Jump to content

Mein Mann hat Pso


Kathrin Geneviève

Recommended Posts

Kathrin Geneviève

Hallo! Bin neu hier.

Mein Mann hat "normale" Schuppenflechte. Er war schon bei zig Ärzten und Heilpraktikern usw. Er hat die Nase voll und will sich um nichts mehr kümmern. Jetzt habe ich ihn noch einmal zur Hautklinik geschliffen. Er soll die Salbe Daivobet nehmen und soll zu einer Lichtterapie gehen. Da mein Mann bei dem Thema total "dicht macht" kümmere ich mich jetzt um seine Krankheit. Und da auch schon meine Fragen:

1. In der Packung steht, dass man die Salbe acht Wochen lang am Körper und 4 Wochen lang am Kopf nehmen kann. Und danach, nehmen wir die Salbe danach nach Bedarf?

2. Meiner Meinung nach sollte er den Körper regelmäßig mit Lotion/Gesichtscreme eincremen um die Haut freucht und geschmeidig zu machen!? Stimmt das und was für Cremes kann man da nehmen? Der Artzt hat zum Thema Duschgel und Shampoo gesagt, das wäre egal, etwas ph-neutrales wäre gut.

3. Ich könnte einen Gesichtsbräuner günsitg bekommen. Macht so was Sinn, so ein mal die Woche 10 Minuten? Oder lieber die Finger davon lassen?

Das sind wohl echte Anfängerfragen, aber mein Mann unterhält sich mit mir fast nicht über seine Haut, da ist er stur wie nur sonst was und reagiert sofort so angegriffen, dabei will ich ihm nur helfen. Als Lehrer mit Pso im Gesicht und auf dem Kopf find ich halt nicht klasse.

Liebe Grüße und Danke für Tipps

Edited by Kathrin Geneviève
Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Pusteblümchen

Hallo! Bin neu hier.

Mein Mann hat "normale" Schuppenflechte. Er war schon bei zig Ärzten und Heilpraktikern usw. Er hat die Nase voll und will sich um nichts mehr kümmern. Jetzt habe ich ihn noch einmal zur Hautklinik geschliffen. Er soll die Salbe Daivobet nehmen und soll zu einer Lichtterapie gehen. Da mein Mann bei dem Thema total "dicht macht" kümmere ich mich jetzt um seine Krankheit. Und da auch schon meine Fragen:

1. In der Packung steht, dass man die Salbe acht Wochen lang am Körper und 4 Wochen lang am Kopf nehmen kann. Und danach, nehmen wir die Salbe danach nach Bedarf?

2. Meiner Meinung nach sollte er den Körper regelmäßig mit Lotion/Gesichtscreme eincremen um die Haut freucht und geschmeidig zu machen!? Stimmt das und was für Cremes kann man da nehmen? Der Artzt hat zum Thema Duschgel und Shampoo gesagt, das wäre egal, etwas ph-neutrales wäre gut.

3. Ich könnte einen Gesichtsbräuner günsitg bekommen. Macht so was Sinn, so ein mal die Woche 10 Minuten? Oder lieber die Finger davon lassen?

Das sind wohl echte Anfängerfragen, aber mein Mann unterhält sich mit mir fast nicht über seine Haut, da ist er stur wie nur sonst was und reagiert sofort so angegriffen, dabei will ich ihm nur helfen. Als Lehrer mit Pso im Gesicht und auf dem Kopf find ich halt nicht klasse.

Liebe Grüße und Danke für Tipps

Wenn dein Mann die Nase voll hat,dann lass ihn in Ruhe.Je mehr Du ihn bemutterst und bevormundes desto mehr wird er verständlicherweise dicht machen.Wenn es ihm dreckig genug geht wird er schon von selbst etwas unternehmen.

Eigenartig finde ich deinen Satz :Als Lehrer mit Pso im Gesicht und auf dem Kopf find ich halt nicht klasse.

Klingt mir sehr danach als hättes Du damit mehr Probleme als er selbst.Sei froh das er arbeiten geht und zu seiner Krankheit steht.

Edited by Pusteblümchen
Link to comment

Hallo Kathrin,

erstmal willkommen im Forum! :)

Das sind wohl echte Anfängerfragen, aber mein Mann unterhält sich mit mir fast nicht über seine Haut, da ist er stur wie nur sonst was und reagiert sofort so angegriffen, dabei will ich ihm nur helfen. Als Lehrer mit Pso im Gesicht und auf dem Kopf find ich halt nicht klasse.

