Jump to content

Recommended Posts

So wie jedes Jahr im Herbst beklagt sich meine Kopfhaut auch dieses Jahr wieder und es juckt und schuppt dank der trockenen Heizungsluft mehr als in den wärmeren Jahreszeiten. Ich bin ja bekennenderweise den alternativen Methoden gegenüber nicht ganz abgeneigt und habe mal eine etwas andere Haarkur ausprobiert. Eigentlich wollte ich vor allem meine Haare pflegen, aber da meine Kopfhaut seither deutlich weniger Probleme macht, war die Sache ein doppelter Erfolg und ich dachte mir, vielleicht hilft's ja auch dem einen oder anderen hier.

 

Das Rezept:

 

2 Eier

2 EL Apfelessig

1TL Honig

 

Alles schön verquirlen, im feuchten Haar verteilen und 15-30 Minuten einwirken lassen (hatte es nur 5 Minuten drauf, aber je länger desto besser). Mit lauwarmem Wasser ausspülen, aber nicht zu warm, damit nix flockt. 

 

Ob man das vor oder nach dem Haare waschen macht, muss jeder selbst entscheiden. Ich hatte die Haare vorher (mit Seife) gewaschen und die Pampe danach anstatt einer Haarspülung aufgetragen, weil ich mir davon eine nachhaltigere Wirkung versprochen habe. Die Schuppen lassen sich danach sehr gut ablösen und bei mir juckt bis zur nächsten Wäsche (alle 2 Tage) auch nichts mehr. Wenn man die Kur vor dem Waschen aufträgt, kann man noch einen Schuss Olivenöl dazugeben, um die Pflegewirkung zu verstärken.

 

Viele Grüße und einen schönen Restsonntag,

 

Katharina

  • Upvote 3
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Noch ein verspäteter Nachtrag hier: Seit ein paar Wochen wasche ich meine Haare (und genaugenommen auch den Rest des Körpers) mit Schwefelseife und meine (Kopf-)Haut ist so ruhig wie schon lange nicht mehr. Da war's sogar im Sommer teilweise schlimmer. Vielleicht hilft es jemandem. :) 

 

Viele Grüße

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Catriona,

kannst Du eine bestimmte Schwefel-Seife besonders empfehlen? Riecht die Seife denn deutlich nach Schwefel? Und die Haare, wie riechen die so? ;)

 

Viele Grüße

 

Claudia

Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

 

ich hab die Seife in der Türkei gekauft, sie hat einen Stempel auf dem "Sifaver Kukurt" steht. Kukurt bedeutet wohl Schwefel, Sifaver ist der Sieder. Sie riecht relativ neutral nur nach Seife und ist auf Olivenölbasis hergestellt. Ich vermute, dass man genau die hier nicht kaufen kann, aber bei amazon, ebay, etsy etc. gibt es sicher Anbieter, die ähnlich kurze Listen von Inhaltsstoffen haben. Den Schwefel riecht man nur, wenn man sich anstrengt. An den Haaren kann ich davon gar nichts riechen, aber kann natürlich sein, dass meine Nase durch Essig- und Teebaumölexperimente abgehärtet ist. ;)

 

Viele Grüße

Katharina

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Mal wieder ein alternativer Tipp von mir, dieses mal allerdings ein wohlriechender. ;)

 

Weil ich zur Zeit dank Unistress und Ernährungssünden mitten in einem Schub stecke, aber keinen Nerv habe, mich selber ans mischen zu machen, benutze ich im Moment mit Begeisterung die Produkte von Khadi. Meine Obsession hat mit dem Amla Shampoo und Haaröl angefangen, was meinen zum Glück sehr moderaten Befall auf dem Kopf völlig unter Kontrolle gebracht hat. Es juckt und schuppt kein bisschen mehr auf meinem Haupt und es wachsen viele neue Härchen. Ich hatte mir die beiden Sachen ursprünglich nicht explizit wegen der Pso, sondern wegen Haarausfall gekauft und hab so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Firma hat allerdings sowohl ein Shampoo, als auch ein Balsam-Haaröl gegen Schuppen im Angebot. Dazu kann ich allerdings nichts weiter sagen, da ich beides nicht getestet habe. 

