Jump to content

Woogie

Recommended Posts

Hi sollte wer von euch Bekannte aus Indien haben, die ab und an mal heim fliegen und wieder kommen, lasst euch "Atrisor" Salbe mitbringen, da kostet eine Tube (50g) ca 2€. Die hat so ziemlich die selben Inhaltsstoffe wie die Sorion. 
Darauf gekommen sind Elter meiner Ex Freundin als sie im Ayurveda Urlaub in Indien waren und den Arzt vor Ort auf Sorion angesprochen hatten. Da Sorion dort unten nicht zu bekommen war, gab er Ihnen Atrisor mit, was den Inhaltsstoffen von Sorion gleich kam. Nur das diese eben weit günstiger ist. Ich hatte letztes Jahr mit einigen Indern zusammen gearbeitet im IT Bereich die mir alle wenn sie im Urlaub waren ein paar Packungen mit gebracht hatten. Ich nutze die Sorion schon eine ganze Weile und die Atrisor auch und hatte bisher nie bessere Ergebnisse mit einer Kortison Creme. 

Ich kann auch inzwischen nach bestimmt 3-4 Jahren keine Nachteile von der Sorion bestätigen. War hier deshalb auch eine lange Zeit garnicht mehr online. Meine PSO geht zwar davon nicht weg, aber ist bei weitem besser als sie vorher war. Selten, dass ich mal stark Schuppige Stellen hab. Eher glatt und rosa. :)

Link to post
Share on other sites

Ich würde freiwillig nichts aus Indien nehmen/einnehmen, was leider utopisch ist. Mir reicht schon das viele Firmen ihre Produktion nach China und Indien verlegt habe. Dass das nicht immer ohne Probleme ist, geht ja gerade durch die Medien. Ich würde es begrüßen wenn einige Produktionen wieder nach Europa zurück kommen.

Es ist nicht nur für uns besser, sondern auch für die Länder, denn dort wird oft mit den Produktionsrückständen die Umwelt verseucht.

Gruß Lupinchen

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Hi @Woogie

Danke fürs Aufschreiben deiner Erfahrungen.

Ich habe kurz geguckt, was ich über die Inhaltsstoffe von Atrisor finden kann. Beim Hersteller ist da nicht viel zu holen, das finde ich dann nicht sehr seriös. Aber woanders las ich, dass darin der (oder das?) Neem fehlt, der in Sorion enthalten ist. Wem Neem wichtig ist, der sollte das wissen.

Ich nutze derzeit Sorion sensitiv, um möglichst lange nicht wieder mit meinem innerlichen Medikament anfangen zu müssen. Bislang funktioniert es gut.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich nutze beide Cremes, wobei meine große Sorion nun leer ist und ich noch 20 Packungen von der Atrisor da habe. Ich nutze diese aber schon seit fast zwei Jahren gelegentlich, meist einmal am Tag. Komme mit beiden Salben gut klar.
Auf Youtube gibts auch ein "Werbevideo" zur Salbe.
https://www.youtube.com/watch?v=NdgCKo2frhs

Ich nehme seit 2012 garkeine anderen Medikamente, durch Fumaderm ist meine Leber auf fast das doppelte angewachsen und seit dem meide ich Ärzte die meinen ich sei deren Versuchskaninchen. 
War damals in der LMU in München beim Proff. Prinz wie mir alle dort sagten das macht der Leber nichts. Ich hab das Fumaderm dann auf anraten meines Hausarztes abgesetzt, nachdem meine Werte schlechter wurden und der beim Ultraschall nicht begeistert war.  

 

Link to post
Share on other sites

Hast du denn bei den Inhaltsstoffen noch weitere Unterschiede gefunden, also irgendwas, was in der einen drin ist, in der anderen aber nicht?

Link to post
Share on other sites

@Claudia

ja ich hab mal beide verglichen, bei der Sorion steht nicht dabei wie viel Gramm das je sind. 