Liebe Grüße und Danke für Tipps

Der Mann meiner Freundin hat auch Pso u.a. am Kopf - gut sichtbar. Sie hat es lange aufgegeben, ihn zu irgendwas zu drängen. Er macht sonst auch dicht. So wie du es von euch beschreibst.

Seltsamerweise spricht er mich, wenn wir uns mal sehen, oft von allein auf meine Pso an. Vielleicht hat Pusteblümchen recht und er braucht seine Zeit, um aktiv zu werden.

So ists jedenfalls bei dem Mann der Freundin. Erst passiert ganz lange nichts und plötzlich wird er (für sie wie aus heiterem Himmel) aktiv.

Natürlich kann ich verstehen, dass du dir Sorgen machst. Aber vielleicht solltest du ihm erstmal Zeit geben. Dich informieren und mit uns diskutieren, kannst du natürlich trotzdem gerne. :daumenhoch:

Grüße von

Kati

Link to comment

Hallo Kathrin

Ich weiß ja nicht, wo Ihr in NRW wohnt, sonst würde ich Euch mal raten einfach mal nach Bad Bentheim zum

Schwimmen zu fahren. Dort sieht er dann viele Leidensgenossen und geht leichter damit um. Ich bin zuhause auch nie ins Freibad gegangen, weil man da dumm angeschaut wird. Vielleicht kannst Du Deinen Mann dann auch von einer REHA dort überzeugen. Meiner Meinung nach das erste Haus in ganz Deutschland.

lg Jupp

Link to comment

liebe kathrin...

es ist sehr aufmerksam von dir, ein anliegen des partners hier austauschen möchtest. das ist sehr anerkennungs würdig. wünschte indes, das dein partner sich selbst hier um erfahrungsaustausch bemüht hätte. die gründe hast du aber uns nahe gelegt.

ob lehrer, maler, postbote, arzt, professor, was auch immer, pso merkmale wünscht sich niemand. destotrotz möchte ich deinen partner, einen lehrer, hoch anerkennen, dass er sich seinem geschundenen, gebrandmarkten, gebrechlichen erscheinung stellt und ein vorbild für seine schüler ist.

mit vorsicht möchte ich auch um deine gedanken bemühen. ist es vielleicht dir unangenehm mit deinem partner gesehen zu werden?...wie sehr stört dich das?...machst du dir gedanken, was andere über die merkmale denken?...das sind erfahrungswerte, die hier viele interessieren würde. hier sind einige partner oder freunde von an pso-erkrankten, die mit den selben problemen konfrontiert sind. vorab möchte ich dazu anmerken, dass selbst an pso-erkrankte gewisses unbehagen und ekel-gefühl vor sich selbst haben. der für einen aussenstehenden noch schwieriger zu verarbeiten wäre, und der konflikt damit um so mehr legitim sein dürfte.

jetzt zu deinen wesentlich wichtigeren fragen.

zu 1) nach bedarf und notwendigkeit wird generell über die angegebene zeit hinaus angewendet. jedoch sollte die menge auf angegebene zeit beschränkt sein. es sind schließlich wissenschaftliche erfahrungswerte.

zu 2) das thema gebe ich gern weiter.

zu 3) in gleicher weise wie in punkt 3 bzw. finger weg!

l.g. gymnosophist

Link to comment
Kathrin Geneviève

Danke schon mal für die Antworten.

Ja, ihr habt schon recht. Er hat damit weniger Probleme als ich. Er hat z.B. auch keinen Stress mit Schwimmbadbesuchen. Ich finds ja auch irgendwie bewundernswert und stark. Er blockt halt immer sehr vehement ab und dadurch werde ich immer nach seiner Haut ausgefragt in unserem Umfeld, meistens wenn er nicht dabei ist. So Sätze wie: "Du bist doch seine Ehefrau, wenn es ihm egal ist, warum kümmerst du dich denn nicht?" Ich werde dann schon mal eben als Ehefrau angesehen, die ihren Mann da vernachlässigt. Ich verstehe ihn ja auch. Er hat es sich nicht ausgesucht, so wie ich meine chronische Erkrankung auch nicht. Aber viel Druck von außen trifft nicht ihn sondern mich. Ich denke eben dass er nicht alles was man so machen kann auch annimmt und dann unternimmt und diese Untätigkeit wird halt meistens mir vorgeworfen. Er hat halt z.B. noch nie einen Ratgeber gelesen. Das habe ich jetzt in die Hand genommen. Damit ist er auch einverstanden. Ich sehe schon, während ich schreibe, dass wir da vorrangig eher ein Problem mit dem Umfeld haben. Es ist halt auch echt schwer ihn immer wieder zu verteidigen, warum er nichts macht.

