Jump to content

PSA? Diagnose, Blutwerte usw.?


anywhere
 Share

Recommended Posts

Liebe Gemeinde,

ich weiß ihr seit in den meisten Fällen weder Ärzte noch Apotheker und könnte auch keine Ferndiagnosen stellen, aber trotzdem möchte ich mein Problem darstellen:

Ich habe seit August 2013 Schmerzen in einer Hand. Diese treten stark nur bei Belastung stärker auf und sind sonst eher latent, d.h. als unangenehmes Gefühl, das bis in den Unterarm ausstrahlt, vorhanden. Röntgen und Orthopädiesprechstunde haben zunächsten zur Ultraschallbehandlung und Verordnung von Tabletten (Ibu, Diclo) und Schonung geführt. Alles blieb ohne Erfolg. Jetzt wurde ein MRT gemacht. Im Wesentlichen ist wohl ein Knochenmarködem in Bereich eines Handwurzelknochens mit umgebenden Weichteilödem und einem kleinen angrenzenden Erguss zu sehen. Die Ursache ist unklar. Ich habe jetzt wieder Tabletten und Ultraschall verschrieben bekommen. Außerdem soll ich es nicht übertreiben und viel Geduld mitbringen. An einen Auslöser kann ich mich nicht erinnern. Allerdings betreibe ich eine Sportart, die auch die Hände beansprucht. Aber ich hatte gerade vor dem Auftreten der Beschwerden eine Urlaubspause eingelegt und war gerade wieder ins Training eingestiegen und hatte das auch nicht übertrieben, sodaß mir eine Überlastung eigentlich nicht plausibel erscheint.

Im Dezember kamen den noch Schmerzen in Knie hinzu. Ich muß gestehen, daß ich regelmäßig auch größere Strecken laufen gehe. Die Strecke - nach der es auftrat - lässt eine Überlastung nicht ausschließen. Nach dem Lauf waren die Schmerzen akut. Nach mehreren Tagen ließen sie stark nach. Sie sind aber treten aber hin und wieder deutlich schwächer nooch auf. Ich bin wieder zum Arzt. Diesmal zum Allgemeinmediziner. Ich wurde wieder zu einem MRT geschickt. Im Ergebnis war alles O.K.. Dann bekam ich Physiotherapie (Manuelle und Sporttherapie) für das Knie verschrieben. Der Physiotherapeut macht seine Sache sehr gut. Allerdings ist z.Z.t. noch keine Verbesserung spürbar. Zuletzt fragte er, ob denn auch schon mal Blutwerte gemacht worden sind.

Bei den Ärzten habe ich natürlich immer schön die Psoriasis erwähnt. Allerdings kann ich die Fragen nach den "klassischen" Symptomen wie Schwellungen oder Ruheschmerzen verneinen.

Auf alle Fälle ist bist jetzt nichts signifikant besser geworden. Und meine Angst ist einfach, daß es vielleicht doch ein PSA sein könnte. Schließlich habe ich auch Nagelpsoriasis und Psoriasis inversa. Allerdings möchte ich mir auch keine Krankenheit einreden. Vor allem nicht diese.

Meine Frage ist: Was fällt euch dazu spontan ein? Wie kann ich das systematisch abklären lassen? Welche Blutwerte sollte ich einfach mal machen lassen.

Vielen Dank fürs Lesen. :)

Link to comment
Share on other sites


Lass mal ein großes Blutbild machen (kostet 50,- € extra) - dauert 2-3 Tage; dabei sollten sein: HSR + Anti-CCP + CCP-AK. (kl. Blutbild kostet nichts).

LG

Link to comment
Share on other sites

Lass mal ein großes Blutbild machen (kostet 50,- € extra) - dauert 2-3 Tage; dabei sollten sein: HSR + Anti-CCP + CCP-AK. (kl. Blutbild kostet nichts).

LG

Das ist eine falsche Information, da es wie Tatja auch schon geschrieben hat, meist eine Anordnung vom Arzt ist, und somit auch das grosse Blutbild

kostenlos ist.

Bei mir wird es nämlich auch alle 3 Monate gemacht, und musste bisher noch nie was dafür bezahlen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man krank ist, ist das große Blutbild kostenlos! - Wenn man gesund ist, muss man für das große Blutbild 50,- € bezahlen.

LG

Link to comment
Share on other sites

hallo, Richard-Paul -

ich meine, wenn eine Krankheit im Raum steht, dann ist auch das grosse Blutbild kostenlos - der Arzt muss es allerdings befürworten und einfach machen.

Wie Andreas schon geschrieben hat, geht es mir auch. Alle halbe Jahr das DMP-Programm (Diabetes) und jedes Quartal grosses Blutbild wegen der Einnahme von Humira. Ich habe nie etwas dazu bezahlt -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Ich habe alle 4 Wochen ein großes Blutbild und das seit 7 Jahren. Zahlen musste ich noch nie etwas. Wenn es notwendig ist zahlt es immer die KK bei jedem.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man gesund ist, muss man für das große Blutbild 50,- € bezahlen.