Sorion: 
Cocos nucifera oil (Kokusnus Öl)
Curcuma longa rhizome (Kurkuma Extrakt)
Rubia cordifolia root & stem extracts (Färberkrapp Extrakt)
Wrightia tinctoria leaf oil (Färberoleanderöl)
Paraffin
Azadirachta indica bark & leaf extract (Niembaum)
Petrolatum
Parfum (Duftstoffe)
BHA (Buthylhydroxyanisol)
Titanium dioxide (Titandioxid)

Atrisor (10g) : 
Cocos nucifera 8ml
Curcuma longa 1gm

Rubia cordifolia 1gm
Wrightia tintoria 1gm
Holostemma ada-kodien 5gm (Holostemma (Gattung -> Apocynaceae))
Hydnocarpus wightiana 1ml (Hydnocarpus wightiana oder Chaulmoogra ist ein Baum aus der Familie der Achariaceae)
Beeswax/base (Bienenwachs)

 

Ich hab auch Atrimed angeschrieben und nach den Unterschieden gefragt. 
Bei der Atrisor steht als Anwendungsgebiet aber nur Psoriasis drauf. 
Plaque, Palmoplantar, Scalp, cracked Feed and other types of Psoriasis. 
Währenddessen auf der Sorion ja mehr oder weniger bei trockener, juckender und schuppiger Haut, und Ekzeme hatte ich mal noch im Kopf.  

Edited by Woogie
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Guest Wolfofmedical
      By Guest Wolfofmedical
      Hallo!
      Warum wird die Sorioncreme, welche auf Amazon so extrem positiv bewertet wird, so selten von Hautärzten empfohlen?
      Ich selbst konnte meine Pso geschätzt über 95% reduzieren?
       
      Danke und liebe Grüße 
       
       
    • Helferlein
      By Helferlein
      Die Sorion Creme sensitive ist sozusagen die Schwester der Sorion Creme, aber


      ohne Parfüm
      ohne Vaseline und Mineralöle
      zusätzlich mit kalt gepresster Shea-Butter
      einer höheren Konzentration der natürlichen Inhaltsstoffe
      Der Hersteller lobt sie aus als