Meine 3 Fragen waren aber eher praktischer Natur, weil ich mich kaum auskenne mit Hautpflege in seinem Krankheitsbild und das vielleicht schon was bringt die richtige tägliche Pflege zu benutzen.

Vielen Dank für eure Beiträge, es tut auch echt gut - meke ich gerade-, mich mal mit Betroffenen auszutauschen und so zu sagen "die andere Seite" mal zu hören, die mein Mann vor mir verbirgt und dadurch mehr Verständnis für ihn zu bekommen.

Edited by Kathrin Geneviève
Link to comment

Hallo Kathrin,

Bräunungscreme würde ich auf keinen Fall benutzen. Wenn er nicht zur Bestrahlung gehen möchte kann ich ihn verstehen. Wie wäre es denn mit einem regelmäßigen besuch eines Sonnenstudios. Mir hat das eine Zeit lang geholfen. Es muss auch keine starke Bank sein. Ich bin immer auf die leichteste gegangen die nur auf die Oberhaut wirkt. Und es hat mir immer geholfen. Bei Pflegeprodukten und Waschzeug achte ich darauf, dass es keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Parfüm enthält. Für meine Kopfhaut benutze ich Kertyol P.S.O Shampoo.Das hilft mir auch sehr gut.

LG SImone

Link to comment
Kathrin Geneviève

Danke, das Shampoo werde ich dann auch mal holen und vielleicht was für die Gesichtshaut. Da werde ich mal im hiesigen DrogerieMarkt nachsehen. Hatte bisher immer was ph-neutrales, aber das werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen. Bräununsgcreme haben wir auch noch nie ausprobiert, da graut es mir irgendwie vor. Sonnenstudio habe ich auch schon gedacht. Im Sommer und an der See ist seine Haut immer viel besser. Mein Mann hat gestern abend noch gesagt, dass ich ihm sagen soll was er machen soll und er würde es dann machen. Salzwasserbäder macht er eh, also los, zum Sonnenstudio..... :daumenhoch:

Viele Grüße

Link to comment
Pusteblümchen

Erst das : Er hat die Nase voll und will sich um nichts mehr kümmern.

Dann dies : Da mein Mann bei dem Thema total "dicht macht" & das : aber mein Mann unterhält sich mit mir fast nicht über seine Haut, da ist er stur wie nur sonst was und reagiert sofort so angegriffen.

Und am selben Abend dann so : Mein Mann hat gestern abend noch gesagt, dass ich ihm sagen soll was er machen soll und er würde es dann machen.

Da soll noch einer durchblicken :blink:

Link to comment

das nachhaken ist etwas zu unverhältnismäßig pusteblümchen. katrin ist als hilfesuchende an uns herangetreten. genau dieser umstand sollte mehr berücksichtigung finden.

Link to comment
Pusteblümchen

das nachhaken ist etwas zu unverhältnismäßig pusteblümchen.

Das mag für Dich so sein.

katrin ist als hilfesuchende an uns herangetreten. genau dieser umstand sollte mehr berücksichtigung finden.

Für mich würde die Sache ehrlicher klingen wenn sie diesen Thread mit:

Ich habe Probleme mit der PSO meines Mannes eröffnet hätte.

Danke schon mal für die Antworten.

Ja, ihr habt schon recht. Er hat damit weniger Probleme als ich. Er hat z.B. auch keinen Stress mit Schwimmbadbesuchen. Ich finds ja auch irgendwie bewundernswert und stark. Er blockt halt immer sehr vehement ab und dadurch werde ich immer nach seiner Haut ausgefragt in unserem Umfeld, meistens wenn er nicht dabei ist. So Sätze wie: "Du bist doch seine Ehefrau, wenn es ihm egal ist, warum kümmerst du dich denn nicht?" Ich werde dann schon mal eben als Ehefrau angesehen, die ihren Mann da vernachlässigt. Aber viel Druck von außen trifft nicht ihn sondern mich.