 

Weil ich so begeistert von den Haarsachen war, hab ich mir auf gut Glück noch ein Gesichts- und Körperöl und eine Maske gegönnt. Auch beides nicht explizit für Problemhaut, aber die Stellen, die ich im Gesicht hatte, sind inzwischen auch unsichtbar!  :cool:

 

Vermutlich sollte ich nach meinem Begeisterungsausbruch betonen, dass ich nicht für die Firma arbeite und auch kein Geld für Werbung bekomme... ;)

Ich habe die Produkte deswegen getestet, weil ich dank meiner Neurodermitis eigentlich alles, was Alkohol oder Paraffin/Petroleum enthält, besser nicht an meine Haut lasse. Ob man die Khadi Sachen verträgt, ist natürlich auch ein bisschen ein Glücksspiel, weil statt der synthetischen Stoffe einiges an natürlichen Wirkstoffen wie u.a. Neem oder Kurkuma drin steckt. Allerdings sind die alle aufgelistet, wenn man also weiß, wo die eigenen Unverträglichkeiten liegen, hält sich das Risiko einer allergischen Reaktion in Grenzen.

 

Zum Geruch muss man anmerken, dass es eine indische Firma ist und die Produkte auch so riechen. Mir persönlich liegen Patchouli, Sandelholz & Co, aber wem das zu heftig ist, der sollte besser die Finger davon lassen.

 

Begeisterte Grüße,

Katharina

Edited by Catriona
Link to post
Share on other sites

Noch ein Nachtrag: ich bin - abgesehen von der tollen Wirkung auf meine Haut - auch deswegen so angetan von dieser Firma, weil sie ohne Tierversuche und Kinderarbeit produzieren, Wert auf fairen Handel legen und viele ihrer Produkte das BDIH Siegel haben. 

 

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Gerne! :) Hoffentlich helfen sie jemandem. Ich finde es ehrlich gesagt immer auch ein bisschen therapeutisch, aufzuschreiben, was einem selbst hilft und was nicht. Und wenn andere noch davon profitieren können, umso besser. 

 

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites
  • 9 months later...

Mal wieder ein Tipp für den Kopf...

Ich hatte eine ganze Weile meine Schuppen auf dem Kopf mit Shampoo und Öl von Khadi im Griff, aber irgendwann hat beides leider nicht mehr geholfen, weil meine Kopfhaut (genauso wie der Rest des Körpers) immer mal wieder eine Abwechslung braucht. Danach hat mir MooGoo Shampoo, Conditioner und Scalp Cream gut geholfen. Ich wollte dann wieder zu Khadi zurück, aber irgendwie stört mich der Geruch zur Zeit zu sehr. Also hab ich, nachdem es mir empfohlen wurde, das feste Shampoo "Nessi" von Sauberkunst ausprobiert. Nach dem ersten mal waschen hat die Kopfhaut erstmal nur gekribbelt, weil wohl unter anderem Minzöl in dem kleinen Klotz verarbeitet ist, aber das Jucken war schon deutlich vermindert. Nach nun etwa zwei Wochen sind nur noch wenige kleine Schuppen übrig und das Jucken ist auf ein Minimum reduziert. Das verwendete Tensid und die enthaltenen Kräuter und ätherischen Öle sind anscheinend genau das, was meine Kopfhaut zur Zeit braucht, auch wenn der kühlende Effekt der Minze gewöhnungsbedürftig ist. Sole ist übrigens auch drin, wer also gute Erfolge mit Salz-Shampoos hatte, dem dürfte das auch helfen. Anstatt von SLS ist SLSA drin, das trocknet die Haut nicht so aus und ist für Leute interessant, denen die Reinigung mit SLS zu aggressiv ist und die nicht mit Seife waschen wollen oder können. :) 

Viele Grüße und gute Besserung

Link to post
Share on other sites

Die Inhaltsstoffe von Nessi sind übrigens: 

INCI: Sodium Lauryl Sulfoacetate (SLSA), Moroccan Lava Clay, Hanföl (Cannabis sativa seed oil), Klettenwurzelöl (Arctium Majus Extract), Aqua/Maris Sal (Sole), Brennesselblätter (Urtica dioica), Aloe Barbadensis Leaf Juice, Lysolecithin, Mischung ätherischer Öle (Parfum: Linalool, Citronellol, Geraniol, Limonene, Citral)

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo, derzeit keinen Juckreiz auf dem Kopf durch das Haaröl von Khadi. 