Wer gesund ist und sich aus diesem Grund rundum wohlfühlt, wird kaum auf die Idee kommen, ein großes Blutbild machen zu lassen. An so etwas denkt man gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

Und wie kann ich als Laie feststellen, dass ich gesund bin? - Warum sagen die KK, dass man (gerade im fortgeschrittenen Alter) jährlich zur Vorsorgeuntersuchung gehen soll? Wenn doch jeder - lt. Barb - an seinem rundum Wohlfühlgefühl selbst feststellen kann, ob man gesund oder krank ist?

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

Ich im vorgeschrittenen Alter werde von meinem Hausarzt regelrecht zum jährlichen großen Blutbild und zum Durchchecken aufgefordert, bezahlt die Kasse.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, das zur Frage der Kostenübernahme jetzt sicher genug gesagt worden ist. Vielen Dank auch dafür. Sicherlich ist das auch für andere Leser interessant. Allerdings bin ich weiterhin an Antworten zu meinen ursprünglichen Fragen interessiert.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich sollte auch Deine Frage mit Hilfe der Antworten geklärt sein.

Eine PSA lässt sich wohl manchmal nicht nur anhand von Blutwerten feststellen.

Da gibts aber einiges an Infos zu im Forum.

Gruss Tatjana

Link to comment
Share on other sites

Ich habe erst neulich mit meiner Hautärztin drüber gesprochen, wie die Psoriasis arthritis dingfest gemacht werden kann. Blutwerte kamen da gar nicht vor (bzw. nur zum Feststellen einer Entzündung), für sie sind MRT und eine Ultraschall-Untersuchung der Gelenke das Mittel der Wahl zur Diagnose. Für Letzteres überweist sie zum Rheumatologen. Ihr Praxiskollege hat mich auch schon mal zur Szintigraphie überwiesen.

Link to comment
Share on other sites

Die Frage von "anyhhere" war u.a. auch: "welche Blutwerte soll ich einfach mal machen lassen" ... und allein dazu habe ich geantwortet.

LG

Link to comment
Share on other sites

Finde dieses Forum leider sehr ungerecht.Gibt man eine Antwort gibts gleich den roten Button, wem passt die Antwort denn nicht??? Wenn schon bewerten dann sollte auch derjenige erkennbar sein!Das wäre fair!

Link to comment
Share on other sites

hallo, Tatja -

ich habe mich genug aufgeregt über die Bewertungen - :wacko: - aber ich bin schon so lange dabei, dass für mich dieses informative und gut geführte Forum zählt. Gerade, als ich mich als Neuling hier angemeldet hatte, habe ich viel Hilfe und Verständnis bekommen. Ich meine, das ist sehr wichtig - deshalb fühle ich mich mit diesem Forum sehr verbunden und bleibe dabei.

Und wenn meine Berichte, Antworten oder Fragen einigen nicht gefallen, dann ist es eben so - daran kann ich nichts ändern.

Die Bewertungen finde ich auch nicht gut, egal ob positiv oder negativ - aber das ist eben Bestandteil diese Forums - lasse dich nicht verunsichern -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

hallo, anywhere -

mein Dermatologe hat mich aufgrund einiger entzündeten Schwellungen an den Fingergelenken mit starken Schmerzen zu einem internistischen Rheumatologen überwiesen.

Dort wurde dann nach intensiver Untersuchung PSA diagnostiziert.

Vielleicht ist das ein Weg für dich. Ich wünsche dir viel Erfolg und niemals aufgeben -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten. Zusammengefasst habe ich es so verstanden, dass von den Blutwerten wohl nicht so viel zu erwarten ist. Mit den MRTs bin ich dann wohl auf dem richtigen Weg. Ich war diese Woche nochmal zusätzlich bei einem Sportarzt zusammen mit meinen MRT-Berichten, meiner Story und natürlich auch den Hinweis auf die Psoriasis. Er sah da keinen Zusammenhang. Er nahm sich auch ca. 30 Minuten Zeit und untersuchte alles genau, sodass dies auch nicht nur daher gesagt war. Trotzdem bleibt für mich gefühlt irgendwie noch was offen. Naja - am meisten Vertrauen habe z.Z. glaube ich zum Physiotherapeuten.

Link to comment
Share on other sites

Die Blutwerte sind das "A" und "O" für einen guten Arzt und sagen ihm fast alles über unseren Zustand im Inneren!

LG

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Manchmal findet man über Blutwerte aber auch nichts,wie bei mir ....da sucht man und sucht und sucht und nimmt immer wieder Blut...