    • Helferlein
      By Helferlein
      Die Sorion-Creme wurde von Nutzern des Psoriasis-Netzes getestet. Du kannst ihre Erfahrungen in unserem Forum nachlesen. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse findest du in unserem Artikel "Sorion-Creme im Test".
      Was ist Sorion Creme?
      Die Creme hat ihren Ursprung in der Ayurveda-Medizin. Die unterscheidet für gewöhnlich drei Konstitutionstypen, die bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind (Vata, Pitta und Kapha). Und so unterscheidet sich auch die Therapie einer Krankheit je nach Typ. Die Sorion-Creme soll jedoch bei jedem Typ einsetzbar sein.Sie wird in Indien schon lange bei strapazierter Haut und begleitend bei Hauterkrankungen eingesetzt. In Europa wird sie um Niem angereichert und von der Firma Berlindo International vertrieben. Deren Geschäftsführer Peter Rühe beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit Ayurveda.
      Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Sorion-Creme sind Niem, Gelbwurz (auch bekannt als Curcuma), Färberwurzel und Sweet Indrajao.
      Niem stammt vom Niembaum. Von diesem werden verschiedene Teile genutzt. Sie sollen gegen Bakterien und Pilze wirken und die Haut pflegen. Curcuma werden entzündungshemmende Wirkungen nachgesagt. Die Ayurveda-Medizin setzt es bei Wunden oder Ausschlägen ein. Die Färberwurzel soll die Haut pflegen und ist für die Regulierung des pH-Wertes zuständig. Sweet Indrajao wird in der Ayurveda-Medizin gegen diverse Hautkrankheiten eingesetzt – unter anderem gegen die Schuppenflechte. In der Sorion-Creme sind außerdem Vaseline, Kokosöl und Wachse enthalten.Die Creme ist frei von Konservierungsstoffen. Sie enthält Parfüm.
      Was soll die Sorion-Creme bewirken?
      Die Creme soll den pH-Wert der Haut regulieren und sie erfrischen. Außerdem wirkt sie laut Vertreiber entzündungshemmend und regenerierend. Die Inhaltsstoffe sollen dafür sorgen, dass gerötete, raue, gereizte Haut sofort (!) und lang anhaltend gelindert wird.Sorion soll auch für empfindliche Haut gut verträglich sowie für juckende und schuppige Haut geeignet sein.
      Weitere Informationen über die Creme hält der Vertreiber auf seiner Internetseite bereit. Das Produkt ist dort, in Apotheken und bei Versendern wie Amazon erhältlich. Die Creme gibt es inzwischen in mehreren Größen – 10 ml zum Ausprobieren und immer dabeihaben, 50 ml für den täglichen Gebrauch und 150 ml für alle, die größere Hautbereiche damit behandeln wollen oder müssen.
      Wie wird die Creme angewendet?
      Wichtig: Wenn die Haut stark geschuppt und gerötet ist, wird das Produkt nur aufgetragenen und nicht eingerieben.Auf offenen oder infizierten Rissen ist die Sorion-Creme nur mit Vorsicht zu genießen.
      Wer in die Sonne gehen will, sollte zwischen der Anwendung der Creme und dem Sonnenbad einige Zeit vergehen lassen.
      Augen und Schleimhaut freuen sich nicht über den direkten Kontakt mit der Sorion-Creme.
      Die Creme ist sehr ergiebig – das kann die Redaktion bestätigen. Teilnehmer der Selbsthilfegruppe Psoriasis Forum Berlin e.V. berichteten von einer guten entschuppenden Wirkung. Die Wirksamkeit wurde von ihnen unterschiedlich beurteilt, aber die ist schließlich bei jedem Produkt von Psoriatiker zu Psoriatiker verschieden.
      Die Sorion-Creme soll kühl und trocken gelagert werden – und außerhalb der Reichweite von Kindern.
      Informationen des Herstellers
      Die Sorion-Creme ist eine Repaircreme bei trockener, juckender oder schuppiger Haut. Auch zur Pflege bei Schuppenflechte geeignet. Reguliert den pH-Wert.Es ist ein ayurvedisches Naturprodukt. In Indien setzt man Sorion zur täglichen Pflege von strapazierter Haut und zur therapiebegleitenden Hautpflege ein, denn Sorion reguliert den pH-Wert, erfrischt und verjüngt die Haut. Sorion wirkt außerdem entzüngungshemmend und regenerierend. Die ayurvedischen Inhaltsstoffe lindern rauhe, gerötete und gereizte Haut mit sofortiger und langanhaltender Wirkung. Aufgrund der speziellen Kombination von Niem, Gelbwurz, Färberwurzel und Sweet Indrajao ist Sorion auch bei empfindlicher Haut gut verträglich und für juckende und schuppige Haut geeignet. Für die therapiebegleitende Hautpflege, bspw. bei Schuppenflechte (Psoriasis), empfiehlt sich die Repair- und Schutzcreme ebenfalls.
      Wichtige ayurvedische Inhaltsstoffe
      Azadirachta (Niembaum)
      Die verschiedenen Pflanzenteile des Niembaums werden in Indien seit 2000 Jahren gegen eine Vielzahl von Unpässlichkeiten und Krankheiten eingesetzt. Sie wirken antibakteriell, antifungal und hautpflegend. Einsatzbereiche sind u.a. Hitzebläschen, Eiterbeulen, offene Wunden, Lepra und div. Hautbeschwerden.Curcuma Longa (Gelbwurz)
      In Indien ist die Verwendung von Kurkuma seit 4000 Jahren belegt. Gelbwurz galt als heilig und gehörte bereits damals zu den wichtigsten Heilpflanzen. Gelbwurz weist antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen auf. In der ayurvedischen Medizin wird Kurkuma u.a. zur Behandlung von Wunden und Ausschlägen eingesetzt sowie zur Pflege der Haut.Rubia Cordifolia (Färberwurzel)
      Die Färberwurzel wird traditionell im Ayurveda u.a. bei Hauterkrankungen und Juckreiz verabreicht. Die Färberwurzel pflegt die Haut und reguliert den pH-Wert. Sie wird zur Behandlung von gutartigen und bösartigen Geschwulstbildungen eingesetzt, ebenso wie bei äußerlichen Entzündungen und Verbrennungen.Wrightia tinctoria extract (Sweet Indrajao)
      Sweet Indrajao findet Anwendung im Ayurveda u.a. bei der Behandlung verschiedener Hautkrankheiten, wie z.B. Hämorrhoiden, Herpes, Schuppenflechte, unspezifischer Hautentzündungen, Allergien und Neurodermitis. Es wirkt hautpflegend und pH-regulierend.Weitere Hinweise
      Nur äußerlich anwenden. Bei stark schuppiger und geröteter Haut Creme nur auftragen, nicht einreiben. Nicht auf offene Wundflächen oder infizierte Risse auftragen. Direktes Sonnenlicht sollte direkt nach dem Auftragen vermieden werden. Augen- und Schleimhautkontakt vermeiden. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, können Farbe und Konsistenz variieren, was die Wirksamkeit nicht beeinträchtigt. Außer Reichweite von Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.