Riecht gut und lässt sich dank Pipette gut auftragen. Sehr gutes Auswaschen. Kein ekliges Fettgefühl in den Haaren.

 

LG

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Kringelblümchen

Soo, ich habe heute den noch schönen Tag genutzt, um eine Radtour nach Werder/Havel zu machen und bei Sauberkunst zu stöbern. Jetzt habe ich mich mit drei verschiedenen festen Shampoos, darunter Nessi, bewaffnet, außerdem noch zwei verschiedene Shea Mousse und einige andere Seifchen mitgenommen, ist ja bald Ostern... eins ist gewiss, in dem Laden wird man schnell arm! ;-)

Da bin ich jetzt mal gespannt, wie Kopf und Körper das so finden. Riechen tut alles jedenfalls schonmal sehr gut.

Zu Khadi noch ein Wort: ich liebe die Haarfarbe, vor allem wegen der Farbe! Vertragen tu ich sie auch ganz gut.  Das Amla Shampoo von Khadi vertrage ich dagegen genausowenig wie die Sorion Salbe. Komisch eigentlich, ist überall dasselbe drin, ich nehme an, ich komme mit Neem nicht klar - vielleicht ist in der Farbe da nur sehr wenig von drin.

Ich werde dann mal berichten, wie die Seifen alle so in meinem Test abschneiden.

Liebe Grüße vom

Kringelblümchen

Link to post
Share on other sites

Hallo Kringelblümchen.

schön, daß Du einen Laden gefunden hast, wo Deine Geldbörse schlanker werden konnte. Die Sorion-Salbe  hatte ich auch nicht vertragen. Dann wünsche ich Dir ganz viel Erfolg mit den anderen guten Sachen. Nach der Khadi-Haarfarbe suche ich bei uns schon eine Weile, also Drogerien und Bioladen. Nix zu machen. Zu DDR-Zeiten war ich mal im Werder-Havelland und war ganz begeistert. Vielleicht komme ich noch mal in diese schöne Ecke.  LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Hallo Kringelblümchen,

ich drück Dir die Daumen, dass Du die Sachen gut verträgst bzw sie im besten Fall auch noch helfen! Vermutlich würde ich auch einen Haufen Geld in dem Laden liegen lassen, ich find ja schon den Onlineshop fies... :) Ich bin mal gespannt welche bei Dir den Praxistest bestehen werden! Außer Nessi hab ich von den Shampoos noch den Bar mit Sandelholz, Hautnah, Mango Lassi und Rosenstolz getestet. Sandelholz geht auch ganz gut, aber nicht dauerhaft, weil er zu sehr austrocknet (ich mag den herben Geruch), Hautnah hab ich leider gar nicht vertragen, obwohl gerade der ja die Haut nicht reizen soll, Mango Lassi macht tolles Volumen, aber reizt nach ein paar Anwendungen die Haut ein bisschen und Rosenstolz ging leider auch überhaupt nicht, vermutlich wegen dem Parfum... Das Shea Mousse reizt mich auch, bei der nächsten Bestellung kommt da auch die ein oder andere Probe mal mit zum testen, aber ich warte mal lieber erst ab, was Du dazu berichtest. :) Die Seifenproben die bei den Bestellungen immer dabei waren hab ich bisher alle nicht so gut vertragen, wahrscheinlich auch wieder wegen der Duftstoffe. Dieses ewige Testen macht ja einerseits Spaß, aber manchmal finde ich es einfach nur frustrierend! 

Ich glaub in den Khadi Farben sind nur die pulverisierten Neemblätter drin und im Shampoo wahrscheinlich das Öl - zumindest würde das erklären, warum Du das eine, aber nicht das andere verträgst.

 

Hallo Waldfee, 

die Khadi Produkte kann man auch direkt bei der Firma bestellen, oder auch bei amazon, falls Dir das weiterhilft...

 

Liebe Grüße und schöne Ostern euch beiden! :) 

 

Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Das hier ist meine Ausbeute... :rolleyes: Davon waren drei kleine Seifen geschenkt.

Was ich am Körper nicht vertrage, geht eigentlich für die Hände immer.