Hilfe und Informationen findet man hier in diesem Forum beinah zu jedem Thema.Man kann wenn man will im stillen x-beliebig viel lesen ,Fragen stellen und sich solche Sätze : Da mein Mann bei dem Thema total "dicht macht" : aber mein Mann unterhält sich mit mir fast nicht über seine Haut, da ist er stur wie nur sonst was und reagiert sofort so angegriffen.sparen.

Ich finde es eben unfair,eigene Probleme indirekterweise und öffentlich dem Partner in die Schuhe schieben zu wollen.

Link to comment
Kringelblümchen

Hallo Kathrin,

ich glaube, aus Pusteblümchens Antworten lernst Du schon viel über die Verfassung Deines Mannes. Wenn er abblockt und mit Dir nicht darüber sprechen will, und dann sagt, er tut alles, was Du ihm sagst (was ich total süß finde! :) ), dann sollte vielleicht Deine Frage nicht so sehr sein, was man gegen die Schuppenflechte tun kann, sondern wie es ihm damit geht. Denn wir hören leider sehr oft, auch von den nächsten Angehörigen, "oh mann, das ist ja schlimm, da musst Du was machen!". Aber manchmal mag man einfach nicht. Es ist ein ewiger Kampf, manchmal hat man Glück und findet etwas, was lange gut hilft, aber wenn Du schon schreibst, dass er bei zig Ärzten und Heilpraktikern war und offenbar keine passende Behandlung gefunden hat, dann sagt man sich einfach irgendwann, dann eben nicht. Und diese Phase kann auch schonmal lange anhalten. Wenn er bei dem Thema abblockt, dann vermute ich mal, dass er sich damit auch nicht so richtig wohlfühlt, aber eben von den Behandlungen frustriert ist und lieber nix macht als ständig zu schmieren, zu machen und zu tun, wobei ja auch immer viel Hoffnung aufgebaut wird, um dann doch keine Erfolge zu haben.

Ich weiß nicht, wie lange Ihr Euch schon kennt, wie lange Ihr beide mit seiner Pso lebt (und Deiner chronischen Erkrankung), aber mein Rat für Dich: Probier nicht zu viel aus. Es klingt so, als würde er das jetzt für Dich tun. Vielleicht hofft er auch, dass es etwas bringt, aber in erster Linie möchte er einfach das Thema vom Tisch haben, würde ich vermuten. Deshalb:

1.) Hautpflege ist wichtig, da hast du Recht. Besorg ihm eine gute Lotion. Ich kann aus dem teureren, in Apotheken erhältlichen Sortiment die Physiogel A.I. Lotion und Creme empfehlen, aus der Drogerie finde ich gerade die Alterra Intensiv-Körpermilch von Rossmann gut. Waschzeug und Shampoo sollte möglichst mild sein, ich verzichte auf künstliche Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe und fahre damit gut.

2.) Wie die Daivobet anzuwenden ist, wurde Euch hoffentlich gesagt - anfangs 2x täglich, nach ca. 1 Woche - 10 Tagen (meine Richtlinie) 1x täglich, dann später alle zwei Tage 1x täglich... also ausschleichen, sonst kommt es gleich doppelt wieder (Rebound Effekt). Bei den meisten schlägt das gut an, vor allem nach langer Behandlungspause. Ewig halten tut es leider nicht.

3.) Mach bitte nicht bei dem Druck von außen mit. Das ist mit Sicherheit schwer, aber er braucht Dich mit Verständnis an seiner Seite, nicht auf der Seite der anderen. Außenstehende verstehen die Frustration oft nicht, und auch nicht, dass man sich mit seinem "Makel" auch gut arrangieren kann, und das meine ich positiv. Wenn man Dich fragt, warum Du Dich nicht kümmerst, wenn es ihm egal ist, dann sag doch einfach, genau deshalb - es ist sein Körper, seine Krankheit, und wenn er im Moment keine Behandlung möchte, dann respektierst Du das.

