Jump to content

Biene hatte geholfen


Ballonbeobachter
 Share

Recommended Posts

Ballonbeobachter

Hallo, als Neuling kurz meine Beschwerden.

Bei mir ging es mit 21 Los an den Ellenbogen.

Knie und Kopf sind mit 30 gestartet.

Jetzt bin ich 38 und war im Januar in Tansania... Malaria Tabletten genommen. Im Juli wurde ein Epstein Barr Virus festgestellt.

Nun habe ich diesen Mist innerhalb von zwei Tagen an allen Körpersstellen (Beine, Schenkel, Rücken, Bauch, Hände und besonders am Po), bekommen.

Überall so klein Herde die nun mitlerweile auch schuppig geworden sind.

Nun kommts !!!

Im letzten Sommer (da waren nur Knie und Ellenbogen betroffen) habe ich bei mir im Grundstück Rasen gemäht. Irgendwie ist mir da in die Gummiglocks eine Biene reingekommen und hat mich seitlich in den Innenfuß gestochen. Was nun folgte ist einfach unglaublich gewesen.....

Die Schuppenflechte an den Ellenbogen und Knien war innerhalb von 3-4 Stunden komplett verschwunden. Keinerlei Rückstände oder Ähnliches. Keine Rötungen oder Blutungen.

Die Wirkung hielt fast 3 Wochen an und ich dachte schon ich bin geheilt. Leider zu früh gefreut , es kam nach und nach wieder, aber evtl. ist es ein Licht am Horizont.

Hat jemand ähnliche Erfarungen mit Stichen von Insekten sammeln können und evtl. auch teilweise die selben Besserungen gesehen? Vieleicht sollte die Forschung da mal nachhaken. Oder gibt es eine einfache Erklärung zu dem Phänomen. Ich habe es bis jetzt nicht wieder getestet da ja auch der Stich etwas schmerzt ;-). Aber vieleicht gibt es hier einen Imker oder Nachbarn eines Imkers der ähnliches erlebt hat!

Meldet euch einfach mal.

Bin selbständig und ständig unter Stress.... ist natürlich auch nicht so gut, im Urlaub wird es immer besser. Besonders beim angeln in Nordschweden.

Gruß Lars aus Chemnitz

Link to comment
Share on other sites


hallo lars...

eine interessante beobachtung. zwar eine abwegig zufällige vorkommnis, aber viele errungenschaften medizinischen fortschritts beruhen auf zufälle.

entschuldige meine kurzgefasste antwort, bin in zeitnot. hoffe unterwegs begegne ich einer biene, die selbstopfernd mir ein stich verpasst.

l.g. gymnosophist

Link to comment
Share on other sites

Na ja, da wäre ich doch etwas vorsichtig. Das Histamin im Bienengift dürfte da keine Wirkung haben. Es gibt auch keine reihenweisen Berichte über das Nachlassen der Psoriasis nach einem Bienenstich. Vielleicht war es ja zufällig, dass Beides gleichzeitig passiert ist: Der Stich und die Besserung. Aber vielleicht kommen ja noch mehr Berichte.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.