierig zu beruteilen ob nun das eine ,dass andere oder beides zusammen zu einer eventuellen Besserung geführt hat.

Ja, da hast Du Recht.

Es ist aber nunmal JETZT der richtige Zeitpunkt für diese Veränderungen. Das muss ich doch ausnutzen. Wer weiß, wann dieser richtige Moment wieder mal vorbei schaut...

Aber ich glaube ja auch, dass sich der Körper bezüglich des Nichtrauchens für die Pso nur langsam umstellt (wenn überhaupt). Genau wie beim fleischlosen Essen. Da passierte ersteinmal auch nichts. Dann, langfristig gesehen, wirkte sich die Ernährung positiv aus.

Und meine Frauenärztin meinte heute, ich würde erst in zwei/drei Monaten eine mögliche Veränderung feststellen können.

Liebe Grüße

Gina (am fünften Nichtrauchertag)

Link to comment
Pusteblümchen

Ja, da hast Du Recht.

Es ist aber nunmal JETZT der richtige Zeitpunkt für diese Veränderungen. Das muss ich doch ausnutzen. Wer weiß, wann dieser richtige Moment wieder mal vorbei schaut...

Aber ich glaube ja auch, dass sich der Körper bezüglich des Nichtrauchens für die Pso nur langsam umstellt (wenn überhaupt). Genau wie beim fleischlosen Essen. Da passierte ersteinmal auch nichts. Dann, langfristig gesehen, wirkte sich die Ernährung positiv aus.

Und meine Frauenärztin meinte heute, ich würde erst in zwei/drei Monaten eine mögliche Veränderung feststellen können.

Liebe Grüße

Gina (am fünften Nichtrauchertag)

Ich nehme seid 15 Jahren keine Pille mehr und hatte auch ein Jahr lang nicht geraucht.Meine Pso brach vor 14 Jahren aus und ist mir treu wie ich mir selbst . ;)

Rauchen ,wenn man die Pille nimmt sollte man eh sein lassen.Du verzichtes nun auf beides.Bin gespannt auf deine weiteren Berichte.

Bei Dir kann es ja ganz anders sein als bei mir.

Link to comment
  • 3 weeks later...

Guten Morgen Ihr Lieben,

nach dem Absetzen der Pille hat sich tatsächlich schon etwas verändert. Erstmal nicht zum Guten...

Es beginnt mit dem Haarausfall. Nicht schlimm, aber auffallend. Ich hoffe, das hält nicht an. Ich habe sowieso dünnes Haar.

Dann habe ich jetzt ständig kleine Pickel im Gesicht. Hatte ich eine Ewigkeit nicht mehr. Schön ist das nicht.

Theoretisch müsste ich jetzt meine Tage kriegen. Das wird bestimmt noch nichts. Also nicht im üblichen 28-Tage-Zyklus. Ich bin sehr gespannt.

Über veränderte Stimmungsschwankungen kann ich so genau gar nichts sagen.

Aber ich habe ein Kilo zugenommen. Nagut, das fällt jetzt nicht so sehr auf, ärgert mich aber.

Achja, der Pso ist das alles egal.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag,

Gina

Link to comment

Die Pille ist für mich im Moment die beste Möglichkeit, zu verhüten.

Spiralen sollte man ja nur bei Frauen einsetzen, die bereits schwanger war.

Klar gibt es mittlerweile auch die Kupferkette, aber

1. setzt die nicht jeder Arzt ein, Fahrtwege in ländlichen Gegenden sind ziemlich lang, hab mich schon mal erkundigt, wo der nächste Arzt sitzt :/

2. kommen da dann mit einmal hohe Kosten auf mich zu, während bei der Pille viertel-/halbjährlich ein zu tragender Betrag zu zahlen ist

3. will ich lieber nicht wissen, was so ein Kupferfremdkörper in meinem Körper anstellt, wenn ich sowieso schon empfindlich mit meiner Haut reagiere

deswegen möchte ich 4. mit solchen Verhütungsmitteln warten, bis ich mein Studium abgeschlossen habe und einen festen Wohnsitz, an dem ich länger als 2-3 Jahre bleiben werde, sodass nicht ständig Ärztewechsel erfolgen, während evtl. Probleme bei Langzeitverhütungsmitteln wie der Spirale auftreten.

Deswegen mach ich mir solche Gedanken um eine optimale Pillenlösung

Von Kupfer jeglicher Art in meinem Innenleben hat die Gyn. abgeraten.

Habe bisher gut auf die Pille verzichten können, mit ein wenig Körperbeobachtung, kannst du sehr schnell lernen, wann da wo was springt :D...und in den paar Tagen, die da fruchtbar sein könnten, kann man schon mal zum Hütchen greifen ...habe vier Kinder im 3 Jahres Abstand ...Mädchen, Junge, Mädchen, Junge.... :):daumenhoch: allerdings hat das MTX jeglichen Rhythmus zu nichte gemacht und nun schlucke ich desogestrel. Keinerlei Nebenwirkung, weder positive noch negative...

Link to comment

Hallo Ihr Lieben,

wie ich schon geschrieben hatte, habe ich die Pille vor einem Monat abgesetzt.

... Achja, der Pso ist das alles egal.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag,

Gina

So, der Pso ist das nun überhaupt nicht mehr egal. Sie blüht und breitet sich aus und nervt. Sie setzt sich auf Stellen, die schon ewig nicht mehr befallen waren.

Ich bin super unglücklich.

Link to comment
  • 1 month later...

Guten Morgen,

ca. 2-3 Monaten nach Absetzen der Pille, haben sich meine Hormone wohl beruhigt. Mein Körper hat sich sozusagen neu eingegroovt.

Und siehe da: Tätä! Meine Haut wird besser!

Es ist so so so schön mitanzusehen, wie sich die Pso langsam zurückzieht.

Nagut, ich nehme jetzt auch Milch/Öl-Bäder und gehe joggen und rauche nicht mehr, aber ich glaube die Hormonumstellung hat mich echt weitergebracht.

Yeah und Jippiieeehh!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.