Ich laufe seid 15 Monaten mit nem dicken Knie rum....und bin skeptisch ob Ärzte immer alles machen um etwas zu finden

Link to comment
Share on other sites

Und wie kann ich als Laie feststellen, dass ich gesund bin? - Warum sagen die KK, dass man (gerade im fortgeschrittenen Alter) jährlich zur Vorsorgeuntersuchung gehen soll? Wenn doch jeder - lt. Barb - an seinem rundum Wohlfühlgefühl selbst feststellen kann, ob man gesund oder krank ist?

LG

Richard-Paul

Auch dann ist das Blutbild kostenlos. Zur Ausschlussdiagnose, wie hier es wohl der Fall ist, wird es der Arzt anordnen und dann ist das Kassenleistung.

Du verunsicherst hier Menschen, also ersteinmal überlegen bevor man schreibt.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten. Zusammengefasst habe ich es so verstanden, dass von den Blutwerten wohl nicht so viel zu erwarten ist. Mit den MRTs bin ich dann wohl auf dem richtigen Weg. Ich war diese Woche nochmal zusätzlich bei einem Sportarzt zusammen mit meinen MRT-Berichten, meiner Story und natürlich auch den Hinweis auf die Psoriasis. Er sah da keinen Zusammenhang. Er nahm sich auch ca. 30 Minuten Zeit und untersuchte alles genau, sodass dies auch nicht nur daher gesagt war. Trotzdem bleibt für mich gefühlt irgendwie noch was offen. Naja - am meisten Vertrauen habe z.Z. glaube ich zum Physiotherapeuten.

Das kann man so pauschal nicht sagen. auch wenn kein HLA27 oder ein Rheumawert vorliegt und auch der CRP Wert nicht erhöht ist, kann durchaus schon eine PsA vorhanden sein. Selbst die Werte vom Röntgen MRT oder auch Synti können am Anfang noch unauffällig sein und hier ist ein Rheumatologe gefragt. Eine vorhandene Pso ist da eine Hilfe, aber man kann auch keine PsA haben, sondern eine andere rheumatische Erkrankung. Manchmal hat man auch beides.

Du siehst es ist nicht so einfach.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe nun die Ergebnisse zu ein paar Blutwerten bekommen. Diese sind insbesondere bezüglich BSG, CRP und Rheumafaktor unfällig.

Zwei Werte sind allerdings erhöht: der Harnsäurewert (450) und der Eisenwert (35,9)

Also auf eine Medikamenteneinnahme sowie sonstige Ess- und Lebensgewohnheiten kann ich das bei mir nicht zurückführen.

Viel kann man mit diesem Ergebnis jetzt nicht anfangen. Mit dem Arzt bin ich so verblieben, daß wir in ca. drei Monaten nochmal Blut abnehmen.

Link to comment
Share on other sites

Und wie kann ich als Laie feststellen, dass ich gesund bin? - Warum sagen die KK, dass man (gerade im fortgeschrittenen Alter) jährlich zur Vorsorgeuntersuchung gehen soll? Wenn doch jeder - lt. Barb - an seinem rundum Wohlfühlgefühl selbst feststellen kann, ob man gesund oder krank ist?

LG

Richard-Paul

Schon mal etwas von Vorsorge gehört? Soll ja schon so manches verhindert haben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo anywhere,

ich bin nur ein medizinischer Laie! Da ich aber meine 32 Blutwerte immer untersuchen lasse, habe ich mich ein wenig damit befasst. - Wegen Harnsäure (Harnstoff ist etwas anderes) solltest Du Deinen Arzt mal auf die Nieren ansprechen (unzureichende Harnsäureausscheidung über die Nieren). Mein Arzt meint, dass das vom Essen von zu viel Fett + Fleisch kommen kann [beides esse ich viel und trotzdem ist mein Wert in Ordnung].

Der Eisenwert: bei zu viel Eisen könnte eine Schädigung der Leber vorliegen. Eisen braucht der Körper für den Energiestoffwechsel. Eisen wird u.a. auch in einem Depot in der Leber angelegt. Mal den Arzt auf die Leber ansprechen.

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Hallo ihr Lieben, Ich bin der neue hier🙋‍♂️    bin männlich, 52 Jahre alt noch keine Diagnose.. ...
    PsA ohne Hautbeteiligung - Diagnose?
    Psoriasis arthropatica
    Hallo zusammen, ich bin gerade auf das Forum gestoßen - und möchte mich einmal vorstellen und vielleicht habt ihr...
    Blutwert
    Psoriasis arthropatica
    Hallo zusammen,   Ich war wieder zur Blutkontrolle und habe eben meine Ergebnisse bekommen. Der Rheumatol...
    Hallo an alle, seit vier Wochen nehme ich Hulio, da die Basistherapie mit Sulfasalazin ,außer Nebenwirkungen , ni...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.