Jump to content

politische Bildung - erklärung


Danila
 Share

Recommended Posts

Christdemokrat:

Sie besitzen zwei Kuehe. Ihr Nachbar besitzt keine.

Sie behalten eine und schenken Ihrem armen Nachbarn die andere. Danach

bereuen Sie es.

Sozialist:

Sie besitzen zwei Kuehe. Ihr Nachbar besitzt keine.

Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese Ihrem Nachbarn. Sie

werden

gezwungen, eine Genossenschaft zu gruenden, um Ihrem Nachbarn bei der

Tierhaltung zu helfen.

Sozialdemokrat:

Sie besitzen zwei Kuehe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie fuehlen sich

schuldig, weil Sie erfolgreich arbeiten. Sie waehlen Leute in die

Regierung, die

Ihre Kuehe besteuern. Das zwingt Sie, eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern

bezahlen zu koennen. Die Leute, die Sie gewaehlt haben, nehmen dieses Geld,

kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fuehlen sich

rechtschaffen. Udo Lindenberg singt fuer Sie.

Freidemokrat:

Sie besitzen zwei Kuehe. Ihr Nachbar besitzt keine. Na und?

Kommunist:

Sie besitzen zwei Kuehe. Ihr Nachbar besitzt keine.

Die Regierung beschlagnahmt beide Kuehe und verkauft Ihnen die Milch.

Sie stehen stundenlang fuer die Milch an. Sie ist sauer.

Kapitalist:

Sie besitzen zwei Kuehe. Sie verkaufen eine und kaufen einen Bullen,um eine

Herde zu zuechten.

EU Buerokratie:

Sie besitzen zwei Kuehe.

Die EU nimmt ihnen beide ab, toetet eine, melkt die andere, bezahlt

Ihnen eine Entschaedigung aus dem Verkaufserloes der Milch und

schuettet diese dann in die Nordsee.

Amerikanisches Unternehmen:

Sie besitzen zwei Kuehe.

Sie verkaufen eine und leasen sie zurueck.

Sie gruenden eine Aktiengesellschaft.

Sie zwingen die beiden Kuehe, das Vierfache an Milch zu geben. Sie

wundern sich, als eine tot umfaellt. Sie geben eine Presseerklaerung

heraus, in der Sie erklaeren, Sie haetten Ihre Kosten um 50% gesenkt. Ihre Aktien

steigen

Franzoesisches Unternehmen:

Sie besitzen zwei Kuehe. Sie streiken, weil sie drei Kuehe haben wollen.Sie

gehen Mittagessen. Das Leben ist schoen.

Japanisches Unternehmen :

Sie besitzen zwei Kuehe. Mittels modernster Gentechnik erreichen sie,

dass die Tiere auf ein Zehntel ihrer urspruenglichen Groesse reduziert werden und

das Zwanzigfache an Milch geben. Jetzt kreieren sie einen cleveren

Kuh-Cartoon, nennen ihn Kuhkimon und vermarkten ihn weltweit.

Deutsches Unternehmen:

Sie besitzen zwei Kuehe. Mittels modernster Gentechnik werden die

Tiere Re-Designed, so dass sie alle blond sind, eine Menge Bier saufen, Milch von

hoechster Qualitaet geben und 160 km/h laufen koennen. Leider fordern die Kuehe

13 Wochen Urlaub im Jahr.

Britisches Unternehmen:

Sie besitzen zwei Kuehe. Beide sind wahnsinnig.

Italienisches Unternehmen:

Sie besitzen zwei Kuehe, aber sie wissen nicht, wo sie sind. Waehrend sie, sie

suchen, sehen sie eine schoene Frau. Sie machen Mittagspause.

Das Leben ist schoen.

Link to comment
Share on other sites


Ich habe auch noch was ;)

Unternehmensberater

Es war einmal ein Schäfer, der in einer einsamen Gegend seine Schafe hütete.

Plötzlich tauchte in einer großen Staubwolke ein nagelneuer grauer Audi TT auf und hielt direkt neben ihm. Der Fahrer des TT, ein junger Mann in Brioni-Anzug, Cerutti-Schuhen, Ray-Ban-Sonnenbrille und einer YSL-Krawatte steigt aus und fragt ihn:

"Wenn ich errate, wie viele Schafe sie haben, bekomme ich dann eines?"

Der Schäfer schaut den jungen Mann an, dann seine friedlich grasenden Schafe und sagt ruhig: "In Ordnung."

Der junge Mann parkt den TT, verbindet sein Notebook mit dem Handy, geht im In-ternet auf eine NASA-Seite, scannt die Gegend mit Hilfe seines GPS-Satellitennavigationssystems, öffnet eine Datenbank und 60 Excel-Tabellen mit einer Unmenge Formeln. Schließlich druckt er einen 150-seitigen Bericht auf seinem High-Tech-Minidrucker, dreht sich zu dem Schäfer um und sagt: "Sie haben hier exakt 1586 Schafe."

Der Schäfer sagt: "Das ist richtig, suchen Sie sich ein Schaf aus."

Der junge Mann nimmt ein Schaf und lädt es in den TT ein. Der Schäfer schaut ihm zu und sagt: "Wenn ich ihren Beruf errate, geben Sie mir das Schaf dann zurück?“

Der junge Mann antwortet: "Klar, warum nicht."

Der Schäfer sagt: "Sie sind ein Unternehmensberater."

"Das ist richtig, woher wissen Sie das?", will der junge Mann wissen.

"Sehr einfach", sagt der Schäfer, "erstens kommen sie hierher, obwohl sie niemand hergerufen hat. Zweitens wollen Sie ein Schaf als Bezahlung dafür haben, dass Sie mir etwas sagen, was ich ohnehin schon weiß, und drittens haben Sie keine Ahnung von dem, was ich mache. Und jetzt geben Sie mir meinen Hund wieder!"

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.