Catriona, ich erzähl dir dann, was die Mousse so macht. :-)

Euch auch frohe Ostern!

tmp_31351-20170410_2150421229639120.jpg

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Hanara
      By Hanara
      Hallo zusammen,
      Ich hoffe, ich bin richtig hier.
      Ich bin anfang 20 und seit fast 2 Jahren habe ich Probleme mit sehr stark juckender Kopfhaut. Die Kopfhaut iszt eher trocken und schuppt auch, die Schuppen sind klein, manchmal sogar eher eine Art Belag, und weißlich. Wenn ich meine Kopfhaut nicht gerade aufgekratzt habe, ist sie hell und hat wenig Rötungen, auch wenn es tierisch juckt!
      Am restlichen Körper habe ich auch recht trockene Haut, aber jucken tut es dort viel weniger. Ich war mal vor einiger Zeit beim Hautarzt, der sich das gar nicht richtig anschaute und nur meinte, wahrscheinlich Neurodermitis.
      Seitdem habe ich so gut wie alles ausprobiert: Kortison, Anti-Schuppenshampoo, Naturshampoo, Heilerde, Haarseife, gar kein Shampoo, Linolashampoo, Ureashampoo, Totes Meer Shampoo, Babyshampoo, Aloe Vera Gel, verschiedene Öle usw. ALle Shampoos waren natürlich ohne Silikone, die meisten auch ohne Duft und Konservierungsstoffe. Nichts hat mir so wirklich geholfen, auf Dauer schon gar nicht Seit ein paar Monaten wasche ich mit der Dermasence Wasch- und Duschlotion, es war ok, wurde zumindest nicht schlimmer. Aber seit ein paar Tagen wird es auch damit wieder schlimmer, ich kratze permanent und habe viele Schuppen. Es ist einfach unangenehm!
      Ich überlege, ob es vielleicht Schuppenflechte sein könnte, auch wenn man keine Krusten sieht? Meine Mutter hat ebenfalls Schuppenflechte...
      Über Hilfe, Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar!
      Liebe Grüße
      Hanara
    • Hotaru
      By Hotaru
      Hallo alle miteinander!

      Dies ist mein erster Beitrag hier in dem Forum.

      Kurz zu meiner Person:
      Ich bin 26 Jahre und leide seit ich 18 bin an Morbus Crohn. Habe lange Zeit Cortison genommen bis zum Jahr 2009. Nach Beendigung der Cortison-Einnahme fing das Problem mit der Schuppenflechte am Kopf an. Vom Nacken wanderte es über die Kopfseite, vom hinteren Kopfteil immer weiter nach vorne.
      Ich war auch schon bei 3 Hautärzten, folgende Salben und Tinkturen habe ich bereits benutzt aber nichts hat geholfen:
      Cortision-Salben aus der Apotheke angerührt Daivobet Terzolin Ciclucutan Psorimed Nun habe ich vom Arzt Daivonex und und Clarelux Schaum verschrieben bekommen, gehe ich morgen in die Apotheke abholen.

      Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Das Ganze belastet mich wirklich sehr.
      Das Jucken auf dem Kopf macht mich Wahnsinn, dann kratze ich und alles fällt auf die Schulter.

      Nachdem ich die o.g. Salben und Tinkturen auf meinem Kopf einwirken gelassen habe fange ich an die Schuppen vom Kopf zu kratzen und wenn ich dann Wasser zum Haare waschen über den Kopf laufen lasse brennt es wie Feuer.

      Was gibt es noch für Alternativen die das Ganze vll. etwas lindern? Olivenöl habe ich mir ebenfalls schon auf den Kopf geschmiert.
      Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe das Gefühl die Ärzte wissen selber nicht was sie da eigentlich machen.

      Ich habe keine Lust weiter Cortison Präparate zu nehmen, damit wird es nur vorrübergehend gut aber nicht auf die Dauer.

      Vielleicht hat der ein oder andre von euch einen guten Rat.

      LG Hotaru
    • Jazz230589
      By Jazz230589
      Hallöchen,
      ich habe mir heute obiges Produkt gekauft. Überraschenderweise wurde der Juckreiz tatsächlich sofort gelindert, nicht langfristig, aber gerade für unterwegs ist das Fluid sehr praktisch und bei weitem nicht so klebrig wie Calcipotriol! Für ein SOS also gut zu besitzen

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.