Das solltest Du natürlich auch wirklich tun. ;) Vielleicht hilft es für Eure Kommunikation schon, wenn Du ihm sagst, dass es ok ist, wenn er zur Zeit keine Behandlung möchte, aber wenn er etwas versuchen will, dann unterstützt Du ihn dabei. Dass Du Dich in diesem Zuge erstmal über die Krankheit informierst finde ich super, insofern - frag ruhig weiter! :daumenhoch:

Ich hoffe, Dir und Ihm und Euch zusammen geht es mit der Pso bald besser.

Liebe Grüße vom

Kringelblümchen

Link to comment
Kathrin Geneviève

Hallo Kringelblümchen!

Danke für die Infos. Habe schon dieses Kertyol Shampoo besorgt. Die Infos zu Daivovet sind super, nämlich wurde uns nicht gesagt wie man das anwenden soll :wacko: !!!! Wir haben uns also an die Packungsanleitung gehalten. Da steht drin 1 x täglich abends aber nur 8 Wochen lang. Und danach? Ich finde deinen Tipp gut. Ausschleichen macht Sinn.

Wir haben die Salbe nun 3 Abende benutzt und sind erstmal - verhalten - begeistert. Sie hat super angeschlagen. Die Stellen im Gesicht sind bestens zurückgegangen. Mal sehen was der Lanzeittest bringt.

Ich find das auch echt süß von ihm, das er das jetzt noch mal (vielleicht für mich) macht. Und er war auch vom Resultat schon ganz angetan. Aber er muss in Zukunft entscheiden wie er weitermachen will, wenn unter Umständen die Salbe irgendwann nicht mehr wirken sollte oder was auch immer.

Danke für die Tipps

@ Pusteblümchen: Ich finde dein Nachhaken auch nicht verhältnismäßig. Ich werde mich nicht weiter rechtfertigen, dass mir mein Mann nicht sch....egal ist. Wenn du mit meiner Art zu schreiben ein Problem hast, bitte. Es wurde hier auch geantwortet, dass hier viele Partner von Erkrankten interessant fänden, wie es uns mit der Erkrankung meines Mannes geht und das habe ich getan. Mein Mann hat alle Zugangsdaten, er kann jederzeit alles hier lesen und ich habe da nichts zu verbergen. Die Probleme sind ihm bekannt. Ich habe hier um praktische Hilfe gebeten und nicht darum, von dir fertiggemacht zu werden.

Danke an alle anderen, die mein Anliegen ernst genommen und mir vernünftig geantwortet haben.

Edited by Kathrin Geneviève
Link to comment
Pusteblümchen

Hallo Kringelblümchen!

Danke für die Infos. Habe schon dieses Kertyol Shampoo besorgt. Die Infos zu Daivovet sind super, nämlich wurde uns nicht gesagt wie man das anwenden soll :wacko: !!!! Wir haben uns also an die Packungsanleitung gehalten. Da steht drin 1 x täglich abends aber nur 8 Wochen lang. Und danach? Ich finde deinen Tipp gut. Ausschleichen macht Sinn.

Wir haben die Salbe nun 3 Abende benutzt und sind erstmal - verhalten - begeistert. Sie hat super angeschlagen. Die Stellen im Gesicht sind bestens zurückgegangen. Mal sehen was der Lanzeittest bringt.

Ich find das auch echt süß von ihm, das er das jetzt noch mal (vielleicht für mich) macht. Und er war auch vom Resultat schon ganz angetan. Aber er muss in Zukunft entscheiden wie er weitermachen will, wenn unter Umständen die Salbe irgendwann nicht mehr wirken sollte oder was auch immer.

Danke für die Tipps

@ Pusteblümchen: Ich finde dein Nachhaken auch nicht verhältnismäßig. Ich werde mich nicht weiter rechtfertigen, dass mir mein Mann nicht sch....egal ist. Wenn du mit meiner Art zu schreiben ein Problem hast, bitte. Es wurde hier auch geantwortet, dass hier viele Partner von Erkrankten interessant fänden, wie es uns mit der Erkrankung meines Mannes geht und das habe ich getan. Mein Mann hat alle Zugangsdaten, er kann jederzeit alles hier lesen und ich habe da nichts zu verbergen. Die Probleme sind ihm bekannt. Ich habe hier um praktische Hilfe gebeten und nicht darum, von dir fertiggemacht zu werden.

Danke an alle anderen, die mein Anliegen ernst genommen und mir vernünftig geantwortet haben.

Es freut mich sehr das Du durch dieses Forum lernst besser mit der PSO deines Mannes zu leben.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.